Robox

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Robox
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 415
Bewertung 7.55 Punkte bei 11 Stimmen
Entwickler Laro Schatzer, Marc Pilloud
Verleger Markt & Technik
Musiker
Release 1986
Plattform(en) C64
Genre Adventure - Graphic(Hi-Res)/Text
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 2.png
Sprache Sprache:deutsch
Information Im 64'er Extra Nr.4 gemeinsam mit dem Detektivspiel Scotland Yard erschienen


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

...zu Hause, in der Küche, Whisky gefällig?

In dunkler Vergangenheit...
Der Herrscher des fernen Planetens Mirlandis lässt sein Gehirn nach seinem Tod künstlich weiterleben. In einem Körper ohne Seele. In dieser Kombination, halb Roboter und halb Mensch, halb lebend und halb tot, die Robox genannt wurde, entstand der Hass auf alles Lebende. Er befahl seiner Roboter-Armee sämtliches Leben des Universums zu vernichten.


Im Jahr 2036...
Das Spiel beginnt an einem verregneten Sonntag im Jahr 2036. Du bist laut Einführung ein durchschnittlicher Bürger, in dessen Leben sich bisher nichts Aufregenderes ereignet hat, außer hin und wieder ein Besuch im 3D-Kino. Gerne würdest du eine Reise zu einem fremden Planeten unternehmen, doch dafür fehlt es leider am nötigen Kleingeld.
So kommt es, dass du dich auch heute in deinem gemütlichen Häuschen befindest, welches dir dein geliebter, aber mittlerweile verstorbener Großvater Samuel vermacht hat.

Nach dem Erforschen des Hauses, wirst du bald darauf einen Schalter zum Öffnen eines Geheimzimmers finden, und schließlich an einer interaktiven Quizshow teilnehmen. Der Gewinn ist eine Reise auf einen Urlaubsplaneten. Diese wird etwas anders verlaufen als geplant...


Spielziel

Science Fiction wird zur Wirklichkeit...

Im Spielverlauf gewinnt man zunächst eine Ferienreise auf einen luxuriösen Urlaubsplaneten.

Während des Raumschifffluges gibt es allerlei zu erleben, so lernt man beispielsweise einen Roboter kennen, der auf den einfallsreichen Namen "Robbi" hört. Dieser wird von da ab ein treuer Begleiter sein und kann in vielen Situationen nützlich Tipps geben. Dank Robbi ist dann auch die Flucht mittels des Dingi-Raumschiffs möglich. Dies ist dringend von Nöten, denn der Bordcomputer hat eine Bedrohung durch angreifende UFOs gemeldet - Die Besatzung nimmt die Warnung leider nicht ernst.

Später, nach der Notlandung auf einem mysteriösen Planeten geht das Abenteuer dann so richtig los.
Nach dem Erkunden der Gegend, dem Sammeln von Ausrüstung und dem Meistern so mancher Gefahr, kommt man schließlich in die Kommandozentrale des bösen Roboter-Endgegners Robox. Hier spielt sich das Finale ab, welches selbstredend in der Deaktivierung des Elektronengehirns gipfelt.


Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

...zu Hause, im Vorzimmer Uhr und Feldstecher könnte man brauchen...

Das Spiel verfügt über nette Multicolor-Begleitgrafiken, welche aber jeweils extra nachgeladen werden müssen. Das bedeutet für den Spieler beim Raumwechsel jedes Mal eine Wartezeit von einigen Sekunden.
Mit der Funktionstaste F1  lässt sich Spiel in einen "Nur-Text-Modus" umschalten. Nachladen ist dann nur noch zweimal im Spielverlauf nötig.

Das Titelbild ist minimal animiert und musikalisch untermalt. Eine Version des klassischen Kampfstern-Galactica-Theme ist zu hören (das Original wurde von Stu Philips komponiert). Im restlichen Spiel gibt es keine weiteren Animationen oder Sounds.

