ESWAT

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ESWAT
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 727
Firma Creative Materials, U.S. Gold
Verleger SEGA Enterprises Ltd.
Musiker David Lowe
HVSC-Datei /hvsc/MUSICIANS/L/ Lowe_Dave/E-SWAT.sid
Release 1990
Plattform(en) Amiga, Amstrad CPC, Arcade Atari ST, C64, PC-MS-DOS, Master System,ZX Spectrum
Genre Shoot'em Up, Run & Gun
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.00 Punkte bei 4 Stimmen (Rang 629).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 4. Juli 2015 - 7 von 10 Punkten - 20015 downs
Lemon64 5 4. Juli 2015 - 4,6 von 10 Punkten - 29 votes
C64.com 4 4. Juli 2015 - 4 von 10 Punkten - 3758 downs
Ready 64 6 4. Juli 2015 - 6,33 von 10 Punkten - 3 votes
The Legacy 3 4. Juli 2015 - "schlecht" - 1 vote
Kultboy 5 4. Juli 2015 - 5,33 von 10 Punkten - 3 votes
ASM 3 Ausgabe Februar 1991 - 3 von 12 Punkten - S.154
Computer- & Videogames 9 Ausgabe Januar 19?? - 88% Wertung - S.16
Commodore Force 5 Ausgabe Juli 1993 - 49% Wertung - S.20
Commodore Format 7 Ausgabe Februar 1991 - 71% Wertung - S.48
Your Commodore 8 Ausgabe Februar 1991 - 80% Wertung - S.36
Zzap!64 5 Ausgabe Februar 1991 - 49% Wertung - S.84


Beschreibung[Bearbeiten]

Die Geschichte[Bearbeiten]

In einer düsteren Zukunft gerät die Gewalt in der Stadt Liberty City völlig außer Kontrolle. Um der Gewalt Einhalt bieten zu können, wird eine neue Spezialeinheit der Polizei ins Leben gerufen, die ESWAT (Abkürzung für Enhanced Special Weapons and Tactics). Mitglieder dieser Einheit tragen einen neuartigen Cyber-Abzug, der viel Schutz bietet und mit modernsten Waffen ausgestattet ist. Im Spiel übernimmt man die Rolle des Polizisten Duke Oda und zieht nach Beförderung in die ESWAT in den Kampf gegen das Verbrecher-Syndikat "E.Y.E.".

Hintergrund[Bearbeiten]

ESWAT erschien 1989 als Arcade-Automat und wurde von Sega entwickelt. Die C64-Version stammt von Creativ Materials und U.S. Gold, und wurde 1990 veröffentlicht.

Gestaltung[Bearbeiten]

ESWAT ist ein seitwärts scrollendes Run&Gun, und besteht aus 15 Leveln. Während der ersten drei Levels ist man als normaler Polizist unterwegs, danach wird man zur ESWAT befördert und trägt fortan einen Cyber-Anzug. Als normaler Polizist hat man eine Pistole und -wenn die begrenzte Munition aufgebraucht ist, einen Tritt als Waffe, mit dem Cyber-Anzug lassen sich zudem Extrawaffen nutzen, die man in den Levels einsammeln kann. In beiden Fällen kann man neben laufen und springen noch nach oben schießen und, wie in Shinobi auf eine höhere oder hintere Ebene wechseln. Am Ende jedes Levels wartet noch ein Endgegner. Das Spiel kann alleine oder kooperativ zu zweit gespielt werden.


Level 1 im 2-Spieler-Modus
Dieser Endgegner versteckt sich hinter einer Geisel, die man nicht treffen darf.



In späteren Leveln trägt man den Cyber-Anzug
Einer der Köpfe des Syndikats hetzt einem seine Haustiere als Endgegner auf den Hals, hier einen Gorilla.



Hinweise[Bearbeiten]

Joysticksteuerung im Spiel
Joystick nach links / Joystick nach rechts links/rechts laufen
Joystick links-vor / Joystick rechts-vor links/rechts hochspringen
Joystick nach vorne nach oben zielen
Joystick zurück ducken
Feuerknopf drücken Schuss in Blickrichtung abfeuern
Joystick links-vor+Feuerknopf drücken, Joystick rechts-vor+Feuerknopf drücken Ebene wechseln
Tasten im Spiel
  • C=  = Extra-Waffe des Cyber-Anzugs abfeuern
Extra-Waffen für den Cyber-Anzug
  • Plasma-Kanone: starker, gerade fliegender Energieschuss, der durch schwächere Gegner auch hindurchgeht
  • Mehrfachschuss: eine fächerförmige Salve Energieschüsse wird in Blickrichtung abgefeuert
  • Hitzesalven: Zwei Bomben, die als Flammensäule über fast den ganzen Bildschirm ziehen.

Lösung[Bearbeiten]

Cheats[Bearbeiten]

Nach einem Reset können die folgenden POKEs genutzt werden:

  • POKE 6156,173 - unendlich Leben für Spieler Zwei
  • POKE 6132,173 - unendlich Leben für Spieler Eins
  • POKE 36783,173 - unendlich Zeit

Kritik[Bearbeiten]

ASM (2/91): "Bei so vielen Mängeln kann eigentlich nur zu einem Schluss kommen: Eswat wurde husch-husch produziert, um ja noch das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen. Aber das war ja wohl nix... 3/12"

TheRyk: "Durchweg schwach, technisch, aber auch und vor allem spielerisch. Die Titelmusik ist ganz nett, aber auch nichts, woran man sich lang erinnert. Über Flackern im Spiel könnte man noch hinwegsehen. Wenigen gelungenen Grafiken stehen viele mittelhässliche bis langweilige Hintergründe gegenüber. Auch das wäre noch verschmerzbar gewesen. Aber die AI rangiert von saudämlichen Balkonschützen, die ausschließlich senkrecht nach unten feuern bis hin zu unfairen Situationen, auf die man sich nur durch Auswendiglernen halbwegs einstellen kann. Wenn man bei Spielbeginn 9 Leben erhält, ist dies meist ein sicheres Zeichen für nicht vorhandenes Balancing, so nach dem Motto: Game ist zwar unfair, aber wenn man 3x soviel Leben erhält wie normalerweise, merkt das vielleicht keiner. Dazu noch eine äußerst unpraktische Tastenbelegung der Extrawaffen und auch sonst eine recht launige Steuerung. Wer ungern Spaß hat, dem sei es empfohlen, alle anderen seien gewarnt, 3 Punkte für dieses lieblose Machwerk, für das man sich 1990 eigentlich hätte schämen müssen."

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Das für Mega Drive erschienene Spiel "ESWAT: City Under Siege" ist keine Portierung der Arcade-Vorlage, sondern ein eigenes Spiel.

Cover[Bearbeiten]

Cover der Kassettenversion

Videomitschnitt[Bearbeiten]


Longplay der C64-Version

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von PAT
  1. PAT - 165.300 (27.07.2015)
  2. Werner - 93.000 (26.06.2015)
  3. TheRyk - 68.300 (29.06.2015)
  4. Riemann80 - 21.800 (25.06.2015)

2. Platz von Werner 3. Platz von TheRyk
2. Platz von Werner 3. Platz von TheRyk


Weblinks[Bearbeiten]


Videos