Ghosts'n Goblins Arcade

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Ghosts'n Goblins Arcade
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 1191
Bewertung 7.50 Punkte bei 2 Stimmen
Entwickler
Firma Nostalgia
Musiker Glenn Rune Gallefoss, Thomas Egeskov Petersen
Release 2015
Plattform(en) C64, Arcade
Genre Arcade, Platformer (Scrolling Screen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch
Information


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Label und Titel des Arcade-Spiels "Ghosts'n Goblins Arcade" (2015).

Im Jahr 2015 wurde als kostenloses Fan-Projekt der Spieleentwicklungsgruppe Nostalgia die Arcade-Version als "Ghosts'n Goblins Arcade" veröffentlicht. Folgende Dinge wurden im Vergleich zum bestehenden C64-Original-Spiel Ghosts'n Goblins erweitert und verbessert:

  • Zusätzliche Levels sowie Erweiterung bestehender Levels
  • Deutliche Verbesserung der Kollisionsabfrage
  • Verbesserte Sprungperformance, z.B. Möglichkeit im Sprung zu drehen und rückwärts zu feuern.
  • Überarbeitung der Waffeneigenschaften, Auftauchen an Levels gebunden.
  • Funkenschlag visualisiert Treffer.
  • Verbesserte AI der Gegner
  • Animation aller Feinde
  • Zeitlimit jetzt individuell für jeden Level
  • Überarbeitetes Titelbild mit Titelmusik
  • Überarbeitung von Grafik und Leveldesign
  • Zombies in Level 1 und 3 schmeißen etwas Erde, bevor sie sich ausgraben, so dass man rechtzeitig erkennen kann, wo sie auftauchen.
  • Fliegende Ritter in Level 2 können wie in der Arcade-Version nur von hinten abgeschossen werden.
  • Bewegende Wolken in Level 5 eingebaut
  • Neue Bosse und neuer Gegner "Springendes Skelett" in Levels 5 und 6
  • Überarbeitung von Musik und SFX
  • Sprite Multiplexing überarbeitet.
  • Intro mit der Entführung der Prinzessin
  • "Game Over"-Sequenz
  • Überblickskarte nach Verlust eines Lebens
  • RUN/STOP  für Pause/Quit Game
  • 7 Trainer-Optionen vor Spielstart
  • Eingebaute englischsprachige Spielanleitung aufrufbar im Intro-Bildschirm
  • Es gibt wahlweise eine Version mit REU-Support, eine Version für EasyFlash- und eine Vanilla-C64-Version.

Das Spiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Titelbild von Ghost'n Goblins Arcade.
  • Epoche des Dramas: Finsteres Mittelalter.
  • Orte der Handlung: Ein nächtlicher Friedhof, gefolgt von einem Geisterwald, dem Eispalast bzw. der Eishöhle, einer Geisterstadt, eine gigantische unterirdische Höhle, ein riesiges Wolkenmeer und eine fast unendliche Feuerbrücke, ein riesiges Dämonenschloss, auch das Schloß Luzifers genannt, mit abschließendem Thronsaal und einem gigantischen Dämonenfürst.
  • Die Handlung selbst: Ein Ritter im Kampf gegen das Böse.

Hört sich gruselig an, nicht? Ist es auch. Ein untergeordneter Dämon namens Satan hat dem Ritter, Ihnen, sein Mädchen entführt für den noch finsteren Dämonenfürst. Also zieht er los, um sie zu befreien. Der Dämonenfürst sieht dabei nun nicht tatenlos zu, sondern sendet dem Ritter allerlei finstere Gesellen entgegen: Zombies, Geister, Skelette, Dämonen und sogar schießende fleischfressende Pflanzen.

Sie müssen sich durch sieben recht unterschiedliche Level hindurchkämpfen, die jeweils wiederum in mehrere Stufen aufgeteilt sind. Den Übergang von einer Stufe zur nächsten bewacht ein schwächerer Dämon (Todesvogel), der mit etwa drei Treffern zu besiegen ist. Um in einen höheren Level zu gelangen, müssen Sie einen starken Dämon (Ork, Drachen, Satan) als Levelendgegner besiegen, der den Schlüssel für die Tür dorthin bewacht. Am Ende lauert dann als Bewacher des Mädchens der Dämonenfürst Astaroth, auch als Luzifer bekannt, im Dämonenschloss.

