Spherical

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spherical
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 511
Entwickler Jörn Galka
Grafik:Bernd Buddrus, Andreas Escher
Firma Rainbow Arts Software
Verleger Rainbow Arts Software, Softgold, Top Shots
Musiker Chris Hülsbeck, Ramiro Vaca
HVSC-Datei MUSICIANS/H/Huelsbeck_Chris/Spherical.sid
Release 1989
Plattform(en) Amiga, Atari ST, C64, PC (MS-DOS),NES, ZX Spectrum, Amstrad CPC
Genre Platformer, Single Screen
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.95 Punkte bei 21 Stimmen (Rang 96).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
64er 8 Ausgabe 10/89
C64Games 10 26. Mai 2010 - "highlight" - 3158 downs
Lemon64 8,1 26. Mai 2010 - 19 votes
Kultboy.com 8.00 26. Mai 2010 - 6 votes
ASM 9/12 Ausgabe 5/89 (Atari ST)

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Grundidee von Spherical ist an den Arcade-Klassiker Solomon's Key angelehnt, (ein Denkspiel mit Geschicklichkeitseinlagen, das in den höheren Level ganz schön knifflig wird und lange an den Bildschirm fesselt), es wurden aber viele neue Ideen im Spiel umgesetzt.

Der Drache Mirgal, der in Level 79 residiert, will die Weltherrschaft übernehmen. Es gibt nur eine Waffe, um ihn zu vernichten: Den magischen Starball. Sie verkörpern nun einen Zauberer dessen Aufgabe es ist, einer geheimnisvollen rollenden Glaskugel (Starball) den Weg durch die verschiedenen Level (mit den Geheimkammern über 100) im Drachenschloss zu ebnen. Die Route, die Sie einschlagen, können Sie weitgehend frei wählen, es wird aber, um eine Tür oder einen Stein der Teile eines Levels versperrt zu entfernen, ein gleichfarbiges Amulett benötigt. Den Weg der Kugel säumen Steinquader, die der Magier (Sie) an jeder beliebigen Stelle erscheinen und auch wieder verschwinden lassen können. Gegenspieler des Magiers sind diverse Geister und Monster, die ihm bei bloßer Berührung Kraft entziehen. Als Waffen können Gegenstände eingesetzt werden, die in den verschiedenen Level versteckt sind. Da gibt es zum Beispiel eine Wunderkerze, die eine Kugel herbei zaubert, die Gegner zerstört, oder auch Gegenstände, die die Gravitation ändern und so den Starball in eine andere Richtung rollen lassen, oder etwa auch einen Zauberstab, der einen in den nächsten Level zaubert, wie auch eine rote Flasche, die kurzfristig alle Feinde vernichtet, sowie eine Wunderlampe, die den Zauberer kurzfristig unverwundbar macht und vieles mehr.

Gestaltung[Bearbeiten]


Level1.
Slideshow.


Sehr schöne Hintergrundgrafik und viele gut ausgearbeitete Sprites, eine genaue, leicht erlernbare Steuerung, wählbare Hintergrundmusik, nach alle 10 Level ein spezieller Gegner, eine speicherbare Highscore-Liste, versteckte Bonuslevel und als fieser Endgegner der Drache Mirgal, der fast den gesamten Bildschirm füllt. Dazu viele, sehr gut ausgearbeitete Level, die auch zu zweit (als Team) zu spielen sind.

Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung

Im Hauptmenü

  • F1   = Ein-Spieler-Modus
  • F2   = Zwei-Spieler-Modus
  • F3   = Trainings-Modus
  • F4   = Magische Hilfsmittel anzeigen.
  • F5   = Programm-Info
  • F6   = Level-Passwort eingeben.
  • F7   = Musikmenü aufrufen.
  • F8   = Highscore-Liste anzeigen (Hall of Fame).

Im Spiel

  • RESTORE  = Spiel abbrechen und zurück zum Menü (Taste "Bild rauf" im Emulator).
  • RUN/STOP  = Selbstmord bei aussichtslosen Stellungen ("Esc" im Emulator).
  • Q   = Pause ein
  • Space  = Pause aus
  • C=  = Smartbomb, vernichtet alle Gegner, rote Flasche muss eingesammelt sein (Taste "Strg links" im Emulator).
  • Joystick nach links/Joystick nach rechts = links/rechts laufen.
  • Joystick links-vor/Joystick rechts-vor = links/rechts springen.
  • Joystick zurück/Joystick nach vorne = ducken/hochspringen.
  • Feuerknopf drücken = Block in Blickrichtung her-/wegzaubern.
  • Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Block in Blickrichtung schräg unten her-/wegzaubern.

Lösung[Bearbeiten]

... der Drache ist besiegt!

Levelcodes

Level 1 Spieler 2 Spieler
9 RADAGAST GHANIMA
19 YARMAK GLIEP
39 STORMBLADE MOURNBLADE
59 SKYFIRE JADAWIN
75 MIRGAL GUMBACHACHMAL

Endlevel

Um im Endlevel die Sphere (kleine Kugel) loszulassen und damit Mirgal zu besiegen, den Joystick Joystick zurück und Feuerknopf drücken zurück ziehen und den Feuerknopf drücken (siehe Animation rechts).

