64'er Spielesammlung - Band 5

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


64'er Spielesammlung - Band 5
Cover/Buchdeckel
Sprache deutsch
Autor(en) Bernhard Schmidt (Buchautor)
Verlag Markt & Technik Verlag
Jahr 1992
ISBN ISBN 3-87791-333-4
Neupreis DM 39.- sFr 37,00.- öS 332,00.-
Datenträger Icon disk525 1.png
Seitenzahl 119
letzte Auflage 1. Auflage
Genre Spiele
Information Teil der 64'er Spielesammlung




Buchrückseite[Bearbeiten]

... und hier der fünfte Band der beliebten 64'er Spielesammlung. Auf der beiliegenden Spielediskette findet Ihr 15 brandneue Super-Spiele, die Euch in spannende Welten entführen. Von jeder Spielegattung gibt es hier mindestens einen Vertreter. Action und Adventure, Sport und Geschicklichkeit, Simulation und Strategie lassen Euch so schnell nicht mehr los und bereiten Euch das absolute Spielvergnügen. Ausführliche Anleitungen zu jedem Spiel, ausgefuchste Tips und Tricks und spannende .. Stories« machen das Buch zu einem echten Begleiter für den Spiele-Freund. Aufschlagen und loslegen!

Diese fantastischen Spiele erwarten Euch:

  • Karamelliens Befreiung: Ihr erlebt viele Abenteuer, indem Ihr die Tochter des Königs befreit.
  • Bagdad: Ein aufregendes Jump&Run-Spiel. Ihr steuert Aladin auf einem fliegenden Teppich und fangt fliegende Objekte ein.
  • Acrobat: Ein Sportspiel für zwischendurch. Ihr steuert einen Akrobaten über Hindernisse.
  • Formel eins: Ihr fühlt Euch wie Niki Lauda, wenn Ihr in einem Rennflitzer dem Ziel entgegenrast, obwohl Euch Konkurrenten den Weg erschweren.
  • Die Suche: Ein sog. klassisches Adventure. Euer Ziel ist es, nach langer Suche und der Lösung vieler Rätsel etwas Geheimnisvolles zu finden.
  • Vier gewinnt: Ihr spielt das bekannte Brettspiel auf dem Computer.
  • BreakOUT: Ein Breakout-Spiel der Sonderklasse mit völlig neuen Features. Durchbrecht mit Eurem Rechteck die Mauern und kämpft Euch ans Ziel.
  • BreakOUT II: Noch eine Breakout -Variante. Diesmal steuert Ihr eine Kugel. mit der Ihr Steine wegkicken könnt. Fliegende Gegner sorgen für Action.
  • Slinky: Ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Ihr auch böse Gegner austricksen müßt, z.B. den Magneten, der Slinky ins Jenseits befördern will.
  • WetPaint: Das Spiel ist eine TronVariante. Bis zu vier Gegner erwarten Euch, wenn Ihr eine Fläche um die Wette streichen wollt. Ein ZweiSpieler- Modus ist vorhanden.
  • TrenchFlre: Ihr fahrt mit Eurem Weltraumgleiter durch eine 3-D-Landschaft und eliminiert die Gegner. Ein rasantes Actionspiel !
  • Invaders: Außerirdische greifen an! Kämpft mit einem Laser-Waffen-System für Euren Planeten! Ein Actionspiel, die Umsetzung eines Automatenklassikers.
  • Newquarts: Das bekannte Tetris in einer neuen Version mit tollen Features.
  • Star Fighter: Feinde kommen von oben angeflogen, Ihr müßt sie von Eurem Flieger aus abschießen. Ein klassisches 2-D Actionspiel!
  • Lonely Mission: In diesem spannenden Adventurespiel nehmt Ihr an einer Weltraum-Expedition teil und sucht auf dem Planeten Antares Eure verschwundenen Kameraden.

Hardware-Anforderungen: C64 oder C128 bzw. C128D (64er-Modus), Floppy 1541 , 1570 oder 1571 und Joystick.

