C64-Wiki:Artikel des Monats/2016

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikel des Monats - Dezember 2016:
Titelbild des Spiels.

Shmendric, H.T.W und weitere Autoren haben den Artikel BattleTech – The Crescent Hawk's Inception geschrieben.


Der Artikel wurde mit 6 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Dezember 2016/Uservoting


In ferner Zukunft, im Jahr 3028, toben heftige Kriege im Universum. Die fünf großen Herrscherhäuser sind zwar teilweise verbündet, meist bekämpfen sie sich aber untereinander bis aufs Blut. Die mit Abstand wichtigste Kriegswaffe in diesen Zeiten ist der sogenannte Mech, eine riesige, von Menschen gesteuerte Maschine mit schwerer Bewaffnung. Zu Land, im Wasser, in der Luft und im Weltraum tragen tapfere Piloten täglich ihre Schlachten mit Mechs der unterschiedlichen Typen aus.
Eine der Fraktionen, das Lyranische Commonwealth, wird vom mächtigen Herrscherhaus Steiner regiert. Dieser Staatenverband ist militärisch eher defensiv ausgerichtet. Die gesetzliche Amtssprache ist deutsch, aber das Spiel englisch, und die aktuelle Matriarchin heißt Katrina Steiner. Aufgrund der bevorstehenden Hochzeit der Tochter, Melissa Steiner, mit dem Patriarchen Hanse Davion, Herrscher der Förderation der "Vereinigten Sonnen", ist ein militärisches Bündnis in Aussicht, welches die Steiner praktisch unangreifbar machen sollte. Dies sind gute Nachrichten für die Bewohner, denn die Bedrohung durch verfeindete Häuser, insbesondere das Haus Kurita und deren Draconis-Kombinat, ist hoch.
In diesem Rollenspiel schlüpft man in die Haut von Jason Youngblood, seines Zeichens Kadett in einem Ausbildungszentrum für Mechkrieger. Der Held des Spiels ist zudem der Sohn von Jeremiah Youngblood, dem Sicherheitschef der Steiners, einem der besten Mech-Krieger aller Zeiten.
Das Spiel beginnt kurz vor Jasons erstem praktischen Training in einem Battle-Mech. Das Ausbildungszentrum gleicht einer kleinen Stadt mit Quartieren, Mech-Werkstatt, Krankenhaus, Läden für Waffen und Rüstungen und sogar einer Aktienbörse.
Hier kann Jason nach und nach seine Fähigkeiten in den Skills Bögen und Klingenwaffen, Pistolen, Gewehre, Medizin und Technik erhöhen, selbstverständlich auch sein Können als Mech-Pilot und Mech-Kämpfer...

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Shmendric, H.T.W.

Artikel des Monats - November 2016:
Der Heimcomputer Dragon 32

JohannKlasek hat den Artikel Dragon geschrieben.


Der Artikel wurde mit 5 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats November 2016/Uservoting


Die britische Firma Dragon Data Ltd. brachte einen Heimcomputer mit Motorola 6809 CPU 1982 auf den Markt, der gewissermaßen den 1980 in den USA aufgekommenen TRS-80 Color Computer als Vorlage hatte. Er basiert auch auf dem Referenz-Design, das Motorola für 6809-Systeme vorsah. Minimale Abweichungen in der Hardware (Keyboard-Matrix) und gewisse Optimierungen sollten die Dragon-Systeme gegenüber den Mitbewerber herausheben. Etliche Hardware-Erweiterungen und Programme waren zwar zum Color Computer gelegentlich direkt, aber meistens nach kleineren Modifikationen verwendbar.
Neben diversen Nischenvarianten, die nicht von kommerziellen Erfolg gekrönt waren, haben sich im Wesentlichen die folgenden Modellvarianten am Markt etablieren können:

  • Dragon 32: ausgestattet mit 32 KByte RAM und Extended Color (Microsoft) BASIC (ROM), weitgehend kompatibel mit TRS-80 Color Computer 1 und 2, welche schon einige Zeit vorher den Markt (vorwiegend in den USA) erreichten.
  • Dragon 64: ausgestattet mit 64 KByte RAM und hatte einen zusätzlichem ACIA-Chip für die serielle Kommunikation zu bieten. Mit einem Dragon-32-Modus, bei dem das Memory-Layout faktisch dem des Dragon 32 entspricht, wurde an die Rückwärtskompatibilität gedacht. Auch andere Betriebssysteme wie OS-9, FLEX waren auf dieser Hardware unterstützt...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: JohannKlasek.

