Quasimodo - Herrscher der Kartanen

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quasimodo - Herrscher der Kartanen
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 708
Entwickler Roland Selzer
Verleger Markt & Technik
Release 1985
Plattform(en) C64
Genre Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:deutsch
Information Erschienen im
* 64'er Sonderheft 02/1985 (Listing)
* 64'er Sonderheft Nr.52


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.00 Punkte bei 5 Stimmen (Rang 709).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 28. Juli 2014 - 5 von 10 Punkten - 19275 downs


Beschreibung[Bearbeiten]

Der Vorgänger hatte wohl keine Lust mehr...

Quasimodo - Herrscher der Kartanen. Zur Story...

Der Spieler findet sich in einem Schloss, einer Burg, einer Ruine oder vermutlich irgendwas in dieser Art wieder. Dort hausen finstere Kreaturen, hängen Leichen herum, allerlei hilfreiche Gegenstände sind zu finden, und weil das bisher alles viel zu gut zusammenpasst, steht auch noch ein Polizist einsam und verloren in der Gegend herum. Die Aufgabe des Spielers ist es, hier in diesem hübschen Gemäuer den Zauberer Quasimodo zu finden, und ihm dann den Garaus zu machen. Das Volk der Kartanen hat den Spieler dazu auserwählt, und als wackerer Held zögert man da natürlich nicht. Auf geheimen Wegen wurde man in das Gemäuer des bösen Magiermeisters gebracht und steht dort nun, ohne Ausrüstung und ohne Plan.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute...


Gestaltung[Bearbeiten]

Eine Auszeichnung! Ehre wem Ehre gebührt...

Quasimodo reiht sich unspektakulär in die vielen, von Markt & Technik publizierten Adventures ein. Das Spiel bietet einen einfachen Zwei-Wort-Parser, simpelste Raumgrafik und einige Sprites. Ein böser Zauberer soll gefunden und vernichtet werden. Die Rätsel sind dabei nicht zu abwegig, etwas Fantasie ist aber von Nöten. Das Adventure läuft sehr flüssig und zügig, der Raumaufbau und die Befehlsverarbeitung nehmen kaum Zeit in Anspruch. Dies liegt auch an der Ähnlichkeit der einfachen Raumgrafik, die sich oft gar nicht, nur minimal oder nur durch die Anwesenheit eines Sprites bemerkbar macht. Dass Abspeichern nicht möglich ist, ist in diesem Adventure ausnahmsweise nicht weiter tragisch. Der von Beginn an fast komplett zugängliche Spielbereich ist nicht sonderlich groß. Rote Heringe und Fallen sind vorhanden. 31 Räume umfasst das Spiel, und wurde erstmals als Programmlisting zum Abtippen im 64'er Sonderheft 2/1985 veröffentlicht.

Quasimodo ist eines von zwei Adventures, die Roland Selzer über das 64'er Sonderheft veröffentlichte. Auch das Spiel Psycho stammt von ihm.



Screenshots


Limo? Bier? Gift???
Der Herr Wachtmeister...
Die größte Zündholzschachtel der Welt...




Hinweise[Bearbeiten]

Befehle[Bearbeiten]

  • Richtungen: N, O, S, W, HOCH, GEH
  • Verben: NIMM, ZUENDE, SPRING, TRINK, DRUECKE, OEFFNE, BEFRAGE, GIB
  • Sonstiges: LIST


Hints[Bearbeiten]

Geschafft!
  • F: Was versteht der Parser denn eigentlich alles?
  • A: Befrage doch mal den Freund und Helfer.


  • F: Wie kriege ich den Schrank auf?
  • A: Eine Ehrung schafft Wohlwollen.


  • F: Wie kann ich das Opfer nehmen?
  • A: Prost.


  • F: Ich sprenge mich mit dem Dynamit dauernd selbst in die Luft...
  • A: Lass liegen.


  • F: Wie werde ich das Monster los?
  • A: Bisschen eklig - aber es frisst auch Aas...


  • F: Wie werde ich denn nun den Magier los?
  • A: Magier, Vampire... ist eh alles ein Packvolk.


Warnungen[Bearbeiten]

  • Kleiner Tippfehler: Streichholz versteht das Spiel nur mit einem 'H'., also 'Streicholz'
  • Fallen: Pflanze, Schalter
  • Rote Heringe: Hammer, Lampe


Lösung[Bearbeiten]

Karte[Bearbeiten]

Die Karte zum Spiel


Schritt für Schritt[Bearbeiten]

S - S - NIMM ORDEN - S - S - NIMM FLASCHE - W - N - N - N - GIB ORDEN - O - O - S - S - OEFFNE SCHRANK - NIMM STREICHOLZ (Achtung: nur ein H im Streichholz) - W - W - ZUENDE DYNAMIT - O - N - N - N - TRINK FLASCHE - NIMM OPFER - W - S - S - S - GEH LOCH - GIB OPFER - NIMM KREUZ - HOCH - O - O - O - O - NIMM BUCH - GIB KREUZ

Der böse Zauberer ist besiegt und das Böse wurde in seine Schranken gewiesen...


Cheats[Bearbeiten]


Kritik[Bearbeiten]

Shmendric: "Ein ziemlich kurzer Spaß, der vor allem durch die gute versteckte Vocabular-Anzeige und nicht vorhandene Hilfe etwas kniffliger wird. Phantasievolle Raumbeschreibungen und HiRes-Grafik kann man vergeblich suchen, aber auch beim Vergleich mit anderen Markt&Technik-Adventures gehört Quasimodo ins abgeschlagene Feld. Quasi eine Art Zauberschloß light. Wer Abwechslung und Story sucht, ist hier falsch, das Spiel bietet aber durchaus ein wenig Tüftelei für Adventure-Fans und sollte vor allem für Anfänger gut geeignet sein."

Jodigi: "Einer meiner ersten Adventures, die nicht aus den grossen Spieleschmieden seiner Zeit kommen. Wenn man bedenkt, dass solche Adventures aus den Federn von Hobby-Programmierern stammen, sollte man diese Adventure-Typen nicht unterbewerten...
...insbesondere, wenn man sich den Weg durch das Adventure über Stunden (Tage) selber ertüfftelt!"

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover


Das erste Cover (64'er Sonderheft Ausgabe 2/1985
Das zweite Cover (64'er Sonderheft Ausgabe 52)



Highscore[Bearbeiten]

Kein Highscore möglich, da keine wie auch immer geartete Wertung vorhanden ist.

Weblinks[Bearbeiten]


Videos