Inhaltsverzeichnis (gekürzt)[Bearbeiten]

Vorwort ............................ 10

Der Umgang mit diesem Buch ......... 12
Das Buch ........................... 12
Die Diskette ....................... 12
Diskettenseite 1 ................... 12
Diskettenseite 2 ................... 13

Schreibweise von Eingaben .......... 15

Hardware-Voraussetzungen ........... 16

Acrobat ............................ 19
Bagdad ............................. 25
Breakout ........................... 31
Breakout II ........................ 37
Die Suche .......................... 43
Formel Eins ........................ 51
Space Invaders ..................... 59
Karamelliens Befreiung ............. 65
Der Plan ........................... 69
Newquarts .......................... 73
Slinky ............................. 79
Star Fighter ....................... 85
The Lonely Mission ................. 89
  1.Teil: An Bord des Raumschiffs .. 94
  2.Teil: Auf dem Planeten Antares . 96
Trench Fire ........................ 101
Vier gewinnt ....................... 105
Wet Paint .......................... 109

Die Spielegattungen ................ 114
Kleines Spielelexikon .............. 117

Leseprobe[Bearbeiten]

Seite 85: Star Fighter


Diskettenseite

Das Actionspiel Star Fighter findet Ihr auf Seite 1 der Spieldiskette.


Lade- und Startanweisungen

Schaltet den Computer ein und vergewissert Euch, daß das Floppylaufwerk betriebsbereit ist. Legt bitte die Diskette ein, mit der genannten Seite nach oben, und verriegelt die Laufwerksklappe. Jetzt gebt Ihr

LOAD "STAR FIGHTER",8

ein und drückt Return . Zeigt der Computer das Ende des Ladevorgangs an, tippt Ihr RUN. Auch hier folgt ein "Return". Nun startet das Programm. Bei Problemen solltet Ihr immer zuerst prüfen, ob Ihr die Diskette richtig eingelegt habt und ob Laufwerk und Computer funktionsfähig und betriebsbereit sind.


Die Handlung

Es hätte ein gemütlicher Wochenend-Trip durch die Galaxis werden können. Das Raumschiff war aufgetankt und kam frisch aus der Waschanlage, kein Meteoritenstrom weit und breit, und sogar die Sterne funkelten , daß es eine wahre Pracht war. Im Hintergrund der Kommandokapsel schmetterte Michael Jackson XXXVII. sein »Dirty Susanna«, der Getränkeautomat meldete, ohne zu lallen »Fertig, Sir. Ein Rock-A-Cola und einmal Wodka-Martini. Geschüttelt, aber nicht püriert.«, und die Laserkanone spuckte gelangweilt in die Richtung eines vorbeiziehenden Kometen. Nur der Hamster war wie üblich schlechter Laune. Er mochte die Musik von Jackson nicht. Aber selbst er strich sich verträumt über die Hamsterbacken, als er seinen Wodka-Martini vom Getränkeautomaten gereicht bekam. Mit anderen Worten: So hätte es bis in alle Ewigkeiten weitergehen können. Wie immer, wenn eine Störung ins Haus stand, war die Radaranlage die erste, die es bemerkte. Sie räusperte sich pflichtbewußt. »Booaahh eeyyhh, Chef. Siehst Du, was ich sehe? Kuck' mal. Da sind rund 200 Robot-Jägerschiffe vom Typ Manta.«  Damit war die Wochenendstimmung im Eimer. Der Getränkeautomat hastete zurück auf seinen Platz und der Hamster klemmte sich schlagartig hinter die Energiekontrollen. Bloß die Laserkanone konnte sich wieder mal nicht beherrschen und rief andauernd: »Ich seh' sie, ich seh' sie. Kann ich schon anfangen?« Er verfluchte sich und seinen Hang zur Nostalgie, weil er sich ein Lenkrad hatte einbauen lassen, anstatt eines vernünftigen Steuerknüppels. Das bedeutete eine starke Einschränkung seiner Manövrierfähigkeit. Glücklicherweise waren es aber keine Mantas, wie das Radar gemeldet hatte, sondern Kamikaze. Das war zwar auch kein Grund in Jubel auszubrechen, besaß aber den unleugbaren Vorteil, daß wenigstens nicht auf einen geschossen wurde. Und da kamen sie bereits. In lauter kleinen Gruppen, wie es ihre Art war, mit ihrem üblichen Zick-Zack-Kurs. Er gab der Laserkanone die Erlaubnis zu feuern.

