Sim City

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sim City
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 745
Entwickler Will Wright
Firma Maxis Software Inc.
Verleger Infogrames, Maxis, Brøderbund
Release 1989
Plattform(en) * 1989: Amiga 500/600 (OCS/ECS), Amstrad CPC, Apple Macintosh , C64, PC (DOS), ZX Spectrum
* 1990: Acorn BBC Micro & Electron, Atari ST, Fujitsu FM Towns, NEC PC-98, Sharp X68000
* 1991: Amiga CDTV, PC (Windows 3.x)
* 1992: Super Nintendo
* 1993: Acorn Archimedes
* 2006: Nintendo Wii (Download)
* Projekt eingestellt: NES
* Außerdem gibt es Varianten für Linux und Smartphones.
Genre Strategie, Simulation
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 1.png
Sprache Sprache:englisch
Information * a.k.a. SimCity


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.50 Punkte bei 12 Stimmen (Rang 465).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 2. März 2016 - 5 von 10 Punkten - 19636 downs
Lemon64 7 2. März 2016 - 7 von 10 Punkten - 49 votes
Ready64 8 2. März 2016 - 8 von 10 Punkten - 1 vote
C64.com 9 2. März 2016 - 8,5 von 10 Punkten - 4559 downs
The Legacy 9 2. März 2016 - "ausgezeichnet" - 35 votes
Kultboy.com 9 2nd März 2016 - 8,57 von 10 Punkten - 87 votes
Power Play 4 Ausgabe August 1989 - 39% Wertung
64'er 7 Ausgabe März 1991 - 7 von 10 Punkten
Games Machine 8 Ausgabe Januar 1990 - 79% Wertung - S.33
Your Commodore 6 Ausgabe Februar 1990 - 64% Wertung - S.46
Zzap!64 8 Ausgabe Februar 1990 - 76% Wertung - S.11


Beschreibung[Bearbeiten]

Die Wirtschaftssimulation Sim City wurde von Will Wright im Jahr 1986 auf einem C64 programmiert. In Sim City baust, gestaltest und managst Du Deine eigene Stadt. Viele interessante Spielmöglichkeiten und Features vieler anderen Sim City-Konvertierungen fehlten leider in der C64-Version. Dafür gab es hier bereits die Wasserversorgung der Stadt[1], die erst in der späteren Fortsetzung Sim City 2000 zum Standard wurde.

Als Stadtplaner bzw. Bürgermeister hat der Spieler in Sim City unter anderem folgende Aufgaben zu erledigen:

  • Bekämpfung von Kriminalität, Arbeitslosigkeit oder Umweltverschmutzung.
  • Managen (insbesondere erhöhen) von Stadtetat, Verkehr und Bevölkerungszahlen.
  • Ansiedlung und Bau von Gewerbe, Industrie, Shopping Centers, Parkanlagen, Häfen, Flughäfen oder Sportstadien, damit aus einem Dorf oder Kleinstadt eine Großstadt wird, wenn der Spieler dies möchte.

Dabei gilt es immer, in jeder Runde alle Stadtfaktoren (siehe Referenzkarte) im Gleichgewicht zu halten, damit die Stadtkasse nicht das Geld ausgeht, die Bevölkerung einem nicht wegstirbt oder in die Nachbarstädte wegzieht und die Stadt plötzlich zur Geisterstadt verwaist.

Wem der Aufbau von eigenen Traumstädten zu zeitintensiv ist, kann mit mitgelieferten bzw. angelegten Städte, die den damaligen realen Weltstädten: Tokio, San Franzisko, Bern, Hamburg, Rio de Janeiro, Detroit oder Boston entsprechen, einsteigen. Diese Städte dienen auch für das Simulieren von entsprechenden Szenarien mit entsprechenden Katastrophen und Ereignisse, wie z.B. ein Erdbeben in Tokio oder ein Bombenangriff (2. Weltkriegssimulation) in Hamburg.

Interessant ist und war, bei aufkommender Langeweile, irgendwelche Umwelteinflüsse und Katastrophen wie Tornados, Erdbeben, Großbrände, Transportmittelunglücke, usw. auslösen zu können. Recht spannend ist auch das Aktivieren von zerstörerischen Figuren aus frühreren Horrorfilme wie z.B. Godzilla (hier nur als Monster).

Ebenfalls interessant waren auch schon damals die beinhalteten Mini-Simulationen, wie z.B. einen simulierten Verkehrsfluss, der automatisch startete und angezeigt wurde, wenn das Gebiet an dieser Straße entsprechend gut besiedelt wurde. Weitere Transportmittel kommen animiert ins Spiel, wenn bestimmte Gebäude errichtet wurden: Flugzeuge nach dem Bau eines Flughafens, oder Schiffe bei vorhandenen Häfen.

Auch die Steuerung der Menüpunkt mit Icons ist zu diesem Zeitpunkt relativ neu.

Das mitgelieferte deutschsprachige Benutzerhandbuch zu Sim City ist 40 Seiten stark. Die englische Ur-Beschreibung ist kompakter geschrieben und besitzt 32 Seiten, inklusive Referenzkarte (Reference Card).

