Short Circuit

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Short Circuit
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 685
Entwickler Programmierung: Johnny Meegan
Grafik: Karen Davies
Firma Ocean
Verleger Ocean
Musiker Martin Galway
HVSC-Datei G/Galway_Martin/Short_Circuit.sid
Release 1986
Plattform(en) C64, Amstrad CPC, ZX Spectrum
Genre Adventure, Shoot'em Up, Jump & Run
Spielmodi Einzelspieler
Icon tastatur.png
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.75 Punkte bei 8 Stimmen (Rang 399).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 26. Januar 2014 - 10 von 10 Punkten - 20041 downs
C64.com 9 13. Dezember 2014 - 9 von 10 Punkten - 5240 downs
Lemon64 6 26. Januar 2014 - 6 von 10 Punkten - 39 votes
Ready 64 6 13. Dezember 2014 - 5,83 von 10 Punkten - 6 votes
The Legacy - 26. Januar 2014 - ohne Bewertung - 0 votes
Kultboy 5 26. Januar 2014 - 5,11 von 10 Punkten - 9 votes
Computer & Videogames 7 April 1987 - 8 von 10 Punkten - S.30
Juni 1987 - 8 von 10 Punkten - S.40
Dezember 1989 - 64% Wertung - S.100
Commoder User 8 April 1987 - 8 von 10 Punkten - S.38
November 1989 - 82% Wertung - S.79
Your Commodore 8 Juni 1987 - 8 von 10 Punkten - S.32
Zzap!64 5 April 1987 - 49% Wertung - S.35
November 1992 - 49% Wertung - S.17
RUN 8 Juni 1987 - 4 von 5 Punkten - S.145
Happy Computer 8 Mai 1987 - 78% Wertung


Beschreibung[Bearbeiten]

Der Titelscreen...

Short Circuit ist ein aus zwei Teilen bestehendes Computerspiel der Firma Ocean, und die Filmumsetzung zur im Original gleichnamigen Hollywood-Komödie.


Story

Nummer 5 ist eigentlich ein Militärroboter und somit vorrangig auf das töten und eleminieren von Feinden ausgelegt. Dann wurde Nummer 5 aber von einem Blitz getroffen und entwickelte menschenartige Gefühle. Er selbst pflegt zu sagen:

"Nummer 5 lebt!"

Das passt den Befehlshabern des Militärs aber nicht so recht in den Kram. Die wollen ihre ehemalige Tötungsmaschine wieder in die Einzelteile zerlegen und reparieren, was für Nummer 5 aber den Tod bedeuten würde.

Der clevere Roboter sucht also sein Heil in der Flucht. Zuerst einmal muss Nummer 5 aus der Militärbasis entkommen und für diesen Zweck einen Doppelgänger bauen. Anschliessend gilt es, den Militärhäschern zu entkommen. Dabei darf der moralische Roboter aber niemanden töten oder zu schaden kommen lassen, das würde seine empfindsame Psyche nicht verkraften.


Gestaltung[Bearbeiten]

Der Beginn - Noch kein Equip, kein Input...

Short Circuit ist in zwei Teile unterteilt. Der erste Teil ist ein Adventure, bei dem Nummer 5 in einem etwa 36 Screens umfassenden Areal nach Hardware und anderem Objekten suchen muss, Alarmvorichtungen oder Sicherheisvorkehrungen deaktivieren muss, um schliesslich einen Robo-Doppelgänger zu bauen. Ist die Flucht mit dessen Hilfe schließlich gelungen, folgt der zweite Teil des Spiels, ein Jump & Run. Dabei wurde mit Humor nicht gespart. Fliegende Elefanten und Haifische im Ententeich sind nur zwei der zahlreichen Fun-Elemente. Als Besonderheit gilt es, den herumlaufenden Tieren auszuweichen, und nur die Soldaten mit einem Laserschuss auf die Gürtelschnalle auszuschalten. Außerdem muss man schnell sein um den Roboter-Kollegen auszuweichen. Verschiedene Terrainarten wie beispielsweise Schlammpfützen erschweren das Vorankommen.



