Newcomer

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Newcomer
Newcomer Titelbild
Spiel Nr. 213
Entwickler András Lay, Zoltán Gonda, Csaba Fóris, István Belánszky, Zsolt Kajtár (Ulimate Version), Mihály Szemeti (Ulimate Version)
Firma Cinematic Intuitive Dynamix
Verleger Protovision, Valhalla Páholy, 576 KByte[1]
Musiker Zoltán Gonda
HVSC-Datei /GAMES/M-R/Newcomer.sid
Release 2001
Plattform(en) C64
Genre Adventure, RPG 3D
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 7.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.07 Punkte bei 14 Stimmen (Rang 79).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 22. April 2019 - "highlight" - 20862 downs
Lemon64 8,3 22. April 2019 - 143 votes


Beschreibung

Aus dem Intro.
Aus dem Spiel.

Newcomer ist ein RPG von Cinematic Intuitive Dynamix. Die Entwicklungszeit betrug 10 Jahre und es besitzt 14 Diskettenseiten. Dafür wird auch einiges geboten, u.a. ein sehr langes, einführendes Intro und sehr viele Grafiken. Auch die Game-Engine ist überaus mächtig und reizt die Möglichkeiten des C64 vollends aus.

Story

Eine Gefängnisinsel - und Neil ist gerade erst angekommen. Er ist ein NEWCOMER. Warum ist er hier? Verwirrung, verschwommene Bilder... Eifersucht! Jetzt erinnert er sich - an seine Frau und den Schuft, mit dem sie ihn betrog - er hat sie beide umgebracht. Danach war ihm alles egal, er wurde verhaftet und... Plötzlich reißen seine Gedanken ab, und da ist nur noch Leere... Und jetzt liegt er hier.

Features

  • Im Spiel kann man über 120 anderen Charakteren begegnen. Jeder hat sein eigenes Portraitbild.
  • Über 50 verschiedene Areas mit insgesamt 30 verschiedenen Grafik-Sets gilt es zu erforschen!
  • Komplett nicht-linearer Spielablauf.
  • Unzählige Rätsel und Problemstellungen, die sich jeweils auf mehrere Arten lösen lassen!
  • Man kann ein Team von bis zu 6 Personen bilden und sich mit diesem gemeinsam auf der Insel durchschlagen - oder es ganz allein versuchen ...
  • Über 80 große Illustrationsbilder im Spiel beflügeln die Phantasie.
  • 14 Diskettenseiten, jede 40-Track-formatiert, mit komprimierten Daten, die während des Spiels entpackt werden.
  • Ein schnelles und intelligentes Ladesystem sorgt für kurze Nachladezeit und wenig Diskwechsel.
  • Animierte Intro- und Endsequenz.
  • Das Spiel ist so gigantisch, dass man für Wochen, ja Monate in die Welt von Newcomer eintauchen kann.

Gestaltung

Newcomer ist teils klassisches Adventure, teils Rollenspiel und enthält Situationen und Begegnungen, wie sie in diesen Genres vorkommen. Das Spiel-Interface und die Steuerung sind klassischen Computer-"RPGs" ähnlich. Der Schwerpunkt liegt auf der Interaktion mit einer großen und vielfältigen Anzahl von Charakteren, der Erkundung der Spielwelt, der Entwicklung einer breiten Palette von Fähigkeiten innerhalb des Spiels wie im wirklichen Leben, und dem Lösen komplexer Rätsel und Mysterien.


Intro: Neil kommt auf der Insel an.
Rückblende: ein brutaler Doppelmord
Rückblende: Neil wird verhaftet und des Mordes angeklagt.



Der Landstreicher Waarden heißt uns Willkommen
Ein Gespräch mit Pater Murdock
Auf eine Mine getreten - Spiel vorbei



Kampf gegen einen betrunkenen Punk
Unterwegs
Eine Patrouille hindert uns am Fortkommen.