Soweit der erste Teil der Geschichte mit dem Hamster quer durch die Galaxis!!. Fortsetzung im nächsten Band. Jetzt seid Ihr nämlich erstmal an der Reihe. Lesen bildet, heißt es im Volksmund. Das ist eine Weisheit mit sogenanntem Mehrfachnutzen. Die nachfolgende Spielebeschreibung ist also nicht nur gut für Eure Bildung, sie verhilft Euch auch zu einem Platz in der Halle des Ruhms (Highscore-Liste), vorausgesetzt Ihr überlebt den Angriff der Kamikazes lange genug.


Die Bedienung

Die Steuerung Eures Gleiters erfolgt natürlich mit einem Joystick (selbstverständlich in Port 2 einstecken). Eine Dauerfeuer-Funktion wäre hilfreich , ist aber nicht unbedingt nötig. Wie bereits vorher angedeutet (Lenkrad), könnt Ihr Euer Raumschiff nur in der Horizontalen, nicht aber in der Vertikalen oder gar diagonal bewegen. Wollt Ihr einen Schuß abgeben, genügt ein Druck auf den Feuerknopf. Ihr könnt jedoch immer nur einen Schuß pro Knopfdruck abfeuern , so daß ein Joystick mit Dauerfeuer-Automatik wirklich empfehlenswert ist. Ansonsten bekommt man schnell einen wunden Daumen und einen Krampf im Handgelenk. Auf die Geschwindigkeit der Angreifer habt Ihr keinen Einfluß. Sie wird mit zunehmender Spieldauer aber immer größer. Außerdem lernen Eure Gegner rasch dazu. Anfangs fliegen sie noch relativ ziellos durch die Gegend und Ihr könnt sie recht einfach vernichten. Aber das ändert sich leider. Später nehmen sie sogar selbständig Eure Verfolgung auf. Zu Beginn jedes Spiels oder nach jeder Feindberührung mit Todesfolge, findet Ihr Euch in einer kleinen Ausbuchtung an der rechten unteren Seite des Spielfeldes wieder. Hier könnt Ihr zwar nicht schießen, dafür seid Ihr aber auch vor jedem Angriff geschützt. Wenn Ihr also in einer schwereren Stufe beginnen wollt, dann könnt Ihr dort einfach bis zum richtigen Zeitpunkt ausharren. Auch während des Spiels besteht immer die Möglichkeit, in diese Ausbuchtung zurückzukehren. Insgesamt habt Ihr drei Leben. Seid Ihr gut, erhaltet Ihr vom Programm ab und zu ein Extraleben. Ist das Spiel aus, wird die Highscore-liste eingeblendet, mit den jeweils fünf Punktbesten.

Star Fighter ist ein typisches Action-Spiel, das auch nach mehrmaligem Spielen nichts von seinem ursprünglichen Reiz verliert.


Tips & Tricks
  • Haltet Euch immer möglichst nahe an der rettenden Ausbuchtung auf. So könnt Ihr im Notfall schnell verschwinden und werdet nicht zerstört. Auch besonders schwierige Stellen lassen sich damit elegant umgehen. Laßt Euch keinesfalls in die linke Ecke abdrängen, denn dort wird man schnell eingekreist.
  • Vermeidet, wenn möglich, langgezogene Bewegungen in der Horizontalen. Die Gefahr, seitlich von einem Raumschiff gerammt zu werden, ist einfach zu groß.
  • Versucht nach einem Schuß sofort in irgendeine Richtung auszuweichen. So entgeht Ihr dem Verlust eines Raumschiffs, auch wenn Ihr nicht getroffen habt.

Meinung[Bearbeiten]

User: "....."

Weblinks[Bearbeiten]