Gestaltung[Bearbeiten]

Sim City ist eine Städtebau-Spiel, das eine Wirtschaftssimulation und ein Echtzeit-Strategiespiel in sich vereint. Gesteuert wird Sim City aus zweidimensionaler Vogelperspektive mithilfe des Joysticks und eines verschachtelten Menüs, das sich in der unteren Bildschirmleiste befindet. Leider wird keine Mausunterstützung angeboten, die für dieses Spiel sehr gut geeignet wäre. Man kann aber natürlich eine Maus im Joystickmodus verwenden. Grafisch setzt Sim City am C64 keine neuen Maßstäbe. Es arbeitet mit einem veränderten Zeichensatz und wenigen Sprites, z.B. Joystick-Zeiger, Flugzeug, Tornado oder das Monster. Der Spielsound wurde von der Fachpresse sogar regelrecht verrissen - bis auf das Geräusch beim Aufruf bzw. Verlassen des Edit Screen Menu ist die C64-Version ein sehr tonloses Spiel. Dafür läuft das Programm meist flüssig, die Ladezeiten halten sich in Grenzen und es passt auf eine Diskettenseite. Das Spiel wurde mit einem Software-Kopierschutz gesichert.


Eine kleine Stadt ist am Entstehen...
Die Ortschaft wächst und gedeiht...
Ein verheerender Tornado macht alles zunichte.




Hinweise[Bearbeiten]

Datenträger & Spielstart[Bearbeiten]

Der Beginn und die Bildschirmunterteilung des Spiels.

Sim City wird über der originalen, kopiergeschützten Programmdiskette mit LOAD "SC*",8,1 geladen und gestartet.

Es wird empfohlen vor dem Laden des Spiels, den Joystick in Port 2 anzuschließen, und sich formatierte, leere Datendisketten anzulegen mit:

OPEN 15,8,15,"N0:Name,ID": CLOSE 15

Die Disketten-ID der Datendiskette muss C1 lauten, ansonsten wird sie von Sim City nicht erkannt!

Es ist ratsam zum Abspeichern der Spieldaten nur die separaten Datendisketten zu nutzen!

Der Spielstand wird als sequentielle Datei in der Form "SPIELSTANDNAME.C" mit maximal 13 wählbaren Zeichen, bestehend nur aus Buchstaben und Zahlen, abgespeichert, wobei Zahlen im Directory der Diskette als Grafik- bzw. Sonderzeichen abgespeichert werden. Ein Sim City Spielstand der C64-Version ist immer 41 Blocks groß.

Zu Beginn des Spieles wird eine zufällige Landschaft zum Besiedeln erzeugt und startet stets mit 4000$ Startkapital. Das Startkapital wird als Funds im Edit Screen Menu auf der rechten, unteren Seite (unterhalb der Icons) angezeigt.

Steuerung[Bearbeiten]

Sim City wird mit dem Joystick in Port 2 gespielt.
Über den Joystick kann man entweder durch die aktuelle Landschaft scrollen oder aber im Editiermodus in der Landschaft Gebäude, Geschäfte, Straßen, Leitungen, usw. gesetzt oder abgerissen werden.

Die Icons bzw. Menüpunkte können über den Cursortasten (alternativ auch mit Y  und X ), für die Menüauswahl nach links und rechts, angewählt werden. Ein Menü oder eine Diskettenoperation wird über die Taste RETURN  aufgerufen oder über den Menüpunkt EXIT verlassen. Ein Menüpunkt kann mit der "linken Pfeiltaste" (analog zur Taste <ESC> am PC) abgebrochen werden.

Die Menüs[Bearbeiten]

Wie hoch die Verkehrsdichte (Traffic Density) in Deiner Stadt ist, zeigt dieser Kartenausschnitt an.

Nachdem das Spiel gestartet ist, erscheint eine zufällige Landschaftskarte (Terrain) mit dem Map Screen Menu.
Im Bildschirm Map Screen Menu (Karten Hauptmenü) können folgende Icons (von links nach rechts) angewählt werden:

  • Road Map (Übersichtskarte der Straßen)
  • Power Map (Übersichtskarte der Stromversorgung)
  • Water Map (Übersichtskarte der Wasserversorgung)
  • City Map (Übersichtskarte der Stadt)
  • Population Density (Bevölkerungsdichte) - sollte hoch sein.
  • Traffic Density (Verkehrsdichte) - sollte im Mittel sein.
  • Pollution Index (Luftverschmutzungsindex) - sollte niedrig sein.
  • Land Value (Grundstückswert) - sollte steigen.
  • Rate of Growth (Bevölkerungswachstumsrate) - sollte steigen.
  • Graph Screen Menu (Diagramme zu wichtigen Stadtfaktoren)
  • Edit Screen Menu (Editor zum Bearbeiten bzw. Bebauen des Stadtgebietes)
  • Disk Access Menu (Diskettenmenü)
  • Terrain Menu (Gebietsmenü)

Zu den Übersichtskarten: Diese zeigen in der Landschaftskarte eine Miniaturübersicht über die logistischen notwendigen Mittel an wie Straßen, Strom- und Wasserleitungen an.