In der Agro-Area kann man Geld verdienen.
Im Rocker-Quartier
Die Rocker lassen einen ohne passendes Outfit nicht weiter.



Ein Plünderer



Hinweise

Bedienung

  • RETURN : Ein Schritt vor
  • CRSR ⇑ , CRSR ⇓ : Nach links drehen
  • CRSR ⇐ , CRSR ⇒ : Nach rechts drehen
  • 1  - 6 : Informationen zu Teammitglied aufrufen
  • T : Mit jemanden in der Nähe reden. Nur Neil kann mit NPCs sprechen. Mit den Cursortasten wählt man aus, was man sagen will, mit RETURN  wird bestätigt. Stellt man Fragen wie "What do you know about...?" o.ä., gibt man ein Stichwort ein, i.d.R. einen Namen oder einen Begriff.
  • U : Einen Gegenstand oder eine Fähigkeit auf etwas anwenden/benutzen, das vor einem steht. Ist etwas nicht anwendbar, teilt einem das Programm das mit. Wendet man eine Fähigkeit sinnvoll an, hat aber hat die Fähigkeit aber nicht hoch genug, gibt das Spiel "Good Idea" aus.
  • O : etwas öffnen oder aufschließen
  • S : Etwas schließen oder absperren
  • L : In der Richtung, in die man blickt, umschauen
  • F : Finden; je höher die Fähigkeit DETECTION ist, desto besser und schneller funktioniert es. an jedem Ort lässt sich nur einen Sache jeweils finden.
  • A : Jemanden angreifen
  • G : Jemanden in der nähe Geld oder Gegenstände geben. Kann auch benutzt werden, einem NPC etwas zu zeigen
  • C : Mit Teammitglieder unterhalten
  • D : Teammitglied entlassen. Je nach Person und Einstellung kann die Reaktion unterschiedlich und evtl. sehr häslich ausfallen.
  • SPACE : Allgemeine Informationen über das Team. Es gibt vier Spalten:
    • ACTivity: Lebenspunkte
    • AC(Absorbing Capacity) Wie viel Schaden absorbiert wird.
    • AMmunition: Verbliebene Munition
    • WEAPONS: Waffen
  • F1 : Formation des Teams umstellen.
  • P : Pause; beliebiger Tastendruck beendet die Pause
  • F7 : Speichern und Laden

Bildschirm ITEMS, WEAPONS:

Der Bildschirm nach ATTRIBUTES und SKILLS bei der Charakter-Info ist ITEMS. Drücke den Buchstaben vor einem Gegegnstand, um in ein weiteres Menü zu gelangen:

  • E quip (ausrüsten); etwas anlegen oder bereit halten zum Gebrauch (Name wird invertiert)

Nur eine Waffe und eine Rüstung können gleichzeitig benutzt werden.

  • U nequip (ablegen): verstaut den Gegenstand wieder.
  • T rade (tauschen): tausche gegenstände mit Gefährten. Es sind maximal 19 Gegenstände pro Gruppenmitglied möglich, und die Tragekapazität ist zudem durch die jeweilige Stärke begrenzt.
  • D rop (wegwerfen): Der gegenstand verschwindet für immer und kann niemals wiedergefunden werden (so ist an fast jedem Ort, bis auf einige Ausnahmen).
  • V iew (Ansicht): Das Programm verlangt Seite "A", und ein Bild wird auf den Schirm geladen.
  • R eload (nachladen): erscheint nur bei Auswahl einer Feuerwaffe; Du kannst nur nachladen, wenn Du die passende Munition hast.

