Portal – A Computer Novel

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portal – A Computer Novel
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 319
Entwickler Rob Swigart, Brad Fregger
Firma Nexa Corporation
Verleger Activision
Musiker Russell Lieblich
Release 1986
Plattform(en) C64, Amiga, Apple II, Atari ST, Macintosh, PC (MS-DOS)
Genre Interaktiver Roman
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525 5.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.58 Punkte bei 12 Stimmen (Rang 167).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 11. Mai 2008 - "gut" - 1412 downs
Lemon64 8,7 04. Januar 2011 - 19 votes
Kultboy.com 7 26. Juni 2011 - 1 votes
ASM 11/12 Ausgabe 4/87 (Seite 58/59)


Beschreibung[Bearbeiten]

Sie befanden sich alleine auf einer Raum-Mission, die aus Ihnen unerklärlichen Gründen abgebrochen wurde. Anstatt auf Ihren Zielplaneten zu landen, befinden Sie sich im Orbit der Erde, als Sie geweckt werden. Inzwischen sind über hundert Jahre vergangen. Nach der Landung auf der Erde müssen Sie feststellen, dass Sie Ihren Heimatplaneten nicht wieder erkennen. Sie treffen keinen einzigen Menschen an. Die gesamte Welt ist menschenleer. Das Computer-Netzwerk, das fast die ganze Welt miteinander verbunden hat, ist zusammengebrochen. Verzweifelt suchen Sie nach einem funktionierenden Terminal, um endlich zu erfahren, was hier eigentlich los ist Schließlich entdecken Sie eines...

Portal ist eigentlich kein Spiel sondern vielmehr ein interaktiver Roman. Man wird durch die Untiefen eines kollabierten Computersystems geschickt, um durch die Anwahl verschiedener Themenbereiche neue Informationen zu erfahren. Davon abhängig werden wiederum in anderen Bereichen neue Informationen zugänglich. Dadurch entfaltet sich nach und nach eine immens atmosphärische Geschichte, wodurch der Spieler das Verschwinden der Menschheit auflösen kann. Am Ende ist es die fesselnde Story, die einen bei der Stange hält. Nur der Ausgang der Geschichte lässt leider etwas zu viel offen. Es ist nicht ganz klar, dass das "Spiel" jetzt zu Ende ist.

Sehr gut für den Fortgang sind die netten kleinen Details. Erfährt man zum Beispiel von "Homer" (der Koordinations-AI), dass es bei einer Datenbank Änderungen gegeben hat, so kann man bei dieser Stelle Details über ihre Entstehung und neue Datenbankeinträge nachlesen. Das muss man nicht sofort verfolgen, sollte man aber!


Gestaltung[Bearbeiten]

Grafisch einfach gehalten und mit Soundschnipseln unterlegt, bewegt man sich mit Hilfe des Joysticks über Icons in einem Computersystem. Dieses besteht aus elf autarken themenbezogenen Datenbanken, die zu Beginn leer zu sein scheinen, und der Koordinations-AI-Datenbank "Homer", die einem hilft, längst verloren geglaubte Dateien zu finden. Mit der Zeit füllen sich die Datenbanken und dabei gibt es Unmengen an Text zu lesen. So erfährt man nach und nach die Geschichte der letzten hundertsechzehn Jahre (1990 bis 2106) der Menschheit.

... eine Meldung aus der Medio-Datenbank
... verlassen der Psychological-Datenbank
... die letzten Einträge in der History-Datenbank

Hinweise[Bearbeiten]

Der Spieleinstieg[Bearbeiten]

  • Zu Beginn des Spiels geben Sie Ihren Namen ein.
  • Das Ziel von "Portal" ist es, das Schicksal der Menschheit herauszufinden, indem Sie sich durch Computeraufzeichnungen arbeiten
  • Im oberen linken Teil des Bildschirms befindet sich ein scrollbares Fenster, das Ihnen erlaubt die Icons der 12 Datenbanken anzuwählen. Benutzen Sie den Joystick, um das Icon der "Central Processing" (CP) einzustellen. Drücken Sie den Feuerknopf, um diese Datenbank anzuwählen.
  • Wenn Sie sich in der Datenbank befinden, ziehen Sie den Joystick zurück, um den Cursor zur Menüleiste zu bewegen, die sich am unteren Bildschirmrand befindet. Dann drücken Sie den Joystick nach rechts bis der "Help"-Button ausgewählt ist. Drücken Sie den Feuerknopf, um den Inhalt dieser Datei zu lesen, und um weitere Hilfe zu erhalten.
  • Um in einer Datenbank ein File auszuwählen, drücken Sie den Joystick zuerst nach oben (der oberste Filename wird schwarz hinterlegt), dann ein kurzer Feuerknopfdruck (der oberste Filename wird dunkelblau hinterlegt), danach können Sie mit Joystick hoch/runter das gewünschte File auswählen, zum Schluss wird das ausgewählte File mit 2x Feuerknopfdruck bestätigt, um es anzuzeigen. Mit Joystick hoch/runter können Sie das File durchblättern. Um das File zu verlassen, drücken Sie wieder 2x den Feuerknopf.

Die Datenbanken[Bearbeiten]

Im Datenbankfenster von links nach rechts, von oben nach unten.

