The Last Ninja

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Last Ninja
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 135
Entwickler Mark Cale, John Twiddy, Tim Best, Hugh Riley, Mark Snowball
Firma System 3
Verleger System 3, Activision
Musiker Ben Daglish, Anthony Lees
HVSC-Datei MUSICIANS/D/Daglish_Ben/Last_Ninja.sid
Release 1987
Plattform(en) C64, Atari, Spectrum, Schneider CPC, Apple II, DOS, Wii
Genre Adventure, Arcade 3D
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png + Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 2.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Nachfolger: Last Ninja 2
Nachfolger: Last Ninja 3


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
8.57 Punkte bei 70 Stimmen (Rang 22).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 15. November 2013 - "Highlight" - 26898 downs
Gamebase64 9 5 von 5 Punkten - "Very Good"
Lemon64 9 15. November 2013 - 8,7 von 10 Punkten - 351 votes
C64.com 9 2. April 2015 - 9 von 10 Punkten - 33758 downs
Ready64 9 2. April 2015 - 8,69 von 10 Punkten - 36 votes
Kultboy.com 8 15. November 2013 - 8,26 von 10 Punkten - 53 votes
ASM 8 Ausgabe 10 1987 - 10 von 12 Punkten
Happy Computer 6 Sonderheft Nr. 21 - 61% Wertung
Spiele-Sonderteil 09 1987 - 61% Wertung
ZZap64 9 Ausgabe August 1987 - 94% Wertung - S.104
Ausgabe April 1991 - 82% Wertung - S.36
Ausgabe Mai 1992 - 90% Wertung - S.50
Computer & Videogames 9 Ausgabe 07 1987 - 9 von 10 Punkten - S.16
Commodore Force 8 Ausgabe April 1993 - 80% Wertung - S.57
Commodore User 9 Ausgabe Juli 1987 - 9 von 10 Punkten - S.17
Your Commodore 10 Ausgabe September 1987 - 10 von 10 Punkten - S.26


Beschreibung[Bearbeiten]

200 Jahre lang regierte der Clan der Fujiwara Japan. Ihre Herrschaft war sehr grausam, so daß einige Handwerker und Bauern beschlossen, ihre Heimat zu verlassen und zum Toga-Kuve-Berg zu gehen. Hier bildeten sie sich zu den besten Kriegern Japans aus: Den Ninja. 400 Jahre später waren die Ninja von allen gefürchtet, nachdem sie die Gewaltherrschaft des Fujiwara-Clans beendet hatten. Aber wie sollte es anders sein: Schon strebte ein anderer Shogun danach, die Geheimnisse der Ninja kennenzulernen. Der Shogun Kunitoki schmiedete einen teuflischen Plan. Einmal in jedem Jahrzehnt trafen sich die Ninjutsu auf der Insel von Lin-Fen, wo sie dem Schrein der "Weißen Ninja" ihre Ehre erwiesen, um weiteren Feinschliff zu erhalten.

Kunitoki konnte die versammelten Ninjas überwältigen und begann dann, seine eigenen Leute in der Kampfeskunst der Ninjas zu unterweisen. Mit Hilfe der gestohlenen Koga-Rollen konnte er dies verwirklichen. Doch Kunitoki wußte nicht, daß ein Ninja während des Gemetzels an einem anderen Ort weilte, um den Schrein des Bunkurkan zu bewachen, und so überlebte. Armakuni mußte dieses Mal die Aufgabe erfüllen, was ihn zum letzten seiner Zunft machte. Er hörte von den Geschehnissen auf Lin-Fen und eilte sofort los, um schreckliche Rache zu nehmen sowie die Koga-Schriften zurückzuholen und die Ehre der Ninjas wiederherzustellen.

Gestaltung[Bearbeiten]

... eine Animation aus dem Spiel

The Last Ninja wurde 1987 von System 3 veröffentlicht, und zählt heute als einer der absoluten Klassiker aus der Epoche als der C64 seine Glanzzeit hatte. Hier steuert man den Ninja Armakuni durch 6 Levels, welche durch Gebirge, Gärten, dunkle Kerker und letztendlich in den Palast eures Feindes Kunitoki führt, der eure komplette Ninja-Sippschaft ausrottete und ein heiliges Schriftstück entwendete. Die Ansicht des Spieles ist in einer isometrischen Perspektive gehalten, was zwar auch damals schon nichts Neues mehr war, aber noch nie in solch einer technischen Perfektion geboten wurde.

