Programmierung des 6502

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Programmierung des 6502
Cover/Buchdeckel
Sprache deutsch
Autor(en) Rodnay Zaks
Verlag SYBEX Verlag GmbH, Düsseldorf
Jahr 1981
ISBN ISBN 978-3-88745-600-9
Neupreis
Datenträger
Seitenzahl 430
letzte Auflage 10. Auflage 1992
Genre Programmieren, Assembler
Information Originaltitel: Programming the 6502
Die 6502 Reihe:
- Band 1: Programmierung des 6502
- Band 2: 6502 Anwendungen
- Band 3: Fortgeschrittene 6502 Programmierung




Beschreibung[Bearbeiten]

Dieser erste Band aus 'Die 6502 Serie' enthält eine vollständigen Kurs zur Programmierung des 6502-Mikroprozessors. Die Hardwareorganisation und der Befehlsvorrat werden detailliert dargestellt. In den späteren Ausgaben gibt es ein ergänzendes Kapitel zu den zwischenzeitlich erschienenen Nachfolger-MCUs.

Klappentext[Bearbeiten]

der 8. Auflage 1985 "... Das Buch wurde jetzt wesentlich erweitert und gibt eine umfassende Einführung in die Programmierung von Prozessoren der 65xx-Familie. Dabei werden außer dem 6502 auch die Typen 6510,65C02 und 65SC02 vorgestellt. Diese Prozessoren sind das Herz von zahlreichen Personal- und Heimcomputern, wie Apple II+, IIe, IIc, Atari, Commodore 64, VC 20 sowie Commodore-Bürocomputern. ... Lernen Sie mit diesem didaktisch gut strukturierten Buch die Programmierung der weitverbreiteten 65xx-Mikroprozessoren. Viele Übungen und Lösungen helfen Ihnen, Ihr neues Wissen direkt zu überprüfen und effektiv anzuwenden. ..."

Inhaltsverzeichnis[Bearbeiten]

  • Grundlagen
  • Hardwareorganisation des 6502
  • Grundlegende Programmiertechniken
  • Der 6502-Befehlssatz
  • Adressierungsarten
  • Ein- und Ausgabetechniken
  • Ein- und Ausgabebausteine
  • Anwendungsbeispiele
  • Datenstrukturen
  • Programmentwicklung
  • Erweiterung des Befehlssatzes

Leseprobe[Bearbeiten]

  • Seite 180

"Indizierte Adressierung (indexed)

Indizierte Adressierung ist eine besonders zum schrittweisen Zugriff auf die Elemente eines Speicherblocks oder einer Tabelle geeignete Technik. ... Das Prinzip indizierter Adressierung liegt darin, dass ein Befehl sowohl ein Indexregister als auch eine Adresse angibt. Im allgemeinen Fall wird der Inhalt des Indexregisters zur Adresse addiert und ergibt so die Endadresse. Man kann so z. B. als Adresse den Anfang einer im Speicher stehenden Tabelle übergeben und das Indexregister dazu benutzen, die Tabellenelemente bequem nacheinander zu erreichen."

Meinung[Bearbeiten]

Doc Phura: "Dieses Buch führt ohne Voraussetzungen in die Assemblerprogrammierung der 65xx-Familie ein. Dies geschieht ohne auf eine besondere Hardwareumgebung, wie etwa den C64 (den gab es 1981 noch nicht), ausgerichtet zu sein. Dies ist für das grundsätzliche Verstehen der Arbeitsweise eines Mikrokontrollers und dessen effiziente Programmierung durchaus hilfreich. Des weiteren werden wichtige Programmiertechniken wie das Rechnen mit BCD-Zahlen und logische Operationen sowie deren Realisierung auf dem 6502 vermittelt. Ebenfalls wird in sehr verständlicher Sprache auf den Umgang mit einen Assembler eingegangen. Das später angefügte Kapitel über die 'neueren' Prozessoren rundet den Band ab."

Weblinks[Bearbeiten]