Kampf:

Im Kampf gibt es es folgende Optionen:

  • R etreat (Rückzug): wenn Du das tust und den Kampf wieder aufnimmst, wird die gegnerische Gruppe wiederhergestellt, selbst wenn nur noch ein Gegner am leben war.
  • A pproach (nähern): Wenn die Gegner außer Reichweite sind, versuche das. Du könntest allerdings beschossen werden, bevor Du nahe genug bist.
  • F ight (kämpfen): ruft ein neues Menü auf:
    • D odge (ausweichen) ermöglicht es, den erhaltenen Schaden dramatisch zu senken
    • E quip (ausrüsten) einen Gegenstand anlegen/ausrüsten
    • R eload (nachladen): eigene Feuerwaffe nachladen
    • A ttack (angreifen): Wenn Du eine automatische Waffe abfeuerst, erscheint ein neues Menü. Du kannst wählen zwischen:
      • S ingle- (einfacher Schuß),
      • B urst- (Feuerstoß) oder
      • A uto-Modus.
  • Das Programm läßt Dich jede Runde Anweisungen an jedes Teammitglied verteilen. Am Ende der Zuweisungen wirst Du gebeten, Deine Befehle zu bestätigen. No bringt sich zurück zum Hauptmenü, Yes beginnt die Runde, und Deine Befehle werden ausgewehrtet. Wenn Deine Gegner tot sind, ist der Kampf vorbei, aber WENN NEIL STIRBT IST; IST DAS SPIEL VORBEI!
  • Wenn Du unerfahren mit einer Waffe bist, wirst Du nie jemanden treffen. Je höher Deine Fertigkeit ist, desto mehr Schaden kannst Du zufügen! Die Reihenfolge ermöglicht taktisches Vorgehen; das Teammitglied ganz vorne steckt die meisten Treffer ein, das Mitglied ganz hinten die wenigsten.
  • AC(ABSORBING CAPACITY, Absorbtionsfähigkeit) macht dich nicht schwerer zu treffen, aber sie senkt den tatsächlich erlittenen Schaden. Jede Waffe hat ein spezifischen maximalen AC-Wert, und kann keinen Schaden über diesem AC-Wert anrichten. Alle Gegner haben einen Ausdauerwert von 6000, aber AC kann variieren.
  • Während des Kampfes kann man die Scrollgeschwidigkeit des Textes mit +  schneller und mit -  langsamer stellen. Jeder erhält die gleiche Zahl Erfahrungspunkte bei einem Sieg.


Folgende Waffen kann man im Spiel finden (die Gesamtstärke steigt innerhalb der gleichen Klasse an, wie aufgeführt; achte jedoch auf die Details):


Waffentabelle:

TYPE SKILL AMMO RANGE
Fist FIST-FIGHTING 1
Knuckles 1
Knife HANDARMS 1
Axe 1
Machete 1
Grenade 3
Prod 1
Walther PPK PISTOL Walther cl 5
Makarov Makarov cl 5
Magnum .45 bu 6
Shotgun RIFLE Shotgun ca 4
Black Magic Magic ca 7
SPAS SPAS ca 8
Skorpion SMG Skorpion mg 10
Ingram Ingram mg 12
G111 G111 mg 14
Galil ASSAULT RIFLE Galil mg 12
M200 M200 mg 14
SL7 LAUNCHER SL7 mi 18
RPG RPG mi 18

Abkürzungen im Spiel: bu: bullets (Kugeln), ca: cartridge (Hülse), cl: clip, mg: magazine (Magazin), mi: missile (Rakete)

Gute Spieler finden vielleicht noch andere Waffen im Spiel - Hartnäckigkeit zahlt sich aus!


Verwundungen

Es gibt fünf wesentliche Zustände für die Gesundheit:

  • ACTivity (Aktivität) 40-100 Dir geht es gut.
  • UNConscious (bewußtlos): Diesen Zustand erreichst Du, wenn Deine ACT-Wert unter 40 sinkt und Du ohnmächtig wirst. Der ACT-Wert wird sich mit der Zeit wieder erholen.
  • SERious (ernsthaft): Ist die Verletzung, wenn der ACT-Wert beginnt zu sinken. Dann erreicht man bald
  • COMatose (komatös) und noch viel schneller
  • RIP (tot)