Zu dem Index: Dieser hat die Abstufungen von Gelb für niedrige Dichte über Orange und Rot bis Braun für höchste Dichte (ist meistens nicht gut!). Die Dichten werden ebenfalls als Miniaturansicht über dem Stadtgebiet in der Landschaftskarte eingeblendet.


Wie attraktiv ist Deine Traumstadt? Das zeigen Dir diese Liniendiagramme im Graph Menu an.

Im Graph Screen Menu können folgende Linendiagramme angezeigt werden:

  • Population (Bevölkerungswachstum) - sollte steigen
  • Commercial (Geschäftswachstum) - sollte steigen
  • Industry (Industriewachstum) - sollte steigen
  • Standard of Living (Lebensstandard) - sollte steigen bzw. hoch sein.
  • Unemployment (Arbeitslosigkeit) - sollte niedrig sein.
  • Time Scale (Skalierung des Diagramms bzw. des Zeitstrahls) - löscht aber alle ausgewählten Diagramm
  • Exit - verlässt das Graph Screen Menu und man kehrt zum Map Screen Menu zurück.



Die Besiedelung bzw. Planung beginnt: In dieser Stadt ist schon recht viel los! Die sich bewegenden Punkte (sollen die Sims darstellen) zeigen es Dir an.

Im Edit Screen Menu, dem am meist genutzten Menü, wird die Landschaft vergrößert dargestellt, um das Land mit folgenden Dingen (jeder Vorgang kostet etwas in $ - wird angezeigt unter Cost) zu bearbeiten:

  • Bulldozer (Planierraupe) 1$: Landschaft einebnen: Entfernung von Bäume, Begradigung von Flüssen, Bekämpfung von Bränden, Abreissen von zerstörten oder fehlplazierten Gebäuden oder Leitungen.
  • Roads (Straßen) 4$: Es können Straßen gebaut werden - sehr wichtig zum Transport von Bevölkerung und Lebensmittel. Kurven, Kreuzungen und Einmündungen werden automatisch erzeugt beim Anschluss eines weiteren Straßenteilstücks. Straßen können gradlinig auch über Bäche und Flüsse als Brücken gebaut werden.
  • Power Lines (Stromleitung) 2$: Wird stets benötigt zum Anschluss von Strom vom Kraftwerk an Häuser, Geschäfte oder Industrie. Diese können nur im rechten Winkel verlegt werden und gradlinig Straßen und Bäche überqueren. Baut man ein Gebäude an das Kraftwerk oder auch ein neues Gebäude and ein mit Strom versorgtes Gebäude, so benötigt man nicht unbedingt Stromleitungen.
  • Water (offener Wasserweg bzw. Bach oder Kanal) 2$: Zum Anschluss von Trinkwasser an Gebäude, zur Verschönerung der Landschaft, Erhöhung der Grundstückswerte und zur Erhöhung der Lebensqualität der Stadtbewohner. Kanäle können auch nachträglich unter Straßen und Stromleitungen gebaut werden.
  • Residential Zone (Häuser, privater Wohnraum) 100$: Gebiet für den Bau von Privathäuser einteilen.
  • Commercial Zone (Geschäfte, Binnenmarkt) 100$: Gebiet für den Bau von Geschäfte für den alltäglichen Lebensbedarf einteilen.
  • Industrial Zone (Industrie, Aussenmarkt) 100$: Gebiet für den Bau von Industrie für die tägliche Beschäftigung der Bevölkerung mit Arbeit einteilen.
  • Park 50$: Parkanlage für Naherholungszwecke.
  • Sea Port (Hafen) 1000$: Zum Verschiffen von Transportgütern - wichtig bei Großstädten.
  • Power Plant (Kraftwerk) 2000$: Notwendig für die Stromversorgung in der Stadt. Eine Reserve sollte auch gebaut werden, um bei plötzlichen Naturkatastrophen nicht stromlos zu sein.
  • Airport (Flughafen) 4000$: Für Logistik- und Reisezwecke - wichtig bei Großstädten.
  • Zurück zum Map Screen Menu
  • Disaster Menu - Aufruf des Katastrophen Menü

Anmerkung: Eingeteilte Bereiche für Gebäude können erst in der Stadt voll funktionieren, wenn in ihnen nicht mehr das "grüne P" (für stromlos von powerless) blinkt, d.h. sie an das Stromnetz angeschlossen sind. Verwaisen o.g. Bereiche, weil diese zu lange ohne Strom waren, müssen sie oft abgerissen werden!
Die Sims bauen selbstständig in den eingeteilten Gebieten Häuser, Lebensmittelgeschäfte, Kirchen oder Fabriken. Je schwärzer ein eingeteiltes Gebiet ist, desto intensiver wird es bebaut und genutzt.


Zerstörung Deiner neugegründeten Stadt durch simulierte Naturkatastrophen: Hier Großbrand, Tornado und Monster auf einmal. Kann es noch schlimmer kommen?

