Stephen Ruddy

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.
Stephen Ruddy
Name Stephen "Steve" Ruddy
Nationalität Großbritannien
Branche
Firmen
Website steruddy.pwp.blueyonder.co.uk
Informationen


Stephen Ruddy ist ein Programmierer und Musiker. Er hat in den 1980er Jahren mehrere C64-Spiele erstellt.

Er arbeitete hauptsächlich beim britischen Spielestudio Software Creations, das vor allem Projekte für die Publisher Firebird und US Gold entwickelte. Anfangs wurden seine Werke häufig von Musiker Peter Clarke vertont, bei späteren Arbeiten übernahm dann oft Tim Follin die Soundprogrammierung.

Am C64 programmierte er größtenteils Konvertierungen von anderen Systemen. Er setzte beispielsweise einige ZX-Spectrum-Spiele um. Deutlich erfolgreicher und bekannter wurden jedoch seine Arcade-Portierungen. Darunter befinden sich vertraute Titel wie Bubble Bobble, Bionic Commando oder Ghouls 'n Ghosts. Diese Titel erstellte er alle gemeinsam mit dem Grafiker Andrew Threlfall.

Ruddy programmierte sehr oft für das NES, beispielsweise konvertierte er Target Renegade für die Konsole.

Stephen Ruddy komponierte zwar keine Computerspiel-Musik, programmierte aber verschiedene Soundtreiber für die Homecomputer Amstrad CPC, Atari ST, C64 und ZX Spectrum, ebenso für die Konsolen und Handhelds NES, Nintendo 64, Sega Master System, GameBoy und Game Gear .


Spiele (Auswahl)[Bearbeiten]

Eine Animation aus dem Spiel "Ghouls 'n Ghosts".
1987
1988
1989


Weblinks[Bearbeiten]