EXIT (BASIC 3.5)

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EXIT (BASIC 3.5)
Format: EXIT
Parameter
Einordnung
Typ: Anweisung
Kontext: Programmstruktur
Aufgabe: Vorzeitiges Verlassen einer DO-LOOP-Schleife
Abkürzung: exI
Verwandte Befehle
DO, LOOP, UNTIL, WHILE

Anmerkung: Dieser Artikel beschreibt den BASIC-Befehl EXIT ab Commodore BASIC V3.5 oder höher.


Mit der Anweisung EXIT wird eine DO-LOOP-Schleife vorzeitig verlassen. Dazu wird die auf dem BASIC-Stapel liegende Schleifeninformation entfernt und dann die Programmausführung unmittelbar nach dem nächst folgenden LOOP-Befehl fortgesetzt. Eventuell offene FOR-NEXT-Schleifen werden damit automatisch vom Stapel entfernt.

Wird EXIT außerhalb einer DO-LOOP-Schleife aufgerufen, erzeugt das die Fehlermeldung ?LOOP WITHOUT DO ERROR. Wird der abschließende LOOP-Befehl nicht gefunden, wird hingegen ein ?LOOP NOT FOUND ERROR ausgegeben. Überflüssige auf EXIT folgende Parameter lösen einen Fehlerzustand mit der Meldung ?SYNTAX ERROR aus.

Beispiele[Bearbeiten]

DO: GETKEY A$: IF A$="X" THEN EXIT: LOOP

Verlässt die Schleife nach Eingabe von "X".

10 DO
20 FOR I=1 TO 10000
30 PRINT I
40 GET A$: IF A$="X" THEN EXIT
50 NEXT I
60 LOOP WHILE 0

Es werden die Zahlen von 1 bis 10000 ausgegeben. Die Ausgabe kann aber vorzeitig durch die "X"-Taste beendet werden. Kombiniert die Geschwindigkeit einer FOR-NEXT-Schleife mit der Flexibilität der DO-LOOP-Konstruktion.
Als Nebenwirkung wird auch die FOR-NEXT-Schleife automatisch (sauber) beendet.