Mike Singleton

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mike Singleton
Mike Singleton im Jahr 2005
Name Mike Singleton
geboren 1951
gestorben 2012
Nationalität Großbritannien
Branche
  • Spiele-Designer
  • Programmierer
  • Grafiker
Firmen


Mike Singleton war ein Videospiel-Designer, Programmierer und Computer-Grafiker. Er arbeitete neben dem C64 auch an den Heimcomputersystemen VC-20, Amstrad CPC und ZX Spectrum.


Bevor Singleton zum hauptberuflichen Spiele-Programmierer wurde, arbeitete er als Englisch-Lehrer in Nord-England. In den späten 1970ern begann er in seiner Freizeit einfache Spiele auf einem Commodore VC-20 zu erstellen. Die frühen Werke hatten Titel wie Computer Race oder Space Ace und wurden 1981 teilweise vom Software-Verlag PetSoft vermarktet. Als PetSoft keine Aufträge für neuere Plattformen an Land ziehen konnte, fragte er direkt bei Clive Sinclair nach, ob ein Programmierer gebraucht werde, der Spiele-Software für den damals brandneuen ZX81 entwickeln könnte. Ihm wurde Interesse zugesagt, und er begann an einer Sammlung namens GamesPack1 zu arbeiten. Der Erfolg war unerwartet hoch, es verkauften sich 90.000 Exemplare. Singleton war zu diesem Zeitpunkt noch Lehrer und hatte die Spielesammlung in den Weihnachtsferien programmiert. In dieser kurzen Zeit hatte er nun überraschend £6,000 verdient.

Ab 1982 war Mike Singleton dann hauptberuflicher Spiele-Entwickler. Er nahm ausschließlich Aufträge an und hatte keine festen Arbeitgeber. Als Freelanzer arbeitete er in den folgenden Jahren für Postern Software, Melbourne House, Beyond, Rainbird, Simon & Schuster Interactive, Mirage Software und für Microprose.


Gegen Ende der 1980er konzentrierte sich Mike Singleton mehr und mehr auf Spiele für 16-bit-Computer und aktuelle Spielkonsolen. Auch im neuen Jahrtausend war er aktiv und arbeitete an Titeln für moderne PC, sowie an Xbox- und Playstation-Spielen.


C64-Spiele[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Mike Singleton Sprache:english