MOS 6510

Aus C64-Wiki
(Weitergeleitet von 6510)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Produktionsdatum dieser 6510-CPU:
1983 - Kalenderwoche 50

Der MOS 6510 Mikroprozessor ist eine 8-Bit-CPU, der von der Firma Commodore entwickelt wurde. Bekannt wurde der 6510 besonders durch die Tatsache, dass er im C64 verwendet wurde. Die interne Prozessorarchitektur ist fast identisch mit der des MOS 6502 Mikroprozessors - insbesondere ist der Befehlssatz aufwärts kompatibel. Das heißt, ein Programm, das für den 6502 geschrieben wurde, läuft ohne Änderung auch auf dem 6510. Die CPU ist also in Bezug auf Opcodes völlig 6502-kompatibel, selbst hinsichtlich aller Maskenfehler und illegaler Opcodes (siehe Opcode-Matrix).

Der 6510 im C64[Bearbeiten]

Der 6510 ist im C64 mit 985 kHz (PAL-Version) respektive 1022 kHz (NTSC-Version) getaktet.

Unterschiede zum MOS 6502[Bearbeiten]

  • Zusätzlicher 6-Bit-I/O-Port (Prozessorport).
    • Ansprechbar unter Adresse $00 und $01 (siehe Zeropage). Beim C64 ist mit den entsprechenden Datenleitungen u.a. die PLA verbunden, über die diverse Speicherbereiche ein- und ausgeblendet werden können.
  • Der Adressbus kann hochohmig geschaltet werden.
  • Keine Leitung für das Overflow-Flag.

Varianten[Bearbeiten]

  • 8500
  • sollte im C64C Verwendung finden
  • wurde offiziell ab 1987 verwendet
  • 7501/8501
  • 8502
  • wurde im C128 eingesetzt
  • besitzt eine 2 MHz Umschaltung
  • 6510T
  • besitzt 8 Ein-/Ausgabeleitungen
  • wurde in der Floppy 1551 eingesetzt

Pinbelegung des MOS 6510[Bearbeiten]

Pin Beschreibung
Pinbelegung-Mos6510.png φ0 (phi0) in Systemtakt (Eingang)
RDY Ready - bei LOW wartet die CPU nach dem nächsten Leseyklus bis die Leitung wieder auf HIGH geht
IRQ Interrupt-Request, bei LOW wird Interrupt ausgelöst
NMI Interrupt-Request, bei LOW-Flanke wird NMI ausgelöst
AEC Address Enable Control - bei LOW geht die CPU in den Tri-State-Zustand und gibt den Bus frei.
Vcc Versorgungsspannung +5V DC
A0 - A13 Adressleitungen 0 bis 13
GND Systemmasse
A14 - A15 Adressleitungen 14 und 15
P0 - P5 I/O-Port Pins 0 bis 5
D0 - D7 Datenbus Bits 0 bis 7
R/W bei HIGH wird vom Datenbus gelesen, bei LOW geschrieben
φ2 (phi2) out Systemtakt (Ausgang) zur Synchronisation mit den restlichen Systemkomponenten
RES Reset - bei LOW wird ein Reset ausgelöst

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: MOS Technology 6510 Sprache:english