Interview mit Dirk Becker

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interview
Interview mit Dirk Becker, alias TheRealWanderer (TRW)
Bekannt als Betreiber des Forum64
Geführt von Shmendric
Erstveröffentlichung 30. Mai 2019 im C64-Wiki


Hallo TRW, vielen Dank, dass du dem C64-Wiki ein Interview gibst. Du bist nun seit etwas mehr als einem Jahr einer der Betreiber des Forum 64 und somit in der Szene eine bekannte Person :) Würdest du dich bitte einmal kurz vorstellen und uns vor allem erzählen, wie du zum C64 gekommen bist? War der kleine Commodore dein erster Computer?

Hallo, mein Name ist Dirk und ich bin 46 Jahre jung. Fürs Protokoll: Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder, 4 Hunde, 12 Vögel, 1 Hasen. Habe also im Prinzip fast einen kleinen Bauernhof.


Der klassische Familienmensch aus der Generation 64, sozusagen :)

Genau :) Also zum C64 bin ich eigentlich wie fast jeder gekommen. Im Alter von 12 Jahren sind ein Freund und ich gern in der Stadt unterwegs gewesen und irgendwann mal im Karstadt bei den Computern "hängen" geblieben. Dort spielte gerade jemand Wizard of Wor. Seitdem sind wir mehrfach in der Woche dorthin. Manchmal auch zu Kaufhof, Quelle und insbesondere einen kleinen Laden: Die "Softwarekiste". Dort gab es Spiele für den 64´er, Atari 800/XL, ZX Spectrum und Schneider CPC. Wir waren sehr oft in unserer Freizeit dort und haben gespielt und programmiert. Eine tolle Zeit. Eigentlich wollte ich anfangs einen CPC haben. Aber im Laufe der Zeit fand ich heraus, das mehr Mitschüler einen 64´er hatten. Also wollte ich so einen haben. Leider musste ich erst den Umweg über einen TA Alphatronic PC und einen Plus/4 gehen, bis ich endlich meinen 64´er bekam.


Tatsächlich kommt mir das jetzt ein wenig bekannt vor. Vermutlich bereust du den ausgelassenen CPC im Nachhinein nicht so wirklich :) Du wirst als junger Mann dann wohl erst mal überwiegend Computerspiele gespielt haben?

Nein, das bereue ich auf keinen Fall. Außerdem habe ich ja inzwischen 2 davon (464 und 6128). Kleine Anekdote am Rande: Mein 64´er den ich damals bekam, war ein s.g. Aldi 64´er (Brotkasten). Da mir die Digis aber zu leise waren, habe ich ihn seinerzeit mit einem Freund getauscht, da er einen alten Brotkasten besaß und der Sound ihm egal war. Das ist auch das Gerät, mit dem ich heute noch "arbeite". Ja, Anfangs - leider nur mit Datasette - war ich nur am Zocken. Aber der SID hat es mir sofort angetan. Ich hörte Stundenlang eine Demo, die ein Titelbild von Last Ninja hatte und man die Musikstücke davon auswählen konnte.


Du bist also ein Sammler?

Sammler? Ja und Nein. Sicherlich habe ich inzwischen ein paar alte Rechner und sonstige Geräte rumstehen, aber ich sammle nicht so, dass ich z.B. verschiedene Assy-Modelle brauche usw. Aber alles in Allem habe ich schon eine ansehnliche Menge an Geräten :D


Last Ninja ist ja auch ohne Zweifel eins von Ben Daglishs besten Werken. Was sind damals und heute denn deine Lieblingsspiele am C64?

Ui, das ist eine schwere Frage. Da kommen einige zusammen. Damals insbesondere Last Ninja 1 und 2 (nicht Remix), IK+, Giana Sisters, Terramex, Airborne Ranger, Bubble Bobble, Traz, Batty, Zak McKracken, Mayhem in Monsterland. Natürlich gab es noch viel mehr, aber auch zu der Zeit war ich schon ein Demo Fan. Meine Lieblingsdemos damals waren Lets´s Disco von Horizon, New Limits von The Supply Team. Meine Lieblingsspiele heute: u.a. Sam's Journey und Caren and the Tangled Tentacles


Bis in welches Jahr wurde der C64 bei dir aktiv als Hauptcomputer benutzt? Ich nehme an, wie bei den meisten, stand irgendwann der Wechsel zum PC vor, eventuell mit Umweg über den Amiga?

Nein, einen Wechsel in dem Sinne gab es nicht. Mein 64´er war seit damals bis heute fast ununterbrochen einsatzbereit :D. Meinen ersten eigenen PC hatte ich so gegen 1995/96. Aber an der Arbeit habe ich einiges am PC gemacht (MS-DOS, GW-Basic und QBasic). Einen Amiga habe ich mir erst nach 2000 gekauft.


Also war der C64 ein pausenloser Begleiter :) wann bist du denn in die Retroszene eingestiegen?

Also seit ich das Internet nutze (also ca. 1996), war ich immer auf diversen Seiten unterwegs, auf denen es was zum 64´er gab. "Aktiv" als Käufer, bin ich seit ca. 2000. Zu der Zeit waren die alten Sachen noch erschwinglich. Und im Forum64 war ich das erste mal so gegen 2005 angemeldet. Aber irgendwie fand ich es zu der Zeit optisch zu unübersichtlich. Deswegen habe ich nie etwas geschrieben, war selten online und irgendwann war mein Username auch gelöscht... Seit 2010 habe ich wieder regelmäßiger reingeschaut und mich in 2014 wieder angemeldet.


