Ghosts'n Goblins

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ghosts'n Goblins
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 15
Entwickler
Firma Elite Systems
Verleger Elite Systems, Encore
Musiker
HVSC-Datei MUSICIANS/C/Cooksey_Mark/Ghosts_n_Goblins.sid
Release 1986
Plattform(en) Amiga, Amstrad/Schneider CPC, Arcade, Atari ST, BBC/Electron, Bandai Wonderswan, C16, Plus/4, C64, MS-DOS, NES, Game Boy Color, Game Boy Advance, ZX Spectrum, Mobiltelefon
Genre Arcade, Platformer (Scrolling Screen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.pngIcon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch
Information
  • Nachfolger: Ghouls 'n Ghosts;
  • Redesign als Original Arcade-Version und erweitert 2015: Ghosts'n Goblins Arcade


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.82 Punkte bei 65 Stimmen (Rang 127).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 9 5. April 2010 - "top" 20767 downs
Lemon64 8 5. April 2010 - 228 votes
Gamebase64 10 A Classics!
Happy Computer 86% Spiele-Sonderheft 2/86
Kultboy.com 7,64 5. April 2010 - 30 votes
ZZap64 97% Ausgabe 9/86


Beschreibung[Bearbeiten]

Das Spiel[Bearbeiten]

Epoche des Dramas: Finsteres Mittelalter
Orte der Handlung: Friedhof, Wald, Gewölbe, Geisterstadt, Höhlen, Feuerbrücke, Eispalast, Dämonenschloß
Die Handlung selbst: Ein Ritter im Kampf gegen das Böse.

Hört sich gruselig an, nicht? Ist es auch. Ein Dämon hat dem Ritter, Ihnen, sein Mädchen entführt. Also zieht er los, um es zu befreien. Der Dämon sieht dabei nun nicht tatenlos zu, sondern sendet dem Ritter allerlei finstere Gesellen entgegen: Zombies, Geister, Dämonen und sogar schießende fleischfressende Pflanzen.
Sie müssen sich durch vier recht unterschiedliche Level hindurchkämpfen, die jeweils wiederum in zwei Stufen aufgeteilt sind. Den Übergang von einer Stufe zur nächsten bewacht ein schwächerer Dämon (Todesvogel), der mit drei Treffern zu besiegen ist. Um in einen höheren Level zu gelangen, müssen Sie einen starken Dämon (Ork oder Drachen) besiegen, der den Schlüssel für die Tür dorthin bewacht. Am Ende lauert dann als Bewacher des Mädchens ein großer chinesischer Drache.
Weitere Spielelemente sind neue Waffen, die Sie auf Ihrer Suche finden, sowie ein Zeitlimit (2:59 Minuten) in dem jeder Level zu bewältigen ist. Wird der Ritter von einem Gegner getroffen, verliert er seine Rüstung. Ab jetzt ist er ein paar Sekunden unverwundbar, danach rafft ihn aber der nächste Treffer endgültig dahin und er muss die aktuelle Stufe von vorne beginnen.

Hintergrund[Bearbeiten]

1986 erschien in den Spielhallen der recht populäre Automat Ghosts'n Goblins. In diesem Spiel steuerte man den Ritter Sir Arthur durch sieben seitenscrollende Level, welche man springend und Waffen werfend durchqueren musste. Die sieben Level setzten sich aus folgenden Levelthematiken zusammen:

  • Level 1 : Friedhof / Wald
  • Level 2 : Eistürme / Geisterstadt
  • Level 3 : Unterirdische Höhle
  • Level 4 : Wolkenmeer / Feuerbrücke
  • Level 5 - 6 : Das Schloss Lucifers
  • Level 7 : Thronsaal

Noch im selben Jahr wurde das Spiel für den C64 von der Firma Elite umgesetzt, wobei Chris Butler sich für die Umsetzung verantwortlich zeigte. Von den ursprünglich sieben Leveln des Originals sind auf der C64er Version nur noch vier übrig geblieben, was damit zusammenhing, dass Elite, welche Chris Butler den Auftrag der Umsetzung gab, darauf bestand, dass das Spiel komplett im Speicher sein sollte, ohne dass es zwischendurch nachladen müsse. Dabei musste er noch genug Platz für den Soundtrack von Mark Cooksey übrig lassen.

So sind in der C64 Version die ersten vier Level des Arcadevorbild umgesetzt, wobei die Reihenfolge des dritten und vierten Levels geändert wurde, da sich die Höhle als Abschlusslevel besser machte als die Feuerbrücke, welche im Original der vierte war.

