Zeittunnel - Flucht in die Gegenwart

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeittunnel - Flucht in die Gegenwart
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 790
Entwickler Jens Schürks, Arndt Meiswinkel
Verleger Markt & Technik
Release 1985
Plattform(en) C64
Genre Adventure - Graphic(Charset)/Text
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:deutsch
Information * 64'er Sonderheft 2/1985
* 64'er Sonderheft Nr. 52
* Digital Marketing PD #200
* a.k.a. Adventure


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
3.50 Punkte bei 2 Stimmen.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
The Legacy - 4. April 2017 - noch keine Bewertung - 0 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Der Beginn des Spiels...

Zeittunnel - Flucht in die Gegenwart ist ein einfaches Textadventure mit Zwei-Wort-Parser. Veröffentlicht wurde es 1985 von Markt & Technik, erdacht und programmiert von Jens Schürks und Arndt Meiswinkel. Ursprünglich war es ein Listing zum Abtippen. Es handelt sich um ein Science-Fiction-Abenteuer mit wenig Hintergrundinformationen.


Story

Von seiner heimischen Wohnung aus gelangt der Spieler durch einen Zeittunnel in die Zukunft. Oder auf einen fernen Planeten? Eventuell gar in eine andere Dimension?

Zumindest steht man erst einmal recht ratlos auf einem gebirgigem Kristallplaneten herum. Nach dem ersten Umsehen, stellt man fest, dass es hier vorwiegend Maschinen statt Lebewesen zu geben scheint.

Das Ziel ist klar, es gilt wieder einen Weg nach Hause zu finden.


Gestaltung[Bearbeiten]

Zeittunnel 02.png

Die Eingabe erfolgt nach dem Muster Verb-Objekt, eine Ausnahme bilden wie fast immer die Richtungsbefehle. Bei diesen genügt wie gewohnt der Anfangsbuchstabe. Beim Raumwechsel wird eine Grafik angezeigt. Drückt man dann eine beliebige Taste, gelangt man in einen Nur-Text-Modus, in dem auch Eingaben möglich sind. Einige der Raumgrafiken, wie beispielsweise Gänge oder Gebirgslandschaften, werden wiederholt verwendet. Sie wurden in PETSCII-Zeichen erstellt, da das Spiel in BASIC geschrieben wurde. Der Spielstand ist nicht speicherbar. Es gibt auch keine Möglichkeit, das aufgesammelte Inventar zu betrachten. Das Spiel kommt aber ohnehin mit einem Minimum an Gegenständen aus. Lediglich zwei Items müssen aufgenommen werden. Die möglichen Richtungen in Räumen werden nicht angezeigt und müssen selbst durchprobiert werden. Auf Gags und Eastereggs wurde ebenfalls verzichtet. Dafür gibt es viele blumig-blutig beschriebene Möglichkeiten dem Haupthelden das Spielerleben auszuhauchen. Die drei Zahlencodes, die man im Verlauf des Adventures finden muss, werden mit dem RND-Befehl erzeugt und variieren von Spiel zu Spiel.



Screenshots


Eine unterirdische Halle mit Aussicht in ins Weltall?
Man muss kein Genie sein, um den richtigen Weg zu sehen...
Auf dem Raumschiff angekommen...




Eine kleine Kampfeinlage gibt es auch...
Ein Gitter versperrt den Weg...




Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung[Bearbeiten]

Der Stations-Computer...
  • Die Befehle zur Fortbewegung sind:
N S O
W RUNTER OBEN
  • Bei einem einfachen Adventure wie Zeittunnel reichen neun Verben aus:
BEFRAGE DRUECKE GEBE
GEHE DURCH NEHME OEFFNE
SAGE TOETE ZERSTOERE
  • Mit dem Befehl BILD kann man die Raumgrafik wieder aufrufen.


Tipps[Bearbeiten]

Er hat wichtige Nachrichten...
  • In Schränken verbirgt sich manchmal mehr als nur Kleider.
  • Bevor man auf Knöpfe drückt, sollte man den ersten Zahlencode kennen.
  • Ist ein Weg versperrt, reicht es auch aus, nur den Code zu sprechen. Diesmal den zweiten.
  • Hat man Fragen, kann ein Computer Anworten liefern.
  • Ein Schwert kann auch in ungeübten Händen eine tödliche Waffe sein.
  • Gefangene deiner Feinde sind meist deine Freunde. Am richtigen Ort sollte man ihm eine Frage stellen.
  • Beim öffnen und plündern des Safes sollte man zielsicher sein, überall lauern Fallen.
  • Gleiches gilt, falls man eventuell ein Raumschiff vernichten will, auch hier darf man nicht planlos herumraten.


Lösung[Bearbeiten]

Karte[Bearbeiten]


Zeittunnel map.png



Mit dieser Karte findet man zielsicher durch Zeittunnel, Gebirge und Raumschiff.


Schritt für Schritt[Bearbeiten]

Zeittunnel 10.png
  • Im 64'er Sonderheft Nr. 60 wurde die Lösung zu Zeittunnel veröffentlicht. Dabei schlich sich ein lästiger Druckfehler ein, die MAGNET-KARTE wurde in der Zeitschrift ohne Bindestrich geschrieben. Eine fehlerhafte Eingabe führte an den betreffenden Stellen dann zum Spielende durch Fallen.
    Hier die korrigierte Schritt-für-Schritt-Lösung:

OEFFNE SCHRANK, GEHE DURCH SCHRANK, O, O, O (Zahlencode 1 merken), W, W, W, W, RU, DRUECKE KNOPF, SAGE Zahlencode 1, N, O, O, O, O (Zahlencode 2 merken), W, W, W, W, W, W, W, W, SAGE Zahlencode 2, N, BEFRAGE COMPUTER, NEHME SCHWERT, S, O, O, O, O, O, O, O, O, N, TOETE WAECHTER, S, W, W, W, W, S, BEFRAGE GEFANGENEN (Safekombination merken), DRUECKE KNOPF, OEFFNE SAFE, SAGE Safekombination, NEHME MAGNET-KARTE, N, W, W, W, W, SAGE Zahlencode 2, N, W, SAGE Safekombination, ZERSTOERE RAUMSCHIFF, GEBE MAGNET-KARTE

Geschafft! Ein unsanfter Heimweg, aber immerhin daheim!


Cheats[Bearbeiten]

  • Obwohl das Spiel ursprünglich als Listing zum Abtippen erschien, machten sich die Programmierer keinerlei Mühe, hilfreiche Passagen zu verschlüsseln. Nahezu alle Lösungen sind in dem ungeschützen BASIC-Code klar ersichtlich.

Kritik[Bearbeiten]

Shmendric: "Hm, die Idee ist ja ganz nett. Läuft auch angemessen schnell. Aber Atmosphäre hat das Spiel nicht wirklich. Dass man die Raumgrafiken erst mit Tastendruck wegklicken muß, hemmt den Spielfluss auch ein wenig. Da hätte mehr draus werden können, wenn die Geschichte und die Beschreibungen ein wenig mehr ausgefeilt worden wären."

Sonstiges[Bearbeiten]

Videomitschnitt[Bearbeiten]

Eine Video-Komplettlösung in 5:41 Minuten. Von Dan Warren.



Cover[Bearbeiten]


Das Cover des 64'er Sonderheft Nr. 2/1985
Das 64'er Sonderheft Nr.52




Highscore[Bearbeiten]

Bei diesem Adventure gibt es keine Punktewertung.

Weblinks[Bearbeiten]