Und dann bist du eines Tages Mod geworden?

Ja, das war aber eher Zufall. Als ich die erste F64GC2015-Compo startete hat Manfred (c64doc) mich in den internen Bereich eingeladen. Kurze Zeit später wurde ich zum Ehrenmitglied ernannt. Etwas später war ich plötzlich und unerwartet Mod. Zu der Zeit noch in grün (Bereichs Mod). Irgendwann danach wurden alle Mods gelb (S-Mod), ich dann auch :D


Und der nächste Schritt kam dann, als Pentagon sich zurückgezogen hat. Seither bist du zusammen mit Fulgore Forums-Betreiber?

Ja. Da Tom (Pentagon) und ich uns in den letzten Jahren angefreundet hatten und sehr gut verstanden haben und auch immer noch sehr gut befreundet sind, fragte er mich, ob ich für ihn einsteigen würde, da es ihm (wie ja im Forum von ihm auch geschrieben wurde) gesundheitlich nicht so gut ging und er deshalb nicht weitermachen konnte. Natürlich musste Fulgore (Andy) dem zustimmen, aber auch mit Andy bin ich inzwischen sehr gut befreundet. Tom und ich telefonieren hin und wieder, da ich seine Meinung schätze und er mir immer zur Seite steht, wenn ich fragen habe.


Gibt es spezielle Pläne für die Zukunft des Forums, von denen du uns etwas berichten könntest?

Die nächsten Pläne sind haben erstmal mit der Umstellung auf die neue Forensoftware zu tun. Leider ist das in den letzten Monaten aus verschiedensten Gründen etwas in den Hintergrund gerückt. Aber wir habe damit keinen Zeitdruck, trotzdem soll das dieses Jahr noch was werden. Ansonsten steht noch die nächste F64PGC-Compo in den Startlöchern....


Habt ihr schon mal über ein großes Forumstreffen nachgedacht? Oder seht ihr da keinen Bedarf weil es schon genug derartige Events gibt?

Im Prinzip haben wir schon mal daran gedacht, aber tatsächlich gibt es schon so viele Events, dass es unserer Meinung nach kein weiters Treffen braucht. Fast die gesamte Admin- und Mod-Riege ist jährlich auf der 3-Tages-DoReCo anzutreffen. Ebenso sind viele Foren-Mitglieder dort anzutreffen. Von daher kann man dieses Treffen schon als F64-Meeting bezeichnen ;)


Da du ja auch ein Hobby-Programmierer bist, wie sieht es mit C64 Software aus? Hast du da schon mal was interessantes auf die Beine gestellt?

Naja, interessant ist immer relativ. In 1986 hatte ich in Basic einen kleinen Bundesliga-Manager geschrieben. Bei dem konnte man 34 Spieltage spielen, Spieler auswechseln usw... Später hatte ich ein paar kleine Tests in Assembler gemacht, aber nichts Nennenswertes. Die letzten Sachen waren ein Lost-Vikings-Mockup, eine Windows10 "Demo" und ein kleines Invitro. Zu finden unter http://csdb.dk/scener/?id=27910.


Hast du das auf echte Hardware programmiert, oder ist dir für so etwas ein Emulator lieber?

Damals habe ich natürlich nur auf echter Hardware programmiert. Heute nutze ich Endurions C64 Studio in Verbindung mit Vice und echter Hardware. Dabei wird die Datei nach dem kompilieren über USB und TC64 direkt in den 64´er geschoben. Leider bin ich in der letzten Zeit aufgrund mangels Zeit kaum noch dazu gekommen etwas zu coden. Aber einige Sachen möchte ich irgendwann doch noch realisieren. Dazu gehört zumindest ein Spiel. Aber das kann (besser: wird) sich noch Jahre hinziehen.


Da frage ich doch gleich mal nach - was für eine Art Spiel schwebt dir denn vor? Du wirst dir ja schon öfter mal Gedanken über ein solches Projekt gemacht haben?

Ich hatte vor einigen Jahren mal mit den Grafiken zu Zool angefangen. Dann hatte ich multidirektionales Scrolling programmiert. Das war schon echt heftig (für mich). Leider müsste man bei dem Spiel so viele Abstriche machen, dass ich es nicht weiter verfolgt habe. Dann habe ich die Grafiken für Lost Vikings am 64´er umgesetzt (zumindest für den 1. Level). Das wäre eigentlich etwas, was ich gern weitermachen würde. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg.


Das klingt ja alles schon mal recht toll. Da wünsche ich gutes Gelingen für die Zukunft. Was wünscht du dir denn von den anderen aktiven C64 Programmierern? Hast du einen unerfüllten Wunsch, den sich mal jemand an nehmen sollte?

Vielen Dank. Allen aktiven Retroianern wünsche ich viel Motivation und die notwendige Zeit, damit das Hobby nicht in Stress ausartet. Mein Wunsch wäre, dass bei der nächsten F64PGC-Compo viele gute Spiele herauskommen und dass unser 64´er auch in Zukunft mit viel neuer Soft- und Hardware beglückt wird ;)


Danke für das nette Gespräch mit dir. Möchtest du den Wiki-Lesern zum Abschluss noch etwas sagen?

Allen Wiki-Lesern wünsche ich weiterhin viel Spaß und bedanke mich für die rege Teilnahme sowohl am Wiki als auch im Forum64 :)


Weblinks[Bearbeiten]