Mario Bros (Atari)

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Mario Bros (Begriffsklärung).
Mario Bros (Atari)
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 32
Entwickler Design: Shigeru Miyamoto
Programmierung: Gregg A. Tavares
Grafik: Gregg A. Tavares
Firma Design: Nintendo
Umsetzung: Nintendo of America
Verleger Copyright: Nintendo
Publisher: Atari
Musiker Gregg A. Tavares
Release 1984
Plattform(en) Apple II, Arcade, Atari 2600, C64, Intellivision, NES, PC-88, Virtual Console (Wii)
Genre Arcade, Platformer (Single Screen)
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information 1987 Remake als Mario Bros (Ocean)


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.52 Punkte bei 21 Stimmen (Rang 557).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 14. Oktober 2019 - 6 von 10 Punkten - 20707 downs
Lemon 64 7 14. Oktober 2019 - 7,4 von 10 Punkten - 78 votes
Ready 64 8 14. Oktober 2019 - 7,76 von 10 Punkten - 21 votes
C64.com 8 14. Oktober 2019 - 7,5 von 10 Punkten - 19146 downs


Beschreibung[Bearbeiten]

Mario Bros ist ein Single-Screen-Jump&Run. Den vollen Spielspaß hat man bei vor allem mit zwei menschlichen Spielern im Duell-Modus.


Man spielt entweder alleine nur Mario oder zu zweit zusätzlich mit Luigi, dem Bruder von Mario. Im Spiel geht es darum alle Gegner durch Sprünge gegen den Boden unterhalb der Stelle, auf der sie sich gerade bewegen, umzuwerfen, und danach einzusammeln. Im ersten Level sind es Schildkröten. Später folgen noch Krebse und Geister. Falls man die umgeworfenen Schildkröten im ersten Level nicht schnell genug einsammelt, drehen sie sich nach kurzer Zeit wieder um und werden dann auch schneller. Dabei verändert sich die Farbe ihrer Panzer von grün in blau und nach kurzer Zeit zu Rot. Für jeden eingesammelten Gegner kann man versuchen, Münzen einzusammeln. Unten gibt es noch den POW-Block. Mit seiner Hilfe kann man mit alle Gegner am Screen gleichzeitig umwerfen. Bedenken sollte man jedoch, dass man ihn nur dreimal anwenden kann. Nach dem zweiten Level kommt ein Bonuslevel, in dem man viele Münzen in begrenzter Zeit einsammeln muss.


Gestaltung[Bearbeiten]

Alle Level haben das gleiche Leveldesign. Nur die Grafik der Plattformen ändert sich. Oben werden die Punktestände von Mario und Luigi angezeigt. Dazwischen der aktuelle Topscore. Die kleinen Köpfe unterhalb der Punktestände zeigen die noch verbleibenden Leben an. Ganz unten wird der aktuelle Level angezeigt. Einfache Soundeffekte und kurze Melodien sind vorhanden. Viele animierte Sprites bringen Bewegung ins Spiel.



Schlussphase Level 7.
Eine seltene 5er Kombination.




Hinweise[Bearbeiten]

Zweispielermodus.
Tasten im Hauptmenü
  • F1  Spielstart
  • F3  Spieleranzahl: 1 oder 2
  • F5  Startlevel: 1,4,6,9,16


Tasten im Spiel
  • Q  Pause ein/aus
  • Restore  Abbruch/Hauptmenü


Steuerung
  • Joystick nach links und rechts Bewegung nach links/rechts.
  • Feuerknopf drücken Nach oben springen.
  • Joystick nach links und Feuerknopf drücken Nach links springen..
  • Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken Nach rechts springen


Gegner
  • Schildkröte: Einmal umwerfen und einsammeln.
  • Krebs: Zweimal umwerfen und einsammeln.
  • Hüpfer: Einmal umwerfen, wenn er am Boden ist und einsammeln.
  • Vereiser: Einmal umwerfen.
  • Wind: Ausweichen.


POW

Man kann den POW-Schalter dreimal benutzen. Bei der übernächsten Bonusphase wird das POW-Symbol wieder vervollständigt. Springt man mit dem Kopf gegen das POW-Symbol, wird eine Druckwelle auf allen Plattformen ausgelöst.


Extraleben

Bei 20.000 Punkten gibt es einmalig ein Extraleben.


Bonuslevel

Level 3, 8, 15 und 22 sind Bonusphasen.



Punktetabelle

Punkte Aktion
10 Schildkröte/Krebs oder Hüpfer umwerfen.
500 Vereiser zerschmettern.
800 Schildkröte/Krebs oder Hüpfer einsammeln.
800 Münze
5000 alle 10 Münzen in Bonuslevel 3 eingesammelt.
8000 alle 10 Münzen in Bonuslevel 8, 15 ,22 oder im K.O.-Modus eingesammelt.


