CHIP

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen finden sich unter CHIP (Begriffsklärung).

Die CHIP ist eines der ersten monatlich erscheinenden Computermagazine aus dem Vogel Verlag mit durchschnittlich über 200 Seiten Computerwissen. Sie erschien erstmalig im Jahre 1978 (Erstausgabe: 9/78), wobei bis April 1979 sie noch zweimonatlich erschien. Während in den Anfängen noch der Schwerpunkt bei den digitalen Taschenrechnern und der Programmierung wie BASIC und Pascal lag, wurden neben den professionellen Computersystemen wie PC-Systeme in den 1980er Jahren auch die Heimcomputer wie C64, Sharp oder Apple berücksichtigt. Der Magazinuntertitel der ersten Jahre war "Zeitschrift für Mikrocomputer-Technik" etwas später dann "Das Mikrocomputer-Fachmagazin" (ab 01/1981) und "Das Mikrocomputer-Magazin" (ab 12/1983).

Das Magazin

In den Anfängen gab es die Rubriken: Aktuell, Magazin (u.a. interessante Reportagen zu zukünftigen Computertechniken oder Einsätze von Computersystemen, Tätigkeitsbereiche von Computer-Clubs, sowie Computer & Recht), Professional (u.a. Hard- und Softwaretests) und Praxis (u.a. Programmlistings, Umgang und Wissenswertes zu Computersystemen und Zubehör, Hardware-Basteleien, Programmierung).

Durch die starke Zunahme des Heimcomputerbereichs wurde zeitweise (1983-1986) dieser Schwerpunkt in der Schwester-Computerzeitschrift HC ausgegliedert. Ebenso wurde für den PC, die Zeitschriften "PC - Das unabhängige Magazin für IBM Personal Computer" (4+5/1983-19??) und "PE - Das populäre Magazin für Technik und Elektronik" (1982-) ausgegliedert.

Ab etwa dem Jahr 1985 wurde die Rubrik Professional abgespeckt zugunsten der neu eingeführten Rubriken Hardware und Software, sowie weitere ständige Rubriken zu Computerrecht, Clubnachrichten, Free Soft, Schule und Ausbildung, Büchervorstellungen oder Preisausschreiben. Anfang der 1990er Jahre wurden die Heimcomputer und die Programmierung nicht mehr berücksichtigt und mehr die PC-Systeme und -Technologien beachtet, sowie etwas später das Betriebssystem Windows, wobei es hierzu zeitweise (1992-1999) eine eigene Schwester-Computerzeitschrift namens "WIN" gab. Ab der Ausgabe 08/1994 wurde der Magazinuntertitel auf "Das Computer-Magazin" abgeändert.

Durch den Einzug der CD-ROM-Laufwerke gab es zunächst ab etwa 1994 gelegentliche Werbe-CDs von Internet-Anbietern, die von der Redaktion mit zusätzlichen Free- und Shareware-Programmen aufgefüllt wurden, mit der Ausgabe 09/96 erschien diese dann regelmäßig. Weiterhin hielten die Rubriken Online und Internet ab Mitte der 1990er Jahre Einzug ins Magazin, dadurch änderte sich der Magazinuntertitel ab der Ausgabe 11/1999 in "Computer & Communication".
Etwas ähnlich verlief die Einführung einer beiliegenden Monats-DVD. Diese gab es zunächst gelegentlich ab der Ausgabe 01/2002 (quartalsweise, dann zweimonatlich) und erst ab Ausgabe 07/2005 mit ständiger Heft-DVD. Hierdurch existieren mehrere CHIP-Versionen, das CHIP-Magazin ohne Datenträger, das CHIP-Magazin mit CD und das CHIP-Magazin mit DVD. Zusätzlich gibt es noch die rein digitale Ausgabe namens "CHIP digital" als PDF-Dokument auf CD (seit etwa 1996) mit zusätzlicher Heft-CD.

Da die Tests des Computermagazins CHIP recht bekannt und gründlich sind, gab es schon in den 1980er Jahren immer mehr europäische Ableger des Computermagazins CHIP. Mittlerweile erscheint die CHIP im Eurasischen Raum in 17 Ländern in der jeweiligen Landessprache.