Mit dem Disaster Menu können Katastrophen simuliert werden, dabei wird leider die Stadt etwas zerstört:

  • Fire (Großbrand) - Wählen Sie mit dem Fadenkreuz das Stadtgebiet aus, wo Sie ein Feuer entzünden wollen und aktivieren Sie es (im Wasser funktioniert dies nicht!). Brände können auch abgespeichert werden und springen auch von Gebäude und Bäume bzw. Waldgebiete auf andere Gebäude über. Natürliche Freiflächen, Straßen und Wasserwege überqueren die Flammen nicht. Die aktive Bekämpfung von Bränden erfolgt mit der Planierraupe.
  • Tornado (Wirbelsturm bzw. Hurrikan) - Einmal aktiviert, bleibt der Tornado in Aktion bis er aus dem Bildschirm verschwunden ist oder Sim City nach einem Reset neu gestartet wird.
  • Monster (Godzilla) - Einmal aktiviert, bleibt es am Leben bis Sim City nach einem Reset neu gestartet wird.
  • Earthquake (Erdbeben) - Erzeugt Erdbeben der Stärke 8 bis 9 mit Zerstörung von Gebäuden und verursacht das Ausbrechen von Bränden.
  • Exit - Verlässt das Disaster Menu und man kehrt zum Edit Screen Menu zurück.

Anmerkung: Nach Ausführung einer oder mehrere Katastrophen kann man seine Stadt wieder aufbauen.


Die mitgelieferten Stadt-Szenarien im Disk Access Menu.

Das Disk Access Menu (Diskettenmenü) besteht aus folgenden Menüpunkten:

  • LOAD - Zum Laden von Spielständen bzw. Städten zum Weiterspielen.
  • SAVE - Zum Abspeichern von Spielständen der Städten bzw. der aktuellen Spieldaten unter Angabe eines bis zu 13 zeichenlangen Dateinamens bestehend nur aus Buchstaben und Zahlen. Wird ein schon abgespeicherter Dateiname erneut zum Speichern angegeben, so überschreibt der aktuelle Spielstand den alten!
  • CATALOG - Zur Anzeige der aktuellen Spielstände auf der Datendiskette. Hinweis: Wird ein zu langer Dateiname (größer als 10 Zeichen) gewählt, stürzt Sim City über diese Menüfunktion im Menübereich ab!
  • EXIT - Zum Verlassen des Diskettenmenüs. Man kehrt zum Map Screen Menu zurück.



Das Terrain Menu besteht aus folgenden Menüpunkten:

  • Create New Terrain - Anlegen eines neuen, zufälligen Gebietes (benötigt Zeit) für den Stadtbau, dabei wird die aktuell bespielte Stadt zerstört!
  • Edit Terrain - Bearbeiten eines Gebietes für den Stadtbau. Ruft das Edit Terrain Menu auf.
  • Exit - Zum Verlassen dieses Menüs. Man kehrt zum Map Screen Menu zurück.



Ein neues Gelände gefällig? Das Edit Terrain Menu.

Mit dem Edit Terrain Menu wird das aktuell sichtbare Gelände modifiziert, dabei wird eine aufzubauende Stadt zerstört:

  • Clear Map - Gesamtes Gelände im sichtbaren Bildschirmausschnitt löschen (benötigt Zeit).
  • Large River - Verbreiterung des Flusses. Ergänzen Sie mit dem Joystick Wasserelemente in dem angezeigten Gebiet.
  • Small River - Verkleinerung des Flusses.
  • Large Trees - Viele Bäume bzw. Waldgebiete. Ergänzen Sie mit dem Joystick Baumelemente in dem angezeigten Gebiet.
  • Small Trees - Weniger Bäume bzw. Waldgebiete.
  • Exit - Man kehrt zum Terrain Menu zurück.

Anmerkung: Flüsse können auf Bäume und Gelände angelegt werden, aber keine Bäume in Flüsse gesetzt werden! Wird ein bebautes Stadtgelände editiert, können bestehende Gebäude zerstört werden!


Meldungen[Bearbeiten]

Sim City teilt Ihnen folgende Informationen mit, falls ein Jahr abgeschlossen wurde oder etwas nicht durchgeführt werden kann:

  • TAXES COLLECTED (Steuern eingesammelt): Ein Jahr in Sim City ist vergangen und die erarbeiteten Steuereinnahmen werden auf das Stadtkonto (Funds) überwiesen. Es kann dadurch wieder mehr gebaut werden.
  • NOT ENOUGH FUNDS (Nicht genügend Kapital): Bei dem Bau von Stadtelementen bzw. der Bearbeitung des Gebietes ist nicht genügend Geld zur Verfügung. Entweder man wartet bis das Jahr um ist oder man baut etwas billigeres.
  • THAT AREA IS OCCUPIED (Dieses Gelände ist besetzt): Beim Bau von Stadtelementen stört irgendetwas, z.B. Baum, Ruine, Straße, Leitung, Bach, nicht begradigtes Flussufer, usw. Abhilfe schafft hier nur der Einsatz der Planierraupe, um das Gelände zu räumen. Danach sollte diese Meldung nicht mehr erscheinen und der Bau kann abgeschlossen werden.