Das komplette Datenbankfenster
  • Medio: Daten über medizinische Gegenstände, Erklärung medizinischer Bezeichnungen.
  • Psilink: Daten über psychische, paranormale Phänomene und dergleichen.
  • Scitech: Daten über technische Gegenstände, Erklärung technischer Ausdrücke.
  • History: Geschichtliche Daten.
  • Military: Daten über Kriege, Rüstung, Waffen usw.
  • Lifesupport: Personenbezogene Daten zu biologischen Werten wie Blutdruck, Hormone.
  • Geographical: Geografische Daten und Karten über Städte, Anlagen, Bauten.
  • Wasatch: Personenbezogene Daten zur familiären Situation.
  • Psychological: Personenbezogene emotionale Daten, Intelligenz, usw.
  • Central Processing: Auskünfte wie z.B.: Wer hat wann, welche Datenbank angezapft, wann traten wo, welche Störungen auf.
  • Edmod: Personenbezogene Daten zu intrapersonellen Verhalten, Gedächtnis, logischen Fähigkeiten.
  • Homer: Fast schon eine AI: Entdeckt verschüttete Dateien, hilft bei der Suche nach der Menschheit, weist darauf hin, wenn etwas Wichtiges gefunden wurde, interpretiert Datenbankeinträge.


Lösung[Bearbeiten]

World Administrative Regions Karte

Tipps:

  • Mit ca. 300% Emulator-Speed ist das Spiel flüssig spielbar.
  • Bei jeder neuen Nachricht immer wieder alle betroffenen Datenbanken anwählen. Es gibt meistens interessante Hintergrundinformationen.
  • Die Homer-Datenbank-AI öfter aufrufen (gelbes Icon, rechts unten im Datenbankfenster). Diese meldet sich nicht immer mit blinkenden Icon (auf der unteren Leiste), wenn etwas Neues gefunden wurde.
  • Spielstand speichern nicht vergessen (rotes Icon in der unteren Leiste). Gespeichert wird immer auf Diskettenseite 1 nach Aufforderung. Es gibt nur einen Spielstand pro zu Beginn gewählten Namen.
  • Nur zugehörige Datenbankfiles der aktuellen Diskette können angezeigt werden. Files des Geschehens der vorhergehenden Disks sind nicht mehr aufrufbar.
  • Es gibt zwar klar ein Ende der Story, aber dieses muss man sich bei diesem Spiel wirklich selbst erarbeiten. Ein Walkthrough wäre in etwa wie wenn einem einer bei einem Buch die Seitennummern ansagt.


Cheats[Bearbeiten]

Cheats werden mit Sicherheit nicht benötigt...


Kritik[Bearbeiten]

Endurion: "Abgesehen von den nervigen Nachladezeiten eine tolle kreative Geschichte. Wer Science-Fiction mag und gerne Bücher liest, sollte Portal einmal antesten. Am besten über einen Emulator"

H.T.W: "Nach zwölf Stunden, mit viereckigen tränenden Augen und einem steifen Genick vor meinen Monitor sitzend, muss ich leider zur Kenntnis nehmen, dass das virtuelle Buch nun geschlossen und die Story zu Ende erzählt worden ist. Und nun weiß ich auch endlich warum das Spiel "Portal" heißt und welche Unmengen an Text auf fünf lächerlichen Diskettenseiten für die 1541er Floppy passt!! Das soll man nicht glauben! Ach ja, die Geschichte fesselt von Anfang an und es sind viele unerwartete Wendungen enthalten. Auch wenn "Homer" sich die letzten beiden Diskettenseiten doch sehr als Geschichtenerzähler aufdrängt und das Ende für meinen Geschmack etwas zu offen ist kann ich Jeden der des Englischen mächtig ist und gerne liest, diese interaktive Story äußerst empfehlen. Nachtrag: Suchen Sie sich eine bequeme Sitzgelegenheit und decken Sie sich mit Getränken und Essbarem ein, denn Sie werden den Bildschirm nicht mehr so schnell verlassen..."


Sonstiges[Bearbeiten]

Versionen[Bearbeiten]

Der letzte Datenbankeintrag von Homer und das Ende der Story...
  • Originalversion von C64Games.de (Fehlerfrei)
    Disketten: Portal_S1.g64 - crc=c5eb9b9b, Portal_S2.g64 - crc=0344cfc6, Portal_S3.g64 - crc=b42d15af, Portal_S4.g64 - crc=333a7216, Portal_S5.g64 - crc=bde02e1a
    Bis zum Ende durchgespielt, keine Fehler festgestellt, aber beim ersten Speichern eines Spielstandes erscheint folgende Meldung: "Dataspace filled choose one to replace: 1. DIMITRIS KIMINAS, 2. DIMITRIOS, 3. KONSTANTINOS". Spielstand 3 (KONSTANTINOS) zum Ersetzen gewählt. (H.T.W)
  • Light Circle Version von CSDb (nicht durchspielbar !!)
    Disketten: PORTAL1.D64 - crc=23563bce, PORTAL2.D64 - crc=7601c83b, PORTAL3.D64 - crc=da8d3805, PORTAL4.D64 - crc=5afbb2e1, PORTAL5.D64 - crc=46054003
    Nach Durchspielen von Disk 1, Aufforderung des Programms "INSERT DISK SIDE 2" und Einlegen dieser Diskette folgt die Meldung "IMPROPER DNA CODE SYSTEM TERMINATED" und das Programm friert bei $a018 ein (Absturz - eventuell Kopierschutz)

Emulatoreinstellungen[Bearbeiten]

  • Grundsätzlich bestmögliche Laufwerkemulation einstellen:
    • Für Vice:
      Options / True drive emulation = EIN (angehakt)
      Options / Virtual device traps = AUS (nicht angehakt)
      Settings / Drive settings / 40 track handling = Extend on access
    • Für CCS64:
      True-Drive-Emu = EIN - (Shift+Alt+8 - EmulationMode = NORMAL)

Cover[Bearbeiten]


Highscore[Bearbeiten]

Bei dieser interaktiven Geschichte ist kein Highscore möglich.


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Portal (interactive novel) Sprache:english

Videos