Die heutigen Rubriken sind neben Titel und Aktuell (auch mit Reportagen) noch Test & Technik (mit Hard- und Softwaretests), Praxis. Der Magazinuntertitel ist nun "GO DIGITAL" (seit Ausgabe 11/2005). Im Laufe der Zeit erschienen auch viele Sonderhefte, sowie Schwerpunktmagazine wie die "CHIP Foto-Video digital" (seit 2003) und das Computertestmagazin "CHIP Test&Kauf" (seit 2004).

Alle CHIP-Zeitschriften erscheinen seit dem Jahr 2008 im Verlag CHIP Communications GmbH, die wiederum eine Tochter der CHIP Holding ist, die der Burda Media Verlag übernommen hat. Die Zeitschriften werden weiterhin vom Vogel Verlag gedruckt.

Sonderhefte (Auszug)

In den 1980er-Jahren erschienen für die Heimcomputer auch einige Sonderhefte unter der Bezeichnung CHIP Special. Im Gegensatz zur heutigen Praxis Themen-Sonderhefte aus gesammelten und veröffentlichten Artikeln neu zusammen zu stellen, war es damals beim Vogel-Verlag üblich, unveröffentlichtes Artikel, die aus Themengründen nicht in den regulären Ausgaben der CHIP und in dem Tochtermagazin HC veröffentlicht wurden als Sonderausgabe zu veröffentlichen. Diese wurden in gebundener Form auf buntem, hochwertigen Papier herausgegeben, sozusagen in Buchform und waren um die 100 Seiten stark.

VC 20

  • Commodore VC20 Programme Ausgabe 1 [1] (1983, 18 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Spiele: Hektik, Superhirn, Painters, Vorsicht Falle, String Control, Mini Flipper, Buchstaben, String Cut, Römisch-Arabisch, Hangman, Partnerwahl, Panzerschlacht, Submarine, Tank-V-Ufo, Raketenkommando, Cobra, Gold, Gefangen, Roulett, 17+4
    • Grafik: Micky Maus, Walloons, Grafikdemo, Kurplot, Demo 3, Balkendiagramme, Demo 2, Mosaik, Flaggendemo, Expander-Demo
    • Musik: Mini-Orgel, Sound Effects, Piano
    • Programmierung: Uhr, Auto-Brief, Merge, Monitor, Termin-Prozessor, Großschrift, Finanzverwaltung, Ut-Dump, Auto-Ersatz-Programm, Codierblatt, Formatiertes Ausdrucken von Zahlen, Adressenverwaltung
    • Wissenschaft: Datumsrechnung, Primzahlen, Abstand-Winkel, Intelligenztest, Geo-Test, Molekülmasse, Teacher, Trigonometrie
    • Hobby: Funk (Morsen)


  • Commodore VC20 Programme Ausgabe 2 [2] (1984, 18 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Lernspiele: Rechentext, Französisch konjugiert
    • Kartenspiele: Memory, 17+4
    • Geschicklichkeitsspiele: VIC-O-MAT, Großstadt-Dschungel, Nacht-Rally, Wandering, Break Out, Gorilla Attacke, Apfel-Monster, Dollar-Fresser, Punkte-Jagd
    • Mini-Action: Kometen, Invader, Fadenkreuz, Helikopter, Tank-Fight, Galactica
    • Musik: Musik-Generator, Musik-Composer, Computer Nr. 3
    • Grafik: Super-Grafik, Display-Generator
    • Hobby: Aquarienanalyse und -verwaltung
    • Tips+Tricks: Clock, Auto-Funktion, Umlaute
    • Wirtschaft: Diskont
    • Wissenswertes: u.a. Editorial, Programmierhilfe-Karte, Buchtipps

C64

  • Commodore 64 Programme Ausgabe 1 [3] (1984, 18 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Spiele: Reversi, Galgenmann, Furgeson, Fallschirmsprung, Türme von Hanoi, Flip Me, Zahlentausch, Herzchen nehmen, Bomber, Alkoholtest, Nomen est Omen, Rechne mal - rate mal, Mädchen, Indian Poker, Yatzee, 23 Hölzchen
    • Organisation & Wissenschaft: Kalender, Alkoholtest, Biorhythmus, Elektronik, Lebenserwartung, Yagi-Antenne, Transistor, Primzahlen, Entfernungen
    • Lernen: Computer-Lehrgang
    • Grafik & Musik: Landkarten, Musik-Synthese


