Armin Gessert

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Armin Gessert (* 1963, † 2009) war ein deutscher Spielentwickler, Unternehmer und Programmierer. Bekannt wurde er 1987 vor allem durch den Erfolg von The Great Giana Sisters.


Seine erste Stellen in der Videospiel-Branche hatte er bei der Firma Rainbow Arts, wo er 1984 sein erstes Computerspiel namens Street Gang fertigstellte. Nach einigen Jahren entwickelte er zusammen mit Manfred Trenz und dem Sound-Experten Chris Hülsbeck sein bekanntestes Spiel, das heute noch zu den beliebsten C64-Spielen aller Zeiten gehört: Giana Sisters. Leider sollte es auch ein großer Misserfolg für das Trio werden, denn der japanische Konzern Nintendo drohte eine Klage an. Time Warp Productions (bzw. die Firma Rainbow Arts, die hinter diesem Label steckte) blieb nichts anderes übrig als das Spiel umgehend wieder vom Verkauf zurückzuziehen. Das Risiko einer kostspieligen Verurteilung wegen Plagiarismus wollte man nicht eingehen.

Einen beruflichen Wechsel gab es für Gessert dann im Jahr 1988. Seine Kollegen Thomas Hertzler und Lothar Schmitt kündigten bei Rainbow Arts, um eine eigene Spielefirma namens Blue Byte zu gründen. Einige Zeit später folgte Gessert den beiden und arbeitete in den folgenden Jahren weitere Computerspiele aus.


1994 gründete er dann seine eigene Firma, die Spellbound Entertainment AG. Bis zu seinem plötzlichen Tod im Jahr 2009 leitete er das Unternehmen selbst.


Entwickelte Spiele (Auszug)[Bearbeiten]


Links[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Armin Gessert
WP-W11.png Wikipedia: Armin Gessert Sprache:english