Last Ninja 3

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Last Ninja 3
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 495
Entwickler Stanley Schembri, Dan Phillips
Firma System 3
Verleger System 3
Musiker Reyn Ouwehand
HVSC-Datei MUSICIANS\O\Ouwehand_Reyn\Last_Ninja_3.sid
Release 1991
Plattform(en) C64, Amiga, Atari ST
Genre Adventure, Arcade 3D
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png + Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 2.pngIcon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch
Information Vorgänger: The Last Ninja
Vorgänger: Last Ninja 2


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.72 Punkte bei 32 Stimmen (Rang 142).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
64er 9 Ausgabe 7/91
C64Games 10 03. Januar 2010 - "Highlight" 15849 downs
Lemon64 7,7 03. Januar 2010 - 106 votes
Kultboy.com 6,00 15. Oktober 2010 - 7 votes
Powerplay 53% Ausgabe 8/91
ASM 9/12 Ausgabe 9/91
ZZap64 93% Ausgabe 91/03


Beschreibung[Bearbeiten]

Getragen durch den Strudel von Raum und Zeit landest Du als letzter Ninja (Last Ninja) in Tibet im Palast der Mysterien (Palace of Mysteries). Der Shogun Kunitoki, der allmächtige Herrscher des Palastes, möchte, daß Du Dich als letzter aller Ninjas, durch Bestechung, seiner Gefolgschaft anschließt und zeigt Dir seine innersten Sünden. Niemand auf dieser Welt hat bisher gegen die Shoguns widerstehen können. Nur noch Du stehst zwischen der bisherigen Weltordnung und Kunitokis neuer Weltherrschaft des Chaos.

Vorgeschichte: Die Ninjas waren die meist gefürchtesten Kampfgegner ihrer Zeit und wurden sogar von den sehr mächtigen Samurais gefürchtet. Die bekannten mystischen Schattenkämpfer waren die elitären Kampfmacht des 9. Jahrhunderts im feudalen Japan. Sie können ihre Körper in wahre Todesmaschinen verwandeln. Ihre mächtigen Waffen wie Geschicklichkeit, Heimlichkeit und Unsichtbarkeit machten sie unbesiegbar, wenn nicht sogar unsterblich.

Jahrhunderte später erinnerte sich der letzte Ninja Armakuni an diese Kämpfer. Dennoch bemühte er sich stolz und tapfer die moralische Ordnung des Gutens gegen die anhaltende bösartigen und unbarmherzigen Angriffe seines Erzfeindes Kunitoki aufrecht zu erhalten.

Kunitoki ist der böse Shogun vom Ashikaga Clan, der lange Zeit die Ninjas um ihre Stärke beneidet hat und sich das Wissen der Ninjas ermächtigen will. Um dies zu erreichen hat er gegen die Ninjas einen Fluch ausgesprochen, der die Ninjas vernichten soll. Dieser Fluch verwickelt den letzten Ninja in zahlreiche Kämpfe gegen den bösen Shogun.

Der Kampf von Gut gegen Böse führte Armakuni zur Insel von Lin Fen, zum Schrein des "Weißen Ninja" im Teil 1 (The Last Ninja), sowie nach New York im Teil 2 der Last Ninja Saga (Last Ninja 2).

...reale Feindschaft ist zeitlos

Gestaltung[Bearbeiten]

Nach dem Erfolg des ersten und zweiten Teils der Ninja Serie wird der dritte Teil weiter klassisch gestaltet. System 3 setzt weiter auf die isometrische Perspektive und gestaltet 5 Level. Jedes Level wird in einem unterschiedlichen Design gefasst. Kunitoki hat sich nun in den sogenannten „Palace of Mysteries“ zurückgezogen, welcher in 5 Level je 12-16 Screens dargestellt wird. Neuerungen im dritten Teil sind Ehre und die „Bushido“-Kraft (wird durch die Farbe des Drachen unten, mitte angezeigt). Geht der Spieler Kämpfen aus dem Weg, gewinnt die Spielfigur keine Ehre und verliert so ihre Bushido-Kraft. Diese ist laut Spielanleitung wichtig für den Abschluss des Spiels und für die Stärke insgesamt.