  • Commodore 64 Programme Ausgabe 2 [4] (1984, 18 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Lernspiele: Sprite Play, Rascher reagieren
    • Action: Weitwurf, Collorado-River, Raumfahrt
    • Musizieren: Klavier spielen, Old Mac Donald, Piepsen wie die Großen, Little Red Caboo
    • Grafik: Sprites erzeugen, Balkendiagramm
    • Lernen-Wissen-Können: Morsen, Grafik-Einstieg, BASIC-Test, UPN-Simulator, Tritration
    • Ordnen, Organisieren, Archivieren: Briefe schreiben, Vereinsverwaltung, Haushalt, Schallplatten-Sammlung, Disk-Name ändern, Lottoscheinauswertung, Disketten-Verwaltung
    • Tips+Tricks: Datentransfer, Komma-Schlucker, Echtzeituhr
    • Wissenswertes: u.a. Editorial, Programmierhilfe-Karte, Buchtipps


  • Commodore 64 Programme Ausgabe 3 [5] (1984, 18 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Programme für Schule. Freizeit, Lernen, Mathematik, Musizieren, Vokabeln, Grafik, Börse, Morsen und dem CHIP-Siegerprogramm der "Goldene Diskette 1984"
    • Spiele: Fish ahoi, Sind Sie musikalisch?, Flipper, Decision 64, Mumpfs, Panzerknacker, 40 Fragen in 30 Minuten
    • Gewinner der goldenen Diskette '84: Maschinenschreiben lernen, Morsen lernen
    • Anwendung: Heizkosten sparen, Englisch/Spanisch lernen
    • Mathematik & Grafik: Mamuti, Vervielfachen von Zahlen, Geradenzeichner, Grafenzeichner, Dreisatz, Drehwinkel, Rastermaler, Verknüpfungen
    • Tips + Tricks: Cursorsteuerung, Ladehilfe, Hardcopy, 16 Sprites auf dem Bildschirm, Merge


  • Commodore-Programme C64: "Unterhaltung und Nutzen" [6] (1985, 14 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Denkspiel: Hexagon
    • Kartenspiel: Casino-Blackjack
    • Abenteuerspiel: Land der 7 Ringe
    • Textverarbeitung: Deutscher Zeichensatz
    • Sprachtrainer: Latein-Konjugation
    • Grafik: Säulendiagramm
    • Werbung: Laufschrift
    • Finanzen: Privat-Budget, Wertpapier, Bafög
    • Tips und Tricks: HEX-Lader (Eingabehilfe für Assembler-Listings im Heft), Rat-Tape, Screensave
    • Rettungs-Werkzeug: Disketten-Doktor
    • Tool-Set: CHIP-Monitor, Makro-Assembler
    • Wissenswertes: u.a. Editorial, Programmierhilfe-Karte, Grafik-Symbole am Bildschirm


  • Commodore-Programme C64: "Zeichnen und Gestalten" [7] (1985, 14 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Grafikbefehle-Erweiterung: Super-Grafik
    • Hardcopy: Maxi-Grafik aus dem Mini-Drucker
    • Siegerprogramm der "Goldene Diskette 1985": Der goldene Würfel
    • Tips und Tricks: HEX-Lader (Eingabehilfe für Assembler-Listings im Heft)
    • Tool-Set: Makro-Assembler/Editor
    • Mini-CAD: Grafik-Programmierkurs in BASIC und Assembler (ca. 50 Seiten)
    • Sonderzeichen: Zeichenmanipulator
    • Finanzen: Haushaltsbudget
    • Sprachtrainer: Latein-Deklination
    • Wissenswertes: u.a. Editorial, Programmierhilfe-Karte, Grafik-Symbole am Bildschirm