Artikel des Monats - Oktober 2016:
Eine Szene aus dem Spiel.

TheRyk und Shmendric haben den Artikel Nemesis (Konami) geschrieben.


Der Artikel wurde mit 6 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Oktober 2016/Uservoting


Nemesis oder auch Nemesis - The Final Challenge ist der europäische Titel eines von links nach rechts scrollenden Weltraum-Shooters. In Nordamerika wurde das Spiel unter dem Namen Gradius herausgebracht. Es erschien 1985 ursprünglich nur als Arcade-Game und wurde schnell zu einem absoluten Spielhallen-Hit. Anschließend wurde es dann auf eine große Anzahl anderer Systeme portiert. Nemesis dürfte neben R-Type und Galaga zu den bekanntesten Raumschiff-Shoot'em-Ups der 1980er zählen. Entwickler des Spieles und Hersteller des Arcade-Automaten war die Firma Konami, die auch die Konvertierung für den C64 selbst übernahm.
Es gibt Extrawaffen zum Aufsammeln und blaue Energiepunkte, die bei Berührung alle Feinde am Bildschirm vernichten. Auch die Geschwindigkeit des eigenen Raumschiffes kann durch einsammelbare Upgrades erhöht werden...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: TheRyk und Shmendric .

Artikel des Monats - September 2016:
Titelbild des Spiels.

Shmendric und Colt Seavers haben den Artikel Wings of Fury geschrieben.


Der Artikel wurde mit 5 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats September 2016/Uservoting


Wings of Fury ist ein Shoot'em Up der Firma Brøderbund aus dem Jahr 1990. Als Szenario des militärischen Flugzeugspiels dient der Pazifikkrieg. Der Spieler schlüpft in diesem Flugzeug-Shooter die Rolle eines Piloten. Man kämpft im Pazifikkrieg auf Seiten der US Navy und darf ein Jagdflugzeug vom Typ F6F Hellcat steuern. Gestartet wird immer von einem Flugzeugträger, der den Namen USS Wasp trägt. Feindliche Einheiten und Bauwerke werden durch Fußsoldaten, leicht und schwer gepanzerte Bunker, gegnerische Flieger und Schiffe sowie Flugabwehrkanonen, also FLAKs, vertreten...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Shmendric und Colt Seavers.

Artikel des Monats - August 2016:
Titelbild des Spiels.

Shmendric und weitere Autoren haben den Artikel Sagor der Eroberer geschrieben.


Der Artikel wurde mit 6 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats August 2016/Uservoting


Das Abenteuer beginnt im Schloss von Aghrapur. Hier ist gerade ein rauschendes Fest im Gange und der Held ist in erster Linie damit beschäftigt, halbnackten Tänzerinnen bei der Arbeit zuzusehen.
Doch die gute Stimmung wird jäh versaut, ein schwer verletzter Bote taumelt in den Festsaal. Er stolpert, so gut er es noch vermag, zu Kommandeur Narim. Dann ruft er mit letzter Kraft "Amon ist wiederauferstanden!" und bricht sterbend zusammen.
Narim fordert mit ruhiger Stimme auf, mit dem Fest fortzufahren. Er hat den richtigen Mann für diese Bedrohung bereits ausgewählt. Eine Bedrohung durch eine mächtige und böse Gottheit, da kommt nur einer in Frage, der berühmte Sagor. Die Aufgabe des ehrenwerten Barbaren ist es nun, den Ring des Schlangengottes zu finden. Dieses Artefakt bringt das Unheil und das Verderben in die Welt...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Shmendric.

Artikel des Monats - Juli 2016:
Das Booten der Anwendung GEOS.

ZAK256 und weitere Autoren haben den Artikel GEOS-Kopierschutz geschrieben.


