Burger Time

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burger Time
Titelbild von Burger Time
Spiel Nr. 103
Entwickler Lee Braine
Verleger Interceptor Micros
Release 1984
Plattform(en) * 1982: Atari 2600, Intellivision, PC (Booter), Arcade
* 1983: Apple II
* 1984: Amstrad CPC, Colecovision, C64, TI-99/4A
* 1985: NES
* 1986: MSX
* Außerdem: Playstation, Playstation 2, VTech Laser-VZ, diverse Smartphones
Genre Arcade, Platformer (Single Screen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Remake Burger Time '97, Clone: Mr. Wimpy


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.14 Punkte bei 37 Stimmen (Rang 558).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 19. November 2007 - "gut" 6105 downs
Lemon64 6,65 8. Oktober 2006 - 37 votes
Kultboy.com 8,38 15. Oktober 2010 - 8 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Man spielt ein kleines Männchen in Chefkoch-Uniform, das in jedem Level 4 Hamburger fertigstellen muss. Jeder Hamburger besteht aus 4 "Bauteilen" (untere Brötchenhälfte, Frikadelle, Salatblatt, obere Brötchenhälfte). Die einzelnen Teile liegen übereinander auf verschiedenen Ebenen in einem Leiterlabyrinth und um die Burger fertigzustellen, muss man sie nach unten bewegen, dies geschieht indem man über die Teile drüberläuft!?! Läuft man beispielsweise über die obere Brötchenhälfte, sackt jedes überlaufene Segment davon etwas ein, wurde das komplette Teil überlaufen, fällt es eine Etage tiefer. Liegt dort noch ein anderes Teil des Burgers (das Salatblatt), so wird dieses ebenfalls eine Ebene nach unten gekickt. Von der untersten Ebene fällt ein Teil auf den Teller sobald man darüberlatscht! Hat man alle 4 Burger vollständig im Teller, ist das Level geschafft.

Damit das ganze Spiel nicht zu einfach wird, laufen noch einige Computerbots (bösartige Eier und Bockwürstchen) umher, denen man besser ausweichen sollte, bei Berührung kostet es den Spieler eins seiner Leben, also das gleiche System wie bei Pacman. Je weiter man kommt, desto schwieriger werden die Leiterlabyrinthe und desto mehr Bots verfolgen einen. Als einzige Waffe gegen die Computergegner steht ein begrenzter Vorrat an Pfeffer zur Verfügung, die Gegner werden so kurzzeitig abgelenkt, wenn man sie damit bewirft. Alternativ können die laufenden Eier und Würstchen auch zwischen den Burger geraten, das gibt erstens eine kurze Auszeit für diese und weitere Punkte.

Gestaltung[Bearbeiten]

Burgertime Animation.gif
  • Die Grafik ist relativ schlicht, aber auch recht putzig, für ein Spiel in einem Leiterlabyrinth, wie sie um 1984 in großer Anzahl erschienen sind, ist die Grafik sehr ansprechend.
  • Der Sound ist etwas ärmlich, aber okay, etwas mehr Hintergrundberieselung hätte es trotzdem sein dürfen.


Hinweise[Bearbeiten]

Die Steuerung ist sehr einfach, das Laufen und Klettern erfolgt durch die Bewegung des Joysticks in die gewünschte Richtung, den Feuerknopf braucht man nur zum Pfefferwerfen. Es muss exakt geklettert werden, weiterhin müssen vor den Eiern und Würstchen etwas Abstand gehalten werden, da sie durch ihre große Form bei Berührung ein Leben kosten. Leider merkt sich die C64-Version nicht, welche Burgerteile schon unten sind. In jedem Level gibt es zu Beginn 3 Pfefferportionen. Wenn der Pfefferstreuer eingesammelt wird, gibt es zusätzlich 2 Pfefferportionen zusätzlich.

