Gyruss

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gyruss
Titelbild Gyruss
Spiel Nr. 367
Entwickler Konami
Firma Parker Brothers
Verleger Parker Brothers
HVSC-Datei GAMES/G-L/Gyruss.sid
Release 1984
Plattform(en) C64, Atari, ColecoVision, NES, ZX Spectrum
Genre Shoot'em Up
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png, Icon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.43 Punkte bei 23 Stimmen (Rang 207).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 4. April 2009 - 5519 "sehr gut" downs
Lemon64 7,7 4. April 2009 - 79 votes
Gamebase64 10 Mai 2005 - "Classic!"
Rombachs C64-Spieleführer 7 September 1984 - "Urteil 3"
Kultboy.com 7.75 4. April 2009 - 4 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Bei diesem Weltraum-Shooter, der recht erfolgreich als Videospiel war, müssen alle Raumschiffe abgeschossen werden, die einem auf dem Weg zum nächsten Planet begegnen. Dabei muss auf Weltraumschrott, Meteoriten (fliegt auch noch beim Levelende unerwartet durch die Gegend) oder aus der Reihe fliegende feindliche Raumschiffe aufgepaßt werden. Das eigene Raumschiff fliegt "in den Monitor hinein" und kann dabei auf einer Kreisbahn bewegt werden. Jedes Level ist unterteilt in zwei Phasen:

  • Zuerst fliegen die Raumschiffe ein und versammeln sich kreisförmig in der Mitte.
  • Sind alle eingeflogen (wenn sie nicht alle in Phase 1 abgeschossen wurden), fliegen sie in Kreisbahnen um die Mitte von innen nach außen (insbesondere das Abschießen von Satelliten bringt Doppelschuß und Extrapunkte)

Nach dem Level erfolgt ein Warpsprung. Alle paar Warpsprünge erreicht man einen Planeten. In dem Fall erfolgt ein risikofreies Bonuslevel (Chance Stage), bevor der nächste Planet erobert werden kann. Nach dem Erreichen der Erde (Level 24) wird wieder mit Level 1 weitergespielt.

Gestaltung[Bearbeiten]

Der dreidimensionale Eindruck wird durch die Hintergrundanimation in Form vorbeifliegender Sterne gestützt. Das "Hereinbeamen" des Schiffes, dessen Explosion, die Transition zum nächsten Level sowie das Aufsammeln des Doppelschusses ist für die Zeit gut animiert sowie mit stimmigen Soundeffekten unterlegt.

Beim Spielen wird eine flotte Hintergrundmusik (angelehnt an die Toccata und Fuge d-Moll) abgespielt. Im Bonuslevel wird die Musik durch ein Schlagzeugsolo ersetzt.

... Level 1 Phase 1: Einfliegende Raumschiffe ...
... Level 1 Phase 2: Ausfliegende Raumschiffe ...
... Levelende 6 (Uranus) ...



... Levelende 10 (Saturn) ...



Hinweise[Bearbeiten]

Animation
  • F1  Spielstart mit 5 Leben
  • F5  Einzelspieler / 2 Spieler-Modus
  • Extraleben: 60.000, 140.000, 220.000 Punkte

Punkte:

  • Stehende Raumschiffe: 50 Punkte
  • Fliegende Raumschiffe: min. 100 Punkte
  • Satelliten: min. 1000 Punkte
  • Bonuspunkte beim Abschiessen einer Staffel einfliegender Raumschiffe: 1000, 1500, 2000 Punkte, usw.

Im Bonuslevel:

  • 100 Punkte * Anzahl pro abgeschossenes Raumschiff
  • Bei alle abgeschossene Raumschiffe: 10.000 Punkte


Lösung[Bearbeiten]

Cheats[Bearbeiten]

  • Die Version der Crackergruppe Remember bietet folgende Trainer: Unlimitierte Raumschiffe, Kollisionsabfrage aus, Schnellfeuer immer verfügbar, Doppelfeuer immer verfügbr.

Kritik[Bearbeiten]

Jodigi: "Gyruss ist ein klasse Weltraum-Shooter, der stundenlang einem fesseln kann."

Robotron2084: "Für mich eher ermüdend als spannend, denn das Spiel geht, nachdem man es einmal zum Ziel Erde geschafft hat wieder von vorn los, ohne dass eine Erhöhung des Schwierigkeitsgrads stattfindet. Zudem flackern die Gegner wirklich unschön und die Musik mag man nach 30+ Leveln irgendwann auch nicht mehr so richtig gerne hören. Für Weltraumkrieger mit Schlafstörung: 5 von 10 Punkten."

1570: "Das Spiel ist ein ziemlich solide umgesetzter Shooter. Insbesondere die Musik und die Effekte machen Laune. Leider bietet das Spiel keine Abwechslung (andere Gegner in späteren Levels, neue Extras o.ä.), sodass es recht schnell langweilig wird. In der Kategorie Einfacher Shooter mit 3D-Effekt ist Beamrider eindeutig die bessere Wahl. Musik gibt's da aber nicht."

Rockford: "Früher gerade mit Kumpels immer mal wieder gerne geladen. Der Rundrum-Effekt war und ist ganz spaßig, der Mangel an Abwechslung insbesondere irgendwelcher Kniffe oder neuen Formationen ist es nicht. Bei der Einblendung "3 Warps to Uranus" muss ich immer noch grinsen ... schlechter Humor verwächst sich wohl nicht immer ... anyhow, mehr als 5 Punkte sind nicht drin."

Klaws: "Eine durchaus brauchbare Umsetzung des Automatenspiels. Die Steuerung ist intuitiv, der Schwierigkeitsgrad ist gut ausgewogen und das Spielen geht somit flott von der Hand. Wirklich genial ist die Musik; sie ist treibend und mach einfach Spaß! Ohne die Musik fehlte dem Spiel jedenfalls eine ganze Menge. Wer hätte gedacht, dass Johann Sebastian Bach einem musikalischen Volltreffer für ein "Ballerspiel" landen würde...? Auch wenn die Motivation nach dem ersten Erreichen der Erde stark sinkt: bis dahin 9 Punkte von mir!"

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

"Cover"


Werbeanzeige[Bearbeiten]


Anzeigenwerbung für das Spiel.



Videomitschnitt[Bearbeiten]

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von LetsDenny
  1. LetsDenny - 525.050 (06.09.2017)
  2. Robotron2084 - 284.800 (29.07.2008)
  3. Jodigi - 247.400 (28.07.2008)
  4. Marvin - 171.600 (05.12.2013)
  5. Blubarju - 149.200 (05.01.2010)
  6. Werner - 93.900 (29.07.2008)
  7. Keule - 20.350 (11.11.2012)

2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Jodigi
2. Platz von Robotron2084 3. Platz von Jodigi


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Gyruss