STEP

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
STEP
Format: FOR <Schleifenvariable>=<Startwert> TO <Endwert> STEP <Schrittweite>
Parameter
<Schleifenvariable>: Fließkommavariable mit dem aktuellen Zählwert
<Startwert>: Startwert der Schleifenvariable
<Endwert>: Endwert der Schleifenvariable
<Schrittweite>: Wert, der nach jedem Schleifendurchlauf zur Schleifenvariable addiert wird
Einordnung
Typ: Schlüsselwort
Kontext: Programmstruktur
Aufgabe: Bestandteil einer FOR…TO…STEP…NEXT-Schleifenkonstruktion
Abkürzung: stE
Verwandte Befehle
FOR, NEXT, TO

Anmerkung: Dieser Artikel beschreibt das BASIC-Schlüsselwort STEP unter BASIC V2 des Commodore 64.


Das BASIC-Schlüsselwort STEP ist kein selbstständiger BASIC-Befehl. Da dieses Schlüsselwort Bestandteil einer FOR…TO…STEP…NEXT-Schleifenkonstruktion (kurz: FOR-NEXT-Schleife) ist, darf es nicht alleine stehend oder als Bestandteil von Variablennamen genutzt werden, ansonsten erscheint die BASIC-Fehlermeldung ?SYNTAX ERROR.

Als optionale Ergänzung zur FOR-NEXT-Schleife leitet das Schlüsselwort STEP die Festlegung der Schrittweite als beliebige Fließkommazahl ein. Falls nicht angegeben, hat die Schrittweite den Wert 1.
Der auf STEP folgende Ausdruck <Schrittweite> wird einmalig, beim Eintritt in die Schleife ausgewertet und fortan bei jedem Schleifendurchlauf verwendet.
Ist der Wert negativ, handelt es sich um eine herunterzählende Schleife, deren Endbedingung dann erfüllt ist, wenn die Schleifenvariable den Endwert (jenen nach TO) unterschreitet.
Auch ein Wert 0 ist möglich, was einer Endlosschleife gleichkommt. In diesem Fall könnte aber dennoch das Ende der Schleife erzwungen werden, indem eine explizite Zuweisung an die Schleifenvariable mit dem Endwert durchgeführt wird.

Beispiele[Bearbeiten]

Endlosschleife mit Notausstieg:

110 FOR E=0 TO 1 STEP 0
120 GET C$: PRINT C$;
130 IF C$=CHR$(13) THEN E=1
140 NEXT

Tasten zeichenweise einlesen und (nur) ausgeben, wobei die Taste RETURN  den Vorgang beendet.


Weitere Beispiele

Siehe BASIC-Schlüsselwörter/-Befehle: