Gauntlet II

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.
Gauntlet II
Titelbild vom Spiel
Entwickler
Firma Atari, C64-Version: Gremlin Graphics
Verleger Mindscape, U.S. Gold, Kixx
Musiker Ben Daglish
HVSC-Datei /MUSICIANS/D/Daglish_Ben/Gauntlet_II.sid
Release 1987
Plattform(en) Amiga, Amstrad CPC, Arcade, Atari ST, C64, Gameboy, NES, IBM-PC, ZX Spectrum
Genre Shoot'em Up
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.67 Punkte bei 6 Stimmen (Rang 172).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 21. Oktober 2019 - 21161 downs
Lemon64 7,5 20. Oktober 2019 - 68 votes
Power Play 6,5 Ausgabe 03/88
Zzap!64 81% Ausgabe 03/88
Ready64 5,75 21. Oktober 2019 - 4 voti
Kultboy 7,37 21. Oktober 2019 - 27 Stimmen


Beschreibung[Bearbeiten]

Gauntlet II ist ein Shoot'em Up. Wie bei seinem Vorgänger durchquert man Kerker-Labyrinthe auf der Suche nach Schätzen. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich wenig verändert. Man sucht sich wieder einen von vier Charakteren (Kriege, Walküre, Elf und Zauberer) aus und macht sich auf den Weg. Zum Ausschalten der Monster in jedem Level hat jeder Charakter eine Fernwaffe. Monstergeneratoren sorgen für einen steten Nachschub an Gegnern, bis man sie zerstört. Die Lebensenergie wird nicht nur durch Treffer verringert, sondern nimmt während des Spiels automatisch ab, und muß kontinuierlich mit Extras aufgefrischt werden.

Die Charaktere sind wie folgt:

  • Thor der Krieger
    • Rüstung: Feste Haut - verhindert 20% des Schadens damage.
    • Schußkraft: Exzellent - twice normal power.
    • Nahkampf: Exzellent - Streitaxt - kann Generatoren zerstören.
    • Magische Kraft: Schwach - beschädigt die meisten Monster und Generatoren.
  • Thyra die Walküre
    • Rüstung: Schild - verhindert 30% des Schadens.
    • Schußkraft: Schwach
    • Nahkampf: Gut - Schwert - kann Generatoren zerstören.
    • Magische Kraft: Mäßig - beschädigt die meisten Monster und Generatoren.
  • Merlin der Zauberer
    • Rüstung: Keine
    • Schußkraft: Gut
    • Nahkampf: Schwach - Bloße Hände - kann keine Generatoren zerstören.
    • Magische Kraft: Exzellent - beschädigt alle Monster und Generatoren.
  • Questor der Elf
    • Rüstung: Leder - verhindert 10% des Schadens.
    • Schußkraft: Schwach.
    • Nahkampf: Mäßig - Dolch - kann keine Generatoren zerstören.
    • Magische Kraft: Sehr gut - zerstört fast alle Monster und Generatoren.

Gestaltung[Bearbeiten]


Charakterwahl
Noch sind die Monster hinter einer Mauer.
Die gelben Felder paralysieren einen für kurze Zeit.




Ein Lila-Level



Grafik[Bearbeiten]

Obwohl das Programm nicht die volle Bildschirmbreite nutzt, ist das Geschehen eher langsam und behäbig. Außerdem sind einige Sprites bei der Konvertierung eher grobschlächtig geraten.

Sound[Bearbeiten]

Während des Spiels ist bis auf spärliche Soundeffekte nichts zu hören.