Die ersten 3 Levels, welche von der Länge her einen Großteil des Spieles ausmachen, sind zwar grafisch leider nicht allzu verschieden, dies tut dem Spielspaß aber sicherlich keinen Abbruch. Die Grafik selbst ist für damalige Verhältnisse wirklich gut geworden und wurde 1 Jahr später durch den Nachfolger nochmals übertrumpft. Unterstrichen wird das ganze von einem wirklich genialen Soundtrack. Dieser wurde damals in einer Zusammenarbeit von Ben Daglish und Anthony Lees beigesteuert und zählt bis heute als eines der besten C64 Musikstücke überhaupt.

Die einzigen Kritikpunkte wären eventuell die Rätsel die oftmals mehr als unlogisch oder völlig an den Haaren herbei gezogen sind. So muss man beispielsweise irgendwo im Palast eine Vase berühren, welche weder gekennzeichnet ist, noch durch sonstige Hinweise sichtbar gemacht wird, um später eine Treppe unbeschadet zu durchqueren. Auch der gigantische Bogenschütze ziemlich gegen Ende des Spieles ist dadurch passierbar, dass man einen grünen Fleck am Boden berührt und somit für eine kurze Zeit unsichtbar wird. Ebenso ist das Aufsammeln irgendwelcher Gegenstände noch nicht ausgereift, welches aber im Nachfolger verbessert wurde.

Im Großen und Ganzen allerdings nach wie vor ein großartiges Spiel, das noch an einigen Kinderkrankheiten leidet, aber dennoch durch Atmosphäre überzeugt und seiner Zeit ein ganzes Stück voraus war.

Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten]

... eine weiters Animation aus dem Spiel

Mit/ohne Waffe, kein Feuerknopf gedrückt
Joystick rechts-vor / Joystick rechts-zurück / Joystick links-zurück / Joystick links-vor = den Weg entlang gehen
Joystick nach vorne / Joystick nach rechts / Joystick zurück / Joystick nach links = den Weg schräg entlang gehen

Ohne Waffe, Feuerknopf gedrückt
Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-vor und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken / Joystick nach links und Feuerknopf drücken = Faustschlag
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoß

Mit Schwert oder Stab, Feuerknopf gedrückt
Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-vor und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken = nach vor stechen
Joystick nach links und Feuerknopf drücken = nach unten stechen/schlagen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken = von oben stechen/schlagen
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoß

Mit Numchukas, Feuerknopf gedrückt

... die Karte die dem Spiel beilag ...

Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick links-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken = Numchukas drehen um Kraft zu erhöhen
Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach links und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken = Numchukas werfen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken = Faustschlag
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoß

Mit Shurikan, Schlafgas, Rauchbombe, Feuerknopf gedrückt
Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-vor und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach links und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken = Shurikan werfen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken = Faustschlag
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoß

Sprung mit Überschlag
Zuerst Joystickhebel ziehen, DANN Feuerknopf drücken
In alle Richtungen und Feuerknopf drücken = Ninja springt entsprechend der Laufrichtung

Überspringen von Bach/Sumpf mit Steinen
Zuerst Feuerknopf drücken, gedrückt halten, dann Joystickhebel bewegen
Diese Steuerung gilt nur für ein Bild mit Bach/Sumpf mit Steinen!
Ninjablickrichtung rechts/oben
Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken = mit Überschlag nach schräg rechts-oben springen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken = mit Überschlag nach oben springen
Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken = mit Überschlag nach rechts springen
Ninjablickrichtung links/unten
Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken = mit Überschlag nach schräg links-unten springen
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = mit Überschlag nach unten springen
Joystick nach links und Feuerknopf drücken = mit Überschlag nach links springen

Benötigte Tasten
F3   / F5   = Gegenstand auswählen und in die Hand nehmen (Holding)
Space   = Waffe auswählen und in die Hand nehmen (Using)
F7   = Pause ein/aus
F1   = Musik ein/aus
Run/Stop   = Selbstmord