Der Parser des Spiels ist zum großen Teil auf klassische Zwei-Wort-Eingaben aus Verb und Objekt ausgelegt. Bei wenigen Befehlen muss man zwei Objekte miteinander kombinieren. Neben Präpositionen wie MIT und AUF kann man auch die Konjunktion UND im Spiel sinnvoll einsetzen, beispielsweise um zwei oder mehr Gegenstände auf einmal aufzunehmen.

Spielstände können gespeichert und geladen werden. Die Anzahl der Gegenstände im Inventar ist nicht begrenzt. Das Spiel besteht aus drei Teilen, will man einen Spielstand laden, ist es sinnvoll, das Spiel gleich von Diskette zwei oder vier zu starten. Das erspart unnötige Ladezeiten.

Nur für wenige Rätsel gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten, meist gibt es nur einen richtigen Weg um im Spiel voranzukommen.



Screenshots


Die Reise in den Weltraum beginnt...
Mirlandis - Der fremde Planet...
Viele Wege führen in den Tod...




Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steuerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

...in der Wüste von Mirlandis, Wasser ist wichtig...

Tastaturkommandos:
Taste F1   = Grafik aus/einblenden.
Taste F3   = Letzte Aktion wiederholen.
Taste F5   = Inventar anzeigen.
Taste F7   = Raumbeschreibung neu anzeigen (dabei vergeht Zeit)

Weitere Bedienung:

  • Das Spiel wird mittels Eingabe von Befehlen gesteuert.
    Ä wird als AE, Ö als OE, Ü als UE, ß als SS geschrieben.
  • mit NIMM ALLES werden alle sichtbaren Gegenstände ins Inventar aufgenommen
  • Mittels "HILFE" kann man sich die weiteren verfügbaren Befehle ansehen. Der Parser ändert sich während der drei Etappen des Spieles geringfügig.
  • Durch Eingabe von "LADEN" kann ein Spielstand von Diskette geladen werden.
  • Durch Eingabe von "SPEICHERN" kann ein Spielstand auf Diskette gespeichert werden.
  • "SCHAU", "OEFFNE" und "NIMM" sind die am häufigsten gebrauchten Verben.


Vokabular[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los geht's zur lang erträumte Weltraumreise...
... bei ROBOX, man denke an die Prophezeiung des Obelisken ...

Kann auch während des Spiels mit "HILFE" aufgerufen werden. Es stehen weiters folgende Befehle zur Verfügung:

Fortbewegung

N, NORDEN S, SUEDEN W, WESTEN O, OSTEN
NW, NORDWESTEN SW, SUEDWESTEN NO, NORDOSTEN SO, SUEDOSTEN
HINEIN, REIN HINAUS, RAUS HINAUF, OBEN RUNTER, HINAUF, UNTEN

Allgemeine Befehle

INVENTUR, BESITZ, HABE HILFE, HF ENDE SPEICHERN, SPEICHERE LADEN

Verben

SCHWIMMEN ZERSTOEREN, VERNICHTEN SPRINGEN GEHEN, FOLGEN
KLETTERN, KLETTERE, BESTEIGEN OEFFNEN, AUFSCHLIESSEN SCHLIESSEN, ZUMACHEN, SICHERN,
SICHERE
WERFEN, WIRF
NEHMEN, NIMM, AUFHEBEN, STEHLEN,
STIEHL
LEGEN, STELLEN, VERLIEREN SCHAUEN, SIEHE WARTEN, SINGEN, SCHLAFEN
BETAETIGEN, ANSCHALTEN, ANSTELLEN,
EINSCHALTEN, DRUECKEN
TOETEN, SCHLAGEN, MORDEN, UMBRINGEN,
ERSCHLAGEN
UNTERSUCHEN, LESEN, LIES, BETRACHTEN,
ANSCHAUEN
GEBEN, SCHENKEN, GIB, BESTECHEN,
ANBIETEN
ESSEN, ISS TRINKEN MACHEN BENUETZEN, BENUTZEN, BRAUCHEN
AUFSCHWEISSEN, AUFBRECHEN GRABEN ABSTELLEN, ABSCHALTEN, AUSCHALTEN REDEN, FRAGEN, SAGEN, SPRICH,
SPRECHEN
SITZEN, SETZEN, ABSITZEN TRAGEN, ANZIEHEN TAUCHEN SCHIEBEN, EINSCHIEBEN
MISCHEN


Konjunktionen, Artikel etc.

