Zauberschloß

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zauberschloß
Zu Beginn im Wald
Spiel Nr. 256
Entwickler Dennis Merbach
Verleger Markt & Technik
Release 1984
Plattform(en) C64, C16, Spectrum, Atari XL/XE
Genre Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:deutsch Sprache:niederländisch
Information * PETSCII-Name: Zauberschloss
* Niederländischer Titel: Toverslot
* Fortsetzung: Zauberschloß II
* Veröffentlicht in:


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.43 Punkte bei 14 Stimmen (Rang 690).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 30. September 2007 - "gut" - 2276 downs


Beschreibung[Bearbeiten]

Ein Auszug aus dem Listing mit Checksumme
(64'er Sonderheft Nr. 2/1985)

Bei dem Spiel Zauberschloß handelt es sich um ein - "nur" in BASIC geschriebenes - Grafik-Text-Adventure von Dennis Merbach. Es wurde 1984 erstmals in der Zeitschrift Happy Computer als "Listing des Monats" veröffentlicht.

Die Einleitung aus der Happy Computer 1984/02, Seite 112:
"Abenteuerspiele haben ihren ganz besonderen Reiz. Gefragt sind weniger die motorischen Reaktionsfähigkeiten, sondern vielmehr die logische Vorgehensweise und viel Phantasie. In einem streng bewachten Schloss mit seinen vielfältigen Gefahren gilt es, dem Zauberer die Krone und damit die Regentschaft über das Volk zu entreißen. Doch es ist ein steiniger Weg..."

Was in der Einleitung nicht steht ist, dass man die Krone anschließend sicher aus dem Schloss herausbringen muss.


Anleitung

Die folgende Anleitung stammt aus dem Spiel selbst:

Ein Adventure-Spiel
Ziel des Spiels ist es, eine Aufgabe, die im Verlauf des Spiels gestellt wird, zu lösen. Sie können dem Computer dazu Anweisungen eingeben, die er dann ausführt. Diese Befehle bestehen in der Regel aus zwei Worten, die durch eine Leerstelle getrennt sein müssen. Folgende Kommandos, gefolgt von einem Gegenstand, werden vom Computer verstanden:

NIMM VERLIERE LIES OEFFNE VERJAGE DREH BENUTZE TRINK DRUECKE

Bei Richtungsangaben werden nur die Anfangsbuchstaben eingegeben:

N = Nord, S = Süd, W = West, O = Ost
H = Hoch, R = Runter

Nach dem Befehl LIST werden alle Dinge aufgelistet, die man bei sich hat. Vorsicht: Sie können immer nur 4 Gegenstände auf einmal tragen.

Mit SAVE wird das Spiel für späteres Weiterspielen gespeichert


Gestaltung[Bearbeiten]

Im Wald...

Die Grafik besteht überwiegend aus dem Zeichensatz des C64. Nur einige wenige Gegenstände und Gegner wurden als Sprites wiedergegeben, welche dann auch sofort aus der übrigen Grafik herausstechen. Unterhalb der Grafik werden die im Raum befindlichen Gegenstände aufgelistet. Darunter werden alle begehbaren Richtungen angezeigt. In der letzten Zeile befindet sich schließlich die Kommandozeile, in der die Kommandos eingegeben werden können. Das Spiel verwendet einen Zwei-Wort-Parser. Das Inventar wurde auf vier Gegenstände begrenzt, um die Schwierigkeit leicht zu erhöhen. Eine Funktion zum Abspeichern des Spielstandes wurde auch eingebaut.



Screenshots


Was da unten wohl lauert?
Viele Wege führen in den Tod...
Ups... Die Wachen, Mist!




Vielleicht besser die Fackel mitnehmen...
Wo ein Schlüssel ist, ist ein Schloss meist nicht fern...




Hinweise[Bearbeiten]

Eine Karte zur niederländischen Version

Es ist sinnvoll sich nach und nach eine Karte mit den Räumen und der evtl. darin befindlichen Gegenständen und Gefahren aufzuzeichnen. Mitunter begegnet man schon mal Kobolden, zwar klein und niedlich, doch haben sie für Scherze nicht viel übrig. Im Spiel ist ein Buch mit dem Titel "Zauberschloss" zu finden, es enthält wichtige Informationen. Besonderes Geschick benötigt man beim feuerspeienden und gefräßigen Drachen, der sich nicht so schnell einschüchtern lässt. Hinter jeder Tür können Tod und Verderben lauern, es kann also sicher nicht schaden ab und zu den Spielstand mit SAVE zu speichern.