Cheats[Bearbeiten]

  • Die Version von "Cyberpunx" besitzt neben einer Highscore-Liste die auf Diskette gespeichert wird noch folgende Cheatmodi: Unlimitierte Versuche, unlimitierte Bomben, unlimitierte Energie, Releasetimer für Sphere aus:   um den Starball zu Beginn eines Levels freizulassen Taste "^" links neben Taste "1" im Emulator), Level überspringen: Control  um Level zu überspringen (Taste "Tab" im Emulator).

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Eine wirklich originelle, geniale Spielidee, an die man sich erst einmal gewöhnen und sich in sie einarbeiten muss und die auch heute noch viel Spaß macht. Eines dieser Spiele von Rainbow Arts, die man immer wieder mal rauskramt, zwar nicht ganz so ein Suchtgame wie beispielsweise Turrican aber mit einem gewissen magische Etwas und einem eigenen Charme.
Der kleine Magier, der in den bildschirmgroßen Levels Felsblöcke erschaffen und verschwinden lassen muss um eine kleine Kugel die weder mit übermäßiger Intelligenz noch mit allzu viel Orientierungssinn ausgestattet ist in ein Ziel bringen und die auch noch wenn sie gegen ein Hindernis stößt, einfach in die andere Richtung rollt und dann noch irgendwo runter fällt wo sie keiner mehr retten kann. Einfach köstlich! Das erinnert irgendwie an Lemmings, bei dem man auch etwas vollkommen Dummes, nämlich diese doofen kleinen Pelztierchen in ein Ziel bringen muss. Aber Lemmings war NACH Spherical...
In den zahlreichen Level findet man alles mögliche und unmögliche. Geister, böse Schwarzmagier und allerlei anderes fieses Getier, Kerzen die eine kleine Kugel beschwören die um den Magier kreist und dabei alles zermalmt, eine Sanduhr die Starball zu Beginn eines Levels länger stillhalten läßt. Schlüssel die beim Aufsammeln gleichfarbige Türen (Steine) verschwinden lassen, Schalter, die die Schwerkraft für Starball umkehren. Schriftrollen auf denen ein Passwort steht um nicht wieder von vorne anfangen zu müssen. Alle Zehn Levels gibt es dazu noch einen kapitalen Zwischengegner den man entweder umgehen oder mit Hilfe von der kleinen Kugel besiegen muss.
Die Spielidee und die Ausführung sucht immer noch ihresgleichen und die Ausgewogenheit zwischen Level in denen man einfach nur schnell und geschickt sein muss und Level in denen man alle Zeit der Welt hat aber dafür einen Knoten in seine Gehirnwindungen bekommt beim Versuch die Kugel ins Ziel zu bringen ist einfach Spitze. Und ja, die Musik stammt von Chris Hülsbeck und erklingt in der von ihm gewohnten Qualität und die Grafik ist auf dem C64 zweckmäßig bis liebevoll ausgearbeitet. Für mich ein Klassiker...".


Robotron2084: "Die Parallelen zu Solomon's Key sind zwar nicht zu übersehen, aber Spherical hat genug eigenen Charakter um nicht als eine farblose Kopie durchzugehen. Hier wird im Gegensatz zum Vorbild mehr Wert auf Planung als auf Action und Geschick gelegt, manchmal ist das Spiel daher ein wenig zäh und öde, aber das ist nur meine Meinung. Die Farbwahl ist allerdings mitunter wirklich hart an der Schmerzgrenze. Schlecht ist Spherical auf keinen Fall, haut mich jetzt aber auch nicht so von den Füßen. 6 von 10 Punkten."

Sonstiges[Bearbeiten]

Kopierschutz[Bearbeiten]

  • Die C64-Originaldisketten des Spiels sind mit einem aggressiven Kopierschutz versehen, wie er häufiger von Rainbow Arts eingesetzt wurde. Dieser Kopierschutz löscht die Diskette, wenn er meint erkannt zu haben, dass sie nicht original sondern eine Kopie ist. Bei 30 Jahre alten Disketten kann die langsam abbauende Magnetisierung ausreichend sein, um diesen unschönen Effekt hervorzurufen. Wer also seine Originaldiskette liebt, der sollte kein Risiko eingehen und sie nur noch mit verschlossener Schreibschutzkerbe benutzen, um vor diesem Löschvorgang geschützt zu sein.

Cover[Bearbeiten]


... Front Cover ...
... Back Cover ...



Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Werner
  1. Werner - 7.173 - 14 (14.10.2012)
  2. Camailleon - 5.223 - 15 (13.05.2012)
  3. Robotron2084 - 2.272 - 7 (13.08.2010)

2. Platz von Camailleon 3. Platz von Robotron2084
2. Platz von Camailleon 3. Platz von Robotron2084


Weblinks[Bearbeiten]


Videos