C64-Wiki:Artikel des Monats/2022

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Artikel des Monats - Mai 2022:
Titel des dazugehörigen C64-Spiels.

Stephan64 hat den Artikel Willow Pattern geschrieben.


Der Artikel wurde mit 5 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Mai 2022/Uservoting


Willow Pattern ist ein Actionadventure, das sich über 64 Bildschirme erstreckt. Scrolling gibt es keines, die Bildschirme werden im Flick-Screen-Verfahren dargestellt. In Gestalt des chinesischen Sekretärs Chang kämpft sich der Spieler durch ein streng bewachtes Gartenlabyrinth, um Prinzessin Koong-Shee zu befreien. Sobald Chang mit ihr zusammen die Flucht auf ein rettendes Schiff gelingt, ist seine Mission erfüllt.
...
Der Titel des Spiels (zu deutsch "Weidenmuster") bezieht sich auf eine chinesische Legende, die auf unzähligen Tee-Services blau auf weiß dargestellt wird: Der böse Mandarin Li Chi will seine Tochter, Prinzessin Koong-Shee, gegen ihren Willen mit dem Herzog (oder, in einer anderen Version der Geschichte, mit dem Kaufmann) Ta-Jin vermählen. Als er erfährt, dass die Prinzessin den Sekretär Chang liebt, beschließt der Mandarin, sie in einem Gartenlabyrinth einzusperren und bis zur Hochzeit mit Ta-Jin streng bewachen zu lassen. Chang schleicht sich daraufhin als Diener verkleidet zu ihrem Gefängnis, befreit Koong-Shee und flieht mit ihr und den Juwelen, die der von ihrem Vater ausgesuchte Bräutigam als Hochzeitsgeschenk mitgebracht hatte, auf dessen Schiff zu einer fernen Insel...


Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Stephan64.

Artikel des Monats - April 2022:
Titel des dazugehörigen C64-Spiels.

Stephan64 hat den Artikel BattleTech – The Crescent Hawk's Inception/Schnelllader geschrieben.


Der Artikel wurde mit 7 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats April 2022/Uservoting


Battletech/Schnelllader: Die folgenden Abschnitte stellen den disassemblierten Floppy-Schnelllader des Spiels Battletech dar. Sie sind gegliedert in einzelne Codeblöcke, die gemäß ihrer Funktion vor dem und während des Ladens gruppiert sind.
...
Die nachfolgende Routine P_IG überträgt einen Teil der Floppy-seitigen Schnelllade-Routinen mittels des "M-W"-Befehls ("Memory-Write") in Abschnitten zu jeweils 32 Bytes in das RAM der Floppy. Da der Floppy-seitige Schnelllader aus zwei Teilen besteht (Routine P_AA ab Adresse TARGET1=$0500 sucht die zu ladende Datei im Directory, und Routine P_AB ab Adresse TARGET2=$0400 überträgt die Datei zum C64), wird die Routine zweimal vom übergeordneten Programmteil P_JA aufgerufen. Anschließend können die beiden Schnelllade-Routinen abwechselnd mit den User-Befehlen "U3" (für Routine P_AA) und "U4" (für Routine P-AB) gestartet werden.


Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Stephan64.

Artikel des Monats - März 2022:
Die Startszene vom Spiel.

Shmendric und weitere Autoren haben den Artikel Amazon geschrieben.