Gegenstände[Bearbeiten]

... der Beutel
der Beutel
wird benötigt um Gegenstände zu tragen
... die Klaue
die Klaue
wird benötigt um Wände, etc. hoch oder hinunter klettern zu können
... der Schlüssel
der Schlüssel
wird benötigt um in den Palast zu gelangen
... der Handschuh
der Handschuh
schützt vor Verletzungen und vergifteten Dornen
... die Numchukas
die Numchukas
eine wirkungsvolle Waffe
... der Shurikan
der Shurikan
eine weitreichende Waffe
... das Schwert
das Schwert
eine essentielle Waffe
... der Bambusstock
der Bambusstock
eine universelle Waffe
... der Apfel
der Apfel
bringt ein Extraleben
... das Amulett
das Amulett
Geben ist besser als Nehmen
... die Rauchbombe
die Rauchbombe
kein Feuer ohne Rauch, mit Rauch kein Feuer
... die Rose
die Rose
eine Vase wartet
... das Seil
das Seil
könnte eine Möglichkeit sein, das Verlies zu verlassen
... die Flasche
die Flasche
enthält Schlafgas
... die Koga-Schriften
die Koga-Schriften
das Spielziel, Armakuni muss sie finden und an sich bringen

Anleitung[Bearbeiten]

Eine vollständige Anleitung (PDF) zum Spiel in Sprache:englisch findet man unter Manual auf C64Games.de

Lösung[Bearbeiten]

Verschiedene Lösungen sind auf C64-Games.de erhältlich, hier ein Auszug:

Level 1 – The Wastelands

(Bild 1) - Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken . Joystick nach links und Feuerknopf drücken . Joystick zurück und Feuerknopf drücken
(Bild 2) - Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken . Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken
(Bild 3) - Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken . Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken

Gehen Sie in Richtung Süd-Ost. Dort treffen Sie Ihren ersten Gegner. Im weiteren Verlauf werden Gegner nicht mehr erwähnt. Weiter nach Südwest und Süd Sie sehen ein Schwert, das auf einen Felsen liegt, nehmen Sie es und drücken Sie die Space-Taste um es als Waffe zu verwenden. Gehen Sie weiter nach Süd-West und Sie gelangen zum ersten Fluß.

Sobald Sie die Szene betreten, (Bild 1) halten Sie den Joystick nach links-unten und springen in diese Richtung Nächster Sprung mit Joystick links, letzter Sprung mit Joystick unten. Geschafft. Weiter den Weg entlang nach Süd-West, Süd-Ost bis Sie einen toten Mann am rechten Wegrand legen sehen. Nehmen Sie die Nunchaku von seinen Gürtel Weiter nach Süd-Westen am Schlüssel (noch liegen lassen) und dem Buddha vorbei. Wenn Sie wollen können Sie beim Buddha beten. Stecken Sie dazu die Waffe ein (Leertaste bis das Anzeigefeld „Using“ leer ist) und gehen Sie dann zum Buddha. Dort knien Sie sich automatisch nieder und rechts in der Anzeige wird ein Tip gegeben, was Sie als nächstes suchen sollten.) Nehmen Sie den Sack im nächsten Bild . . . und dann zurück (Nord-Osten) zum Schlüssel und diesen auch eingesteckt.

Jetzt wieder umkehren, wieder am Buddha vorbei und weiter nach Süd-West, bis zu nächstem Wegkreuzung. Dort nach Nord-Osten gehen und schon sehen Sie das Ufer eines Sumpfes. Auf einem Felsen am linken Wegrand finden Sie Rauchbomben, nehmen Sie diese mit (in einer Packung befinden sich drei Rauchbomben, Packungen gibt es unbegrenzt). Nun müssen Sie den Sumpf überqueren . . .

Gehen Sie dazu auf das erste Holzstück am Rand (Bild 2) und springen Sie zweimal mit Joystick hoch (Wenn Sie in der rechten oberen Ecke landen, noch mal springen, nicht gehen). Sie gelangen in die zweite Hälfte des Sumpfes (Bild 3). Springen Sie noch zweimal mit Joystick hoch und Sie befinden sich am Ufer. Verlassen Sie das Bild nach Osten.

