The Games – Summer Edition

Aus C64-Wiki
(Weitergeleitet von The Games - Summer Edition)
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Games - Summer Edition
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 161
Entwickler Chuck Sommerville, Carl Mey, Kevin Norman, Kevin "Fuzzy" Furry, Edward Chu, Scott Nelson
Firma Epyx
Verleger Rushware (Deutschland), Epyx (USA), U.S. Gold (Europa)
HVSC-Datei MUSICIANS/G/Grigg_Chris/Games_Summer_Edition_E_egg.sid
/Games_Summer_Edition_event.sid
/Games_Summer_Edition_menus.sid
Release 1988
Plattform(en) Amstrad CPC, Atari 800/2600/7800/XE/XL, C64
Genre Sports
Spielmodi Einzelspieler
bis zu 8 Spieler (abwechselnd)
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Vorgänger: Summer Games
und Summer Games II


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.46 Punkte bei 26 Stimmen (Rang 200).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
64er 8 Ausgabe 7/89
C64Games 8 07. Januar 2007 - "super" - 6734 downs
Lemon64 7,5 8. Januar 2007 - 20 votes
Kultboy.com 7,6 26. Juni 2011 - 18 votes
ZZap64 49% Ausgabe 12/88
Powerplay 79% Ausgabe 12/88


Beschreibung[Bearbeiten]

Olympisches Dorf - Training

The Games - Summer Edition ist die Fortsetzung von Summer Games II und das letzte Spiel der Epyx-Games-Serie. Epyx hat vier Disziplinen, die aus den beiden Vorgängerprogrammen Summer Games I + II stammen, neu aufgelegt und weitere vier Disziplinen neu integriert. Zusammen mit den beiden Summer Games Titeln ergibt The Games eine schöne Sammlung von olympischen Disziplinen. Im Gegensatz zu anderen Sportspielen dieser Zeit gibt es bei diesem Spiel keine Rütteldisziplinen. Erstmals gibt es auch einen Team-Modus.

Das Spiel ist für bis zu 8 Spieler ausgelegt. Die Spieler erhalten Punkte für das erfolgreiche Abschließen von Disziplinen. Für jede Gold Medaille erhält man 5 Punkte, für jede Silber Medaille 3 Punkte und einen Punkt für jede Bronze Medaille. Der Spieler mit den meisten Punkten ist der Gewinner des Spiels.

Epyx hat sich für The Games - Summer Edition und The Games - Winter Edition eine Lizenz des Olympischen Komitees der Vereinigten Staaten gesichert.


Archery - Bogenschießen[Bearbeiten]

Bogenschießen

Beim Bogenschießen muss man den Pfeil nach Möglichkeit in der Mitte des Ziels platzieren. Der Athlet hat insgesamt 90 Sekunden, um 3 Schüsse abzufeuern. Dies wird dadurch erschwert das sich der Wind schnell ändert. Man spannt den Bogen und visiert das Ziel an. Dabei sollte man den Wind natürlich nicht vergessen.

Steuerung

  • Feuerknopf: Start
  • Joystick links/rechts: den Bogen spannen/entlasten
  • Feuerknopf: Bogenspannung bestätigen
  • Joystickbewegungen: Zielen
  • Feuerknopf: Abschuss

Wertung

  • Der äußerste weiße Ring zählt einen Punkt. Das steigert sich bis in den gelben Bereich, der 9 Punkte einbringt. Trifft man exakt ins Zentrum, erhält man 10 Punkte. Alle 3 Versuche werden addiert und ergeben die Gesamtpunktezahl. Der Spieler mit der höchsten Punktezahl (maximal 30) gewinnt.

Tipps

  • den Bogen immer max. Spannen (Joystick links)
  • achte auf den Windsack!


Pole Vault - Stabhochsprung[Bearbeiten]

Stabhochsprung

Stabhochsprung ist eine der Disziplinen die von Summer Games übernommen wurde. Der Ablauf der Disziplin wurde überarbeitet. Der Springer braucht eine hohe Geschwindigkeit, stößt sich dann mit der Stange ab, um die Querlatte zu überspringen.

Steuerung

  • Feuerknopf: Start
  • Joystick vor/zurück : Sprunghöhe auswählen (16'05/08/11", 17'02/05/08/11", 18'02/05/08/11", 19'02/05/08/11", 20'02/05/08")
  • Feuerknopf : Sprunghöhe bestätigen
  • Joystick links/rechts: im Anlauf den Springer beschleunigen
  • Joystick oben : Einstich
  • Joystick links : Aufrollen
  • Joystick rechts : Überquerung

Wertung

  • Der Springer mit der größten übersprungenen Höhe gewinnt.