UND, PLUS, AUSSERDEM, AUCH, ALLES, DER, DIE, DAS, IM, IN, AUF, DEM, DEN, DES, ZU, ZUM, UNTER, AM, MIT, INS, EINE, EINER, EINEM, EINEN, VOM, VON, ODER, DIES, DIESER, DIESES, DIESEM, AB, ZUR, NACH, AUF, AN, UEBER, DURCH

Weitere Infos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

... das Leben gerettet, einen Freund verloren ...
  • Beliebig viele Spielstände können gespeichert werden.
  • Das Spiel hat 2 Disketten, je beide Seiten sind bespielt.
  • Manche Rätsel können auf verschiedene Arten gelöst werden.
  • Das Inventar ist nicht begrenzt.
  • Der Spieler kann zu Spielbeginn seinen eigenen Vor- und Nachnamen eingeben.
  • Robox besteht aus drei Etappen: Zuhause & Raumschiff, Der Planet Mirlandis, Das Androidenhauptquartier.
  • Das Game wurde gemeinsam mit dem Detektiv-Spiel Scotland Yard verkauft. Wer sich beim betrachten der Disklabel über die Beschriftung "Diskette 1 von 3", bzw. "Diskette 2 von 3" wundert: Auf Disk 3 war Scotland Yard.


Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Karte zum Haus, in dem alles beginnt...


Weitere Karten zum Spiel finden sich unter Robox/Karten


Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Komplettlösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

... endlich am Ziel ...
... ROBOX ist zerstört und das Universum gerettet ...

Im Haus von Samuel
N, NIMM MANTEL, TRAGE MANTEL, S, S, NIMM SCHLUESSELBUND, OEFFNE TUER, S, S, N, SCHAU ABLAGEGESTELL, NIMM HANDSCHUHE, N, 0, SCHAU SCHRANK, NIMM WHISKY UND KETCHUP, TRAGE HANDSCHUHE, OEFFNE OFEN, SCHAU OFEN, NIMM HAMBURGER, OEFFNE SCHRANK, SCHAU SCHRANK, NIMM WHISKY, N, SCHAU NISCHE, NIMM REINIGUNGSSAEURE UND SCHLAFTABLETTEN, S, W, DRUECKE SCHALTER, RUNTER, OEFFNE TRUHE MIT SCHLUESSELBUND, NIMM BUCH, HINAUF, EINSCHALTEN VIDEOSCREEN, SCHAU VIDEOSCREEN, SCHAU VIDEOSCREEN, SCHAU VIDEOSCREEN, SCHAU VIDEOSCREEN, SCHAU VIDEOSCREEN, SCHAU VIDEOSCREEN, NIMM ARMBANDUHR UND FELDSTECHER, S