Szenarien[Bearbeiten]

Sim City bietet acht fertige Levels bzw. Städte auf der Programmdiskette, die entsprechend mit Vorgaben und Ziele gemeistert werden können. Nachdem Laden des Szenarios sollte man es zunächst auf einer Datendiskette abspeichern, bevor man es spielt.[2]

  • DULLSVILLE, USA 1900 (Langeweile): Managen Sie die Kleinstadt DULLSVILLE zu einer Metropole, indem Sie die Stadt neu planen, damit die Einwohner sich nicht mehr langweilen.
  • SAN FRANCISCO, USA um 1906 (Erdbeben der Stärke 8): Nach dem Laden wird die Erdbebenfunktion aufgerufen. Nachdem Erdbeben werden zuerst die Brände gelöscht und anschließend der Stadtwiederaufbau gestartet.
  • HAMBURG, Deutschland 1944 (Feuer bzw. Großbrand): Nach dem Laden platzieren Sie 12 Brände in verschiedenen Stadtteilen über das Katastropenmenü in der Stadt. Warten Sie ca. 2 Minuten ab (Simulation eines Fliegerbomben-Angriffs im 2. Weltkrieg) und versuchen dann die Feuer zu löschen und die Stadt erneut aufzubauen.
  • BERN, Schweiz 1965 (Verkehrsstau): Beseitigen Sie die Verkehrsstaus durch neue Straßen- und Gebäudeplanungen.
  • TOKYO, Japan 1957 (Monster): Nach dem Laden aktivieren Sie das Monster und verfolgen es. Stellen Sie zunächst die Stromversorgung wieder her und bauen anschließend die zerstörten Gebäude wieder auf.
  • DETROIT, USA 1972 (Wirtschaftskrise): Verteilen Sie die Industriegbiete neu, um mehr Arbeit für die Bevölkerung zu schaffen.
  • BOSTON, USA 2010 (Tornado): Nach dem Laden aktivieren Sie einen Tornado bis dieser sich wieder auflöst. Danach bauen Sie die Stadt erneut auf.
  • RIO DE JANEIRO, Brasilien 2047 (Wechselnde Zeiten): Stellen Sie das Gleichgewicht zwischen Handel und Industrie und der Bevölkerung wieder her. Reissen Sie falsch plazierte Gebäude ab und bauen Sie etwas Neues.


So stellten sich die Game-Designer Hamburg im Jahr 1944 vor.
Nach dem Großbrand in einem Hamburger Stadtteil: Links verwüstete Gebäude und rechts stromlose Stadtgebiete.



Tipps[Bearbeiten]

Geld
  • Ein Druck auf die Taste F1  und das Stadtkapital ist wieder auf 4000$. Hiermit kann das Stadtkapital nicht nur erhöht, sondern auch gesenkt werden!


Bau von Gebäuden
  • Aufruf der entsprechenden Baufunktion im Edit Screen Menu.
  • Nachprüfen, ob genug Kapital (Funds) zum Bauen vorhanden ist.
  • Testen des notwendigen Platzbedarfes im Landschaftsgebiet.
  • Ggf. vorher mit der Planierraupe entsprechende störende Elemente wie Bäume, alte Gebäudereste, Straßen, usw. beseitigen oder Flüsse begradigen.
  • Anschließend das Gebäude auf freier Fläche durch Drücken des Feuerknopfes mit dem Joystick bauen.
  • Nun eine Stromleitung vom Kraftwerk anschließen (kann entfallen, wenn das Gebäude an einem stromversorgten Gebäude angebaut wird!).
  • Abschließend eine Straße am Gebäude vorbeiführen, damit die Bevölkerung (die Sims) es nutzen kann.


Stadtplanung
  • Zuerst ein Kraftwerk für die Stromerzeugung bauen.
  • Danach einige Gebiete für Wohnhäuser, Geschäfte und Industrie ausweisen.
  • Schließen Sie die zugeteilten Grundstücke an Strom an.
  • Danach Straßen, Wasserwege und Parks bauen, und auch diese an den Grundstücken vorbeiführen.
  • Ggf. die Stadt mit o.g. Elementen erweitern. Entscheiden Sie sich für den richtigen Mix!
  • Denken Sie an die nahenden und bevorstehenden Katastrophen bzw. bei vielen Grundstücken und Gebäuden macht der Bau von Reservekraftwerken viel Sinn.
  • Wächst die Bevölkerung und zahlen die Bürger Deiner Stadt genügend Steuern ein, können größere Sachen gebaut werden, wie Hafen oder Flughafen, um die Kleinstadt zur Großstadt zu erweitern.


Kraftwerk

Es erscheint schon Mal ein "schwarzes Quadrat" unterhalb des Fabrik-Icons zwischen den "Kosten pro Vorgang" und dem Stadtkapital (Funds). Dieses zeigt an, dass die städtische Stromversorgung getestet wird. Je größer die Stadt ist und je mehr Gebäude versorgt werden, desto länger dauern dieser Test an. Steht das "schwarze Quadraz" zu lange an, gibt es einen Stromausfall durch Kraftwerksüberlastung. Es sollten ggf. weitere Kraftwerke in andere Stadtteile Deiner Stadt gebaut werden, um eine stabile Stromversorgung sicher zu stellen.