Tipps

  • wenn der linke/rechte Fuß Bodenkontakt hat, den Joystick links/rechts drücken.
  • langsam anlaufen und dann stark beschleunigen, um die max. Geschwindigkeit beim Umschnitt zu erreichen.
  • wichtig ist, den Springer nach dem Einstich aufzurollen (Joystick links). Steht nicht im Handbuch!!!


Uneven Parallel Bars - Stufenbarren[Bearbeiten]

Barren

Stufenbarren ist eine der aufregendsten Disziplinen. Epyx hat sich sehr viel Mühe gegeben, diese Disziplin aufregend umzusetzen. Die Animationen sind sehr toll. Mit dem Joystick steuert man die gute Dame über beide Barren und macht am Ende einen Absprung. Das sieht sehr einfach aus, kann aber schnell dazu führen das man herunter fällt.

Steuerung

  • ...

Wertung

  • die höchste Wertung gewinnt

Tipps

  • oben links sieht man den aktuellen Punktestand
Bewegungsdiagramm


Velodrome Cycling - Verfolgungs-Bahnradrennen[Bearbeiten]

Fahrradfahren

Diese Disziplin von Summer Games II wurde überarbeitet. Es wird der Bahnsprint simuliert, das heißt nur die letzte Runde wird zeitlich erfasst. Im Einzelspielmodus hat der Spieler das rote Trikot und die rote Energieleiste in der oberen Bildschirmhälfte. Der Computer dementsprechend das lila Trikot.

Steuerung:

  • Feuer startet das Rennen
  • Joystick hoch Impulse: beschleunigen
  • Joystick rechts/links lenken

Wertung

  • der schnellste Sprinter gewinnt

Tipp:

  • in den ersten Runden möglichst wenig Kraft investieren
  • kurz vor der letzten Runde (Klingelsignal) den Sprinter auf volle Geschwindigkeit bringen.
  • im Windschatten des Gegners spart man Kraft (wird durch Rauschen verdeutlicht.)


Rings - Ringturnen[Bearbeiten]

Ringturnen

Ringturnen schließt optisch, sowie spielerisch, am Stufenbarren an. Sehr saubere Animationen.

Steuerung Start

  • Joystick nach links und rechts (schnell) : Starten der Übung (front lever position)
  • nach vor und zurück (schnell) : Starten der Übung (straight arm hang position)

Steuerung Bewegungselemente

  • siehe Lösung

Wertung

  • die höchste Wertung gewinnt

Tipps

  • die Turnübung rasch beginnen, sonst ist sie gleich wieder zu Ende.


Diving - Turmspringen[Bearbeiten]

Turmspringen

Diese Disziplin wurde von Summer Games übernommen. Man muss drei qualitativ hochwertige Sprünge vom 1m-Brett zeigen.

Steuerung - Rad verschieben

  • Joystick nach links und Feuerknopf drücken Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken : Rad nach links/rechts verschieben

Steuerung - Vorwärtssprung Startprozedur

  • Joystick nach links : Start
  • Joystick zurück : Sprung vom Brett (je länger, desto höher)

Steuerung - Rückwärtssprung Startprozedur

  • Joystick nach rechts : Start
  • Joystick zurück : Sprungposition einnehmen

Steuerung - Sprungelemente vorwärts / rückwärts

  • Joystick nach vorne : swan dive / back layout
  • Joystick nach links (kurz) : normal forward dive / outside dive
  • Joystick nach links (lang) : forward somersault / back somersault
  • Joystick nach links und Feuerknopf drücken : front pike / oustside back pike
  • Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken : forward twist / back twist
  • Joystick nach rechts (kurz) : normal reverse / inside dive
  • Joystick nach rechts (lang) : reverse somersault / inward somersault
  • Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken : reverse pike / inward back pike

Steuerung - eintauchen

  • Joystick zurück : Eintauchposition einnehmen

Wertung
Fünf Sprungrichter bewerten die Sprünge von 0,0 bis 10,0. Der addierte Wert (max. 50 Punkte) ist die Höchstnote für einen Sprung. Da dreimal gesprungen wird und die Gesamtpunkte am Ende verdoppelt werden, ist die höchste Gesamtpunktezahl 300. Die Wertungsrichter beurteilen:

  1. die Qualität der Ausführung
  2. die Anzahl der Kombinationen
  3. die Sprunghöhe
  4. die Eintauchphase

Jeder der einzelnen Punktrichter legt sein Hauptaugenmerk auf eine der Kategorien, Absprung am Brett, Höhe bevor Kombination begonnen wird, Ausführung der Kombination, sauberes eintauchen. So kann man auch leicht nachvollziehen in welchem Bereich man ungenau gesteuert hat und dies dann verbessern. Wertungsrichter Nr. 5 gibt die Durchschnittsnote der ersten vier.