Lösung[Bearbeiten]

Nach Beendigung des 25. Levels kommt man in den sogenannten K.O.-Modus. Hier wird solange gespielt, bis das Spiel vorüber ist.


Tipps

  • Erhöhte Kombinationspunkte (800-1600-2400-3200-4000) sind möglich, wenn mehrere umgedrehte Gegner kurz nacheinander eingesammelt werden.
  • Zu Beginn eines Levels sollte die mittlere Plattform eingenommen werden.
  • Einen umgedrehten Gegner sollte man sofort abräumen, weil er sich sonst wieder selbst umdreht!
  • Für jeden abgeräumten Gegner kommt eine Münze aus dem oberen gelben Rohr. Berühre die Münze, bevor sie das untere gelbe Rohr erreicht.
  • Der grüne Wirbelwind erscheint immer auf gleicher Höhe der Spielfigur.
  • Der letzte Gegner ändert seine Farbe und erhöht seine Geschwindigkeit!


Cheats[Bearbeiten]

  • Cheaten macht bei Mario Bros grundsätzlich eher wenig Sinn. Das Spiel hat seinen vollen Reiz eindeutig im ehrlich ausgetragenen Zweispieler-Duell-Modus.
  • Für Einzelspieler, die eine Trainerversion suchen, gibt es auf Gamebase 64 eine gecrackte Version der Gruppe The Elephant Man (TEM). Hier wurden drei Cheatmöglichkeiten integriert.


Kritik[Bearbeiten]

Sledgie: "Ein Remake des Arcade-Klassikers recht gut umgesetzt. Ein weiterer Klon ist 1987 von Ocean Software erschienen. Ich finde die Umsetzung von Atari insgesamt besser, obwohl der Sound nicht so gut rüber kommt. Der 2-Spieler -Modus macht viel Spaß. Da ich nicht unbedingt ein Fan von Mario-Spielen bin, habe ich dem Spiel eine mittlere Wertung von 5 Punkten gegeben."

Guybrush: "Als Giana-Fan und Mario-Hasser kein Spiel für mich, ich enthalte mich bei der Bewertung"

Werner: "Die Atari Version gefällt mir auch besser als die Ocean-Version. Das Spiel kommt dem Arcade-Original grafisch und spielerisch schon sehr nahe. Auf den schnellen roten Wind, die fallenden Eiszapfen und die fehlenden längeren Rutschphasen auf den Eisplattformen wurde verzichtet. Dadurch nimmt der Schwierigkeitsgrad im späteren Verlauf nicht mehr zu. 6,5 Punkte"

Shmendric: "Am C64 habe ich kaum Mario Bros gespielt. Nicht, weil es schlecht umgesetzt ist, sondern eher aus dem trivialen Grund, dass ich es damals tatsächlich nicht in meiner Spielesammlung hatte. Gezockt habe ich das Spiel bis zur Verblödung aber trotzdem - erst jahrelang am Atari 2600 eines Kumpels. Mario Bros ist sogar mein Lieblingsspiel auf diesem System. Später, so ca. 1993, hatte ich dann Super Mario All Stars am SNES. In dieser Spielesammlung ist die wahrscheinlich qualitativste Version von Mario Bros überhaupt enthalten. Neben flüssigem Spiel und guter Grafik hat man da auch noch sehr gute Gamepads. Gespielt habe ich aber immer nur zu zweit. Als Einzelspieler war Mario Bros für mich schon immer total reizlos."


Sonstiges[Bearbeiten]

  • Von Mario Bros wurde 1987 von der Softwarefirma Ocean ein Remake für den C64 programmiert. Siehe Mario Bros (Ocean).
  • Beim Erscheinen des Automaten Donkey Kong (1981) hatte Mario noch den Beruf eines Zimmermanns. In diesem Spiel trat er das erste Mal als Klempner auf. Außerdem hatte Luigi hier seinen ersten Auftritt, ebenso wie die Schildkröten, die Röhren und der POW-Block, die man aus vielen weiteren Mario-Spielen kennt.



Cover

"Cover"


Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Werner
  1. Werner - 302.810 (07.04.2010)
  2. TheRyk - 97.320 (28.10.2010)
  3. Robotron2084 - 77.880 (15.10.2010)
  4. Keule - 48.500 - 7 (05.11.2016)

2. Platz von TheRyk 3. Platz von Robotron2084
2. Platz von TheRyk 3. Platz von Robotron2084


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Mario Bros. Sprache:english


Videos

Videomitschnitt bei YouTube