Level 1
Level 2
Level 3




Level 4
Level 5



Beim Intro setzt System 3 noch einen drauf und erstellt einen der schönsten Vorspänne die der C64 je gesehen hat (und auch je sehen wird). Beim Endbild wird nicht mehr auf so hohem Niveau gearbeitet, dennoch ist auch dieses schön gestaltet.


Intro
Das Endbild



Spielerisch entspricht das Spiel seinem Vorgänger Last Ninja 2. Man verzichtet auf lange Wanderwege und wilde Hüpfpassagen. Es wird noch mehr Wert auf Rätsel gelegt. Für das schnellere Finden der Objekte gibt es eine Infoanzeige (rechts, oben) im Spielscreen.

Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten]

Mit/ohne Waffe, kein Feuerknopf gedrückt
Joystick rechts-vor / Joystick rechts-zurück / Joystick links-zurück / Joystick links-vor = den Weg entlang gehen
Joystick nach vorne / Joystick nach rechts / Joystick zurück / Joystick nach links = den Weg schräg entlang gehen

Ohne Waffe, Feuerknopf gedrückt
Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-vor und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken / Joystick nach links und Feuerknopf drücken = Faustschlag
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoss

Mit Schwert oder Stab, Feuerknopf gedrückt
Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-vor und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken = nach vor stechen
Joystick nach links und Feuerknopf drücken = nach unten stechen/schlagen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken = von oben stechen/schlagen
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoss

Mit Numchukas, Feuerknopf gedrückt
Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick links-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken = Numchukas drehen um Kraft zu erhöhen
Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach links und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken = Numchukas werfen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken = Faustschlag
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoss

Mit Shurikan oder anderen Wurfgegenständen, Feuerknopf gedrückt
Zuerst Feuerknopf drücken, dann Joystickhebel bewegen
Joystick rechts-vor und Feuerknopf drücken / Joystick rechts-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-zurück und Feuerknopf drücken / Joystick links-vor und Feuerknopf drücken = Gegner blocken, Gegenstand nehmen oder berühren
Joystick nach links und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken = Shurikan, etc werfen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken = Faustschlag
Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Fußstoss

Sprung mit Überschlag
Zuerst Joystickhebel ziehen, DANN Feuerknopf drücken
In alle Richtungen und Feuerknopf drücken = Ninja springt entsprechend der Laufrichtung

Benötigte Tasten
F3   / F5   = Gegenstand auswählen und in die Hand nehmen (Holding)
Space   = Waffe auswählen und in die Hand nehmen (Using)
F7   = Pause ein/aus
F1   = Musik ein/aus
Run/Stop   = Selbstmord

Gegenstände[Bearbeiten]

... der Maske
der Beutel
wird benötigt zur Gasabwehr
... das Steigeisen
das Steigeisen
wird benötigt um defekte Leitern, etc. hoch oder hinunter klettern zu können
... der Schlüssel
der Schlüssel
für ein Schloss
... der Handschuh
der Handschuh
schützt vor Verletzungen und kann mit Nägel versehen werden
... die Numchukas
die Numchukas
eine wirkungsvolle Waffe
... der Shurikan
der Shurikan
eine weitreichende Waffe
... das Schwert
das Schwert
eine essentielle Waffe
... die Nägel
die Nägel
zum Klettern
... der Blasebalg
der Blasebalg
um ein Feuer zu entfachen
... Zaubertrank
der Zaubertrank
bringt ein Extraleben
... das Seil
das Seil
zum Klettern
... der Strock
der Stock
eine universelle Waffe
... der Eisenbarren
der Eisenbarren
um einen Schlüssel zu gießen
... die Scroll
die Scroll
wird benötigt um einen Level verlassen zu können