Chris Butler hatte den C64er, wie auch spätere Spiele von ihm bewiesen, recht gut im Griff. Die Grafik ist selbst heute noch nett anzusehen und auch spielerisch waren hier keine Makel zu finden. Die Musik übernahm Mark Cooksey, der wohl eines der populärsten Musikstücke für den C64 schrieb. Die Musik ist technisch wirklich großartig und unterstreicht das Spiel hervorragend.

Nicht umsonst ist Ghosts 'n Goblins bis heute noch eines der populärsten C64 Spiele.

Drei Jahre später wurde auch der Nachfolger "Ghouls 'n Ghosts" für den C64 umgesetzt, welches leider nicht an den großartigen Vorläufer herankam, obwohl die Automatenfassung selbst das Original noch weit übertraf.

Gestaltung[Bearbeiten]

Das Spiel "Ghosts'n Goblins" besteht aus einem 2-D Screen mit flüssigem Scrolling über das gesamte Level. Sehr gut animierte Sprites und Musik, die sehr gut zum Spiel passt, sowie sauber ausgearbeitete Grafik. Vier recht unterschiedliche Levels, die jeweils wiederum in zwei Stufen aufgeteilt sind:

  • Friedhof und Wald
  • Eispalast und Geisterstadt
  • Wolkenmeeer bzw. Himmel und Feuerbrücke
  • Unterirdisches Labyrinth und Dämonenschloss.

Jede der acht Stufen ist mehrere Bildschirme lang, manche sogar einige Bildschirme hoch.


Animation aus Level 1.
Einzelbilder der verschiedenen Welten.



Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten]

Im Spiel
  • Joystick nach links / Joystick nach rechts Joystick links/rechts = links/rechts laufen.
  • Joystick links-vor / Joystick rechts-vor Joystick linkshoch/rechtshoch = links/rechts hochspringen.
  • Joystick nach vorne Joystick hoch = gerade hochspringen / Leiter hochklettern.
  • Joystick zurück Joystick ab = knien.
  • Feuerknopf drücken Feuerknopf = schießen.


In der Highscoreliste
  • Joystick links, vor, rechts und zurück Joystick alle Richtungen = Buchstaben auswählen.
  • Feuerknopf drücken Joystick Fire = bestätigen.
  • ED-Zeichen auswählen = beenden.

Waffen[Bearbeiten]

  • Folgende Waffen gibt es (der Reihenfolge nach): Lanze, Feuerfackel, Schwert, Beil und Schild.

Startbedingungen[Bearbeiten]

  • 5 Leben, Waffe Lanze und für jedes Level bzw. Levelabschnitt 2:59 Minuten Zeit.

Punkte[Bearbeiten]

Folgende Punkte gibt es:

  • Ritterausrüstung: 0; dafür mehr Schutz
  • Waffe: 0; dafür ggf. bessere, kraftvollere Waffe
  • Zombie, Vogel, Fledermaus, Eiskristalle, Feuerfunken: je 100
  • Fliegende Ritter, fliegende Schweine, Vampire (Level 2), schießende Steinsäule: je 200
  • Bonus wie Melone, Geldsack, Königsstatur: je 200
  • Fleischfressende Pflanze: je 300
  • Mittlerer Gegner wie Adler oder kleiner Riese (Level 2): je 400
  • Endgegner Riese: 500
  • Endgegner Drache (10 teilig): 2300 (gesamt; 9 Teile: je 200; Kopf: 500)
  • Schlüssel: 0; dafür Zugang zum nächsten Level mit Unverwundbarkeit.

Game Over[Bearbeiten]

Das Spiel ist erst zu Ende, wenn alle Leben aufgebraucht sind. Ansonsten beginnt man das Spiel nach erfolgreichen Abschluss des Level 4 mit Level 1 erneut.

Lösung[Bearbeiten]