  • Commodore-Programme C64: "Spiel, Spaß und Trickkiste" [8] (1985, 14 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Programme mit/für Glücks, Geschicklichkeits- und Knobel-Spiele, Astrologie, Super-Compiler für BASIC, Listschutz, Programmier-Hilfen, Mathe-Trainer, Disketten-Bibliothek, Grafik-Tricks
    • Spiele: Koordinaten-Memory, Schiffe versenken, Schiebefax, Hanoi-Türme in Pascal, Manöver im Labyrinth, Aj, aj Käpt'n, U-Boot-Jagd, Im Sternzeichen der Karriere
    • Grafik: Bildschirm auf dem Papier, Plakate drucken
    • Mathematik: Kopfrechen-Trainer, Schneller Rechenstift, Binomische Formeln im Nu, Flächenträgheitsmomente
    • Utility: Überwacht Registerinhalte, Super-Compiler für BASIC-Fans, Disketten-Bibliothek, Listschutz


  • Commodore Programme C64: "Lernspiele, Grafik" [9] (1985, 14 DM, mit folgendem Inhalt:
    • Unfallverhütung: Super-Verkehrstrainer
    • Chemie-Lehrgang: Atomi
    • Physik: Wellen-Grafik
    • Grafik: Sprite-Editor
    • Zeichnen: Koala-Painter ohne Speicherprobleme
    • Musik: Synthie Ex, Musical-BASIC
    • Electronic-Hobby: Elektronisches Rechenblatt
    • Experimentelle Mathematik: Grafik statt Zahlen
    • Wirtschaftsgrafik: 3D-Säulen
    • Grafik-Werkzeug: Cube-Graph
    • Ordnen, Organisieren, Archivieren: Eigene Disketten kopieren
    • Tips und Tricks: Auto-Start


  • Commodore-Programm: C64 als Home-Roboter [10] (1985, 14 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Flugsimulation: C64 lernt Fliegen
    • Diskothek: C64 als Stimmungsmacher
    • Party: C64 als Lichtorgel
    • Klatsch-Schalter: C64 als Butler
    • Türöffner: C64 als Portier
    • Steuern: C64 als Steuermann
    • Raumüberwachung: C64 als Schutzengel
    • Blumen: C64 als Gärtner
    • Signal-Verstärker: C64 als Schaffner
    • Stromsparen: C64 als Aufpasser
    • Schalten: Die programmierbare Steckdose
    • Hobby-Labor: C64 als Frequenz-Zähler
    • Dimmer: Es werde Licht
    • Signalgeber: Hundeleben
    • Sortieren, Aufräumen: C64 als Home-Roboter
    • Netzteil: Damit der C64 Spannungen gewachsen ist
    • Bastelkunde: So motze ich meinen C64 auf
    • Schnittstelle: Schlüssel zur Computer-Robotik


  • Computer-Hobby: Spaß mit dem C64 (1985, 14 DM)


  • Computer-Hobby für Commodore 64 [11] (1984, 24 DM) mit folgendem Inhalt:
    • Kauftip: Welcher Home-Computer für mich?
    • Programmierkurs: So bauen Sie ein Programm (Teil 1 bis 3)
    • Einstieg in BASIC: Übung macht den Meister
    • Spiele selbst programmieren: So entsteht ein Labyrinth - Mein erstes Labyrinth-Programm
    • Grafik: Effekte mit Sprites
    • Lightpen: Malen mit dem Lichtgriffel
    • Sound: Musizieren mit dem Computer
    • Textverarbeitung: Mein erster Computer-Brief
    • Subroutinen: Unterprogramme einfügen
    • Daten verarbeiten: Was die Floppy alles kann
    • Schnittstelle: Rund um das Interface
    • Assembler-Sprache: Mein erster Einstieg
    • Computer-Clubs: Gleichgesinnte in Ihrer Nähe
    • Schlag nach: Computer-Wissen von A bis Z
    • Ausschneiden und sammeln: PEEK- und POKE-Kartei


  • Die schönsten Elektronikhobby C64 (1986, 14 DM, Inhalt unbekannt)