Der Artikel wurde mit 5 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats März 2022/Uservoting


Amazon ist ein Textadventure mit vielen grafischen Elementen, das von dem Schriftsteller und Filmproduzent Michael Crichton, der später vor allem durch die Jurrasic Park-Filme größere Bekanntheit erlangte, mit entwickelt wurde. Das Spiel entstand in Anlehnung an seinen zuvor erschienen Roman "Congo". Die US-amerikanischen Spielefirma Trillium Corp., die kurze Zeit später in Telarium umbenannt wurde, veröffentlichte Amazon im Jahr 1984.
Das Adventure gleicht weitgehend einem Abenteuerroman, der auch einige Science-Fiction- oder Thriller-Elemente enthält. Der Großteil des Spiels handelt im Amazonasgebiet auf dem südamerikanische Kontinent. Der Spieler ist ein Spezialagent im Auftrag der Organisation NSRT, was für National Satellite Resource Technology steht. Der Konzern befasst sich mit streng geheimen Forschungen zur Satelliten-Technologie. Ein Expeditionsteam dieser Organisation ist im Dschungel verschollen. Das Team hatte die Aufgabe, einige Diamanten zu bergen. Der Spieler soll diese zwölf Leute retten. Bereits kurz nach Beginn des Abenteuers bekommt der Spieler einen Sidekick zur Verfügung gestellt, den sprechenden Papagei Paco.

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Shmendric.

Artikel des Monats - Februar 2022:
Das Startlevel vom Spiel.

Shmendric und weitere Autoren haben den Artikel Sonic the Hedgehog geschrieben.


Der Artikel wurde mit 7 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Februar 2022/Uservoting


Sonic the Hedgehog - seinen ersten Auftritt hatte der schnelle Igel mit den Turnschuhen im Jahr 1991 auf dem Mega Drive - war neben Alex Kidd das wohl bekannteste Jump&Run-Spiel der japanischen Firma Sega. Die später folgende Umsetzung für Master System und Game Gear erschien unter dem selben Titel, unterscheidet sich aber teilweise deutlich vom Original.
Ende des Jahres 2021 wurde von Andreas Varga eine C64-Portierung der 8-Bit-Version veröffentlicht. Da der C64 einen deutlich langsameren CPU-Takt hat und das Spiel nicht von einem ROM auf Cartridge ausgelesen wird, war die schlechtere Performance im Vergleich zu den Konsolen ein Problem. Andreas Varga setzte daher nicht auf die herkömmliche Hardware, sondern verwendete eine REU. Ohne eine derartige Speicherweiterung ist das Spiel nicht lauffähig. Ein Mininum von 256 KByte zusätzlichem RAM ist Voraussetzung. Das Master System verfügt auch über eine größere Farbpalette, die C64-Version musste mit den 16 Standardfarben auskommen. Das Ergebnis braucht den Vergleich mit dem Sega-Original aber nicht zu scheuen. Das Spieltempo erreicht am C64 durch effektive Ausnutzung der Speichererweiterung nahezu dieselbe Geschwindigkeit wie die PAL-Konsolenversion. C64 mit NTSC kommen bei Sonic spürbar an ihre Grenzen, mit einem C128 treten aber keine nennenswerten Probleme auf.
Um die hohe Qualität der C64-Grafik zu erreichen, wendeten Varga und sein Grafiker Oliver Lindau teilweise aufwändige Techniken an. Beispielsweise besteht die Spielfigur aus insgesamt zwei HiRes- und zwei Multicolor-Sprites...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Shmendric.

Artikel des Monats - Januar 2022:
Titelbild vom Spiel.

Shmendric und Sledgie haben den Artikel Gold Quest VI geschrieben.


Der Artikel wurde mit 8 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Januar 2022/Uservoting


Der sechste Teil der Gold Quest Saga ist im Vergleich zu den Vorgängern recht aus der Art geschlagen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Spielereihe wurde nicht das Construction Kit S.E.U.C.K. verwendet. Gold Quest VI ist ein in BASIC programmiertes 3D-Dungeon-Spiel. Selbstverständlich schlüpft man auch diesmal wieder in die Rolle eines wackeren Zwergenhelden. Dabei handelt es sich aber nicht um den berühmten Sledgie – dafür kann der Spieler sich einen eigenen Helden basteln.

Mit Bierdurst und Goldgier kann man ein weiteres Abenteuer im Königreich Roglia, dem Land der Zwerge, erleben.

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Shmendric und Sledgie.