Hinweise[Bearbeiten]

Ein linksbündiges Bild, wird umflossen, mit Unterschrift

Upgrades[Bearbeiten]

  • Tränke: Einige Tränke können durch Beschuß aktiviert werden, allerdings ist der Effekt schwächer, als wenn man sie einsammelt und benutzt..
  • Spezielle Tränke: Verhalten sich unter Beschuß wie normale Tränke, geben dem Spieler aber spezielle Fähigkeiten, wenn man sie einsammel. Diese beinhalten:
    • Extra Rüsung: erhöht den Schutz.
    • Extra magische Kraft: steigert den effekt von tränken.
    • Extra Schußgeschwindigkeit: erhöht die Geschwinigkeit von Projektilen.
    • Extra Schußkraft: erhöht den schaden, den die eigenen Projektile verursachen.
    • Extra Kampfkraft: erhöht die Nachkampffertigkeit.
    • Extra Tragkraft: erhöht die tragfähigkeit.
  • Vergiftete Tränke: Haben denselben Effekt wie vergiftetes Essen.
  • Essen: Teller mit Fleisch erhöhen die Gesundheit um 100 und liefern 100 Bonuspunkte.
  • Cider: Cider-Flaschen können durch Beschuß zerstört werden. Wenn man sie trinkt, haben sie denselben Effekt wie Essen.

Vergifteter Cider: Kann beschossen werden und verlangsamt dann Monster für kurze Zeit. Wenn man ihn trinkt, zieht er 50 gesundheitspunkte ab und macht die Spielfigur schwer zu steuern.

  • Schlüssel: Gibt 100 Punkte für's Einsammeln. Wird zum Öffnen von Türen benutzt.
  • Schatz: Schatztruhen können nicht durch beschuß zerstört werden, und geben 100 Punkte beim Einsammeln. Einige Truhen sind abschlossen und müssen mit einem Schlüssel geöffnet werden. Sie können Essen, Geld, einen Trank und sogar den Tod enthalten!
  • Amulette: Diese magischen Objekte statten den träger für kurze ZEit mit besonderen Fähigkeiten aus.
  • Unsichtbarkeit: Monster können einen nicht sehen cannot see you.
  • Unverwundbarkeit: Monster können einen nicht verletzen, aber die gesundheit nimmt doppelt so schnell ab wie sonst.
  • Widerwärtigkeit: Monster können einen nicht ausstehen und rennen davon.
  • Transportabilität: Der Spieler kann durch solide Objekte durchlaufen
  • Reflektierende Schüsse: Diese Schüsse prallen von Wänden ab und ermöglichen so dem Spieler, um Ecken herum zu schießen. Sie prallen höchstens dreimal ab.
  • 10 Superschüsse: Diese Schüsse töten alle Monster auf ihrem Weg und fliegen weiter, bis sie auf einen Mauer treffen.

Bedienung[Bearbeiten]

Tipps[Bearbeiten]


Lösung[Bearbeiten]

Karte



Cheats[Bearbeiten]

  • Es gibt Cracks mit Trainern für das Spiel, die z.B. unendlich viel LEbensenergie für beide Spieler bieten.

Kritik[Bearbeiten]

Power Play (Ausgabe März 1988): "Als Gauntlet vor gut einem Jahr erschien, brachte es frischen Wind in die Spiele-Szene. Nur sind wir mittlerweile mit ähnlichen, teilweise sogar besseren Programmen aus diesem Genre zu Genüge eingedeckt worden, Deshalb kann mich Gauntlet II nicht mehr so recht begeistern. obwohl es zu zweit durchaus Spaß macht. Alleine wird die Labyrinth-Prügelel wesentlich schneller langweilig. Die neuen Features, denen man im Lauf des Spiels begegnet, sind zwar ganz nett, doch bei der C64-Version hat mich die Grafik ein wenig enttäuscht: das Scrolling ist nicht so schön fließend und schnell wie Gauntlet II Gauntlet II ist ein recht solides Spiel, das aber keinen mehr vor Begeisterung umwirft. Wer immer noch Gauntlet-Fan ist, für den ist der Nachfolger ein gefundenes Fressen." (Heinrich Lenhardt)

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

Übernommen von C64spiele.de[1]:

Cover-Vorderseite

Videomitschnitt[Bearbeiten]


Unkommentiertes Spielen

Screenshot-Vergleich[Bearbeiten]

Ein Bild von der Arcade-Version
PC-Version
NES-Version


Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Keiner
  1. Keiner - 0 (tt.mm.jjjj)
  2. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)

2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer
2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer


Weblinks[Bearbeiten]

Videos[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.c64games.de/phpseiten/spieledetail.php?filnummer=579