Hat man Miglieder im Team mit UNC oder schlechter, kann man sich nur noch bewegen, wenn wenigstens eine gesunde Person in der Party ist. Um jemanden wieder zu Bewußtsein zu holen, oder wenigstens die Verschlechterung einer Kodition zu verlangsamen, muß eines der gesunden Teammitglieder über die Fähigkeiten "First Aid" (erste Hilfe) oder "Doctor" verfügen, sowie über einen Verbandskasten. Wenn Du einen Kampf gewonnen hast, aber Teammitglieder im Zustand SER oder schlimmer, ist Deine einzige Hoffnung, einen richtigen Arzt zu finden, falls Du entweder nicht obigen Fähigkeiten oder nicht genug Verbandskästen hast. Während "First Aid" nur SER heilen kann, kann "Doctor" sogar den COM-Zustand heilen.


Hinweis: Ein Charakter kann sich nicht selber heilen.

Tipps

  • Es gibt unterschiedliche Enden für das Spiel.[2]

Aus dem Handbuch:

  • Wir können das nicht oft genug sagen: Editiere NIEMALS Deine Disketten mit einem Sektor-Editor, Du wirst nur die Spieldateien beschädigen!
  • SPEICHERE OFT! Ihr Spieler neigt dazu, das Speichern zu vergessen, wenn Ihr ins Spiel versunken seid, aber Ihr tut das besser nicht. Behalte immer einen vorherigen Speicherstand auf, wo man offen für viele Alternativen ist. Mache Kopien auf Seite "A", wenn Du mehr als acht Speicherplätze benötigst.
  • In diesem Spiel siehst Du nicht die exakte Umgebung im Grafikfenster, daher mußt Du regelmäßig das Kommando L  (untersuchen) verwenden. Nimm Dir die Zeit, Türen und Orte, wo etwas stattfindet, zu untersuchen, und vergiß nicht das Finden-Kommando (F ).
  • Während Du das Spiel spielst, wirst Du eine Menge Informationen erhalten, also solltest Du definitiv ein Notizbuch griffbereit halten. Kartenzeichen sollte nicht nötig sein. Behalte Dein Inventar im Auge, manchmal bekommst Du vielleicht Ideen, wenn Du nur überlegst, welche Gegenstände Du hast. Vielleicht kannst Du immer noch etwas wiedergutmachen, selbst wenn Du jemanden beleidigt hast.
  • Beinahe jeder Fehler kann korrigiert werden...
  • Wenn Du mit Leuten sprichst, die auf Stichworte, die Du eintippst, antworten, versuche zum Beispiel, sie über sich zu fragen. Wenn sie etwas Neues bei irgendeinem Begriff erwähnen, frag sie auch danach! Wenn Du Erfahrungspunkte erhältst, ist die Chance hoch, daß Du eine der richtigen antworten zu einem Problem gefunden hast (oder wenigstens nicht die Schlechteste).
  • Noch ein extrem offensichtlicher Hinweis: wenn ein Mitglied Deines Teams dringend Erfahrungpunkte für ein Fertigkeitstrainung benötigt, laß es Gegenstände und Fähigkeiten benutzen und Gegenstände an NPCs geben, denn Erfahrungsboni für diese Dinge gibt es nur für das ausführende Teammitglied, sie werden nicht auf die Gruppe verteilt. Auf diese art kannst Du die fehlenden Erfahrungspunkte sammeln.
  • Wenn Du ein offenes Gebiet erreichst, solltest Du es möglichst genau erkunden.
  • Wir können das nicht oft genug wiederholen: die Geschichte ist nicht-linear. Wenn Du etwas nicht auf eine Art durchführen kannst, mache es auf andere Art.