  • Commodore-Programme C64/128: "Spielend lernen, lernend spielen" [12] (1986, 14 DM)
    • Spiele: Lebende Strukturen auf dem C64, Party Gag, Robot-War II - Das Super-Adventure, Joggen Sie mit
    • Anwendung: Quickcopy - Disketten sicher kopieren, Elektronischer Kalender, Schulverwaltung, Hardcopy in Farbe, Textverarbeitung mit Komfort, Lineare Regeression, Entfernungen ermitteln, Machen Sie mehr aus Ihrem Geld, Dreiklang (Musik)
    • Lernen & Wissen: Vokabeltrainer, Künstliche Intelligenz, Wissen, Quiz 64 - Der Partyrenner, Der neue Piloten-Test, Hätten Sie's gewußt?, Moleküle schnell berechnet
    • Tips und Tricks: Supersoft-Fehlerkiller, Disk-Monitor, Ram-Test C128, Wenn der Datenrecorder nicht spurt, Hex-Lader, Funktionstastenbelegung, C128: Drucken ohne Probleme, Monitor für den 80-Zeichen-Chip




AMIGA

  • CHIP-Special: "AMIGA Special" Ausgaben 1,2 und 5 [13] (1986/1988 je 28 DM)
  • CHIP-Special: Amiga Handbuch, Grafik, Anwendungen, Ausgabe 3 (1987, 28 DM)
  • CHIP-Special: C auf dem Amiga, Ausgabe 4 (1988, 28 DM)

Andere Heimcomputer

  • Sonderdruck der CHIP: Der CHIP-Computerkurs (1981, 10 DM, 60 Seiten)
  • ZX81-Sinclair-Programme 1 (1982, 18 DM, mehrere Auflagen)
  • ZX81-Sinclair-Programme 2 (1984, 18 DM, mit Programme der "Goldene Diskette 1984")
  • ZX81-Sinclair-Programme 3 (1985, 18 DM)
  • Sinclair ZX Spectrum 1 (1983, 18 DM)
  • Sinclair ZX Spectrum 2 (1984, 18 DM, mit Programme der "Goldene Diskette 1984")
  • Atari 600XL/800XL Programme (1984, 18 DM, mit Programme der "Goldene Diskette 1984")
  • Atari 600XL/800XL/130XE Programme (1985, 18 DM)
  • Atari XL/XE Tools & Games (1986, 18 DM)
  • Atari 260ST / 520ST, Ausgabe 1 (1987, 18 DM)
  • Atari The Best of Atari XL/XE (1987, 18 DM)
  • Atari ST, Ausgabe 2 (1988, 18 DM)
  • Atari ST User Guide, Ausgabe 3 (1988, 18 DM)
  • The Best of Atari ST (GFA BASIC), Ausgabe 4 (1989, 18 DM)
  • Atari ST Pascal plus 2.0 (1989, 28 DM)
  • Desktop Publishing mit Atari ST (1987, 18 DM)
  • User Guide zum Prozessor 68000 (1987, 18 DM)
  • Texas Instruments TI-99/4A Programme (1983, 18 DM)
  • Computer im Selbstbau (1983, 25 DM)
  • TA alphatronic PC Programme (1984, 28 DM)
  • IBM PC, Kompatible und IBM PCjr. (1984, 28 DM)
  • Schneider CPC 464 Programme für Home-Computer (Ausgabe 1, 1985, 18 DM)
  • Computer-Programme: Schneider CPC464, CPC664 (Ausgabe 2, 1985, 18 DM)
  • Computer-Programme: Schneider CPC464, CPC664 (Ausgabe 3, 1986, 18 DM)
  • Computer-Programme: Schneider CPC464, CPC664 (Ausgabe 4, 1986, 18 DM)
  • Computer-Programme: Apple II, II+, IIe, IIc (1985, 18 DM)
  • Apple IIGS, Ausgabe 1 (1988, 28 DM)
  • PC-Soft Anwender-Programme: Epson HX-20 (1984, 28 DM)
  • PC-Soft Anwender-Programme: Sharp MZ 7xx, MZ 8xx (1985, 28 DM)
  • PC-Soft Anwender-Programme: Sharp PC 2500, 1500, 1401/2, 1350 (1986, 28 DM)
  • Computer-Programme: Sharp MZ700/800 Tools & Games (1986, 18 DM)
  • Computer-Programme: Sharp Pocket-Computer der Serie PC 1400 (1986, 18 DM)
  • Anwender-Programme: Turbo-Pascal (Ausgaben 1-12, 1986-89, je 28 DM)
  • C - Der schnelle Einstieg, Ausgabe 1 (1986, 28 DM)
  • Professionell arbeiten mit Turbo-C, Ausgabe 2 (1987, 28 DM)
  • C Praxis für Experten, Ausgabe 3 (1988, 28 DM)
  • C-Praxis, Ausgabe 4 (1989, 28 DM)
  • Die neuen Wege lokaler Netze (1989, 28 DM)
  • Ingres (1989, 28 DM)
  • CD/ROM (1989, 28 DM)

