The Addams Family

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Addams Family
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. Kurzbeschreibung ohne Artikelnummer
Entwickler
Firma
Verleger Ocean
Musiker
HVSC-Datei GAMES/A-F/Addams_Family.sid
Release 1992
Plattform(en) C64, ZX Spectrum, Amstrad CPC, Amiga, Master System
Genre Jump & Run (Multiscreen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.33 Punkte bei 3 Stimmen.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 8 17. März 2019 - 8 von 10 Punkten - 21250 downs
Lemon64 6 17. März 2019 - 5,8 von 10 Punkten - 44 votes
C64.com 6 17. März 2019 - 6 von 10 Punkten - 10824 downs
Ready64 5 17. März 2019 - 5,2 von 10 Punkten - 5 votes
Kultboy 3 17. März 2019 - 3 von 10 Punkten - 1 vote
64'er 6 Ausgabe September 1992 - 6 von 10 Punkten
Play Time 2 Ausgabe Oktober 1992 - 24% Wertung
Power Play 4 Ausgabe September 1992 - 39% Wertung
Commodore Force 5 Ausgabe Mai 1993 - 56% Wertung - S.20
Ausgabe Juli 1993 - 48% Wertung - S.49
Commodore Format 9 Ausgabe Juni 1992 - 92% Wertung - S.62
Ausgabe Juli 1993 - 93% Wertung - S.70
Zzap!64 6 Ausgabe Juli 1992 - 57% Wertung - S.60


Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Eine Animtion aus dem Spiel

The Addams Family ist das Jump and Run-C64-Spiel zum gleichnamigen Film. Der Spielekonzern Ocean brachte es im Jahr 1992 heraus.


Der Anwalt der Familie Addams, Tully Alford, hat die Kontrolle über das gotische Herrenhaus übernommen und nahm Morticia, Pugsley, Wednesday, Grandma und Onkel Fester gefangen.

Der Spieler kontrolliert Gomez Addams, während er die verschiedenen Räume in der Villa erkundet, Gegenstände auffindet und Monster bekämpft, bis er alle verlorenen Familienmitglieder gefunden hat. Diese sind an verschiedenen Stellen in der Villa versteckt und werden von einem Oberboss bewacht. Gomez beginnt vor der Haustür der Villa. Innerhalb des Hauses kann Gomez in beliebiger Reihenfolge agieren. Gomez besiegt seine Gegner, indem er ihnen auf den Kopf springt. Er kann auch Gegenstände finden, die sich werfen lassen, wie zum Beispiel Golfbälle.

Außerdem laufen noch zwei Verbündete der Familie im Anwesen herum. Der schweigsame Butler Lurch ("Sie haben geläutet?") ist viel zu kräftig um einfach so gefangen genommen zu werden. Und das Eiskalte Händchen ist dem Anwalt auch entkommen, es ist halt ziemlich flink wenn's drauf ankommt. Die beiden sind treue Bedienstete der Addams Family und werden Gomez natürlich hilfreich zur Seite stehen.


Gestaltung[Bearbeiten]

Screenshots


Los gehts im Garten...
Die Räume sind grafisch...
...nicht gerade beeindruckend gestaltet...




Cheats[Bearbeiten]

unbegrenzt Leben POKE 12545,173
unbegrenzt Credits POKE 11603,173


Kritik[Bearbeiten]

Volker Weitz schrieb in der Power Play 9/92: "Mit der schaurig-schönen Amiga-Gruseltruppe hat die C64-Familie nicht mehr viel gemeinsam. Die Level sind sowohl grafisch als auch spieltechnisch erheblich abgespeckt worden und bieten somit nur gebremsten Hüpfspaß. Mit viel Fantasie läßt sich zwar das ursprüngliche Konzept erkennen, trotzdem müssen wir selbst Fans dringend abraten: Trotz unendlich vielen Leben kommt schnell Frust auf."