Screenshots


Die Robo-Kollegen sind leicht zu umgehen...
Erwischt worden!
Input! Das "Jump Rom"...




Statt zu töten werden die Hosen runtergelasert...
Fliegende Elefanten!




Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung in Teil 1 des Spiels[Bearbeiten]

  • Joystick Alle Richtungen Nummer 5 in die jeweilige Richtung steuern
  • Feuerknopf gewählte Aktion durchführen
  • Leertaste   Zwischen JUMP, LASER, UTILIZE und EXAMINE umschalten

Befindet man sich in einem Menü kann man mit dem Feuerknopf bestätigen und mit einer Joystickbewegung weiter oder nein auswählen.

Steuerung in Teil 2 des Spiels[Bearbeiten]

  • Joystick vor Springen
  • Joystick rechts Vorwärts bewegen
  • Joystick links Rückwärts bewegen
  • Joystick zurück Ducken
  • Feuerknopf Laser abfeuern

Lösung[Bearbeiten]

Karte[Bearbeiten]

Die Karte zum Spiel

Walkthrough für Teil 1 des Spiels[Bearbeiten]

Zu Beginn wählt man mit der Leertaste  die Funktion EXAMINE aus, sucht im fünften Raum das "JUMP ROM" (siehe Karte) und nimmt es anschliessend an sich. Nun kann man mittels der Leertaste die Funktion JUMP nutzen.
Im siebten Raum trifft man auf Roboter Nummer 1, der die Bewegungen nachamt und somit den Weg versperrt. Abhilfe verschafft man sich mit einem langen Sprung von oben nach unten, um dann schnell nach rechts weiterzufahren, bevor Nummer 1 Zeit zum reagieren hat. Mit der selben Technik kommt man an den anderen Robotern vorbei. In zehnten Raum befindet sich ein Schreibtisch, hier kann Nummer 5 eine "PASSCARD" finden. Links befindet sich ein Konsole, direkt neben der Tür (terminal a auf der Karte). Dort wird mittels UTILIZE im Menü INPUT angewählt, dann die Passcard. Dadurch wird der Alarm von Nummer 2 für circa eine Minute deaktiviert. Die Passcard kann sofort nach dieser Verwendung mit UTILIZE und HIDE an der Konsole abgelegt werden, da sie an keiner anderen Stelle des Spiels gebraucht wird. So steht sie zur Verfügung ohne das begrenzte Inventar zu belasten. Ist man an Nummer 2 vorbeigesprungen, nimmt man erst den "DESK KEY" an sich. Dieser Schreitisch ist wichtig, an den dortigen Computer (terminal b auf der Karte) wird man mehrmals verwenden. In Raum 12 kann die Schublade mit UTILIZE, INPUT und "DESK KEY" die Kommode aufsperren, in der sich das "CONSTUCTION ROM" befindet. Es wird jetzt aber noch nicht benötigt. In Raum 13 muss Nummer 5 das "PASSWORD" an sich nehmen, in Raum 15 die "COMPUTER PROTOCOLS" Es ist ein Bücherregal auf der linken Seite des Raumes. Bewegen Nr. 5 bis zum Bücherregal, und wählen Sie Suche. Sie werden das Passwort zu finden, nehmen Sie es. Am Schrank in der rechten Seite des Raumes kann man wieder den "DESK KEY" verwenden und anschliessend ein "SET OF KEYS" nehmen. Hier kann man nun den "DESK KEY" ablegen, man sollte sich die Stelle gut merken, er wird noch benötigt.
Dann legt man die "COMPUTER PROTOCOLS" am terminal b ab.
Anschliessend geht es zurück, an Nummer 2 vorbei, zu den Aktenschränken mit den "SECUTITY DOCUMENTS", diese werden mitgenommen.
