Stavros Fasoulas

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Stavros Fasoulas
Name Stavros Fasoulas
geboren 1960er Jahre
Nationalität Finnland
Branche
  • Programmierer
  • Grafiker
Firmen / Gruppen
  • Terramarque
  • Housemarque


Der finnische Programmiere und Game-Designer Stavros Fasoulas mit griechisch-klingenden Namen entwickelte und programmierte einige erfolgreiche Computerspiele wie Delta, Quedex oder Sanxion für den C64. Diese wurden bevorzugt beim Softwarehaus Thalmus Ltd. in den 1980er Jahren veröffentlicht, bei dem er im Jahr 1986 anfing zu arbeiten.

Im Jahr 1982 begann er auf einem VC-20 BASIC zu programmieren und im Jahr 1984 wechselte er auf einen C64, das er seitdem als optimales Programmierwerkzeug zu nutzen verstand. Er arbeitete in in dieser Zeit ebenfalls beim finnischen Comptermagazin MikroBitti, das im Jahr 1984 erstmalig erschien.

Im Jahr 1993 gründete er mit Ilari Kuittinen seiner erste Computerspielefirma namens Terramarque, die sich im Juli 1995 mit der Firma Bloodhouse zur neuen Computerspielefirma Housemarque zusammenschloss.

C64-Spiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: The Odyssey (eines seiner ersten C64-Programme - nicht zum Verkauf bestimmt!)
  • 1985: Joe the Whizz Kid
  • 1986: Sanxion aka Sprache:italienisch: Missione Alandia, Battle 2001
  • 1987: Delta (Thalamus) aka Supermann II; Vietnam 3275 aka Delta MK II
  • 1987: Delta Patrol (Electronic Arts)
  • 1987: Quedex aka Mindroll, Mind-roll; Sprache:italienisch: Decadex
  • 1988: Rainbow Dragon
  • 1988: Cargo (unveröffentlicht)
  • 1988: Armalyte (Verweis auf Stavros Fasoulas)
  • 1988: Hawkeye (Verweis auf Stavros Fasoulas)
  • 1993: Stardust (keine C64-Version)
  • 1993: Galactic (Amiga)
  • 1994: Elfmania (Amiga)
  • 1994: Private Investigator Dollarally (Amiga; unveröffentlicht)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]