Starforce

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Starforce
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 572
Entwickler Joachim Fräder
Verleger CP Verlag
Musiker Thomas Detert
HVSC-Datei MUSICIANS\D\Detert_Thomas\Starforce.sid
Release 1991
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up, Space Invaders
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information Game On 1991/03
Nachfolger: Mega Starforce


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.00 Punkte bei 10 Stimmen (Rang 339).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games ? 14. Mai 2011 - "urteil" - nnnn downs
Lemon64 8 14. Mai 2011 - 09 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Das Spiel Starforce ist eine Weiterentwicklung des Kultspiels Space-Invaders. Ziel des Spieles ist es, sich den zahlreichen Formationen von Angreifern zur Wehr zu setzen. Der Spieler steuert eine Kanone, die er am unteren Bildschirmrand nach links und rechts bewegen kann. Jeder Level beginnt mit mehreren Reihen regelmäßig angeordneter Aliens, die sich ständig horizontal und dabei nach und nach abwärts bewegen und den Spieler mit Geschossen angreifen. Als Deckung stehen dem Spieler zwei "Schutzblöcke" zur Verfügung, hinter denen er sich so lange verstecken kann, bis der Block von den Aliens zerschossen wird. Wurde eine Angriffswelle komplett ausgeschaltet, muss ein großer Endgegner besiegt werden, um den nächsthöheren Level zu erreichen. Dabei helfen Farbkugeln, die, wenn diese eingesammelt werden, verschiedene Zusatzfähigkeiten wie Doppelfeuer, ein Spiegelraumschiff, höhere Schussgeschwindigkeit, Extraleben oder eine Verstärkung der Schutzblöcke bringen.

Gestaltung[Bearbeiten]


... eine Szene aus Level 1 ...
... der Endgegner von Level 1 ...


Gute, klare Grafik mit im Hintergrund vertikal scrollenden Sternenfeld (Pseudo-Parallaxscrolling), treibende Musik oder passende FX von Thomas Detert, 2-Spieler-Modus für zwei Spieler gleichzeitig oder 1-Spieler-Modus, eine Highscoreliste, die auf Diskette gespeichert wird - was will man mehr...

Hinweise[Bearbeiten]

Nach Drücken der SPACE-Taste im Titelscreen stehen die folgenden Optionen zur Auswahl:

START GAME
Angewählten Spielmodus starten.

TEAM PLAYER
Zwei Spieler haben die Möglichkeit, gleichzeitig gegen die Angreifer vorzugehen.

SINGLE PLAYER
Ein Spieler muss sich gegen die Angreifer bewähren.

SOUND FX
Während des Spiels sind die Hintergrundgeräusche (Explosionen, etc...) zu hören.

INGAME MUSIC
Wem eine Hintergrundmusik angenehmer ist, der kann auf diese umschalten.

START LEVEL
Der Startlevel, bei dem begonnen wird, kann hier eingestellt werden. Achtung! Highscores werden nur gespeichert, wenn der Startlevel gleich 1 ist

Die genannten Optionen werden mit dem Joystick hoch/runter angewählt und sind durch Blinken zu erkennen. Mit Joystick links/rechts wird die aktuelle Option verändert. Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit eingestellt, wird START GAME angewählt und mit Druck auf den Feuerknopf das Spiel gestartet.
Je nachdem, welcher Spielmodus zuvor angewählt wurde, erscheinen am unteren Bildschirmrand ein oder zwei Raumschiffe, die per Joystick in Port #2 (rechtes Raumschiff) und Port #1 (linkes Raumschiff) gesteuert werden. Wird der Joystick nach unten gedrückt, so hat man ein Schutzschild vor sich, das jedoch sehr viel Energie verbraucht. Die braunen Mauern dienen als Schutzschild gegen die Angriffe der Außerirdischen, die mit Ihren Treffern die Mauer teilweise zerstören.
Manche der Angreifer hinterlassen Bonuskugeln, die beim Aufsammeln Sonderfunktionen für den Spieler mit sich bringen. Untenstehende Farbkugeln haben folgende Funktionen:

