Log!cal

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Log!cal
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 550
Entwickler T. Brockhage
Verleger Rainbow Arts
Musiker Rudolf Stember
HVSC-Datei MUSICIANS/S/Stember_Rudolf/Logical.sid
Release 1991
Plattform(en) C64, Atari ST, Amiga, IBM PC
Genre Denkspiel, Puzzle
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.31 Punkte bei 16 Stimmen (Rang 238).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
64er 8 Ausgabe 9/91
C64Games 6 4. Februar 2011 - "gut" - 2101 downs
Lemon64 7,3 4. Februar 2011 - 10 votes
Kultboy.com 8,41 4. Februar 2011 - 12 votes
ZZap64 86% Ausgabe 8/91

Beschreibung[Bearbeiten]

Bei diesem Spiel dreht sich alles um verschiedenfarbige Kugeln (im wahrsten Sinne des Wortes). Die Grundidee besteht darin, dass während im oberen Bereich immer neue farbige Kugeln (Rot, Gelb, Grün, Blau) ins Spielfeld gelangen, man jeweils vier gleichfarbige in ein Drehrad unterbringen muss. Sobald ein Drehrad gefüllt ist, "explodiert" dieses (ausgebrannte Drehräder erscheinen in den Mulden dunkel), das Rad ist wieder frei und kann auch weiter benutzt werden. Wenn jedes Drehrad eines Levels einmal zur Explosion gebracht worden ist, gilt der Level als gelöst. Zusätzlich gibt es natürlich eine Zeitbegrenzung in der eine Kugel in der "Einlaufschiene" rollen darf. Und da dies nicht genügt sind noch weitere Gemeinheiten wie eine Zeitbegrenzung für das Lösen eines Levels, Farbstopper die nur Kugeln gleicher Farbe durchlassen, Farbwechsler die Kugeln umfärben, Richtungspfeile die wie Einbahnstraßen wirken, Ampeln die vorgeben mit welcher Farbe Drehräder zuerst gefüllt werden müssen, horizontale und vertikale Teleporter u.v.m vorhanden.

Gestaltung[Bearbeiten]


... von einfach bis zu fast nicht zu lösen, alles vorhanden ...
... Level 1, hier sieht ja alles noch wohlgeordnet aus ...


Ein auf einer neuen Spielidee basierendes Spielprinzip das grafisch und spieltechnisch gut umgesetzt wurde. Auch die Bedienung mittels Joystick ist präzise. Die Schwierigkeit der insgesamt 99 Level steigert sich langsam aber stetig so dass der Spielspaß lange erhalten bleibt. Die Highscoreliste wird gespeichert.

Hinweise[Bearbeiten]

Spielelemente[Bearbeiten]

Teleporter
Drehrad
... Teleporter ...
... Drehrad ...
Richtungspfeil
Ampel
... Richtungspfeil ...
... Ampel ...
Sanduhr
Farbvorgabe
... Sanduhr ...
... Farbvorgabe ...
Farbstopper
Kugelvorhersage
... Farbstopper ...
... Kugelvorhersage ...
Farbwechsler
Rollanzeige
... Farbwechsler ...
... Rollanzeige ...

Die Rollanzeige
Diese findet man in allen Leveln. Sie zeigt an wie viele Kugeln sich gleichzeitig derzeit innerhalb des Röhrensystems bewegen. Sobald sich vier Kugeln bewegen kann keine weitere aus einem Drehfeld heraus geschossen werden solange nicht wieder eine in einem Drehfeld untergebracht worden ist.

Die Sanduhr
Sie befindet sich in sehr vielen Leveln (im Spielfeld integriert) und stellt eine Zeitbegrenzung dar woraus folgt, das auch keine Zeitbegrenzung besteht wenn sich keine Sanduhr im Level befindet. Diese Levellösungs-Zeitbegrenzung darf aber nicht mit der Einlaufsschienen-Zeitbegrenzung verwechselt werden die durch einen sich langsam aufbauenden schraffierten Balken innerhalb der Einlaufschiene angezeigt wird.

Die Farbstopper
Diese Spielelemente lassen nur Kugeln der angezeigten Farbe passieren Farbstopper können in allen vier Farben auftauchen.

Die Farbwechsler
Farbwechsler färben (wie der Name schon sagt) unter ihnen vorbei rollende Kugeln in der angezeigten Farbe um. Auch sie können in allen vier Farben vorkommen.

Die Richtungspfeile
Richtungspfeile haben zwei Funktionen: Erstens lenken sie Kugeln die in Pfeilrichtung kommen um, zweitens wirken sie wie "Einbahnstraßen", da sie der Pfeilrichtung entgegenlaufende Kugeln zurück stoßen. Ganz besonders vorsichtig sollten Sie sein wenn Sie eine Kugel in eine Einbahnstraße hinein schießen an deren Ende ein Farbstopper steht. Sollte die Farbe der Kugel nicht der Farbe des Farbstoppers entsprechen wird sie "festhängen".

Teleporter
Es gibt in jeden Level maximal einen senkrechten und einen waagrechten Teleporter. Dabei gehören immer die beiden senkrechten und die beiden waagrechten Teleporter zusammen.

Ampel
Dieses Level-Element legt die Farbreihenfolge fest in der die Drehräder gefüllt werden müssen. Also zuerst ein Rad mit der Farbe füllen das die oberste Kugel in der Ampel anzeigt u.s.w. Ist die Ampel zum Beispiel von oben nach unten mit den Farben rot, gelb, grün gefüllt, müssen Sie nacheinander ein Drehrad mit roten, dann eines mit gelben und schließlich eines mit grünen Kugeln füllen.

Farbvorgabe
Dieses Element wurde für wahre Tüftler erfunden und stellt sozusagen die "Königsklasse" dar (Deshalb taucht es auch erst in späteren Leveln auf). Es zeigt Ihnen, dass Drehräder nun nicht mehr wie sonst mit vier gleichfarbigen Kugeln zu füllen sind, sondern mit Kombinationen die in dem Element dargestellt sind. Von Zeit zu Zeit verschwinden die Farbkugeln aus dem Element und dann können die Drehräder wie gehabt mit gleichfarbigen Kugeln gefüllt werden.

Die Kugelvorhersage
In einigen Leveln taucht dieses hilfreiche Element auf und ermöglicht es Ihnen vorausschauender zu agieren. Es zeigt immer die Farbe der nächsten Kugel an.

Bedienung[Bearbeiten]

  • Joystick links, vor, rechts und zurück = Cursor bewegen
  • Feuerknopf drücken = Drehrad unter Cursor 90 Grad nach links rotieren
  • Joystick links, vor, rechts und zurück und Feuerknopf drücken = Kugel in Joystickrichtung aus Drehrad unter Cursor abschießen
  •   (Pfeil links) = Spiel beenden
  • Leertaste  = Pause ein/aus

Punktewertung[Bearbeiten]

Am Ende jeden Levels erfolgt eine Punkteauswertung. Diese hängt davon ab wie lange Sie gebraucht haben den Level zu lösen (alle Drehräder einmal zur Explosion zu bringen). Sie errechnet sich aus der Zeit die noch übrig ist. Zusätzlich zu den Zeitbonuspunkten gibt es noch andere Möglichkeiten: Für jedes Rad das mit verschiedenfarbigen Kugeln explodiert gibt es 500 Punkte (natürlich ist dies nur möglich wenn eine "Farbvorgabe" existiert). Für jeden Level der geschafft wurde gibt es einen "Grundbonus" von 1000 Punkten, aber für jede Kugel die sich am Levelende noch im Spielfeld befindet (egal ob in einem Drehrad oder rollend in einer Bahn) werden 100 Punkte abgezogen. Das heißt, dass Sie 300 Punkte erhalten, wenn sich noch sieben Kugeln im Spiel befanden. Negative Zahlen können allerdings nicht auftauchen. Wenn Sie nach Ende des Spiels zu den zehn besten Spielern gehören, können Sie sich in die Highscoreliste eintragen die auf Diskette gespeichert wird.

Lösung[Bearbeiten]

  • Passwörter
Nr Passw. Nr Passw.
05 zdhgz 55 nmgeu
10 ugfau 60 oeacr
15 ravzr 65 xcznz
20 bzmuz 70 dnuou
25 hueru 75 gorxr
30 frcbr 80 axbdz
35 vbnhz 85 zdhgu
40 mhofu 90 ugfar
45 efxvr 95 ravzb
50 cvdmz 99 vbnhh

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Eine sehr durchdachte und sehr gut spielbare Tüftelei die durch die 99 Level deren Schwierigkeitsgrad langsam ansteigt und der Highscoreliste die auf Diskette gespeichert wird den Spielspaß lange erhält. Die Spielelemente sind klar erkennbar, Grafik, Sound und Bedienung sind zweckmäßig und durch die Möglichkeit durch Eingabe eines Level-Passwortes in einem höheren Level beginnen zu können (ab Level 50 wird es so richtig knifflig) bleibt das Interesse erhalten. Insgesamt ein Spiel mit hohen Suchtfaktor, empfehlenswert!".

FXXS: "Das man Levels mit 0 Punkten erfolgreich absolvieren kann trübt schon ein wenig die Motivation, wie auch, dass es in Level 17-19 ziemlich hektisch wird, weil das Zeitlimit auf fehlerfreies Spiel zugeschnitten ist, eben dies läßt auch eine Maussteuerung schmerzlich vermissen. 8 Punkte."

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Auf der Originaldisk gibt es einen Kopierschutz. der die letzte Seite der Anleitung benötigt.
  • In den Versionen für Atari ST, Amiga und IBM enthält das Spiel einen Editor, mit dem man seine eigenen Levels erstellen kann. Aus technischen Gründen musste dieser bei der C64-Version weggelassen werden.
  • Laut der Anleitung kann man mit verschiedenen Grafiken spielen.


Cover


... Back Cover ...
... Front Cover ...



Highscore[Bearbeiten]

Topscore von H.T.W
  1. H.T.W - 33.600 (24.12.2010)
  2. FXXS - 15.000 (01.11.2013)
  3. Werner - 13.600 (28.12.2010)
  4. Keule - 12.800 (20.01.2017)

2. Platz von FXXS 3. Platz von Werner
2. Platz von FXXS 3. Platz von Werner


Weblinks[Bearbeiten]


Videos