Mithilfe der "PASSCARD", die an terminal a liegt, wird der Alarm wieder für eine Minute daktiviert, dann springt man wieder an Nummer 2 vorbei. Direkt dahinter, am linken Schreibtisch wird das "SET OF KEYS" an terminal b abgelegt. Vor terminal b muss man sich pixelgenau positionieren. In der richtigien Position erhält man die Meldung "LOG ON". Mit UTILIZE und INPUT wird das "PASSWORD" eingegeben. Danach wird ebenfalls mit UTILIZE und INPUT das "COMPUTER PROTOCOL" verwenden. Wenn die Meldung "LINK ACHIVIED" erscheint, benutzt man auf gewohnte Art die "SECURITY DOCUMENTS". Der Alarm bei Nummer 3 ist dauerhaft deaktiviert. Dann den "DESK KEY" wieder nehmen.
Dann fährt man rechts, und springt wie gewohnt an den Robotern vorbei, bis man Raum 21 auf der Karte erreicht. Dort nimmt man den "CHUB KEY" an sich.
In Raum 22 wird dieser gleich wieder zwischen Tisch und Couch abgelegt. Er wird später noch benötigt.
Anschliessend wird der Schreibtisch in Raum 24 an der linken Seite mit dem "DESK KEY" aufgesperrt, das bringt ein paar Punkte ein. Der Schrank in der rechten Raumhälfte wird mit dem "SET OF KEYS" aufgesperrt, das "SYSTEM MANUAL" wird rausgenommen. Der "DESK KEY" kann wieder hier abgelegt werden, ebenso wie das "SET OF KEYS".
Zurück zu Raum 16, in dem auch Roboter Nummer 3 steht, dort ist ein Schreibtisch in der Mitte des Raums. Hier findet man die "LASER ROM", die man an sich nimmt. Dieser Fund wird allerdings gleich wieder in Raum 12 abgelegt, am besten in dem zuvor entsperrten Schrank.
In Raum 5 wird dann wieder das "PASSWORD" von terminal b aufgenommen, ebenso wie die "COMPUTER PROTOCOLS". Am Computer wird nun zuerst das "PASSWORD" per INPUT verwendet, dannach sollte die Meldung LOG ON erscheinen. Wenn dies nicht passiert, stimmt die Position von Nummer 5 vor dem Computer nicht, er muss pixelgenau stehen. Erscheint die Melung werden mit INPUT die "COMPUTER PROTOCOLS" verwendet. Dann das FIRE SYSTEM MANUAL anwählen, die Meldung SPRINKLER SYSTEM OFF sollte erscheinen. Anschlissen abmelden und "PASSWORD", "COMPUTER PROTOCOLS" und "FIRE SYSTEM MANUAL" ablegen, diese Objekte werden nicht mehr länger gebraucht.
Dann geht es zurück zu Raum 22, wo der "CHUB KEY" versteckt wurde, dieser wird wieder mitgenommen. Ebenso ist an dieser Stelle eine "LIGHTED CIGARETTE" zu finden, die auch aufgenommen wird.
In Raum 25, darf man nicht einfach so an der Schreibtischkante in der linken Raumhälfte vorbeirollen. Der Trick hier ist, einfach zu warten, bis die Spielzeit eine ungerade Minutenanzahl anzeigt (1, 3, 5, 7 oder 9). Für den nächsten Schritt hat man dann nur maximal eine Minute Zeit: Nummer 5 muss die "LIGHTED CIGARETTE" im Papierkorb in der Mitte des Raumes mittels HIDE ablegen. An der linken Schreibtischhälfte wird dann der "CHUB KEY" verwendet, dann die "CONSTRUCTION DOCUMENTS" nehmen und schnell den Raum nach links verlassen.
Anschliessend schnellstmöglich zurück zu Raum 13, man hat jetzt nur noch 4 Minuten Zeit um zu entkommen. Dort angekommen, den "CHUB KEY" im Bücherregal ablegen.
Dann weiter zu Raum 12 und das "LASER ROM" wieder nehmen, und dort erst alles ablegen, dann in der richtigen Reihenfolge wieder nehmen: "LASER ROM", "CONSTRUCTION ROM", "JUMP ROM", "CONSTRUCTION DOCUMENTS". Zeit, schleunigst zu verschwinden - Also mit der Sprungfunktion den zwei Robotern auf dem Weg nach draußen ausweichen, und dann ab durch die Tür in Raum 1!