Der Artikel wurde mit 11 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Juli 2016/Uservoting


Der Kopierschutz von GEOS ist, wie jeder andere Kopierschutz auch, eine Maßnahme zur Verhinderung der Vervielfältigung von Daten. Das Besondere am Kopierschutz von GEOS ist, dass dieser aus zwei separat zu betrachtenden Kopierschutzmaßnahmen besteht, welche verschiedene Teile des Betriebssystems auf unterschiedliche Art und Weise schützen. Auf der einen Seite ist da der Kopierschutz an sich, welcher in diesem Artikel behandelt wird und auf der anderen Seite das GEOS-Seriennummernsystem. Da sich der Kopierschutz in den einzelnen GEOS-Versionen etwas unterscheidet, bezieht sich dieser Artikel vorwiegend auf die Versionen 2.0 in der Sprache Deutsch für C64 und C128. Im Abschnitt Geschichte wird auf andere Versionen eingegangen...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: ZAK256.

Artikel des Monats - Juni 2016:
Eine Szene aus dem Spiel

Jodigi, Shmendric und weitere Autoren haben den Artikel Sim City geschrieben.


Der Artikel wurde mit 4 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Juni 2016/Uservoting


Die Wirtschaftssimulation Sim City wurde von Will Wright im Jahr 1986 auf einem C64 programmiert. In Sim City baust, gestaltest und managst Du Deine eigene Stadt. Viele interessante Spielmöglichkeiten und Features vieler anderen Sim City-Konvertierungen fehlten leider in der C64-Version. Dafür gab es hier bereits die Wasserversorgung der Stadt, die erst in der späteren Fortsetzung Sim City 2000 zum Standard wurde.
Als Stadtplaner bzw. Bürgermeister hat der Spieler in Sim City unter anderem folgende Aufgaben zu erledigen:

  • Bekämpfung von Kriminalität, Arbeitslosigkeit oder Umweltverschmutzung.
  • Managen (insbesondere erhöhen) von Stadtetat, Verkehr und Bevölkerungszahlen.
  • Ansiedlung und Bau von Gewerbe, Industrie, Shopping Centers, Parkanlagen, Häfen, Flughäfen oder Sportstadien, damit aus einem Dorf oder Kleinstadt eine Großstadt wird, wenn der Spieler dies möchte.
    Dabei gilt es immer, in jeder Runde alle Stadtfaktoren im Gleichgewicht zu halten, damit die Stadtkasse nicht das Geld ausgeht, die Bevölkerung einem nicht wegstirbt oder in die Nachbarstädte wegzieht und die Stadt plötzlich zur Geisterstadt verwaist...

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Jodigi, Shmendric.

Artikel des Monats - Mai 2016:
Szene vom Spielanfang

Shmendric hat den Artikel The Guild of Thieves geschrieben.


Der Artikel wurde mit 4 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Mai 2016/Uservoting


... Das Spiel The Guild of Thieves ist ein Textadventure mit hervorragenden HiRes-Begleitgrafiken. Die britische Firma Magnetic Scrolls entwickelte das Spiel, Rainbird und Firebird publizierten es. Die Befehle werden in englischer Sprache eingegeben. Der Parser kann größtenteils mit einer Kombination aus zwei Wörtern bedient werden, ist aber weitaus fähiger und versteht auch ganze Sätze und Befehls-Kombinationen. Grafik, Parser und die gut gestalteten Rätsel wurden 1987 in der Fachpresse hochgelobt. Der simple Plot, mangelnde Spieltiefe und die überschaubare Handlung wurden dagegen kritisiert. Die Raumbilder wurden in der Ursprungsversion von Tristan Humphries und Geoff Quilley geschaffen. Nachgeladen werden muss nach jeder Befehls-Eingabe, wenn eine neue Raumgrafik geladen wird deutlich länger. Der Bildaufbau benötigt dann nochmals einige Sekunden. Bereits bekannte Grafiken werden aber verkleinert dargestellt, um Zeit zu sparen. Man kann das Spiel auch in einen Nur-Text-Modus umschalten. In beiden Fällen muss die Floppy immer eingeschalten bleiben und die Gamedisk muss eingelegt sein. Die C64-Version hat leider keinen Sound. Es sind beliebig viele Spielstände speicherbar...

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Shmendric.

Artikel des Monats - April 2016:
Buchtitel

Mathias hat den Artikel Das Anti-Cracker-Buch geschrieben.


