Superbase

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Superbase
Der Desktop
Entwickler S. D. Tranmer, T. H. Cranstown, Precision Software Limited
Verleger Precision Software Limited, Commodore, Data Becker
Release 1983, 1985
Lizenz Vollversion
Plattform(en) C64, C128, Plus/4, CBM-II, Apple II, Amiga, Atari ST, PC
Genre Datenverarbeitung
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 1.png
Sprache(n) Sprache:deutsch Sprache:englisch
Information sie erschien in mehreren Versionen

Superbase ist ein Datenbankmanagementsystem der Firma Precision Software Limited aus Großbritannien, das anfangs nur für den Commodore PET von den Programmierern S. D. Tranmer und T. H. Cranstown entwickelt wurde, die viel Erfahrung auf dem Gebiet der Datenbanken und Textverarbeitung hatten. Die dem Handbuch beiliegende, kopiergeschützte 5,25"-Diskette ist beidseitig bespielt, wovon die 2. Diskettenseite als Sicherheitskopie dient. Sie ist mit einfachen Kopierprogrammen nicht zu kopieren.
Weiterhin lag in der englischen Urversion ein Tutorial als Audio-Kassette bei.

Im Jahr 1983 erschienen die Versionen für C64, CBM-II, PET bzw. CBM 8096 und 8296, sowie für den Apple II. Die C64-Version wurde in Deutschland ab 1984 unter dem Namen "Superbase 64 - Die professionelle Datenbank für den Commodore 64" (ISBN 3-83011-528-4) durch Data Becker vertrieben. Das Handbuch bestand aus einem DIN A5-Ringordner.

1985 lagen auch Versionen für C128 und AMIGA vor, die von Commodore selber vertrieben wurden.

Weitere Versionen für viele andere Heimcomputersysteme und den PC sind ebenfalls erschienen.

Superbase enthält bereits eine eigene Programmiersprache, mit der Verwaltungsabläufe automatisiert werden konnten.



Programmstart[Bearbeiten]

Erfolgreiche Startmeldung

Superbase wird mit LOAD"SB",8,1 geladen und automatisch gestartet. Sollte sich nicht die Originaldiskette oder eine mit dem Original identische Sicherheitskopie im Diskettenlaufwerk befindet, wird ein Reset durchgeführt!
Nach erfolgreichem Start von Superbase erscheint:

Remove Program Disk 
Insert Data Disk and Press Return
or
Press F1 to Create Data Disk 

Jetzt sollte die Originaldiskette entfernt und die Datenbankdiskette eingelegt werden. Alternativ kann durch Drücken der Taste <F1> und der Angabe eines Diskettennamens samt ID (Datenbank,01) eine neue Datenbankdiskette erzeugt werden. Hierbei werden alle vorhandenen Daten auf der eingelegten Datenbankdiskette gelöscht!
Falls sich Superbase mit Insert Source Disk meldet, muss die Originaldiskette in die Floppy eingelegt werden. Nach der Meldung Insert Destination Disk ist wiederum die Datenbankdiskette einzulegen.


Hauptmenü[Bearbeiten]

Im Hauptmenü kann zwischen den beiden Menüs 1 und 2 mit der Taste RETURN  gesprungen werden.
Mittels Funktionstasten F1  bis F8  werden die Menüpunkte aufgerufen.
Mit Taste Space  können weitere Kommandos in der Kommandozeile eingegeben werden.


Unterschiede Superbase 64 zu Superbase 128[Bearbeiten]

  • Nutzung des 40- oder 80-Zeichenmodus von Superbase 128.
  • Konvertierung von Superbase-Datenbanken (Version 1 und 2) in das 80-Zeichenformat von Superbase 128 (Version 2). Dieses Format ist aber inkompatibel zu Version 1 und zum 40-Zeichenformat der Version 2!
  • Nutzung der Vorteile einer 1571. Jedoch sind die damit angelegten Superbase-Datenbank-Disketten nicht in nur einseitig lesenden Diskettenlaufwerken wie der 1541 nutzbar!
  • Nachladen der Textverarbeitung Superscript 128 und gleichzeitige Nutzung beider Programme.

Hilfsprogramm[Bearbeiten]

Superbase Utility Programm

Um den Umgang mit Superbase-Datenbanken wie Duplizieren und Teilen zu ermöglichen, Datensätze und Indizes defekter Datenbanken zu retten oder Datenbanken in andere Versionen zu konvertieren, existiert ein Hilfsprogramm, das nur am C64 oder im C64-Modus genutzt werden kann. Es wird mit LOAD"UTILITY*",8 geladen und mit RUN gestartet.


Weblinks[Bearbeiten]

Allgemeine Dokumentation[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Superbase (Datenbank)

Download[Bearbeiten]

Handbücher[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

  • 64'er-Magazin 1986 Artikelserie "Tips und Tricks zu Superbase" von Gerd Wiechering:
    • Teil 1: 4/86, S.166 (HELP, Hauptmenue, Format-Menue)
    • Teil 2: 5/86, S.168 (ENTER, SELECT, OUTPUT, PROG)
    • Teil 3: 6/86, S.159 (Arbeiten mit 4040, MAINTAIN)
    • Teil 4: 7/86, S.166 (FIND)
    • Teil 5: 8/86, S.149 (Beispiel)