Tipps
  • In den Tonkrügen, die von den Zombies und weiteren Gegner getragen werden, befinden sich Extras wie Bonuspunkte in Form von Geldsäcke oder Waffen.
  • Die Zombies, die fleischfressenden Pflanzen, Vampire, fliegende Eiskristalle, Ritter oder Schweine und Fledermäuse können mit einem Schuss, der Todesvogel (Adler), Riesen oder die schießende Säule mit min. drei Schüssen und der Torwächter mit min. fünf Schüssen vernichtet werden. Oftmals braucht es bei den höherwertigen Gegner aber mehr Schüsse!
  • Es empfiehlt sich fliegende Gegner abzuschießen und nicht davor wegzulaufen!
  • Achten Sie in der Geisterstadt auf die Fenster und auf die tückischen, fliegenden Vögel!
  • Schießen Sie sitzende Vögel sofort ab!
  • Springen Sie nicht von allzu großer Höhe, da ansonsten der Ritter durch die Plattform fällt!
  • Nehmen Sie Leitern mittig, damit der Auf- oder Abstieg problemlos klappt.
  • Bei fliegenden Gegnern oder Kugeln, sollte man sich schon Mal hinknien oder darüber springen.
  • Es empfiehlt sich, lieber durch die oberen Wege der Labyrinthe zu gehen, aufgrund weniger Gegner!
  • Einige Gegner können Wände oder andere Hindernisse überwinden, die der Ritter Artur nicht durchschreiten kann!
  • In der Geisterstadt darauf achten, dass die Riesen im Haus genügend Abstand zum Ritter haben, bevor man auf diese (am besten kniend) schießt!
  • Die Waffen, die geradlinig fliegen, sind die besseren, also Lanze, Messer und Schild. Das Schild ist die beste Waffe!
  • Aufgrund der begrenzten Zeit, sollte man versuchen, schnell die Levels zu durchspielen. Wenn man länger an einer Stelle stehen bleibt, bekommt man weitere Probleme durch die sich erhöhende Anzahl von beweglichen Gegnern (max. 14)!
  • Der Endgegner Riese kann (durch einen Bug bedingt, siehe Screenshoot) problemlos (d. h. ohne Verlust von Rüstung oder Leben) getötet werden, wenn man sich kniend, mittig am linken Torbogen positioniert und auf ihn schießt.
  • In jedem Level gibt es mindestens eine neue Ritterrüstung; entweder ist diese versteckt (wie im Level 1) oder liegt zufällig herum.
  • In jedem Level gibt es drei Startpositionen (am Anfang und Ende vom 1. Levelabschnitt, sowie Mitte des 2. Levelabschnitts).
  • Falls man im zweiten Teil eines Levels ein Leben verliert, so erhält man wieder ein volles Leben mit Schutzrüstung und ebenfalls 2:59 Minuten Zeit bei der 2. oder 3. Startposition.


Die sichere Position beim Endgegner Riesen im Level 1.
14 Gegner in einem Levelabschnitt (letzter Abschnitt im Level 1).




Der lange, chinesische Drache als harter Endgegner im letzten Level (Level 4).
Ein Ausschnitt aus der Endanimation ... bevor der Alptraum erneut beginnt!



Cheats[Bearbeiten]

Bugs
Ghosts'n Goblins Maps (Level 1-4).
  • Beim letzten Endgegner ist die Kollisionsabfrage der Spielfigur fehlerhaft, wenn man sich direkt rechts ans Tor stellt. Dies hat zur Folge, dass die Spielfigur von den gegnerischen Schüssen nicht getroffen werden kann.


Cheats aus der 64'er
  • POKE 7086,07 -- Zombies lösen sich auf.
  • POKE 7086,06 -- Zombies verschwinden wieder im Boden.
  • POKE 7086,03 -- Zombies verwandeln sich nach einigen Sekunden in Vögel.
  • POKE 7086,01 -- Zombies verwandeln sich in Pflanzen.
  • POKE 7086,19 -- Zombies werden zum Supermann.


Kritik[Bearbeiten]

Sledgie: "Spiel läuft sehr flott und verlangt Geschick und viel Geduld vom Spieler."

Denni: "Ich fand es sehr schwer. Hat trotzdem viel Spaß gemacht."

Jodigi: Es ist wirklich ein schwieriges, spannendes Spiel bei dem ich viel Übung brauchte. Trotzdem ist die C64-Version nicht gut gelungen, zumal die Automatenversion viel mehr Levels beinhaltet, deswegen eine kleine Abwertung.

Guybrush: "War verdammt tricky, aber war eben vielleicht auch aufgrund dieser kernigen Schwierigkeit so beliebt. 8 Punkte von mir"

MontyMole: "Im Gegensatz zu den meisten anderen Arcadeumsetzungen recht gut gealtert. Die C64 Version ist eigenständig genug um, trotz der mittlerweile erhältlichen Arcadeversion, auch heute noch Spaß zu machen."

o.b./TRSi: "Dieses Spiel war eine der wenigen Umsetzungs-Ausnahmen: Es war mindestens genau so gut wie der Automat."

MrBug: "Diese schräge Orgelmusik, die werde ich wohl nie vergessen. Und die Umsetzung der Arcadeversion für den C64 war gut. Nie unfair aber doch sehr schwierig. War ein wirklich gutes Game"

Blubarju: "Grafik und Sound sind super. Die Steuerung geht auch noch in Ordnung, aber wieso müssen solche Spiele immer so schwer sein (zumindest für mich)? Dennoch 8 Punkte von mir."

Sonstiges[Bearbeiten]

Allgemeines[Bearbeiten]

Das Spiel heißt im Original "Makaimura" (魔界村), was in etwa "Dämonenwelt-Dorf" bedeutet.