Der Artikel wurde mit 7 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats April 2016/Uservoting


Das Buch vermittelt die technischen Hintergründe zu den vorgestellten Verfahren. Wer jedoch einfach nur eigene Programme gegen Kopieren schützen will, ohne sich mit den Details zu beschäftigen, kann das Buch auch sinnvoll verwenden, da die meisten Schutzprogramme auch als einfach zu benutzende "BASIC-Loader" präsentiert werden. Und auch zum Knacken von Programmen erhält man natürlich wertvolle Hinweise, auch wenn das die Autoren sicherlich nicht direkt beabsichtigt hatten.

  1. Einleitung
  2. BASIC-Programmschutz
  3. Programmschutz für Profis
  4. Directory-Schutz
  5. Kopierschutz mit der Datasette
  6. Diskettenkopierschutz
  7. Wie man sich gegen Knackmodule schützt
  8. Gerüchteküche
  9. Allgemeine Tips
  10. Komplettlösung
  11. Was ein Software-Haus über "Cracker" wissen sollte
  12. Kopierschutz auf dem C128

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Mathias.

Artikel des Monats - März 2016:
Titelbild

Verschiedene Autoren haben den Artikel Ninja geschrieben.


Der Artikel wurde mit 6 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats März 2016/Uservoting


Ninja, auch bekannt als Ninja Mission, ist ein Kampf-Spiel von M.A.D. Dieser Titel ist nicht zu verwechseln mit der The Last Ninja-Reihe. Die Spielegeschichte ist (wie so oft): Der einsame Ninja will die Prinzessin Di-Di retten, die auch Perle des Orients genannt wird und die im Palace of Pearls gefangen gehalten wird, gut beschützt von einer bösen Ninja-Bande. Ziel des Spiels ist es, alle 7 „Idol“s zu finden und zurück zum Start-Tor (Tor II in the Sea) zu gelangen.
Ninja ist ein einfaches 2D-Kampfspiel, das wie ein Arcade-Automatenspiel designt wurde. Die Spieleräume sind thematisch passend und schlicht im japanischen Stil gezeichnet. Während der Kämpfe ertönen einfache Kampfgeräusche, während in den Kampfpausen eine asiatische bzw. japanische Hintergrundmusik erklingt. Im Hintergrund fliegt ständig ein Vogel. In der unteren, schwarzen Bildschirmleiste werden die erzielten Punkte, die gesammelten Idole und die Lebensenergie vom Spieler (Hero) und dem aktuellen, aktiven Kämpfer angezeigt...

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Technosenior, Colt Seavers, Jodigi, Shmendric, TheRyk.

Artikel des Monats - Februar 2016:
Logo der Windows-Anwendung

Werner hat den Artikel C64 Crossdevelopment unter Windows mit Notepad++ geschrieben.


Der Artikel wurde mit 5 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Februar 2016/Uservoting


Notepad++ (kurz: NPP) ist ein frei erhältlicher Texteditor für Windows, der eine Fülle von Funktionen bietet und sich sehr gut für Cross-Development auf dem PC eignet, um C64-Software zu entwickeln. Es können z.B. Quelltexte bearbeitet, kompiliert und das erzeugte Programm in einem Emulator getestet werden. Benutzerdefinierte Aktionen können ins Menü eingebunden und/oder per Tastendruck ausgeführt werden...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Werner .

Artikel des Monats - Januar 2016:
Eine FLI-Animation aus dem Artikel

ThunderBlade hat den Artikel FLI geschrieben.


Der Artikel wurde mit 7 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Januar 2016/Uservoting


FLI steht für Flexible Line Interpretation, eine Technik, um auf dem C64 im Grafikmodus bestimmte in der Arbeitsweise des Grafikchips VIC liegenden Begrenzungen bei der Menge der möglichen Farben innerhalb einer Kachel (Cursorblock) zu lockern...
Entstehung: Im Jahr 1989 arbeitete der Programmierer ASP der Gruppe Blackmail am Demo So-Phisticated II, in dem er einen Rekord für die meisten Rastersplits aufstellen wollte. Da sich echte Rasterbars auch bei exzellenter Programmierung nur begrenzt oft vertikal splitten lassen, ging er einen anderen Weg, der schließlich zur Entwicklung des FLI führte. Das erste FLI-Bild wurde dann vom selben Entwickler im Nachfolge-Demo, So-Phisticated III, präsentiert...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: ThunderBlade.