Hypra-Tape-Modul II

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hypra-Tape-Modul II
Das Modul
Typ Steckmodul mit Datasetten-Schnelllader
Hersteller REX Datentechnik
Neupreis 29,95 DM
Erscheinungsjahr 1985
Produktionsende 198?
Sonstiges Verschiedene Bezeichnungen: Hypra-Tape-Modul II, Hypra-Tape-Modul oder SPEED TAPE (REX 9510)


Das Hypra-Tape-Modul II, Hypra-Tape-Modul (kurz: HTM) oder SPEED TAPE (REX 9510) ist ein Steckmodul von REX Datentechnik, das am Expansionsport des C64 betrieben wird. Es ist ein reines Schnellladermodul für Datasetten, das LOAD, SAVE und VERIFY etwa 10-fach beschleunigt. Es werden ähnliche Geschwindigkeiten wie beim Umgang mit einer nicht zusätzlich beschleunigten 1541-Floppy erzielt.
Außerdem besitzt es eine OLD-Funktion und einen Reset-Taster.

Kompatibilität[Bearbeiten]

Hypra-Tape ist zu allen bekannten Turbo Tape-Programmen kompatibel. Die Ladegeschwindigkeit bei der Datasette hängt vom Abspeicherungsformat ab. Die maximale Geschwindigkeit erhält man nur, wenn die Programme auch mit Hypra-Tape abgespeichert wurden!

Modulstart[Bearbeiten]

Das Hypra-Tape-Modul II wird im Expansionsport eines ausgeschalteten C64/128 hineingesteckt. Nach dem Einschalten des C64/128 wird das Maschinenspracheprogramm an die Speicheradresse $CB00-$CFFF geladen und verbraucht keinen BASIC-Speicherplatz.

Deaktivierung[Bearbeiten]

Das Modul wird durch die Eingabe von POKE 793,254 gefolgt von der Tastenkombination RUN/STOP +RESTORE  deaktiviert.

Aktiviert wird es durch die Eingabe von POKE 793,207 gefolgt von der Tastenkombination RUN/STOP +RESTORE . Voraussetzung ist hierbei, dass der Speicherplatz $CB00-$CFFF nicht überschrieben wurde!

Hypra-Tape-Befehle[Bearbeiten]

  • LOAD "Dateiname",6 Nach der Meldung FOUND muss die SPACE  gedrückt werden, damit der C64 weiter lädt.
  • SAVE "Dateiname",6 speichert im Hypra-Tape-Format.
  • SAVE "Dateiname",7 speichert erst nach ca. 10 Sekunden, damit der Vorspannbandbereich am Bandbeginn überspult wird.
  • VERIFY "Dateiname",6 führt ein schnelles Verifizieren der angegebenen Datei durch.

Mit der Geräteadressenangabe ,6 wird die Hypra-Tape-Routine aktiviert und genutzt.

Reset[Bearbeiten]

Über den eingebauten Reset-Taster wird ein Hardware-Reset ausgeführt. Durch kombiniertes Drücken der Funktionstaste F1  mit der Reset-Taste, bleibt ein vorhandenes BASIC-Programm nach dem Reset im Speicher.

OLD-Funktion[Bearbeiten]

  • Die OLD-Funktion (auch als UNNEW bekannt) kann mit SYS 52008 genutzt werden.
  • Ein erfolgreiches Wiederherstellen eines Programms ist nur möglich, wenn noch keine neue BASIC-Programmzeile eingegeben wurde!

Weblinks[Bearbeiten]