Mods[Bearbeiten]

1986 - Ghosts'n Goblins II (Software Team 1880, Florasoft)

Ein erster Spiele-Mod-Versuch:

  • Modifizierte Lebewesen wie blonde Leichen, Kanarienvögel und Punkers.
  • Mehr gegnerische Lebewesen.
  • Ritter-Sprite ist teilweise defekt, dadurch wird Ritter für das Sterben anfälliger.
  • Nur als .T64 Image.


199? - Ghouls'n Gremlins
  • Verändertes Titelbild.


1994 - Ghost'n Goblins 1994
  • Verändertes Titelbild.
  • Veränderte Spielefiguren, z.B. Zombies im Ghouls 'n Ghosts Design.
  • Nur als .T64 Image.


2006 - Ghosts'n Goblins - Crazy Hack

Eher ein verrückter Trainer als ein Mod!

  • Hacks wie: Unsterblichkeit, alle Lebewesen (leider auch Beförderungsplattformen) entfernen, verschiedene Eigenschaften von Zombies und fleischfressende Pflanzen verändern.
  • Nur als .T64 Image.


2015 - "Ghosts'n Goblins Arcade / Nostalgia"

pro Zusätzliche Levels sowie Erweiterung bestehender Levels:
pro Deutliche Verbesserung der Kollisionsabfrage
pro Verbesserte Sprungperformance, z.B. Möglichkeit im Sprung zu drehen und rückwärts zu feuern.
pro Überarbeitung der Waffeneigenschaften, Auftauchen an Levels gebunden.
pro Funkenschlag visualisiert Treffer.
pro Verbesserte AI der Gegner
pro Animation aller Feinde
pro Zeitlimit jetzt individuell für jeden Level
pro Überarbeitetes Titelbild mit Titelmusik
pro Überarbeitung von Grafik und Leveldesign
pro Zombies in Level 1 schmeißen etwas Erde, bevor sie sich ausgraben, so dass man rechtzeitzig erkennen kann, wo sie auftauchen.
pro Fliegende Ritter in Level 2 können wie in der Arcade Version nur von hinten abgeschossen werden.
pro Bewegende Wolken in Level 5 überarbeitet
pro Neue Bosse und neuer Gegner "Springendes Skelett" in Levels 5 und 6
pro Überarbeitung von Musik und SFX
pro Sprite Multiplexing überarbeitet.
pro Intro mit Entführung der Prinzessin
pro Game Over Sequenz
pro Überblickskarte nach Verlust eines Lebens
pro RUN/STOP  für Pause/Quit Game
pro 7 Trainer-Optionen
pro Es gibt wahlweise eine Version mit REU Support, eine Version für EasyFlash und eine Vanilla C64 Version.


Ghosts'n Goblins Construction Set[Bearbeiten]

Titelbild des Constructions Set
Der Constructions Set Editor

Im Jahr 1986 erschien bei Nova Software House bzw. Nutcrackers das Ghosts'n Goblins Construction Set zur Erstellung von eigenen, modifizierten Levels.

  • F1 : Multicolorfarbe 1
  • F2 : Multicolorfarbe 2
  • F3 : Änderungen speichern (Bildschirm wird abgeschaltet)
  • F4 : Änderungen laden
  • F5 : Lebewesen / Gegenstand (Bonus) auswählen vor
  • F6 : Lebewesen / Gegenstand (Bonus) auswählen zurück
  • F7 : Levelauswahl (0-3); ein Level weiter
  • F8 : Pattersetauswahl (0-9); ein Patterset weiter
  • DEL : Farbe ändern
  • INST : Kopieren und Ausschneiden
  • CRSR : Mit Cursor (Patter) durch das Level scrollen
  • HOME : Kopieren und Ausschneiden
  • CTRL : Pound Rest
  • STOP : Construction Set nach BASIC verlassen
  • RETURN : ?
  • Leertaste : Patter setzen
  • Alle anderen Tasten: Patter auswählen


Cover[Bearbeiten]

"Cover"


Videomitschnitt[Bearbeiten]

Kommentiertes Komplett-Video aus der sog. Moleplay-Serie Sprache:deutsch

Youtube Video vom Spiel

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von PAT
  1. PAT - 149.700 (08.04.2015)
  2. Roland - 125.900 (03.06.2007)
  3. TheRyk - 89.400 (07.12.2012)
  4. Werner - 67.200 (03.06.2007)
  5. Equinoxe - 40.900 (31.08.2011)
  6. Blubarju - 35.500 (09.02.2010)
  7. Robotron2084 - 26.000 (03.06.2007)
  8. Keule - 11.900 (29.10.2012)

2. Platz von Roland 3. Platz von TheRyk
2. Platz von Roland 3. Platz von TheRyk


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Ghosts ’n Goblins



Videos