Jumpman Junior

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Jumpman Junior
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 290
Bewertung 7.37 Punkte bei 30 Stimmen
Entwickler Randy Glover
Firma Epyx
Verleger Epyx
Musiker Randy Glover
HVSC-Datei GAMES/ G-L/ Jumpman.sid
Release 1983
Plattform(en) C64, Amiga, Atari XL/XE, ColecoVision
Genre Arcade, Platformer (Single Screen)
Spielmodi Einzelspieler
bis zu 4 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.pngIcon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch Sprache:italienisch
Information Vorgänger: Jumpman



Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Vorposten der Erde liegt auf dem Planet Jupiter die Raumstation Jupiter. Außerirdische Lebewesen aus einem entfernten Sonnensystem wollen nun wieder einmal die Raumstation einnehmen. Als Nachfolger vom Super-Geheimagenten "Jumpman" ist es Ihre Aufgabe als "Jumpman Junior" die Bomben der Aliens in 12 Bereichen (Levels) einzusammeln, bevor diese die Raumstation zerstören. Als einzige Waffe gegen die Aliens besitzen Sie Geschwindigkeit, enorme Sprungkraft und Ihren Mut.

Das Spiel wird fast genauso gespielt wie der Vorgänger Jumpman. Auch hier beinhaltet der Name des Levels, was so passieren wird. Einige Ideen und Gestaltung der Levels sind neu. Die Anzahl der Spieler wird im Titelbildschirm gewählt, sowie die Geschwindigkeit (1 die schnellste bis 8 die langsamste) des Jumpman Juniors, die nicht während des Spiels veränderbar ist! Ebenfalls gibt es nur eine Punkteliste für die Highscore.

Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Levels sind recht einfach, d. h. einfarbig, aber bunt, gestaltet. Lebewesen, insbesondere der Jumpman, sind animiert. Einfache Soundgeräusche wie das Springen und Laufen des Jumpmans, Bewegung von Lebewesen, die Geschoßkugeln oder Bomben untermalen das Spiel. Bei Lebensverlust, Levelende und bei Spielende ertönt eine kurze Melodie.

... eine Animation aus dem Spiel "Jumpman"

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Durchspielen der ersten 12 Levels erscheinen weitere Levels als Zufallslevel aus den ersten 12. Nach dem erstmaligem Durchspielen von Level 12 tanzt Jumpman für den erfolgreichen Finisher auf einem "WELL DONE", bevor die Zufallslevel starten.

Jede eingesammelte Bombe bringt 100 Punkte. Bei Vervollständigung gibt es für die Schnelligkeit einen Zeitbonus und für jedes übrige Leben ebenfalls einen Bonus, der sich mit 25*Levelzahl*Leben berechnet. Also maximal 300 Bonuspunkte für jedes Leben in Level 12, danach bei den Zufallsleveln dann wieder jeweils der vorherige levelspezifische Bonus.

Man fängt mit 4 Leben an, bei jeweils 7.500 Punkte gibt es einen zusätzliches Leben.

Im Spiel gibt es 2 Arten von Seilen, an denen der Jumpman Junior automatisch hoch- oder herunterklettert. Von oder auf die Seile kann auch gesprungen werden!

  • Grüne Seile: Hier klettert er nur nach oben.
  • Blaue Seile: Hier klettert er nur nach unten.

Achtung: Die Geschwindigkeit des Jumpman Juniors wirkt sich auch auf die Lebewesen aus!


Bedienung
  • Joystick nach vorne / Joystick zurück : Leiter hoch/runter klettern.
  • Joystick nach links / Joystick nach rechts : Links/rechts laufen. <
  • Joystick nach links und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken : Links/rechts springen.
  • Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken : Hoch springen.

Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Lösung der einzelnen Level wird im Longplay-Video vom C64 Gamevideoarchive (siehe Links) gezeigt.

Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Version von "Remember" besitzt neben verschiedene Cheatmodi (unlimitierte Leben, Spritekollision aus, Level überspringen) auch eine speicherbare Highscoreliste.