Sonstiges

Es gab auch eine eigene Sonderheftreihe namens CHIP-Special, die jeweils 24 DM kostete. Diese waren aber eher für den PC zugeschnitten:

  • CHIP-Special 1/1980: Mikrocomputer-Digest Das Beste aus CHIP
  • CHIP-Special 2/1980: Programme 1 für Personal-Computer und Taschenrechner
  • CHIP-Special 3/1980: Mikrocomputer mit über 100 Geräten
  • CHIP-Special 4/1980: Mikroprozessoren mit Blockschaltbildern u.a. von statischen und dynamischen RAMs, PROMs, EPROMs, sowie über 100 Mikroprozessoren von 1 bis 16 Bit
  • CHIP-Special 1/1981: Mikrocomputer-Hardware-Katalog
  • CHIP-Special 2/1981: Programme 2 für Personal-Computer und Taschenrechner
  • CHIP-Special 3/1981: Computergrafik
  • CHIP-Special 4/1981: Bauanleitungen für Mikrocomputer u.a. für AIM-65, Apple, CBM, TRS-80
  • CHIP-Special 9: Taschenrechner (1981)
  • CHIP-Special 10: Computer-Einmaleins (1982)
  • CHIP-Special 11: Hardware (1982)
  • CHIP-Special 12: Computergrafik 2 (1982)
  • CHIP-Special 13: Computer für Heim und Freizeit mit BASIC-Einführung (1982)
  • CHIP-Special 14: Computer-Katalog mit über 500 Geräte, Preise und Daten (1983)
  • ab hier nicht mehr durchnummeriert
  • CHIP-Special: Computer-Katalog 1985 mit 600 Geräten (24 DM)
  • CHIP-Special: CHIP-Test-Jahrbuch 1985 mit über 100 Produkttests (24 DM)
  • CHIP-Special: Neue Medien (1985, 24 DM)
  • CHIP-Special: Telekommunikation (1985, 24 DM)
  • CHIP-Special: MSX-Computer (1985, 24 DM)
  • CHIP-Special: CHIP Testjahrbuch Hardware 1986 (?? DM)
  • CHIP-Special: CHIP Testjahrbuch Software 1986 (?? DM)
  • CHIP-Special: MSX und MSX 2 (1986, 28? DM)
  • CHIP-Special: Computer steuert Märklin-Modellbahn (1988, 19 DM)
  • CHIP-Special: Fischer-Technik und Computer (1988, 19 DM)
  • CHIP-Special: MIDI - Computer und Musik (1988, 28 DM)
  • CHIP-Special: Transputer (1988, 28 DM)
  • CHIP-Professional: Programmieren, Ausgabe 1-6 (1987-199?, 19 DM)

Es gibt auch Computerbücher unter dem Label CHIP, u.a. CHIP-Wissen.

Aktuelles

Quellen

  1. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 850226678 Commodore VC20 Programme Ausgabe 1
  2. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 850128323 Commodore VC20 Programme Ausgabe 2
  3. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 860513289 Commodore 64 Programme Ausgabe 1
  4. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 850028973 Commodore 64 Programme Ausgabe 2
  5. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 850028981 Commodore 64 Programme Ausgabe 3
  6. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 850556368 Commodore-Programme C64: "Unterhaltung und Nutzen"
  7. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 870672940 Commodore-Programme C64: "Zeichnen und Gestalten"
  8. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 870672916 Commodore-Programme C64: "Spiel, Spaß und Trickkiste"
  9. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 870672932 Commodore Programme C64: "Lernspiele, Grafik"
  10. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 870673009 Commodore-Programm: C64 als Home-Roboter
  11. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 850038960 Computer-Hobby für Commodore 64
  12. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 212710575 Commodore-Programme C64/128: "Spielend lernen, lernend spielen"
  13. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek: 551304049 AMIGA Special Reihe

Weblinks

WP-W11.png Wikipedia: CHIP