Dungeon

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Dungeon
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 1088
Bewertung 6.75 Punkte bei 4 Stimmen
Entwickler Michael Gentner
Verleger Markt & Technik Verlag
Musiker Michael Gentner
HVSC-Datei /GAMES/A-F/Dungeon.sid
Release 1989
Plattform(en) C64
Genre Geschicklichkeitsspiel
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:deutsch
Information veröffentlicht in der Power Games-Reihe von Markt & Technik.


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielausschnitt (Level 1, als Kämpferin).

Bei dem Spiel Dungeon handelt es sich grob um einen Pac-Man-Klon mit RPG-Einflüssen. Man steuert seine Spielfigur in einem Labyrinth und muss darin alle Punkte aufsammeln, während man von Monstern gejagt wird. Man kann wählen zwischen zwei Klassen (Kämpfer und Magier) mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten, um sich der Monster zu erwehren. Beide Klassen kann man in männlicher und weiblicher Version spielen, was sich aber nur kosmetisch unterscheidet.



Spielablauf

Man startet immer in der Mitte des Labyrinths. Optional kann man sich vor jedem Level eine Vorschau des Labyrinths zeigen lassen. Das Spiel geht erst los, sobald man den Joystick bewegt. Insgesamt befinden sich acht Monster in einem Labyrinth, es sind aber immer nur maximal zwei aktiv. Die aktiven Monster versuchen, den Spieler zu erreichen. Falls ein Monster den Spieler berührt, verliert man Lebensenergie. Wenn man keine Energie mehr hat, ist das Spiel zu Ende. Sobald man alle Punkte aufgesammelt hat (signalisiert durch eine Änderung der Rahmenfarbe), muss man noch in die Mitte des Labyrinths zurückkehren.

Das Labyrinth ist in geringem Grad zufallsgeneriert, hat Teleportfelder und Türen. Letztere können nur vom Spieler und einigen Monstern (ab Level 2) benutzt werden. Außerdem gibt es immer einige Schatzkisten, die ein wenig Lebensenergie sowie eine Munitionseinheit für eine der Spezialfähigkeiten geben. Bis zu 9 Munitionseinheiten können pro Spezialfähigkeit aufgesammelt werden.

Nach jedem normalen Level gibt es einen Bonus-Level, in dem keine Monster und Punkte sind. Stattdessen sind an zufälligen Orten die fünf Buchstaben B, O, N, U und S verteilt. Diese muss man innerhalb eines Zeitlimits in dieser Reihenfolge aufsammeln, was viele Extrapunkte gibt. Der Bonus-Level ist zu Ende, wenn alle fünf Buchstaben aufgesammelt wurden, ein falscher Buchstabe aufgesammelt wurde oder die Zeit abgelaufen ist.


Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Level-Start
Spielausschnitt (Level 2, als Magier)



Grafik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Labyrinth ist mehrere Bildschirme groß, und es wird entsprechend gescrollt. Über dem regulären Bildschirmausschnitt werden (durch Nutzung von Rahmensprites) Spielername, Punkte, Level und als Balken die Lebensenergie (bzw. im Bonus-Level die verbliebene Zeit) angezeigt. Unterhalb des regulären Bildschirmausschnitts sieht man die selektierte Spezialfähigkeit sowie die entsprechende Munition.

Sound[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man kann im Startmenü wählen, ob die Spielmusik oder Soundeffekte gespielt werden. Leider gibt es nur ein Musikstück.

Einstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Startmenü kann man den Spielernamen wählen (was empfohlen ist, da dieser Name automatisch für die Highscore-Liste benutzt wird). Neben der Klasse und Geschlecht (Kämpfer, Kämpferin, Magier, Magierin) kann man einen von drei Schwierigkeitsgraden wählen, ob man Musik oder Soundeffekte bevorzugt, sowie ob man eine Labyrinth-Vorschau vor jedem Level sehen möchte.

Der gewählte Schwierigkeitsgrad beeinflusst die initiale Lebensenergie, die Anzahl der Teleportfelder und die Anzahl der Schatzkisten.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Highscore-Liste wird auf Diskette gespeichert und ist somit persistent.

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Startmenu wählt und selektiert man die Einstellungen mit dem Joystick. Das Spiel wird dann mit der Leertaste   gestartet.

Die Spielfigur wird mit dem Joystick gesteuert. Der Feuerknopf aktiviert die aktuell selektierte Spezialfähigkeit. Selektiert wird die Spezialfähigkeit mit der Leertaste   oder alternativ mit den Tasten 1   bis 5  .

Während des Spiels kann man jederzeit mit der RUN/STOP -Taste pausieren.

Spielfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kämpfer
Kämpferin
Magier
Magierin

Jede Klasse hat fünf Spezialfähigkeiten. Achtung: Die meisten haben begrenzte Munition. Folgendes sind die Spezialfähigkeiten:

Kämpfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • VST (Verstecken): Bei Aktivierung dieser Fähigkeit hören die Monster auf, den Spieler zu verfolgen. Die Monster bewegen sich aber weiter in zufällige Richtungen und können dem Spieler nach wie vor schaden. Diese Fähigkeit kann man beliebig oft und lang einsetzen.
  • SCH (Schwert): Mit etwas Geschick kann man die Monster mit dem Schwert treffen, was sie kurzzeitig bremst. Diese Fähigkeit kann man beliebig oft einsetzen.
  • LÄH (Lähmung): Man schießt einen Pfeil ab, der ein getroffenes Monster kurzzeitig lähmt.
  • DYN (Dynamit): Mit der Dynamit-Fähigkeit kann man Wandstücke beseitigen. Wandstücke neben Türen können nicht beseitigt werden.
  • TÖT (Töten): Man schießt einen Pfeil ab, der ein Monster tötet.