Tipps

  • hoch vom Brett abspringen
  • eine saubere Eintauchphase (senkrecht) ist schon mal die halbe Miete
  • eine Kombination (back twist & back somersault) ist möglich


Hurdles - Hürdenlauf[Bearbeiten]

Hürdenlauf

Beim Hürdenlauf muss man eine 200 Meter Distanz zurücklegen und Hürden überspringen. Wichtig ist das man im richtigen Moment abspringt. Läuft man in die Hürde hinein, überschlägt sich der Läufer und das Rennen ist vorzeitig beendet.

Steuerung:

  • Feuerknopf gedrückt halten, bis Startschuss erfolgt
  • Joystick links/rechts: Geschwindigkeit beim Laufen aufnehmen
  • Feuerknopf: Sprung

Wertung

  • der schnellste Hürdensprinter gewinnt.

Tipp:

  • den Start nicht verschlafen!
  • präzises Timing beim Sprung ist erforderlich
  • falls man zu früh springt, den Feuerknopf länger gedrückt halten.


Hammer Throw - Hammerwerfen[Bearbeiten]

Hammerwerfen

Beim Hammerwerfen muss der Athlet den Hammer möglichst weit werfen, ohne dabei zu übertreten.

Steuerung

  • Feuerknopf: Start
  • Joystick Kreisbewegung : Hammer schwingen
  • Feuerknopf: Übergang
  • Joystick Kreisbewegung : Drehbewegungen
  • Feuerknopf: Abwurf

Wertung

  • der weiteste Wurf gewinnt

Tipps

  • je schneller die Drehbewegung, desto weiter fliegt der Hammer
  • das Zeitfenster beim Abwurf, um einen gültigen Versuch zu erzielen, ist sehr klein.


Gestaltung[Bearbeiten]

Intro

Grafisch hat sich Epyx wieder viel Mühe gegeben, ein optisch ansprechendes Spiel zu bieten. Die Disziplinen, die bereits bei Summer Games bzw. Summer Games II verfügbar sind, wurden komplett neu erstellt. Die Animationen der Figuren sind sehr ansprechend umgesetzt und sehr detailliert. Dieses Spiel zeigt die grafische Hochform von Epyx. Am Anfang wird man von einer netten Bildershow ins Spiel eingeführt, die als Opening Ceremony dient. Danach sieht man, als besonderes Schmankerl, eine gerenderte Sequenz. Dies sah damals sicherlich sehr toll und vorallem wirkungsvoll aus, wirkt aus heutiger Sicht natürlich nicht mehr so aufregend.

Hinweise[Bearbeiten]

Wo ist das Osterei?
  • Drückt man während einer Disziplin Restore , kommt man wieder ins Hauptmenü.

Easter Egg (Osterei)[Bearbeiten]

Die Epyx-Programmierer haben sich in diesem Spiel verewigt. Folgende Punkte sind auszuführen, um diesen Menüpunkt zu erhalten:

  1. Acht mal den gleichen Namen und die gleiche Nation wählen.
  2. Im Hauptmenü "return to village" wählen
  3. Danach keine Disziplin auswählen, sondern auf die Fackel klicken.
  4. im Hauptmenü ist nun die Option "Easter Egg" verfügbar. (siehe Weblinks/Videos)

Versionen[Bearbeiten]

Version: Stadium 64 (Original)[Bearbeiten]

Diese Version (siehe Weblinks - Stadium 64) ist die erste Wahl zum Spielen am Emulator.
Einstellungen für VICE: (True Drive Emulation = ein; Virtual device traps = aus; Video standard = NTSC-M)

pro stabil
pro speichern der Highscore-Liste funktioniert
pro leere Highscore-Liste
contra Kopierschutz

Version: OUG[Bearbeiten]

Diese PAL-Version ist die erste Wahl zum Spielen am C64

pro kein Kopierschutz
neutral Highscore-Listeneinträge bereits vorhanden
neutral speichern der Highscore-Liste funktioniert zwar, das Programm stürzt aber am Ende ab.
neutral fast stabil (Absturz bei Menüpunkt "Easter Egg")

Lösung[Bearbeiten]

Ringturnen - Bewegungssequenz

Bewegungsdiagramm
  1. hang
  2. front lever
  3. straight arm hang
  4. iron cross
  5. pike
  6. left hold
  7. shoulder stand
  8. hand stand
  9. planche
  10. inverted hang
  11. rear hang

Ringturnen - Schwierigkeitsgrade
Der maximale Score 3.4 für die Schwierigkeit ist möglich, wenn mindestens 2*A, 3*B und 3*C in der Übung vorkommen.

