Gridrunner

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gridrunner
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 349
Entwickler Jeff Minter
Firma Human Engineered Software
Verleger Quicksilva, Handic
Release 1982
Plattform(en) C64, VC20, Plus/4, Amiga, Atari 400/800, Atari ST, Dragon 32/64, ZX Spectrum
Genre Shoot'em Up, Centipede
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port1.pngIcon joystick.png
Medien Icon kassette.png Icon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.92 Punkte bei 13 Stimmen (Rang 618).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 20. Juli 2008 - "gut" - 1402 downs
Lemon64 6,2 20. Juli 2008 - 18 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Im Jahr 2190 befindet sich im Weltraum eine Solarstation, um Sonnenenergie zur Erde zu schicken. Die Solarstation wird als "The Grid" (Das Netz) bezeichnet. Kurz nachdem die Solarstation in Betrieb ging, wurde festgestellt, dass sie zuwenig Energie liefert. Es wurden Ingenieure ins Weltall geschickt, um sie zu reparieren. Dabei wurde festgestellt, dass "The Grid" von außerirdischen Droiden besetzt wurde, die die gesammelte Energie nutzen, um sich zu reproduzieren und so eine Invasion der Erde durchzuführen. Zur Bekämpfung der Droiden wurde ein spezielles Raumschiff namens "Gridrunner" entwickelt, das seine Energie von "The Grid" erhält, um seine wirksame Plasma-Kanone aufzuladen. Damit können alle Arten der Droiden Gridsearch Squads, Pods und X/Y-Zappers bekämpft werden.

  • Gridsearch Squads: Sogesehen verhalten sie sich wie Würmer und laufen von oben nach unten und von links nach rechts über das Netz. Wenn sie die untere Netzlinie erreichen, erscheinen im unteren Bereich des Netzes weitere Droiden dieser Art. Treffen diese Droiden auf den "Gridrunner", so wird er zerstört. Werden einzele Droiden vom Plasma getroffen, so verwandeln sie sich in die Droidenart Pods. Diese Droidenart ändert durch Plasmastrahlen und durch feste Hindernisse wie die Pods ihre vertikale Laufrichtung ! Sind alle Gridsearch Squads Droiden zerstört, erscheint das nächste Level.
  • X/Y-ZAppers: Diese Droidenart läuft außen am Netz herum und schießt ebenfalls Plasma in X- und Y-Richtung. Treffen beide Strahlen zusammen, erscheinen an dieser Schnittstelle die Droidenart Pods. Trifft dieser Plasmstrahl den "Gridrunner", so wird er zerstört.
  • Pods: Sind fest im Netz verankert und können berührt und durch mehrfache Schüsse zerstört werden. Weiterhin entwickeln sie sich und fallen am Ende der Entwicklungsphase als Spitzen vom Netz. Hierbei können Sie den "Gridrunner" zerstören.

Sogesehen ist "Gridrunner" eine Variante des Spiels Centipede und somit ein schnelles Ballerspiel.

Gestaltung[Bearbeiten]

Das Spielfeld besteht aus einem Gitter, in dem im unteren Bereich der Gridrunner gesteuert wird. Animiert sind die Droiden und die Plasmastrahlen. Geräusche untermalen das Spiel. Es wurde viel wert auf einen futuristischen Zeichensatz gelegt.

Ein Bild aus dem Spiel.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Mit der Taste P  kann eine Spielpause eingelegt werden.

Punkteverteilung:

  • Pod: 10 Punkte
  • Droiden Segment: 100 Punkte
  • Führer Droid: 400 Punkte
  • Für jedes neue Level 1 Extraleben (maximal 9 Leben möglich, Start mit 5 Leben)
  • Das 13 Level hat den höchsten Schwierigkeitsgrad
  • Im Startbildschirm Auswahl des Startlevels von 01 bis 31 (VC20 bis 20) möglich durch drücken des Joysticks nach oben.

Lösung[Bearbeiten]

Strategien:

  1. Immer in Bewegung bleiben und nie von einer Stelle feuern!
  2. Nie auf der untersten Netzlinie stehen bleiben und verhindere, dass die Gridsearchers Squads die untere Netzlinie erreichen.
  3. Dauerfeuer nutzen, um Pods in der Gridrunnerzone zu beseitigen.
  4. Nicht ständig Dauerfeuer nutzen.
  5. Keine Panik! Gute Spieler können mehr als 150.000 Punkte erreichen und Asse werden mehr als 200.000 Punkte erzielen können.

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Shakermaker303: "Gridrunner fand ich immer ziemlich temporeich. Mein einzigsten Problem: ich habe nicht alles so recht verstanden bei diesem Spiel und wusste nur, das man am besten immer weiter ballerte auf alles was da so kreucht und fleucht auf dem Spielraster. Not so bad, aber nach einiger Zeit doch ein wenig monoton. Ich denke mal 6 von 10 Punkten sind gerechtfertig."

Robotron2084: "Eine herrlich sinnfreie und oberhektische Ballerei mit kreischenden Sounds und Action bis der Arzt kommt (und wieder schreiend wegläuft). Grafik darf man hier nicht suchen denn Gridrunner ist ein auf die pure Essenz reduzierter knallharter Reflextest im Stil von Centipede auf Crack-Cocaine. Jeff Minters erster kleiner Hit auf dem C64: 7 von 10 Punkten."

TheRyk: "Jaaa! Ballern! Schon an den Soundeffekten, aber auch am wegzuballernden und attackierenden Chaos auf dem Screen erkennt man Minter. Dass man sich hin und wieder etwas ärgert, macht das Spiel durch großzügig verteilte Bonus-Leben wieder wett. So kann man sich da ohne allzuviel Frust ziemlich schnell hineinfuchsen. Und von vorn anzufangen ist auch kein Problem, weil selbst die ersten Levels nicht langweilig sind, sondern von der ersten Sekunde Action angesagt ist. Wenn es damals schon Epilepsie-Warnungen gegeben hätte... Egal, 7 Punkte!"


Jodigi: "Auch ein tolles Ballerspiel, das mich eine Zeit lang am Bildschirm fesselte..."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

"Cover"


Werbeanzeige[Bearbeiten]


Werbe-Anzeige ...



Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Robotron2084
  1. Robotron2084 - 99.300 (29.10.2014)
  2. Equinoxe - 74.180 (23.03.2014)
  3. Equinoxe Junior - 55.310 (01.10.2011)
  4. TheRyk - 24.300 (13.03.2011)

2. Platz von Equinoxe 3. Platz von Equinoxe Junior
2. Platz von Equinoxe 3. Platz von Equinoxe Junior


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Gridrunner Sprache:english


Videos