Magier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TEL (Teleportieren): Man wird an einen zufälligen anderen Punkt des Labyrinths versetzt. Achtung: Wenn man Pech hat, erscheint man direkt neben einem Monster.
  • ZER (Zerstören): Vernichtet ein Wandstück (wie Dynamit für den Kämpfer).
  • EIS (Eisball): Man schießt einen Eisball ab, der ein getroffenes Monster kurzzeitig lähmt.
  • WAN (Wand): Man erschafft ein Wandstück vor einem. Falls sich dort ein Monster befindet, wird es dabei getötet.
  • UNV (Unverwundbarkeit): Man ist für einige Zeit unverwundbar.

Monster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt gibt es acht verschiedene Monsterarten, von denen in einem Level bis zu drei unterschiedliche Arten auftauchen können. Je stärker das Monster, desto mehr Lebensenergie verliert man, wenn es den Spieler erreicht. Einige Monster können Türen benutzen, andere können auch Munition für die Spezialfähigkeiten stehlen.

Monster Aussehen Dungeon Levels Abzug Lebensenergie,

wenn Monster den Spieler erreicht

Kann Türen benutzen Kann Munition stehlen
Geist
Monster 1
1-2 10 Lebensenergie nein nein
Wurm
Monster 2
1-3 15 Lebensenergie nein nein
Assassin
Monster 3
2-4 20 Lebensenergie ja nein
Mutation
Monster 4
3-5 25 Lebensenergie ja nein
Roboter
Monster 5
4-6 30 Lebensenergie nein ja
Käfermonster
Monster 6
5-7 35 Lebensenergie nein ja
Dämon
Monster 7
6-8 40 Lebensenergie ja ja
Mastermind
Monster 8
7- 45 Lebensenergie ja ja

Punktevergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man erhält Punkte für folgende Aktionen:

  • Aufsammeln eines Punkts: 10 Punkte
  • Aufsammeln einer Schatzkiste: 100 Punkte
  • Nutzen eines Teleportfelds: 100 Punkte:
  • Nutzen von Spezialfähigkeiten:
    • Monster mit Schwert getroffen: 500 Punkte
    • Teleportzauber benutzt: 600 Punkte
    • Monster mit Lähmpfeil oder Eisball getroffen: 1.000 Punkte
    • Wand mit Dynamit gesprengt oder mit Zauber zerstört: 1.000 Punkte
    • Wand mit Zauber erschaffen: 1.000 Punkte
    • Unverwundbarkeit aktiviert: 1.000 Punkte
    • Monster mit Tötungspfeil oder durch Erschaffen einer Wand getötet: 5.000 Punkte
  • Komplettieren eines Levels: 5.000 Punkte
  • Aufsammeln von B, O, N, U und S im Bonus-Level (in der richtigen Reihenfolge): 1.000, 2.000, 3.000, 4.000 bzw. 5.000 Punkte

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spezialfähigkeiten zum Zerstören und Erschaffen von Wandelementen aktivieren sich, wenn man sich in der Mitte eines Feldes befindet. Am besten man drückt den Feuerknopf während des Bewegens, so dass die Fähigkeit automatisch aktiviert, sobald man sich an einer entsprechenden Stelle befindet.

Die Monster sind recht gut darin, den Spieler auf kürzestem Weg zu verfolgen. Allerdings sind sie oft nicht schlau genug, wenn sie den Spieler nur über einen Umweg erreichen können. Dies sollte man ausnutzen. Insbesondere die Türen sind hilfreich, um Monster abzuschütteln - aber Achtung: nur geschlossene Türen sind ein Hindernis für die Monster; wenn sich die Tür für den Spieler öffnet, kann das Monster auch hindurch...

Insgesamt ist der Schwierigkeitsgrad recht hoch. Man sollte nicht mit der Nutzung der Spezialfähigkeiten geizen.

Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist keine Lösung bekannt!

Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leider gibt es keine Cheats.

In der CSDb gibt es einen Crack mit einer Trainerfunktion (unendliche Lebensenergie und unendliche Munition für die Spezialfähigkeiten), englischer Übersetzung und NTSC-Anpassung ("Dungeon +2DFT").

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.75 Punkte bei 4 Stimmen (Rang 523).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 3. März 2022 - 19322 downloads


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael.Gentner: "Insgesamt halte ich mein Spiel für passabel. Es kann nicht mit professionellen Produkten mithalten, aber für ein Ein-Mann-Projekt finde ich es auch nicht übel. Unglaublich, dass das schon mehr als 30 Jahre her ist."

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Cover
Cover Rückseite



Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel enthält das einzige Musikstück, das der Autor je komponiert hatte.

Das Geist-Monster ist natürlich eine Referenz auf Pac-Man.

Die Magierin-Spielfigur ist Jeannie aus der Fernsehserie Bezaubernde Jeannie nachempfunden.

Download[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm ist auf folgendem Disketten-Image enthalten: Datei:M. Gentner C64 Collection.zip

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Michael
  1. Michael - 78550 - 3 (28.02.2022)
  2. Ivanpaduano - 49740 - 3 (02.03.2022)
  3. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)


2. Platz von Ivanpaduano 3. Platz von Niemand
2. Platz von Ivanpaduano 3. Platz von Niemand


Jeder Spieler kann nur mit einem Score in die Liste. Die Liste sollte nicht mehr als 11 Einträge haben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.