  • Blau: Schaltet von Einzelfeuer auf Doppelfeuer.
  • Grün: Erscheint nur im SINGLE MODE und aktiviert einen "Spiegelspieler", der allen Aktivitäten Ihres Raumschiffes simultan folgt.
  • Cyan: Erscheint nur im TEAM MODE und bewirkt einen Zusammenschluss beider Raumschiffe zu einem Großen. Die Punkte werden weiterhin jeder Seite angerechnet.
  • Rot: Verstärkt die Schutzmauern. Es schadet nicht, alle aufzufangen, da eine intakte Mauer oft sehr nützlich ist.
  • Grau: "Zufallskugel", Wirkung wie eine der farbigen Kugeln, oder man erhält zusätzliche Funktionen, wie etwa eine Erhöhung der Schussgeschwindigkeit, oder ein Extraleben.

Achtung: Fängt man eine gleiche Kugel doppelt, ausgenommen die Rote, so wird ihre Wirkung umgekehrt.

Nun einige Erläuterungen zu den Anzeigen rechts neben dem Spielfeld:
Die obere Hälfte ist für Spieler I, entsprechend die untere für Spieler II vorgesehen. Oben ist jeweils der aktuelle Punktestand verzeichnet, darunter befindet sich ein Balken, der angibt, wie viel Energie der entsprechende Spieler noch hat. Darunter wird angezeigt, wie viele Leben übrig sind (max. 4). In der Mitte jeder Anzeige wird über den aktuellen Level informiert.

Lösung[Bearbeiten]

Endbild.
  • Nach dem Start des Spiels und der Introsequenz wird eine kurze Beschreibung und die Wirkung der Farbkugeln gezeigt.
  • Neue Gegner erscheinen meistens in der Mitte im oberen Rand des Spielfelds und können dort leicht abgeschossen werden
  • In höheren Leveln sollte man versuchen, bevor der Endgegner erscheint, die blaue Kugel (Doppelfeuer) aufzusammeln.
  • Auch die Schüsse der Gegner können abgeschossen werden.
  • Nach 25 Levels, in deren Verlauf sich die Anzahl der Treffer erhöht, die der Endgegner verkraftet, wird man mit dem Endbild belohnt.


Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Ein guter Space Invader Clone mit super Musik und einem guten 2-Spieler-Modus. Auch die Zusatzfeatures, besonders das Spiegelraumschiff gefallen. Allerdings unterscheiden sich die Level nur durch die Anzahl der zusätzlichen Gegner und die Anzahl der Treffer die der Endgegner verkraftet. Und auch eines der Hauptelemente des Originalautomaten nämlich die Tatsache, dass sich die Aliens mit jedem Angreifer, den der Spieler zerstört schneller bewegen, fehlt".

TheRyk: "Schön aufpolierte Version eines Ballerspiel-Großvaters. Grafik und Sound sind super gelungen, das kann man von einem 90er Jahre Clone aber auch erwarten, wenn das Spielprinzip nur minimal abgewandelt ist. Für einen wahren Hit ist das Spiel nicht originell genug und bietet zu wenig Abwechslung, aber Prädikat 'gut' bzw. 6 Punkte hat sich Starforce allemal verdient, auch wenn ich andere Versionen bevorzuge."

Sonstiges[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Verwechslungsgefahr[Bearbeiten]

Das Spiel hat nichts mit den folgenden namensgleichen bzw. namensähnlichen Spielen zu tun:

  • Tehkans Arcade Automaten Star Force von 1984
  • Interdiscs Star Force für C64 von 1984 (Strategie)
  • einem homebrewn Shoot Em Up unbekannter Urheberschaft mit unbekanntem Release-Datum

Cover[Bearbeiten]

Cover der Game On (1991-03)

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Equinoxe
  1. Equinoxe - 301.800 (17.05.2011)
  2. TheRyk - 252.700 (29.01.2014)
  3. H.T.W - 235.300 (14.05.2011)
  4. Werner - 199.100 (01.06.2011)

2. Platz von TheRyk 3. Platz von H.T.W
2. Platz von TheRyk 3. Platz von H.T.W


Weblinks[Bearbeiten]


Videos