Jörn-Erik Burkert schrieb in der 64er 9/92: "Schön war die Zeit, als das Eiskalte Händchen seine Herren bedienen durfte, und die Grusel-Chaoten-Familie Addams in ihren eigenen vier Wänden so richtig auf den Putz hauen konnte. Doch nun beherrschen das Haus Monster die die gesamte Addams-Family gekidnapt haben. Nur eine Person haben die Viecher nicht in ihre Fänge bekommen können - den kleinen kugeligen Gomez. Vor ihm steht nun die schwere Aufgabe, die restlichen Familienmitglieder ausden Klauen der Monster zu befreien. Kein Problem sagt sich der Mann in der braunen Robe. Doch er hat nicht mit der Heimtücke der Monster gerechnet und bekommt in den vielen Räumen des Hauses einige Überraschungen vor die Nase gesetzt. Einige Monster kann der Held mit einem Sprung auf deren Haupt schnell platt machen bzw. ganz aus dem Verkehr ziehen. Andere hingegen lassen sich nur durch geschickte Manöver austricksen. Dazu braucht man sehr viel Timing und gute Reaktion am Joystick, denn die Biester haben sich an den unmöglichsten Stellen verschanzt. Außerdem haben die Gegner einige Speerfallen und andere Hinterhältigkeiten errichtet, in die sie Gomez locken wollen. Ist man da nicht auf der Hut, geht das recht schnell und Gomez hat ein Leben weniger. Um in diesem Kampf zu überleben, findet Gomez Extras, die seine Lebensenergie wieder auffrischen oder ihm ein zusätzliches Leben bescheren. Außerdem sollte der kleine Kerl Schlüssel unterwegs mitnehmen, denn so manche Tür in der Villa und im unterirdischen Gewölbe ist für den Herren verschlossen. Dann hilft nur ein passender Schlüssel. Mit einiger Verspätung machen sich die Mitglieder der Addams-Family nun auch auf dem C64 breit. Die Abenteuer des Glatzkopfs Gomez zeigen sich farbenfroh. Animation und Grafik des Haupthelden geht in Ordnung. Die Gegner und der Hindergrund dagegen sind nur leidlich auf den Bildschirm gekritzelt. Aus den Lautsprechern krächzen dazu recht seltsame Töne. Spielerisch ist das Game dagegen besser, denn der Hauptheld reagiert gut auf die Joystick-Eingaben und macht keine Zicken. Zu bemerken ist, dass man das Scrolling an vielen Stellen schmerzlich vermißt und zwischen den einzelen Räumen nur umgeschaltet wird. Außerdem darf man sich bei Rückkehr in schon bekannte Räume wieder mit denselben Monstern wie zuvor herumschlagen. Die Durchquerung der einzelnen Räume ist reizvoll und gespickt mit vielen Rätseln. Hätte man an einigen Stellen bei der Konzeption mehr achtgegeben und in Sachen Sound, Grafik und Scrolling mehr Sorgfalt walten lassen, hätte sich die Addams-Family in der Spiele-High-Society plazieren können."

Hans Ippisch schrieb in der Play Time 10/92: "Ocean schreckt nicht davor zurück, die vernachlässigsten C64-Besitzer weiterhin mit furchtbaren Umsetzungen ihrer Filmlizenzen zu versorgen. The Addams Family macht zunächst noch einen passablen Eindruck, die Titelmusik kann man sich noch anhören, und an eine Titelgrafik wurde zumindest gedacht. Die Anzeigenleiste im Spiel sieht sogar hervorragend aus, ebenso wie die fein gezeichnete und nett animierte Spielerfigur. Doch wenn man das erste Mal den Joystick bewegt und den Sound während des Spiels zu hören bekommt, fühlt man sich in alte Zeiten zurückversetzt. Primitivste Jump and Run Action, die sogar vom legendären Miner in den Schatten gestellt wird, sorgt für neue Rekordzeiten beim Wie-schnell-erreiche-ich-die-Reset-Taste-Wettbewerb. Das Spiel kommt ohne Scrolling aus, umblenden in Sekundenabständen ist angesagt. Will man seinen Helden Gomez, der auf der Suche nach seiner verlorenen, unheimlich verrückten Familie ist, zum Sprung bewegen, so muss man den Feuerknopf betätigen. Alleine diese seltsame Steuervariante verhindert jeglichen Spielspaß, der durch eine intelligentere Joystickbelegung vielleicht aufgekommen wäre. Der Sound während des Spiels gibt Anlaß zur Vermutung, dass der Sound-Chip seinen Geist aufgegeben hat und zum Rauschgenerator wurde - doch berauschend ist das Spiel nicht."

Shmendric: "Nenenene, das ist nicht mein Fall. Der Schwierigkeitsgrad der Hüpferei ist zumindest für einen Anfänger eine ziemliche Spiel- und Spaßbremse. Auf der anderen Seite ist an der C64-Version von Addams Family aber auch absolut nichts dran, was mich dazu bringen würde, das Anfänger-Stadium hinter mich zu bringen. Ich habe herzlich wenig Lust und Ehrgeiz verspürt, mich in das Spiel reinzufuchsen um es besser zu beherrschen. Hier wurde eine weitere lieblose Filmumsetzung von Ocean hingerotzt, dabei geht es doch auch deutlich besser, wie die Umsetzungen für andere Systeme beweisen. Der Redakteuer von der 64'er hat sich ja mal wieder eine peinliche Lobhudelei aus den Fingern gesaugt. Wenn er das Spiel wirklich angetestet hat, dann müsste er zumindest wissen, dass nicht Gomez der Glatzkopf ist, sondern Fester. In die C64-Version wollte man wohl weder viel Zeit noch Arbeit investieren, da das System dieses 1992 bereits auf dem absteigenden Ast war. Um auf die Schnelle noch ein paar Mark rauszuschröpfen, waren die C64-Spieler für Ocean aber gerade noch gut genug. 2 Punkte, mehr gibts für diese Schund-Umsetzung nicht. Das einzige was einen Mindestandard an Qualität erreicht ist die Titelmusik, die zwar recht einfach, aber passend auf dem SID umgesetzt wurde."


Sonstiges[Bearbeiten]

Videomitschnitt[Bearbeiten]


Ein kurzer Einblick ins Spiel, das Video stammt von Mingos Commodorepage...




Cover[Bearbeiten]


Das Cover
Die Rückseite des Covers




Das Kassetten-Cover des Labels Hit Squad




Kassette[Bearbeiten]


Die Kassette des Spiels




Werbung[Bearbeiten]


Eine Werbeanzeige




Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Shmendric
  1. Shmendric - 1500 (15.03.2019)
  2. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer
2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer



Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: The Addams Family (video game) Sprache:english