  • A (leicht) - handstand to planche
  • A (leicht) - planche to straight arm hang
  • B (mittel) - hang to front lever
  • B (mittel) - straight arm hang to iron cross
  • C (schwer) - lever to rear hang
  • C (schwer) - hang to iron cross


Cheats[Bearbeiten]

Cheats oder Pokes sind derzeit noch keine bekannt.

Kritik[Bearbeiten]

FXXS: "Zugegeben, graphisch ist es aufwendiger als die alten Summer Games und auch die Steuerung ist teilweise durchdachter, aber das hat seinen Preis: 3 Diskettenseiten, die gewechselt werden wollen und die Endsequenz lässt sich nicht abschalten. Sound-technisch hat sich aber wenig getan und die koreanische Atmosphäre trifft absolut nicht meinen Geschmack... 7 Punkte aus Sicht eines Einzelspielers."

Werner: "Meine Eindrücke zu den einzelnen Disziplinen:

  • Bogenschießen: sehr gut umgesetzt
  • Stabhochsprung: gefällt mit auch sehr gut
  • Stufenbarren: fast schon zu kompliziert, aber auch spielbar mit zufälligen Joystickbewegungen.
  • Verfolgungs-Bahnradrennen: macht zu Zweit richtig Laune.
  • Ringturnen: tolle Sprite-Animationen, hier gilt ähnliches wie beim Stuffenbarren
  • Turmspringen: viele Varianten sind möglich. Die Wertung der Punkterichter ist nicht wirklich ausgereift.
  • Hürdenlauf: solide Umsetzung
  • Hammerwerfen: toll animiert. Die ständigen Fehlversuche nerven allerdings ein wenig.

Insgesamt gefällt mir das Spiel noch einen Tick besser als The Games - Winter Edition. 8,5 Punkte!

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

  1. Equinoxe - 5/3/0
  2. Werner - 4/4/0
  3. Dehryen - 0/0/2
  4. Sledgie - 0/0/0
Disziplin Gold Silber Bronze weitere Plätze
Archery - Bogenschießen 27 - Werner / 27 - Equinoxe
TGSE Werner Bogen.pngTGSE Werner Bogen.png
- -
Hiscore.gif

4) weitere Plätze

Pole Vault - Stabhochsprung 19'02" - Werner
TGSE Werner Stab.png
17'02 - Equinoxe
EquinoxeTheGamesPoleHigh.png
-
Hiscore.gif

4) weitere Plätze

Uneven Parallel Bars - Stufenbarren 8.3 - Werner
TGSE Werner Stufenbarren.png
7.7 - Equinoxe
EquinoxeTheGamesBarsHigh.png
-
Hiscore.gif

4) weitere Plätze

Velodrome Cycling - Verfolgungs-Bahnradrennen 8.54 - Werner
TGSE Werner Rad.png
9.02 - Equinoxe
EquinoxeTheGamesCyclingHigh.png
-
Hiscore.gif

4) weitere Plätze

Rings - Ringturnen 6.8 - Equinoxe
EquinoxeTheGamesRingsHigh.png
6.4 - Werner
TGSE Werner Ringe.png
-
Hiscore.gif

4) weitere Plätze

Diving - Turmspringen 296 - Equinoxe
EquinoxeTheGamesDivingHigh.png
294 - Werner
TGSE Werner Turmspringen.png
284 - Dehryen
Diving-dehryen-hi.png

4) weitere Plätze

Hurdles - Hürdenlauf 19.95 - Equinoxe
EquinoxeTheGamesHurdlesHigh.png
21.77 - Werner
TGSE Werner Huerden.png
-
Hiscore.gif

4) weitere Plätze

Hammer Throw - Hammerwerfen 81.86 - Equinoxe
EquinoxeTheGamesHammerHigh.png
81.72 - Werner
TGSE Werner Hammer.png
80.37 - Dehryen
Hammerthrow-dehryen.hi.png

4) 64.33 - Sledgie
Hammerthrow-sledgie.png

Weblinks[Bearbeiten]


Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.