Beten Sie bei der Statue und Sie werden den Tip bekommen sich einen Apfel zu holen (Extraleben) Weiter nach Nord- Osten, an der Wegkreuzung nach Süd-Osten und Sie gelangen zu einem Apfelbaum. Pflücken Sie dort einen Apfel. Jedesmal wenn Sie nur noch ein Leben besitzen, können Sie sich hier einen weiteren Apfel holen! Gehen Sie den Weg weiter nach Osten und nehmen Sie die Shuriken.

Jetzt müssen Sie wieder zurück zur letzten Wegkreuzung, nehmen Sie diesmal den Weg nach Nord-Osten. Immer weiter nach Nord-Osten und Sie gelangen zur Drachenhöhle. Um den Drachen außer Gefecht zu setzen brauchen Sie die Rauchbombe, die Sie genau vor seine Nase werfen müssen. Dazu müssen Sie genau richtig stehen: Das linke Bein muß genau am Grasrand stehen, wo der Schatten des ersten Steins beginnt (Das Bein überdeckt den Beginn des Schattens)

Jetzt mit der Leertaste die Rauchbombe auswählen, den Feuerknopf drücken (und gedrückt halten) und den Joystick nach rechts ziehen. (Wenn Sie dreimal nicht treffen müssen Sie sich neue Rauchbomben vom anderen Ufer des Sumpfes holen !!) Nun am Drachen vorbei weiter nach Nord-Osten bis zum Ende dieses Levels

Level 1 erledigt !!


Cheats[Bearbeiten]

  • Im Spiel "Shift" festhalten und mehrmals "+" drücken. Armakuni rennt wie der Blitz. Mit "Shift" und "-" gehts wieder auf normale Geschwindigkeit. Das kann man am Ende der Level 1 und 2 nutzen, um an den Drachen vorbei zu laufen.
  • Wenn man einem mit einem Schwert bewaffneten Gegner entkommt und dann zurück läuft, begeht dieser Seppuku (Selbstmord).
  • Pokes (getestet mit Original g64 von C64-Games.de)
- Unendlich Leben
POKE 30855, 165 ($7887,a5)
Eingabe in VICE-Monitor:
> 7887 a5
Leerzeichen beachten !

Kritik[Bearbeiten]

Andre2905': "Das Spiel war in meinen Augen recht schwierig, die Rätsel unlogisch und das Spielprinzip veraltet (Berühr was, dann passiert was, sammle was auf, was du später brauchst, und verprügele Gegner). Das Ganze aber in einer solchen technischen Perfektion, dass das Spiel immer wieder gespielt wurde, Grafik und Sound absoluter Wahnsinn, und zusammen mit Trainer und Lösung aus der Happy Computer ein absolutes Evergreen! 10Punkte von mir!"

Shakermaker303: "Die grünen Ninja-Augen werde ich nie mehr in meinen Leben vergessen. Schwieriges Spiel und zugegeben: ohne Anleitung hätte ich es nicht meistern können. Aber trotzdem aufgrund der Grafik, Handlung und der Hammer-Musik (Track in Level 1 für mich DER Sound schlechthin!) ein echtes Highlight. Im Gesprächen über Spiele für den C64 wird immer "The last Ninja" erwähnt. Kultspiel = volle Punktzahl für die Bewertung."

Sylvester: "Eines meiner absoluten Lieblingsspiele der damaligen Zeit. Ich hatte immer große Probleme mit den Sprungsequenzen, das war die Hauptschwierigkeit. Grafik und Musik waren auch Jahre später noch beeindruckend."

Sonstiges[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Seit 25.04.2008 ist das Spiel für die Nintendo Wii Virtual Console als Download erhältlich.

Cover[Bearbeiten]


Last ninja cover.jpg

Front-Cover ...
TheLastNinja(System3)(Disk)BackCover.jpg

Back-Cover ...


Werbeanzeige[Bearbeiten]


Werbe-Anzeige ...



Videomitschnitt[Bearbeiten]

Kommentiertes Komplett-Video aus der sog. Moleplay-Serie Sprache:deutsch

Youtube Video vom Spiel

Highscore[Bearbeiten]

Kein Highscore möglich ..

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: The Last Ninja

Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.