Lösung[Bearbeiten]

Da das Spiel kein Ende hat, gibt es auch keine richtige Lösung. Entweder, man geht früher oder später wegen zuvielen Naturkatastrophen bankrott und steht vor einem Trümmerhaufen, oder man spielt bis in alle Ewigkeit weiter. Dabei kann man von Spiel zu Spiel neue Taktiken ausprobieren und nach Belieben experimentieren. Es gibt aber immer einige Dinge, die man im Auge behalten sollte.

Cheats[Bearbeiten]

  • Was bei der MS-DOS-Version funktioniert, geht laut 64'er Sonderheft TopSpiele 4 auch am C64: Wärend des Spiels müssen die Tasten Shift , F , O , U , N  und D  gleichzeitig gedrückt werden. Das gibt gibt einen Bonus von 10.000 $ auf das Konto der Stadt. Leider haben die Redakteure von der 64'er da anscheinend nicht richtig recherchiert, bei Tests mit einer Crack- und der Originalversion bewirkte die Tastenkomination am C64 rein gar Nichts. Auch am X68000 zeigt sich keine Wirkung. In anderen Portierungen funktioniert der Cheat dagegen (MS-DOS, FM Towns, Amiga). Die Tasten O  und S  müssen aber gar nicht mitgedrückt werden. Das Ganze geht allerdings nur bis zu einem Maximum von 90.000 $, und man löst zudem beim vierten oder fünften Mal ein Erdbeben aus.
  • Ein Cheat aus dem 64'er Sonderheft Nr. 73: Legt man eine Stromleitung über Wasser und entzündet diese anschließend über das Desaster-Menü, kann man danach planieren und hat ein wenig Bauland hinzugewonnen.
  • Im selben Heft wird noch geraten, mehrfach auf F1  zu drücken, wenn man Geld benötigt. Der Effekt wird in der Zeitschrift nicht genannt, sei hier aber verraten: Man setzt seinen Kontostand damit wieder auf satte 4000 $.
  • Es gibt mehrere gecrackte Versionen des Spiels, die teilweise entbuggt wurden. Auf der Webseite von CSDb sind mit den Suchbegriffen SimCity und Sim City über 25 Cracks zu finden. Die in Zusammenarbeit der Gruppen Wanderer und Crypt erstellte Version enthält ein Trainermenü mit 2 Cheatmöglichkeiten. Diese ist auch auf Gamebase64.com - Spiel Nr. 6825 Sprache:englisch erhältlich. Die Gruppe Synnon hat ebenfalls eine Trainermöglichkeit (unendlich viel Geld) eingebaut. Diese Version hat aber leider Bugs.
  • Sobald man sich eine kleine, überschaubare Stadt aufgebaut hat, die ein gewisses Plus pro Monat in die Kassen spielt, kann man sich zurücklehnen und nur noch auf Naturkatastrophen reagieren. Mit genügend Ausdauer kann man ein enormes Vermögen an Steuergeldern ansammeln. Leider gibt es in der C64-Version keine Zeitraffer-Funktion, daher ist dieser Weg an Geld zu kommen, unangemessen aufwändig. Aber für Spieler die die Finger von richtigen Cheats lassen wollen, eine Überlegung wert.

Kritik[Bearbeiten]

64'er März 1991 (Spielidee: 5/10, Grafik: 5/10, Sound: 1/10, Schwierigkeit: 6/10, Motivation: 7/10): "Sim City ist kein ganz neues Spiel. Wir stellen es hier jetzt trotzdem vor, sind wir doch bisher nur vor lauter Sim City-spielen nicht zum schreiben gekommen. Sim City ist ein Spiel für jemanden, der seine Fantasie und seinen Ideenreichtum sprühen lassen möchte. Sinn von Sim City ist es, eine eigene Welt zu erschaffen. Sim City ist alles in allem ein Spiel mit unglaublich vielen Möglichkeiten. Durch diese enorm vielen Variationen kann aus der kleinen Stadt ein enormes Imperium errichtet werden. Durch eigene Fantasie lassen sich immer wieder neue Spielabläufe inszenieren. Die geschickte Handhabung der der finanziellen und technischen Mittel beeinflußt den Verlauf des Spiels. Auch nach vielen Wochen des Spielens wird es nicht langweilig, weil ja jede Welt wieder anders ist. Sim City macht im wahrsten Sinne des Wortes süchtig. Also Vorsicht! Sonst findet Ihr euch eines Tages als Bewohner von Sim City in eurem Computer wieder. (Arnd Wängler und Christian Kern)