Im Raumschiff
(Achtung, 30 Minuten Zeit-Limit für diese Etappe, bei SCHAU vergeht etwas Zeit, und bei WARTE 10 Minuten)
(Im Kerker des Raumschiffs sollte man die Reinigungssäure benutzen!)
HINAUF, REDE MIT MANN, GIB MANN WHISKY, W, SCHAU COMPUTER, SCHAU MODULSCHACHT, NIMM MODUL, 0, N, RUNTER NIMM DIENSTANZUG, MISCHE KETCHUP MIT SCHLAFTABLETTEN, GEBE KETCHUP AUF HAMBURGER, HINAUF, GEBE HAMBURGER AN STEWARD, HINAUF, S, S, SCHAU KASTEN, NIMM SCHWEISSLASER UND BATTERIE, N, N, RUNTER, BENUTZE SCHWEISSLASER AN TUER, N, NIMM MASCHINENSCHLUESSEL, SCHAU, HINAUF, NIMM ANLEITUNG, LESE ANLEITUNG, RUNTER, S, HINAUF, OEFFNE TUER, TRAGE DIENSTANZUG, W, SCHAU KOJEN, NIMM MAGNETKARTE, N, GIB MODUL AN ROBOTER, S, 0, S, S, TOETE STEWARD MIT MASCHINENSCHLUESSEL, RUNTER, W, SCHLIESSE TUER, MAGNETKARTE EINSCHIEBEN, Codezahl aus der Anleitung eingeben, DRUECKE ROTEN KNOPF, WARTE, BETAETIGE HEBEL
(Etappe 2 beginnt)

Auf Mirlandis
0, SCHAU SAND, SCHAU ANDROIDEN, NIMM PLAKETTE UND PHOTONENKANONE, 0, RUNTER, S, NIMM KRUG, BENUTZE KRUG, N, Taste SCHAU (bis der Schatten im Meer schwimmt), dann erneut 2x SCHAU, RUNTER, TAUCHE, HINAUF, HINAUF, S, W, W, NIMM HANF, W, S, S, TRINKE WASSER, SCHAU SKELETT, NIMM KNOCHEN, S, TRINKE WASSER, S, SW, REDE ROBBI, RUNTER, GEBE BUCH, HINAUF, NO, S, S, S, MACHE SCHAUFEL, GRABE, N, N, N, TRINKE WASSER, NIMM OEL, SO, S, GEBE ROBBI BATTERIE, GEBE ROBBI PHOTONENKANONE, GEBE ROBBI PLAKETTE, SO, SCHAU TEMPEL, BENUTZE MARMORKUGEL IN NISCHE, N, NIMM PERGAMENTROLLE UND DIAMANT, LIES PERGAMENTROLLE (Zahl 666 merken), S, S, BENUTZE FELDSTECHER, LIES SCHRIFTZEICHEN (Farbenverbindung merken), N, NO, 0, REDE ROBBI, 0, BENUTZE KETCHUP, 0, S, OEFFNE TUER, S, LIES SYMBOLE (Richtungen merken), N, N, SCHIEBE STEINBLOCK, RUNTER, NIMM SPIEGEL, GRABE, GRABE, N, W, N, W, TRAGE HANDSCHUHE, SCHIEBE SCHACHTDECKEL, HINAUF
(Etappe 3 beginnt)