Cheats[Bearbeiten]

Nr.5

Es gibt gecrackte Versionen mit eingebauten Trainermenüs, so zum Beispiel von Nostalgia. Es ist dann auch möglich, direkt zu Teil 2 des Spiels überzugehen, da der Adventure-Part sonst jedesmal neu gespielt werden müsste.

Kritik[Bearbeiten]

Happy Computer Spiele-Sonderteil Mai 1987 (Grafik: 78%, Sound: 81%, Happy-Wertung: 70%): "Ein neues Spiel zu einem nicht mehr ganz so neuen Film ist da. Das Computerspiel besteht aus zwei verschiedenen Teilen, die man anwählen kann. Die erste Episode ist ein Action-Adventure, bei dem Nr.5 versuchen muß, aus dem Gebäude des Nova-Instituts zu fliehen. Um durch alle Räume an Wächtern vorbeizukommen, benötigt er bestimmte Gegenstände, die er allerdings zuerst finden muß. Im zweiten Spiel ist Nr.5 die Flucht bereits gelungen und er rollt durch eine wunderschöne Landschaft. Hier ist Geschicklichkeit gefordert, denn böse Roboter-Häscher müssen paralysiert werden. Gleichzeitig muß Nr.5 Tiere überspringen, denn wenn er ein Häschen oder eine Maus verletzt, bekommt er Energie abgezogen. Ein echter Roboter-Softie! Ein kleiner Gag darf auch nicht fehlen: Neben den Vögeln schwirrt auch mal ein kleiner Elefant durch die Lüfte! Ausgesprochen originell ist keiner der beiden Abschnitte, aber vorallem der Geschicklichkeits-Teil ist dennoch recht unterhaltsam. Das liegt in erster Linie an der sehr guten Grafik (Extra-Lob fürs Titelbild und die Sprites) und der Musik. Hier hat Martin Galway mal wieder zugeschlagen. Unter seinen drei Melodien befindet sich als Ober-Knaller seine Version des Film-Hits 'Who's Johnny?'. Short Circuit bietet viel Grafik- und Sound-Genuß, aber leider nicht im gleichen Maße spielerische Klasse. Schlecht ist das Doppel-Programm aber trotzdem nicht und Fans des Kino-Roboters Nr.5 werden ihren Spaß an dem Spiel haben." (Heinrich Lenhardt)

Shmendric: "Ungefähr 1990 habe ich diese Kassette für 5 DM von einem Billigspiele-Wühltisch erstanden und war als Liebhaber des Filmes und Adventurefan erst einmal angetan. Das legte sich allerdings recht schnell, da neben Logik zu viel Try an Error Taktik von Nöten war - Nicht so mein Geschmack. Der Jump & Run Part ist recht gelungen."

Sonstiges[Bearbeiten]

Videomitschnitt[Bearbeiten]


DerSchmu macht wieder mal einen Speedrun...



Cover[Bearbeiten]


Shortcircuit Cover1.jpg

"Ocean Cover"
Shortcircuit Cover2.jpg

"Hit Squad Cover"




Shortcircuit Cover3.jpg

Tape Cover




Werbung[Bearbeiten]


Ein Werbeanzeige zum Spiel




Poster[Bearbeiten]


Ein Poster zu Film und Spiel




Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Equinoxe
  1. Equinoxe - 6500 (14.06.2014)
  2. Shmendric - 2000 (27.01.2014)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Shmendric 3. Platz von Leer
2. Platz von Shmendric 3. Platz von Leer


Weblinks[Bearbeiten]


WP-W11.png Wikipedia: Nummer 5 lebt!
WP-W11.png Wikipedia: Short Circuit (1986 film) Sprache:english



Videos