Power Play August 1989 (Grafik: 23/100, Sound: 8/100, Power-Wertung: 39/100): "Wer erinnert sich nicht an seine ersten Kindheitsverscuhe, mit bunten Lego-Steinchen ein kleines Dorf mit Halmafiguren zu bevölkern? Mit dem Programm Sim City können Sie eine richtige Großstadt mit allem Drum und Dran zusammenbasteln. Ihr Beliebtheit können Sie mit Meinungsumfragen herauskriegen. Wenn 80 Prozent der Bevölkerung glauben, dass Sie ihren Job schlecht machen, ist irgendwo der Wurm drin. Dann gibt es noch eine Punktewertung, an denen die Fähigkeiten als Stadtchefs abgelesen werden können. Zur Erschwerung des ganzen können noch diverse Naturkatastrophen zuschlagen. Neben Erdbeben, Überschwemmungen, Flugzeugabstürzen droht Unheil in Form eines Godzilla-Monsters, das wolkenkratzerverspeisend durch die Straßen stapft." (Michael Hengst)

Jodigi: "Sim City ist ein klasse Simulationsspiel, auch wenn spätere Versionen der Maxis Stadtsimulation Sim City mich stärker in den Bann gezogen haben."

Shmendric: "Alle paar Jahre mal wieder im SimCity-Fieber. Erst ab 1992 lange Zeit am PC wie blöd gespielt, dann längere Pause bis 2008. Da hab ich mir dann Nächte mit SimCity 4 um die Ohren geschlagen, bis ich Nachts von Straßenbau geträumt habe. Von der C64-Version, genauer gesagt, vom C64-Original habe ich erst Mitte 2015 erfahren. Die habe ich dann aber nicht lange gespielt. Verständlich, denn wenn man das Spiel erst in einer 16-Bit-Version kennenlernt, dann macht man auch als CBM-Liebhaber ein langes Gesicht. Hätte ich es zuerst am C64 kennengelernt, hätten mich die umständliche Menü-Bedienung, die Einschränkungen beim Bau und die grafischen Defizite wohl kaum gestört. Aber so ist es blöd gelaufen. SimCity ist für mich ein absoluter Klassiker, den ich aktuell gerade wieder täglich in den Emulator lade. Allerdings die FM-Towns-Version, denn SimCity ist für mich nunmal kein C64-Klassiker, sondern nur ein 16-Bit-Klassiker."

Sonstiges[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Sim City Spielengine ist eine Weiterentwicklung von "Wedit", dem Editor, mit dem Will Wright die Spielwelt für Raid on Bungeling Bay erstellte.
  • Die C64-Version wurde schon im Jahr 1986 für den C64 entwickelt, aber erst viel später, im Jahr 1989, veröffentlicht. Das lag daran, das die Publisher dieses neue Spielgenre noch nicht kannten und die möglichen Spielziele verwirrend waren. Die Verleger waren immer noch auf das einfache und bewährte Spieleprinzip des Verlierens und Gewinnens fokussiert. Da Sim City diese Spieleziele nicht beinhaltete, tat man sich sehr schwer mit einer Veröffentlichung.
  • Die Bewohner von Sim City heissen laut Spieleanleitung Sims [3]. Diese werden auf dem Startbildschirm der C64-Version als zufällig, verteilte Punkte angezeigt. Über die Sims gibt es seit dem Februar 2000 eine eigene und sehr erfolgreiche (Online-)Spielewelt.[4]
  • 2007 gab es das One-Laptop-per-Child-Projekt. Electronic Arts, mittlerweile im Besitz des Copyright von Sim City, unterstütze diese Aktion. Im Rahmen dessen, gab man am 12. November 2007 die Veröffentlichung des ersten Teils von SimCity unter GPL bekannt. Daraufhin wurde eine Linux-Version unter dem Namen Micropolis programmiert.[5]

Versionen und Bugs[Bearbeiten]

  • Der Menüfunktion CATALOG im Access Disk Menu ist fehlerhaft, wenn Spielstände bzw. Städte mit einem zu langem Dateinamen (größer als 11 Zeichen) abgespeichert werden und dieser Menüpunkt danach sofort aufgerufen wird, stürzt Sim City ab.
  • Nach einem Reset mit Neustart funktioniert das Spiel wieder, es werden aber Spielstände mit einem 11 Zeichen langen Dateinamen nicht angezeigt, können aber mit der Menüfunktion LOAD geladen werden.
  • Die Crackergruppen NEC und DOM haben gemeinsam eine 101% Version erstellt. Die Bezeichnung 101% steht für eine komplett debuggte Version. Downloaden kann man das ROM unter CSDb - Release Nr. 34549 Sprache:englisch.