In ROBOX Hauptquartier
(Wenn das Mini-Radar gelb blinkt, muss man SCHAU eingeben und in irgendeine Richtung gehen. Das Blinken hört auf und man ist dem Wachandroiden entkommen.) W, BENUTZE SPIEGEL, SCHAU ANDROIDEN, NIMM FERNSTEUERUNG, W, SCHAU KASTEN, BETAETIGE HAUPTSICHERUNG, RUNTER, SCHAU ZELLEN (Robbi-Zelle merken), BETAETIGE FERNSTEUERUNG (Zahl von Robbi-Zelle eingeben), SW, NO, 0, REDE ROBBI, N, N, HINAUF, NO, NIMM MINIRADAR UND EINSCHALTEN MINIRADAR, NIMM ZUENDER, NIMM ENTMAGNETISIERER, SW, NW, BENUTZE ENTMAGNETISIERER, SCHAU KAESTCHEN, NIMM SCHUTZBRILLE, NW, NIMM DRAHTZANGE, NIMM LEITER, NIMM SCHRAUBENZIEHER, SCHAU ANDROIDEN, NIMM ANDROIDENANZUG, SO, N, WERFE MASCHINENSCHLUSSEL, N, SCHAU APPARATUR, BETAETIGE SENSOR, S,, OEFFNE TRESOR (Zahl 666 von Pergamentrolle eingeben), SCHAU TRESOR, N, BETAETIGE SENSOR, S, SCHAU TRESOR, NIMM PLASTIK, N, BETAETIGE SENSOR, S, NIMM DUPLIKATOR, SCHLIESSE TRESOR, S, TRAGE SCHUTZBRILLE, GEH SCHLEUSE, ZERSTOERE KABEL, (B), GEH SCHLEUSE, S, SO, NO, NO, NW, OEFFNE TUER, NW, MACHE BOMBE, LEGE BOMBE, EINSCHALTEN BOMBE, SO, SCHLIESSE TUER, WARTE (mehrfach, bis es knallt), OEFFNE TUER, NW, TRAGE ANDROIDENANZUG, S, SCHAU TRANSPORTER, GEH CONTAINER, SCHLIESSE CONTAINER, SCHAU, SCHAU CONTAINER, NIMM PHASER, REDE ROBBI, (mehrfach WARTE eingeben, bis der Transporter anhält), BENUTZE SCHRAUBENZIEHER, S, BENUTZE DUPLIKATOR, KLETTERE LEITER, BENUTZE DUPLIKAT, RUNTER, SW, SO, SCHIEBE METALLPLATTE, DRUECKE KNOPF, OEFFNE SCHALTTAFEL MIT SCHRAUBENZIEHER, ZIEHE KNOPF, NW, 0, ZERSTOERE COMPUTER MIT PHASER, GEH KANAL, VERBINDE GELB UND BLAU, VERBINDE GRUEN UND ROT, NEIN, VERBINDE SCHWARZ UND WEISS

Spiel gelöst, Erde gerettet!


Gif-Slideshow durchs Spiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Slideshow durch das komplette Spiel...




Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

robox robbi.png

Cheats sind nicht bekannt.

Man kann aber den Roboter nach Hilfe fragen, vorausgesetzt natürlich, dass dieser sich gerade im selben Raum befindet. Er hat oft nützliche Ratschläge und wichtige Hinweise.


Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.55 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 228).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 17. Juli 2013 - "gut" - 18900 downs
The Legacy 6 9. August 2013 - "gut" - 1 vote


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

64'er Sonderheft Nr. 60: "Dieses Adventure benützt den herkömmlichen Weg der Befehlseingabe: die Tastatur. Die verwendeten Verben sowie Richtungshinweise erhält man durch den Befehl HILFE. Ein geteilter Bildschirm (Split-Screen) zeigt im oberen Abschnitt die entsprechende Raumgrafik in Hires (Anmerkung: Das ist falsch, es handelt sich um Multicolor-Grafiken), darunter die Situationsbeschreibung und die Eingabezeile. Die komfortable Belegung der Funktionstasten erleichtert den Aufruf immer wieder kehrender Befehlssequenzen. Der verwendete Parser versteht ganze, grammatikalisch einwandfrei formulierte Sätze, wobei sich die Verben abkürzen lassen."

