RLUM

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
RLUM
Format: RLUM(<Farbquelle>)
Parameter
<Farbquelle>: numerischer Ausdruck im Wertebereich 0 bis 4 (BASIC 3.5)
Einordnung
Typ: Ganzzahl-Funktion
Kontext: Grafik
Aufgabe: Ermittlung der Helligkeitsstufe, die einer Farbquelle zugewiesen ist
Abkürzung: rL
Verwandte Befehle
COLOR, RCLR, RDOT

Anmerkung: Dieser Artikel beschreibt die BASIC-Funktion RLUM für Commodore BASIC V3.5.

Die BASIC-Funktion RLUM() (Abk. für engl. read luminance, dt. für Leuchtdichte, Helligkeit) ermittelt die aktuell einer Farbquelle zugewiesene Helligkeitsstufe einer Farbe.

Diese nur unter BASIC 3.5 verfügbare Funktion erlaubt für den Parameter <Farbquelle> folgende Werte:

Wert für
Farbquelle
Bereich
0 Hintergrund
1 Vordergrund
2 Multicolor-Grafik 1
3 Multicolor-Grafik 2
4 Bildschirmrahmen

Andere Werte verursachen einen ?ILLEGAL QUANTITY ERROR.

Der zurückgegebene Wert im Bereich von 0 bis 7 ist die aktuell eingestellte Helligkeit der Farbquelle. Details zum Setzen von Farben und Helligkeit finden sich im Artikel COLOR.


Kompatibilität zu anderen BASIC-Versionen

Da bei BASIC 7.0 dieser Befehl nicht vorhanden ist, wird im Eingabemodus die RLUM-Funktion lediglich als nummerische Feldvariable verstanden. Werte von 0 bis 10 (als Feldindex) sind somit erlaubt. Als Wert kommt allerdings immer 0 zurück (sofern nicht anderweitig gesetzt). Auf dieser Ebene ist eine bedingte Kompatibilität gegeben.
Im Falle von Programmen, die auf einem Commodore-264-Serie-System gespeichert wurden, kommt es beim Programmlauf auf anderen Systemen üblicherweise zu einem ?SYNTAX ERROR an der Stelle des Funktionsaufrufs. Wenn das BASIC-Token nicht belegt ist, scheint der Funktionsaufruf im Programmlisting, z.B. im Falle von RLUM(0) einfach nur (0) auf.

Beispiel[Bearbeiten]

COLOR 4,5
PRINT RLUM(4)

Gibt den von COLOR gesetzten Standardwert für die Helligkeit aus:

 7