Andere Umsetzungen[Bearbeiten]

Das Spiel wurde für eine große Anzahl Systeme umgesetzt. Die Portierungen für Amiga und MS-DOS erreichten den höchsten Bekanntheitsgrad. Grafisch und vor allem bei den Soundfähigkeiten war der Amiga einem durchschnittlichen PC in diesen Zeiten noch überlegen, was sich auch bei den Sim City Versionen zeigte. Die Möglichkeiten im Spiel selber waren weitgehend gleich. Am PC wurden Adlib-Soundkarten unterstützt, wer keine hatte musste mit Piepstönen aus dem internen Lautsprecher vorliebnehmen. Für MS-DOS wurde das Spiel auch in einer Compilation zusammen mit dem Spiel Populous herausgegeben. Der X68000 von Sharp hinkte der PC-Version grafisch nur wenig hinterher aber war mieserabel vertont. Auch die FM-Towns-Version ähnelte stark der MS-DOS-Umsetzung, bot aber hervorragenden Spielsound. Als drei Jahre nach den ersten Versionen Sim City auch für das Super NES erschien, wurden von Nintendo einige neue Gebäude ins Spiel eingebaut. Diese bekommt man meist als Bonus geschenkt, wenn man die Stadt erfolgreich managt. Allgemein wurde das Spiel kind- und familiengerechter präsentiert, was zur Firmenpolitik von Nintendo passte. Das Super Nintendo Sim City kann man derzeit (Stand 2016) auch für die Konsole Nintendo Wii downloaden. Für das NES war Sim City auch geplant, das Projekt wurde aber schnell wieder eingestellt.
Die C64-Spieler hatten neben den Spectrum- und CPC-Besitzern zwar die schlechteste Grafik, und zudem mit einigen Bugs zu kämpfen, aber es war die einzige Version, bei der man eine Wasserversorgung bauen konnte. Leider wurde Polizeiwachen und Kriminalitätsrate gestrichen, auch um ausreichend Feuerwachen muss der Spieler sich nicht sorgen. Automatisches Planieren, Eisenbahn und Sportstadion sind in fast allem Umsetzungen Standard, leider fehlt auch das in der C64-Version. Das liegt daran, dass es sich um erste Version von Sim City handelt. Die anderen Portierungen wurden erst Jahre später erstellt und entsprechend aufgeputzt. Wäre die C64-Version erst später erschienen, hätte Maxis wohl mehr aus dem Spiel gemacht.

Screenshotvergleich[Bearbeiten]


Die Amiga-Version
Die Windows-Version für den PC
Die deutsche Super-NES-Umsetzung




Die MS-DOS-Konvertierung (VGA-Modus)
Die Version für den ZX Spectrum
Die Portierung für den FM Towns von Fujitsu




Das Spiel auf einem Amstrad CPC
Der japanische Sharp X68000



Fortsetzungen[Bearbeiten]

Bis 2016 sind sechs Fortsetzungen von Sim City erschienen. Keine davon wurde für den C64 umgesetzt. Lediglich SimCity 2000 und SimCity 4 erreichten bei den Spielern eine ähnlich hohe Beliebtheit wie der erste Teil der Reihe. Grafik und Sound wurden verbessert, die Anzahl der verfügbaren Gebäude erhöht. Das Terrain war bei den Nachfolgern nicht mehr flach, sondern konnte auch mit Hügeln aufwarten. Zwischen diesen beiden Teilen würde noch SimCity 3000 herausgebracht. Später folgten SimCity Creator, bei dem auch das Zeitalter eine Rolle spielt, und SimCity Societies, bei dem der Spielschwerpunkt auf Politik und Propaganda liegt, und nicht auf erfolgreichem wirtschaften. SimCity (2013) wurde als Reboot der Serie beworben und hatte demnach keine neue Nummer. Zum Spielen war eine dauerhafte Internetverbindung nötig, da die Städte sich (minimalistisch) auf ihre benachbarten Ortschaften auswirkten. Im Juni 2012 kündigte die Spielefirma Electronic Arts SimCity Social an. Später gab sie im April 2013 die Einstellung des Projekts bekannt. Für viele dieser Nachfolger erschienen einige Addons. Die Spielereihe war finanziell ein enormer Erfolg.

Video[Bearbeiten]


"Sim City" Longplay bei Polaventris.



Cover[Bearbeiten]


Das Cover von Brøderbund und Maxis
Das Cover (Rückseite)




Das Cover von Infogrames
Das Cover (Rückseite)



Disk[Bearbeiten]


Die Spielediskette des Publishers Maxis



Disklabel[Bearbeiten]


Das Disklabel des Publishers Infogrames



Zubehör[Bearbeiten]


Die Reference Card zum Spiel.
Die Rückseite der Referzkarte - Die Verknüpfung der Menüs.



Werbung[Bearbeiten]


Werbeanzeige des Publishers Maxis.
Eine weitere Werbeanzeige von Maxis.
Werbeanzeige von Infogrames.



Highscore[Bearbeiten]

Nicht sinnvoll, da eine Wirtschaftssimulation!

Quellen / Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Laut dt. Spieleanleitung "Sim.City - Der Stadtsimulator" (Seite 26): "Wasserwege (Waterways)"; eher ein Bach- oder Kanalsystem für die Optik, Naherholung und zum Verlangsamung von Feuerausbrüche.
  2. Zusammenfassung aus der dt. Spieleanleitung "Sim.City - Der Stadtsimulator" (Seiten 30-33)
  3. Wikipedia: Die Sims
  4. Offizielle Webseite zu "Die Sims"
  5. Quellcode

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: SimCity
WP-W11.png Wikipedia: SimCity (1989 video game) Sprache:english


Videos

Artikel des Monats.gif Dieser Artikel wurde Artikel des Monats.