Blockgrafik

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiel einer Blockgrafik
Siegerbild des Blockgrafik Wettbewerbs aus der 64'er 10/1985

Blockgrafik-Bilder oder PETSCII-Grafik sind Computerbilder, die aus Textzeichen bzw. ASCII-Zeichen (beim C64/128: 8×8 Pixeln) bestehen. Das Commodore-ASCII des VC-20, C64/128 oder Plus/4 unterstützt diese Art, Bilder zu erstellen, mit einer Reihe von Sonderzeichen im Groß-/Grafikzeichensatz.

Wenn die Zeichen geschickt gewählt werden, können fantastische Bilder entstehen, die mit HiRes-Grafik verglichen werden können. Dies war auch Grundlage für verschiedene Blockgrafik-Wettbewerbe in einigen Heimcomputermagazinen wie der 64'er (siehe 64'er Wettbewerb Blockgrafik) und INPUT 64 sowie für Programme die als Bildschirmmaskengeneratoren bezeichnet werden.

Im Direktmodus oder mit dem PRINT-Befehl können bei der Erstellung einer Blockgrafik maximal 999 Zeichen ausgegeben werden, denn bei der Eingabe des letzten (1000.) Zeichens wird eine neue Zeile angefangen und der Bildschirm scrollt eine Zeile nach oben, womit die erste Textzeile verloren geht und das Bild zerstört ist. Um dies beim Aufbau per Programm mit dem PRINT-Befehl zu vermeiden, muss man das letzte Zeichen und die dazugehörige Zeichenfarbe direkt in den Bildschirmspeicher und den Farbspeicher zum Beispiel mittels POKE-Befehl schreiben.

Komfortabler ist die Gestaltung einer Blockgrafik mit einem PETSCII-Editor. Hier stehen oft mehrere Bildschirmseiten zur Verfügung und eigene Zeichensätze werden unterstützt. Gespeichert wird die Grafik dabei i.A. als sequentielle Datei.

Weblinks[Bearbeiten]