Shmendric: "Robox gehört ohne Zweifel zu den qualitativsten Adventures, die Markt&Technik je publiziert hat. Die beiden Programmierer warten mit einer ganzen Gallerie an hochwertige Multicolor-Grafiken auf - sogar inklusive eines leicht animierten Titelbildes, das als kleiner Zuckerguss sogar mit einer einfachen, aber gelungenen SID-Version der Kampfstern-Galaktie-Melodie unterlegt ist. Abgesehen von den Grafiken ist auch das eigentliche Spiel durchaus augenfreundlich gestaltet. Für Robox wurde ein gut lesbarer Zeichensatz erstellt, der in weiß auf grauem Hintergrund einen sehr guten Kontrast bietet - da hat Infocom wohl Pate gestanden. Science-Fiction sollte man natürlich mögen, der Plot ist sicher Geschmackssache, er baut sich aber schön langsam und spannend auf und gipfelt dann in einem passenden Finale. Daheim geht es los, und am Ende ist man der große Weltraum-Science-Fiction-Superheld. dabei hat das Spiel kein unnötiges Füllmaterial um die Spieldauer krampfhaft zu erweitern. Dem Adventure-Freund wird durchgehend etwas geboten, die Rätsel sind zwar weitgehend linear, der Spieler hat aber immer ein kurzweiliges Gebiet zum erforschen. Miese Sackgassen und unfaire Stellen wurden bei der Entwicklung von Robox ziemlich sogfältig vermieden. Die Rätsel sind zudem nahezu alle sehr logisch und Nachdenken zu lösen. Dabei wird das Ganze nicht zu leicht, die Grübelei überschreitet aber nicht die Frustgrenze. Robox verwendet zwar einen einfachen Zwei-Wort-Parser, dieser ist aber mit einigen Funktionen und Dummies aufgepeppt, so das er auch etwas komplexere Eingaben verarbeiten kann, falls der Spieler eher prosa-artige Syntaxen bevorzugt. Unterm Strich erschaffen die Beschreibungen, vor allem im späteren Handlungsverlauf, eine erstklassige Science-Fiction-Atmosphäre. Die Raumgrafiken runden das Abenteuer noch passend ab und sind eine hervorragende optische Begleitung auf dem langen Weg, den der Spieler vor sich hat. Die Qualität der Bilder hält ihren Stand das ganze Abenteuer über konsequent aufrecht. Da Robox meiner Meinung das beste deutschsprachige Textadventure überhaupt ist, gebe ich diesem Spiel eine Bewertung von glorreichen 10 Punkten - was natürlich nur Liebhaber dieses extravaganten Genres verstehen können. Wirklich Schade, dass das Entwickler-Team keine weiteren Spiele gemacht hat."

H.T.W: "Robox ist ein Spitzen-Grafikadventure in deutscher Sprache mit vielen Handlungsorten, einem guten Parser und kniffligen Rätseln die aber mit Nachdenken zu lösen sind. Nur im Schlussteil braucht man etwas Glück. Empfehlenswert."


Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eastereggs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Eastereggs finden sich im Spiel:

  • Die Eingabe vieler Schimpfworte, wie beispielsweise "MIST", führt zu einem Kommentar. Ein beliebter Gag, für den vor allem Infocom-Textadventures bekannt sind.
  • Den Whisky muss man nicht unbedingt dem netten Herrn im Raumschiff geben, man kann ihn auch selber trinken. Es empfiehlt sich aber vorher den Spielstand zu speichern. Nahezu derselbe Gag ist auch im Textadventure The Hobbit enthalten.


Videomitschnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten zwei Etappen des Spiels - dann wird der falsche Code eingegeben...


Cover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Cover


Disk-Label[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Etiketten der beiden Disketten


Theme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Titelmusik besteht aus drei einzelnen Melodien, die nacheinander mit unterschiedlicher Geschwindigkeit wiedergegeben werden. Die ersten beiden Teile unterscheiden sich deutlich, während der dritte Teil weitgehend mit den ersten 16 Takten des zweiten Teils übereinstimmt. Die nachfolgende Galerie zeigt die ersten beiden Melodien in der üblichen Notenschreibweise. Für eine kreative Weiterverwendung stehen die Noten aller Melodien auch als PDF-Dokument (Datei:Robox Theme PDF.pdf) und in der ABC-Musiknotation (Datei:Robox Theme.abc.txt) zur Verfügung.


Musiknoten des ersten Teils der Titelmusik, rekonstruiert durch Mitprotokollieren aller Schreibzugriffe auf den SID
Musiknoten des zweiten Teils der Titelmusik



Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keine Punkte, keine Endauswertung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.