Aus dem Handbuch: Tips von Tester Mihály "Leon" Szemeti :

  • Wenn du jemals die ursprüngliche Version von Newcomer gespielt hast, tu, als ob sie nie existiert hätte.
  • Versuche immer, neue Wege zu finden und Aufgaben auf andere Art zu erledigen.
  • Wirf Deine Gegenstände niemals weg, nicht einmal Lumpen.
  • Wenn das Spiel irgendwo Text lädt, und sei es eine einfache Beschreibung, geschieht das nicht grundlos. Es ist dort etwas Wichtiges, oder die Andeutung eines Hinweises. Es kann sich allerdings auf einen gänzlich anderen Teil der Insel beziehen.
  • Das Spiel ist sehr komplex, und wenn du Dich hier und dort herumtreibst, kannst Du stets neue Sachen finden.
  • Versuche stets mit so wenig Teammitglieder nwie möglich vorzustoßen, sodaß Du mehr Erfahrungspunkte pro Mitglied erhältst...

Aus dem Handbuch: Tips von Tester Malte "Thunderblade" Mundt:

  • "Newcomer ist kein unlogisches Spiel. Es gibt im Spiel keine Sachen wie einen Highscore in einem Arcadeautomat, der zufällig der Code für geheimes Labor ist (so war es in einem bestimmten wohlbekannten Adventure-Spiel ;-) ). Jedenfalls denke ich, daß es nichts dergleichen in Newcomer gibt. Versuche, rational an die Sache heranzugehen; Handlung, die unsinnig erscheinen, sind es nicht wert, ausprobiert zu werden (wie z.B. wahllos Gegenstände Leuten zu zeigen, in der Hoffnung, sie reagierten irgendwie darauf)."
  • "Achte auf Details, alle Beschreibungen, und alle Dinge, die einige NPCs sagen, sind wichtig (und ziemlich oft sagen sie sie nur einmal!)"
  • "Speichere Dein Spiel stets, wenn Du etwas ausprobieren möchtest. Manchmal können unerwartete Reaktionen kommen, ein andermal findest Du Dich in der Falle. Benutze die 8 Speicherplätze!"
  • Fast alle Gegenstände sind notwendig, und werden mehr als einmal benötigt. Wenn Du drei Seile hast, werde zwei davon los, um mehr Platz im Inventar zu kriegen. Wenn Du Platz in Deinem Inventar benötigst, werfe nur Gegenstände weg, die irgendwo erneut gekauft werden können! Werfe niemals etwas weg, wenn Du nicht zu 100% sicher bist, es nicht mehr zu benötigen! (und wann kannst Du schon 100%ig sicher sein? :-) )."
  • "Richte Deine Aufmerksamkeit darauf, was ein Gegenstand ist, und weniger, wie er genannt wird. Benutze Deine Fantasie, sieh die Bilder an, sie werden Dir helfen, herauszufinden, wofür einige der Gegenstände gut sind."
  • "Trainiere Kampffertigkeit nur dann, wenn Du Dich zu schwach für einige der Gegner fühlst, die Du triffst. Im Verlaufe des Spiels könnte es sehr wichtig werden, Deine Erfahrungspunkte aufzusparen."

Lösung

Karten

Karten wurden übernommen von C64spiele.de[3]

Höhlenbewohner (cave dwellers)
Dungeon
Rocker-Quartier



Quartier des Colonels
Keller



Cheats

Derzeit sind keine Cheats bekannt.

Kritik

Sonstiges

Cover


NewcomerBox1.jpg
NewcomerBoxinhalt.jpg
NewcomerBox2.jpg



Ultimate Newcomer

Derzeit wird an einer Ultimate-Version von Newcomer gearbeitet. Mit ihr soll der aktuellen C64-Hardware Rechnung getragen werden. So soll z.b. das IDE64 unterstützt werden.

Highscore

Weblinks


Videos

Quellen

  1. Interview von Lotek64 mit Zoltán Gonda
  2. https://www.forum64.de/index.php?thread/33051-newcomer-auf-deutsch/&postID=375405#post375405
  3. C64Games.de - Spiel Nr. 5210