Anleitung[Bearbeiten]

Eine vollständige Anleitung (PDF) zum Spiel in Sprache:englisch findet man unter Manual auf C64Games.de

Lösung[Bearbeiten]

  • Ein Longplay incl. Karten (PDF) und weitere Lösungen findet man unter "Lösung" auf C64Games.de

Cheats[Bearbeiten]

  • POKEs für die Disk-Version: (mit dem Befehl: POKE XXXXX, 165 wird der Cheat ausgeführt)
Level Leben Energie Shurican Bushkidu
1 28962 26734 25954 26901
2 29207 27153 26373 27320
3 28800 26723 25943 26890
4 29035 26884 26104 27043
5 29192 26577 25803 26744

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Nun muss unser Ninja schon zum dritten Mal gegen seinen Erzfeind Kunitoki antreten. Ein wunderschönes animiertes Intro, fast schon in Filmqualität, stimmt auf ein grafisch und akustisch äußerst beeindruckendes Spiel ein, das wieder in isometrischer Ansicht gezeigt wird. Es gibt mehr Puzzles als bei den Vorgängern (so man muss z.B. schon zu Beginn den Handschuh mit Nägeln zu einer Kletterhilfe umfunktionieren) und auch einen detaillierten Abspann aber leider auch wieder eine etwas gewöhnungsbedürftige Steuerung. Trotz kleiner Kritikpunkte ein würdiger Abschluss einer klassischen Spielserie."

MontyMole: "Ich habe nie begriffen warum System 3 hier eine komplett neue Engine verwendete. Last Ninja 2 war absolut flüssig und auch die Steuerung ging hervorragend von der Hand. Last Ninja 3 wirkt irgendwie sehr unfertig. Abgesehen von der Geschwindigkeit, die ganz gerne mal in die Knie geht, ist die Steuerung hier völlig verhunzt. Hinzu kommt ein lahmes Leveldesign, unoriginelle Rätsel, Kollisionsfehler in Massen und ein Kampfsystem das euch keine drei Gegner überleben lässt. Sehr sehr Schade. Grafisch und atmosphärisch kann der Titel gut punkten, aber der Rest hinkt spielerisch weit hinterher. Ich gebe vier Punkte."

ThunderBlade: "Atmosphärisch noch dichter als die ersten beiden Teile und grafisch das anspruchsvollste, das technisch gerade so noch realisierbar war - das ist Last Ninja 3. Dieses Spiel hat mich in seinen Bann gezogen, aber manchmal auch genervt, da das Auffinden der Gegenstände manchmal etwas schwierig ist. Der Schwierigkeitsgrad ist hoch, aber gerade so zu meistern - nie werde ich die siegestrunkenen Momente vergessen, wenn ein Level geschafft war. Wie bei kaum einem anderen C64-Spiel hat man das Gefühl, mit der Spielfigur zu verschmelzen und wirklich an diesen mystischen Orten zu sein. Da verzeihe ich auch auch mal auf der Stelle laufende Gegner und kleine Bugs. Die Ladezeiten zwischen Game Over, Intro und Rückkehr ins Spiel eliminierte ich damals mit meinem RAMDisk-System für die SuperCPU (Version von DMAgic). Wertung: 9 von 10 - auf lange Sicht ist nur Last Ninja 2 noch besser."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]


... Front-Cover ...
... Back-Cover ...



Videomitschnitt[Bearbeiten]

Video-Longplay (HQ) von Reinhard Klinksiek

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von TheRyk
  1. TheRyk - 20.150 (08.01.2017)
  2. Werner - 19.900 (17.03.2010)
  3. Keule - 15.150 (24.12.2016)

2. Platz von Werner 3. Platz von Keule
2. Platz von Werner 3. Platz von Keule


Weblinks[Bearbeiten]


Videos


Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.