Weitere Spielelemente sind neue Waffen (wie Lanze, brennende Wurffackel, Messer, Axt oder Schild; nicht nur als Schutzschild geeignet!), die Sie auf Ihrer Suche finden, sowie ein Zeitlimit in dem jeder Levelabschnitt zu bewältigen ist. Wird der Sir Arthur von einem Gegner getroffen, verliert er zunächst seine Rüstung. Ab jetzt ist er ein paar Sekunden unverwundbar, danach rafft ihn aber der nächste Treffer endgültig dahin und er muss die aktuelle Stufe von vorne beginnen, außer man findet wieder eine Ritterrüstung oder schafft es ins nächste Level.


Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1985 erschien in den Spielhallen der recht populäre Automat Ghosts'n Goblins. In diesem Spiel steuerte man den Ritter Sir Arthur durch sieben seitenscrollende Level, welche man springend und Waffen werfend durchqueren musste. Die sieben Level setzten sich aus folgenden Levelthematiken zusammen:

  • Level 1 : Friedhof / Geisterwald - Endgegner: Riese
  • Level 2 : Eispalast / Geisterstadt - Endgegner: Zwei Riesen
  • Level 3 : Unterirdische Höhle - Endgegner: Ein chinesischer Drachen
  • Level 4 : Wolkenmeer / Feuerbrücke - Endgegner: Ein chinesischer Drachen
  • Level 5 - 6 : Das Schloss Lucifers - Endgegner: Satan, sowie im Level 6 alle bisherigen Endgegner nacheinander, ggf. auch zweimal, plus zweimal Satan am Ende.
  • Level 7 : Thronsaal - Endgegner: Dämonenfürst Astaroth

Dieses Arcade-Spiel muss zweimal durchgespielt werden, um das richtige Ende zu sehen, da der erste Durchgang nur der Traum des Ritters Arthurs war und erst im zweiten Durchgang rettet er seine geliebte Prinzessin richtig im realen Leben!

Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Die Startanimation der Arcade-Version.
Die Levelmap bzw. Übersicht von Ghosts'n Goblins Arcade mit der Positionsanzeige.


Das Spiel "Ghosts'n Goblins Arcade" besteht aus einem 2D-Screen mit flüssigem Scrolling über das gesamte Level. Sehr gut animierte Sprites und Musik, die sehr gut zum Spiel passt, sowie sauber ausgearbeitete Grafik. Sieben recht unterschiedliche Levels, die jeweils wiederum in mehrere Stufen aufgeteilt sind: Jede der Stufen ist mehrere Bildschirme lang, manche sogar einige Bildschirme hoch.

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Spiel
  • Joystick nach links / Joystick nach rechts Joystick links/rechts = links/rechts laufen.
  • Joystick links-vor / Joystick rechts-vor Joystick linkshoch/rechtshoch = links/rechts hochspringen.
  • Joystick nach vorne Joystick hoch = gerade hochspringen / Leiter hochklettern.
  • Joystick zurück Joystick ab = knien.
  • Feuerknopf drücken Feuerknopf = schießen.
  • RUN/STOP : Pause-Menü aufrufen bzw. deaktivieren.
    • Q : Im Pause-Menü Taste "Q" Drücken, um das Spiel abzubrechen. Alternativ geht auch die Tastenkombination SHIFT+Q.
  • SPACE : SFX an/aus.


In der Highscoreliste
  • Joystick links, vor, rechts und zurück Joystick alle Richtungen = Buchstaben auswählen.
  • Feuerknopf drücken Joystick Fire = bestätigen.
  • ED-Zeichen auswählen = beenden.

Waffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Folgende Waffen gibt es (der Reihenfolge nach): Lanze, Feuerfackel, Schwert, Axt und Schild.
  • Hinweise:
    • Die Feuerfackel und die Axt fliegen kurvenförmig, wobei die Feuerfackel noch nachbrennt und dadurch auch später Gegner zerstören kann.
    • Das Schild ist die beste Waffe, da es eine stärkere Wirkung hat als die anderen 4 Waffen, d.h. ein Schild zählt 2 Treffer, was sehr wichtig ist bei mittelgroßen Gegnern und Endgegnern. Weiterhin kann es durch Wände gehen und auch mehrere Gegner, sowie Angriffsgegenstände der Gegner ebenfalls abschießen kann. Dafür hat es eine deutlich kürzere Reichweite als bspw. Lanze und Messer.
    • Man kann erst wieder die Waffe einsetzen, wenn diese aus dem Bildschirm geflogen ist oder einen Gegner getroffen hat. Trotzdem gilt bei einigen mittelgroßen Gegnern immer draufhalten!

Startbedingungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 5 Leben, Waffe Lanze und für jedes Level bzw. Levelabschnitt wenige Minuten Zeit.

Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Punkte gibt es:

  • Ritterausrüstung: 0; dafür mehr Schutz
  • Waffe: 0; dafür ggf. bessere, kraftvollere Waffe: Lanze, Fackel, Messer, Axt und Schild (letztere ist die beste Waffe, weil doppelte Schusskraft auf kurze Distanz und durch Hindernisse!)
  • Blinkender Bonus wie Melone, Geldsack, Königsstatur: je 200
  • Einfache Gegner (1 Treffer):
    • Zombie, Vogel, Fledermaus, Kobolde wie fliegende Eiskristalle und Feuerfunken, sowie hüpfende Skelette: je 100
    • Fliegende Ritter (nur von hinten abschießbar!), Harpyien (sehen aus wie fliegende Schweine!), Vampire: je 200
    • Schießende Fleischfressende Pflanze: je 300
  • Mittlerer Gegner:
    • Eismonster (schießende Steinsäule bzw. schießender Stalagmit): je 300 (3 Treffer)
    • Kleiner Riese: je 400 (8 Treffer)
    • Roter Adler (Firebrand bzw. Gargoyle): je 500 (3 Treffer)
  • Endgegner:
    • Riese: 1000 (7 Treffer)
    • Chinesischer Drache (10 teilig): 1000 (gesamt; 9 Teile: je 100; Kopf: 500)
    • Satan: 3000 (6 Treffer)
    • Dämonenfürst Astaroth: 5000 (8 Treffer mit dem Wappen oder 16 Treffer mit beliebiger Waffe)
  • Schlüssel: 0; dafür Zugang zum nächsten Level mit Unverwundbarkeit.
  • Extraleben: Bei je 20.000 Punkte

Game Over[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel ist erst zu Ende, wenn alle Leben aufgebraucht sind. Ansonsten beginnt man das Spiel nach erfolgreichen Abschluss des Level 7 mit Level 1 erneut.

Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In den Tonkrügen, die von den Zombies und weiteren Gegner getragen werden, befinden sich Extras wie Bonuspunkte, in Form von glänzenden Artefakte und Geldsäcke, oder Waffen.
  • Achtung: Tonkrüge mit geöffneten Bonus verschwinden wieder nach einiger Zeit, wenn diese nicht eingesammelt werden!
  • Die nächsthöhere Waffe (bspw. Fackel) muss einmal erscheinen, bevor die nächstbessere Waffe (bspw. Messer) ebenfalls erscheint!
  • Es dauert oft eine gewisse Zeit bis die einfachen Gegner diese Tonkrüge tragen.
  • Die Zombies, die fleischfressenden Pflanzen, Vampire, fliegende Eiskristalle, Ritter oder Schweine und Fledermäuse können mit einem Schuss, der Todesvogel (Adler), Riesen oder die schießende Säule mit min. drei Schüssen und der Torwächter mit min. fünf Schüssen vernichtet werden. Oftmals braucht es bei den höherwertigen Gegner aber mehr Schüsse!
  • Mit den Schild als Waffe, halbiert sich die Anzahl der notwendigen Treffer.
  • Es empfiehlt sich fliegende Gegner abzuschießen und nicht davor wegzulaufen!
  • Weiterhin empfiehlt sich mittelgroße Gegner und Endgegner von Weitem anzugreifen, d.h. also wenn diese minimal im rechten Bild erscheinen. Das eröffnet einige Möglichkeiten.
  • Achten Sie in der Geisterstadt auf die Fenster und auf die tückisch, fliegenden Vögel!
  • Schießen Sie sitzende Vögel sofort ab!
  • Vögel, die wegfliegen und nicht abgeschossen werden, erscheinen wieder an dieser Stelle, wenn man bspw. das Level zurückläuft!
  • Springen Sie nicht von allzu großer Höhe, da ansonsten der Ritter durch die Plattform fällt oder nicht unbedingt auf festen Boden landet!
  • In einigen Leven ist ein gewagter Sprung ins Unbekannte wichtig, insbesondere im Level 2 und 3. Da man dies schwere Arcade-Spiel sowieso häufiger spielt, hat man nach einigen Spielrunden den Dreh für diese Stellen raus.
  • Bei fliegenden Gegnern oder Kugeln, sollte man sich schon Mal hinknien oder darüber springen (außer man besitzt das Schild!).
  • Die fliegenden Ritter sind da eine Ausnahme, da diese nur von hinten abgeschossen werden können und in zufälligen Sinus-Kurven über den Bildschirm fliegen.
  • Es empfiehlt sich, lieber durch die oberen Wege der Labyrinthe zu gehen, aufgrund weniger Gegner! (insbesondere im Level 1 und Level 3 zweiter Teil)
  • In der Geisterstadt darauf achten, dass die Riesen im Haus genügend Abstand zum Ritter haben, bevor man auf diese (am besten kniend) abschießt!
  • Die Waffen, die geradlinig fliegen, sind die besseren, also Lanze, Messer und Schild. Das Schild ist die beste Waffe (hat aber eine reduzierte Reichweite) und wird für das letzte Level unbedingt benötigt, ansonsten dürfen die letzten beiden Levels erneut gespielt werden!
  • Aufgrund der begrenzten Zeit, sollte man versuchen, schnell die Levels zu durchspielen. Wenn man länger an einer Stelle stehen bleibt, bekommt man weitere Probleme durch die sich erhöhende Anzahl von beweglichen Gegnern!
  • In jedem Level gibt es mindestens eine neue Ritterrüstung: Diese liegt zufällig herum, oftmals kurz vor dem Endgegner oder einem weiteren Levelabschnitt.
  • In jedem Level gibt es mehrere Startpositionen.
  • Falls man im zweiten Teil eines Levels ein Leben verliert, so erhält man wieder ein volles Leben mit Schutzrüstung und ebenfalls volle Zeit bei der Startposition.

Lösungshilfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Level 1 - Teil 1: Auf dem Friedhof am Hügel oben entlang gehen, rechtzeitig die Gegner abschießen, insbesondere Vögel und schießende Fleischfressende Pflanzen, sowie beim roten Feueradler wegen mehreren Treffern, bei der Umschaltung zum Level Teil 2 aufpassen!
  • Level 1 - Teil 2: Vorsichtig am Rand des Sees gehen, um die schwimmende Insel zu erwischen. Bei den fliegenden Rittern aufpassen und ggf. ducken, nicht zu lange aufhalten um weiterzukommen. Die 2 fleischfressende Pflanzen schnell abschießen. Auf die herumfliegenden Harpyien aufpassen, diese bewegen sich nicht so berechenbar! Beim Endgegner Riese: Schnell schießen, ggf. kniend!
  • Level 2 - Teil 1: Im Eispalast aufpassen auf die fliegenden Eiskristalle (Kobolde!) erst nach rechts gehen und dort dann 3 Plattformen hochspringen, fleischfressende Pflanzen abschießen, dann nach links und dort bis zu den oberen Plattformen springen dann bis ganz rechts gehen und bei der Melone wieder alle Plattformen nach unten springen, dort dann wieder nach rechts bis zur fleischfressende Pflanze, dann wieder hoch bis zur nächsten Plattform mit Melonen dann immer die oberen Plattformen bis zu herabfallenden Plattform, von der rechtzeitig abspringen. Dann folgt die Geisterstadt mit den fliegenden Vampiren, diese rechtzeitig abschießen und clever passieren. Sprung ins Haus der Riesen.
  • Level 2 - Teil 2: Im Haus der Riesen mit 10 Riesen sind nun im Erdgeschoß auch Riesen. Diese sofort abschießen, vorsichtig die Leitern hochklettern bis ganz oben, dann nach rechts und wieder bis ins Erdgeschoß klettern, weiter nach rechts, es folgen die schwebenden Plattformen über die Kanäle, wobei fliegende Vögel erscheinen. Bei den Plattformen clever springen, bei der letzten fliegenden Plattform von ganz oben auf den Bereich der Endgegner mit Tor springen und clever die 2 Riesen bekämpfen. Die Rüstung für den Kampf mit 2. Riesen aufbewahren.
  • Level 3 - Teil 1: In der unterirdischen Höhle erscheinen zunächst Fledermäuse und grüne Zombies, sowie ein Hügel und schießende Steinsäulen, die jeweils oben und unten schießen können. Vor den Schüssen sollte man sich schützen und diese im weiten Abstand beschießen. Hier ist vernünftiger nicht den oberen Weg über den Hügel zu gehen. Es erscheint wieder ein roter Feueradler und eine Rüstung eine schießende Steinsäule, bevor die Harpyien wieder erscheinen schnell in den nächsten Levelabschnitt hüpfen.
  • Level 3 - Teil 2: Den roten Feueradler bekämpfen und dann die Leitern nach oben gehen. Am oberen Ende gibt es wieder einen roten Feueradler, dann wieder nach rechts und runter fallen lassen. Der nächste rote Feueradler schnell bekämpfen, damit man weitere nach rechts und runter hüpfen kann. Dann einen großen Sprung ins ungewisse, bevor wieder eine Rüstung mit roten Feueradler und der Endgegner, der chinesische Feueradler, erscheint.
  • Level 4 - Teil 1: Zuerst auf den Wolken clever hin- und herspringen in Richtung rechts bis zur Feuerbrücke.
  • Level 4 - Teil 2: Am Anfang der Feuerbrücke erscheint der rote Feueradler, diesen bekämpfen, um auf die Feuerbrücke zu gelangen. Hier stets abwarten bis die Flammen niedrig brennt, bevor man diese am besten springend passiert. Aufpassen auf Fledermäuse, die an der Decke hängen und Feuerfunken (Kobolde), die aus dem Feuer aufsteigen. Kurz vor dem Endgegner, dem chinesischen Drachen erscheint noch ein roter Feuervogel und es gibt eine Rüstung.
  • Level 5: Im Schloss Luzifers geht es immer nach oben, zum finalen Gegner Satan und dem Level-Tor. Auf die springenden Skelette aufpassen und diese rechtzeitig abschießen. Es erscheinen so fast alle kleinen bis mittelgroße Gegner aus den ersten Leveln. Mitten im Schloss muss man auch 2 Wolken springend nutzen, um von der linken auf die rechte Seite zu kommen.
  • Level 6 - Abschnitt 1: Zunächst geht es zu den 2 Riesen, diese nacheinander bekämpfen. Wegrennen geht nicht, da die untere Leiter beim Betreten des Bereichs versperrt wird und die obere Leiter ebenfalls noch versperrt ist. Diese wird erst freigegeben, wenn beide Riesen getötet wurden.
  • Level 6 - Abschnitt 2: Es gibt eine Rüstung und eine Etage höher, erscheint der chinesische Drache, der nach erfolgreichen Abschuss das Schild liefert. Auch hier wird die benötigte Leiter auf der rechten Seite solange versperrt bis der Drache besiegt wurde.
  • Level 6 - Abschnitt 3: Am oberen Tor kämpft man zweimal gegen Satan.
  • Level 7: Der Thronsaal mit dem finalen Endgegner Astaroth und der Prinzessin. Effektiv lässt sich Astaroth mit dem Schild bekämpfen, und zwar immer auf das oberste Gesicht zielen!

Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Trainer-Screen vor Spielstart.

Dieses Spiel hat einen eingebauten Trainer mit 7 verschiedenen Cheat-Optionen nach dem Lade-Intro.

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.50 Punkte bei 2 Stimmen.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games ? 30. Januar 2024 - "top" ? downs
Lemon64 ? 30. Januar 2024 - ? votes
Gamebase64 ?


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jodigi: "Die Arcade-Umsetzung ist schon recht bemerkenswert, aber leider keine 1:1-Umsetzung... Leider nervt das Nachladen bei der Diskettenversion ein wenig... Verbesserungsfähig wäre eine Continue-Funktion wie bei Arcade-Automaten üblich. Auch die Punkte-Belohnung für das bestehen eines Levels wäre vernünftig, da es wenig Punkte in einem Level durch Gegner abschießen zu verdienen gibt."

Pattensen Power: "Verteufelt schwer ist diese Version, aber trotzdem eine tolle Sache, denn es sind doch erhebliche Verbesserungen gegenüber dem Original vorhanden. Keine Bugs mehr, bessere Grafik, die zusätzlichen Level aus dem Arcade Original. Vieles spielt sich ganz anders als bei der ersten C64 Version, die sicherlich weiterhin ihren Charme hat."

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel heißt im Original "Makaimura" (魔界村), was in etwa "Dämonenwelt-Dorf" bedeutet.

Cover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Cover" der Box.


"Cover" der Diskettenhülle.


Videomitschnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Youtube Video vom Spiel

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Pattensen Power
  1. Pattensen Power - 41.000 (07.10.2022)
  2. Jodigi - 27.200 - 3 (07.02.2024)
  3. Ivanpaduano - 22.000 - 3 (07.02.2024)
  4. TheRyk - 16.700 - 2 (05.02.2024)


2. Platz von Jodigi 3. Platz von Ivanpaduano
2. Platz von Jodigi 3. Platz von Ivanpaduano


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



WP-W11.png Wikipedia: Ghosts ’n Goblins
WP-W11.png Wikipedia: Ghosts 'n Goblins (video game) Sprache:english


Videos