Punktewertung:

  • Jedes Burgerteil, das unten auf die Teller fällt, zählt 50 Punkte
  • Eier und Würstchen, die im Burger geraten zählen 100 Punkte
  • Eingesammelter Pfefferstreuer 200 Punkte
  • 1000 Bonuspunkte bei bestandenen Level.

Lösung[Bearbeiten]

Tipps:

  • Eine Möglichkeit besteht darin das "Strategieelement" dieses Spiels zu nutzen und immer über die obersten Teile eines Burgers zu laufen, da dies eine "Wegminimierung" darstellt.
  • Unser Chefkoch bewegt sich auf Stufen (Leitern) etwas langsamer und sollte diese nur im äußersten Notfall benutzen, wenn er verfolgt wird.

Cheats[Bearbeiten]

  • Die Crack-Version, die auf der Webseite Gamebase64 erhältlich ist, wurde von der Gruppe "Hokuto Force" um ein Trainermenü erweitert. Dort können bis zu drei Cheats ausgewählt werden.

Kritik[Bearbeiten]

Jodigi: "Ein netter Zeitvertreib und nicht allzuschweres Arcadespiel, wobei mir die Automatenversion besser gefällt, zumal mehr Gegner bei den sich wiederholenden Levels."

Guybrush: "Burger Time ist mal ne kleine nette Abwechslung für Zwischendurch, auch aufgrund der knuffigen Optik, Langzeitmotivation kommt hier aber keine auf. 5 Punkte von mir"

Robotron2084: "Eine ganz fürchterliche Umsetzung eines Spielhallenklassikers. Vollkommen unintelligente Gegner, langsames Gameplay und das schlimmste: die Positionen der Zutaten werden nach jedem Lebensverlust in ihren Urzustand zurückversetzt, was der Langeweile die Krone aufsetzt. Gnadenpunkt für die schmissige Titelmelodie. 3 Punkte."

TheKills: "Bei mir kam hier nie wirklich Freude auf. Die Grafik mag putzig sein, was aber das Spiel nicht aufwertet."

Maja: "Finde das Spiel so lala, wenn ich es spiele kriege ich auf jeden Fall Lust auf Essen bestellen, warum nur? ;-) Naja, jedenfalls 6 Punkte von mir"

Werner: "Ich schließe mich der Meinung von Robotron2084 an."

Shakermaker303: "Hehe, da kommen Erinnerungen hoch. Unterhaltsam war es bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, dann aber dann kam ich einfach nicht weiter. Es ist fürwahr nicht das tollste Spiel, aber bei mir bekommt es noch einen Nostalgiebonus und ich plädiere für knappe 6 von 10 Punkten."

Peter: "Mir gefällt das Spiel super. Irgendwie habe ich es mir damals angewöhnt, es immer nach dem Essen bestellen online zu spielen, um mir die Zeit zu vertreiben."

Shmendric: "Ne, ne, ne, das Spiel ist nix für einen Adventure- und Beat'em-Up-Freak wie ich es bin. Bei mir kommt da einfach kein Spaß auf. Natürlich hatte ich Burger Time auf irgendeiner Diskette rumliegen, wie nahezu jeder C64-Besitzer. Aber bei mir wurde das Spiel nur alle Jahr einmal für gut 10 Minuten rausgekramt, ich hatte nie die Motivation es weiter als bis Level 3 zu spielen. Einfach öde."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von PAT
  1. PAT - 16.900 (04.04.2015)
  2. Jodigi - 15.300 (25.01.2008)
  3. Equinoxe - 11.550 (18.11.2012)
  4. Werner - 9.800 (15.09.2010)
  5. Robotron2084 - 9.150 (14.10.2010)
  6. Camailleon - 8.950 (16.01.2010)
  7. Keule - 7.800 (30.04.2017)
  8. TheRyk - 6.600 (12.09.2010)
  9. Sledgie - 3.900 (14.07.2011)
  10. Sammy - 2.750 (14.07.2011)

2. Platz von Jodigi 3. Platz von Equinoxe
2. Platz von Jodigi 3. Platz von Equinoxe


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Burgertime

Videos