Karte

Zauberschloss map.png
Die Karte zum Spiel

Lösung[Bearbeiten]

  • Sprache:deutsch Für die deutsche Version:

NIMM RING, DREH RING, W, S, NIMM SPEER, N, O, N, N, O, O, NIMM FACKEL, H, S, NIMM SCHLUESSEL, N, R, W, S, O, VERJAGE WACHE, SPEER, VERLIERE FACKEL, NIMM BUCH, OEFFNE BUCH, LIES BUCH, VERLIERE BUCH, NIMM FACKEL, W, N, W, S, S, O, VERJAGE WACHE, SPEER, VERLIERE SPEER, NIMM TRUHE, OEFFNE TRUHE, S, VERLIERE TRUHE, OEFFNE TUER, VERLIERE SCHLUESSEL, NIMM TRUHE, W, NIMM TARNKAPPE, H, N, BENUTZE TARNKAPPE, O, NIMM SPEER, N, VERLIERE TRUHE, N, W, VERLIERE FACKEL, NIMM ZETTEL, LIES ZETTEL, NIMM FACKEL, O, S, S, O, S, DRUECKE KNOPF, W, NIMM HANDSCHUH, O, N, W, W, VERJAGE WACHE, SPEER, VERLIERE SPEER, S, R, O, N, W, N, N, W, NIMM GIFT, O, S, S, O, S, NIMM SCHILD, W, H, N, O, N, W, VERLIERE GIFT, W, SIMSALAKADABRA-ABRAKABUM, NIMM KRONE, O, O, S, W, S, R, O, S.


  • Sprache:niederländisch Für die niederländische Version:

PAK RING, DRAAI RING, W, Z, PAK SPEER, N, O, N, N, O, O, PAK FAKKEL, H, Z, PAK SLEUTEL, N, L, W, Z, O, VERJAAG WACHTER, SPEER, PLAATS FAKKEL, PAK BOEK, OPEN BOEK, LEES BOEK, PLAATS BOEK, PAK FAKKEL, W, N, W, Z, Z, O, VERJAAG WACHTER, SPEER, PLAATS SPEER, PAK KIST, OPEN KIST, Z, PLAATS KIST, OPEN DEUR, PLAATS SLEUTEL, PAK KIST, W, PAK VERDWIJNKAP, H, N, GEBRUIK VERDWIJNKAP, O, PAK SPEER, N, PLAATS KIST, N, W, PLAATS FAKKEL, PAK BRIEFJE, LEES BRIEFJE, NEEM FAKKEL,O, Z, Z, O, Z, DRUK KNOP, W, NEEM HANDSCHOEN, O, N, W, W, VERJAAG WACHTER, SPEER, PLAATS SPEER, Z, L, O, N, W, N, N, W, PAK GIF, O, Z, Z, O, Z, PAK SCHILD, W, H, N, O, N, W, PLAATS GIF, W, SIMSALAKADABRA-ABRAKADUM, PAK KROON, O, O, Z, W, Z, L, O, Z.


Der Zauberer...


Cheats[Bearbeiten]

Cheats gibt es für dieses Spiel eigentlich keine, da aber das Listing für jedermann zugänglich ist, können Cheats - mit ein wenig BASIC-Kenntnissen - selbst eingebaut werden. Die ersten beiden Syntaxen, mit deren Hilfe man in das Schloß gelangt, sind sogar gleich zu Beginn des Listings in aller Deutlichkeit ersichtlich.

Kritik[Bearbeiten]

Toe: "Verdammt schwer wars. Ich habe damals eine Karte zeichnen müssen um nicht ständig in einen Raum zu laufen der sofort zum Tod führt. Trotzdem konnte ich nicht aufhören zu spielen. Heute würde wohl keiner mehr die Motivation dafür aufbringen.".

H.T.W: "Hab damals 1984 tatsächlich begonnen das Basic-Listing aus der Happy-Computer" abzutippen, das waren aber 7 Seiten und irgendwann ging mir die Luft aus. Ein halbes Jahr später hab ich's dann auf Disk bekommen und versucht es zu lösen und bin prompt hängen geblieben, und die Happy Computer fand ich damals auch nicht mehr, mit dem abgedruckten Listing und den aufgeführten Variablen wäre eine Lösung natürlich kein Problem gewesen. Bei meinem Umzug vor ein paar Jahren sind dann sämtliche Hefte und das alte Geschreibsel mit der Teillösung wieder aufgetaucht. Einige Zeit später hab ich dann wirklich (ohne zu schummeln) das Ende dieses Uralt-Adventures erleben dürfen. Nach 25 Jahren !! Das Programm war übrigens "Listing des Monats" und der Autor bekam die damals nicht geringe Summe von 2000 DM dafür.

Blubarju: "Ein sehr kurzes, aber auch sehr motivierendes Adventure. Besonders für Anfänger (wie mich) geeignet, da der Schwierigkeitsgrad nicht sehr hoch ist. Spaß macht es aber allemal. 8 von 10 Punkten."

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Zauberschloß gewann die Auszeichnung Listing des Monats von der Zeitschrift Happy Computer (Ausgabe 2/84).
  • Unter dem Titel Toverslot wurde eine niederländische Version übersetzt.
  • Die inoffizielle Fortsetzung Zauberschloss II erschien 1985, ebenfalls als Listing in der 64'er.
  • Die Version für die 8-Bit-Rechner von Atari wurde von Martin Krischik erstellt.

Videomitschnitt[Bearbeiten]


Das Adventure als Videofilm - Die Version für die Tippfaulen. Erstellt von Starkstrom2011

Cover[Bearbeiten]


Happy Computer, Ausgabe Februar 1984
64'er Sonderheft Ausgabe Nr. 2/1985
64'er Sonderheft Ausgabe Nr. 42



Werbeanzeige[Bearbeiten]


Werbeanzeige



Highscore[Bearbeiten]

  • Bei diesem Adventure ist kein Highscore möglich.

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Zauberschloß
Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.