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.37 Punkte bei 30 Stimmen (Rang 306).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 8 13. Januar 2008 - "super" - 5345 downs
Lemon64 8 13. Januar 2008 - 53 votes
Gamebase64 9 5/5 "Very Good"
Rombachs C64-Spieleführer 8 September 1984 - "Urteil 2"


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jodigi: "Ebenfalls einer meiner ersten Spiele. Recht schwierig zu spielen, aber wenn man weiß wie es zu spielen ist, hat es seinen Reiz."

Robotron2084: "Mindestens so gut wie der Vorgänger Jumpman. Die verbesserte Steuerung erhöht den Spielspaß zusätzlich. 7.5 von 10 Punkten."

Shakermaker303: "Ganz gefällig, aber die Gestaltung hätte man etwas besser machen können. Bei der Auswahl der Farben agierte wohl ein Farbenblinder. 6 von 10 Punkten!"

Rombachs C64-Spieleführer: "Das ist eine kürzere Version von Jumpman, die nur fünf Bilder enthält. Grafik und Sound sind ähnlich wie bei Jumpman (Urteil 2)."[1]

Pattensen Power: "Hammerspiel! Was für geniale Ideen in den verschiedenen Levels. Hurricanes, Feuerausbrüche, Zig-Zagger, totale Blackouts. Jedes Level liebevoll umgesetzt, aber auf knallhartem Schwierigkeitsgrad. Ich liebe es. Eine echte Herausforderung, die aber sehr viel Spaß macht. Schade nur, dass die eigentliche Königsdisziplin bereits in Level 5 wartet (Figurits Revenge, eine Anspielung auf das Level Figurits aus dem Vorgängerspiel). Dennoch klar: mindestens 10 Punkte von mir - WELL DONE!"

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine italienische Version "Salta Max", wobei unklar ist, ob dies ein offizieller Release, ein kommerziell vertriebener Bootleg oder lediglich ein Crack mit Übersetzung der Gruppe 2703 Group war.

Cover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


"Cover"
"Cover"



Werbeanzeige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Werbe-Anzeige ...



Cartridge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Steckmodul

Theme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicht alle Melodien des Spiels lassen sich im üblichen Notenschema erfassen, da insbesondere die Notenlängen teilweise sehr unsystematisch gewählt sind. Die nachfolgende Galerie zeigt alle geeigneten Melodien in der üblichen Notenschreibweise: Links die die Titelmelodie, im mittleren Bild die Begleitmusik bei Spielstart, beim Verlust eines Lebens und bei Spielende und rechts die Sequenzen beim Wechsel des Levels. Für eine kreative Weiterverwendung der Melodien stehen die Noten auch als PDF-Dokument (Datei:JumpmanJr Theme PDF.pdf) und in der ABC-Musiknotation (Datei:JumpmanJr Theme.abc.txt) zur Verfügung.

Titelmelodie, rekonstruiert durch Mitprotokollieren aller Schreibzugriffe auf den SID
Begleitmelodien bei Spielstart, Verlust eines Lebens und Spielende
Melodien beim Wechsel des Levels



Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Pattensen Power
  1. Pattensen Power - 300.550 - ca. 120 Level (20.06.2021)
  2. NSH - 112.925 - speed: 2, level: Way Past 12 (21.01.2019)
  3. Centauron - 21.375 - Level 10 (01.02.2014)
  4. Equinoxe - 18.850 (15.12.2013)
  5. Tobbe - 18.375 (20.06.2021)
  6. Werner - 15.750 - Level 7 (19.09.2010)
  7. Robotron2084 - 12.100 (06.08.2010)
  8. Camailleon - 11.800 (14.02.2010)
  9. Keule - 8.375 (19.07.2015)


2. Platz von NSH 3. Platz von Centauron
2. Platz von NSH 3. Platz von Centauron


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Jumpman

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oswald Reim, Martin Scholer: "Rombachs C64-Spieleführer", Rombach, 1984, Seite 187