DO (TSB)

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
DO (TSB)
Format: DO .. DONE
Parameter
keine
Einordnung
Typ: Anweisung
Kontext: Strukturkontrolle
Aufgabe: umschließt mehrzeilige Bedingungszweige
Abkürzung: keine
Verwandte Befehle
ELSE - DO NULL - RCOMP - IF - THEN


Dieser Artikel beschreibt das Schlüsselwort DO (TSB).
Es gibt kein entsprechendes Simons'-Basic-Schlüsselwort.

Typ: Anweisung
Syntax: DO .. DONE

Mit DO und DONE hat der Programmierer die Möglichkeit, die beiden Bedingungszweige eines IF über mehrere BASIC-Zeilen auszuweiten, und so sein Programm erheblich übersichtlicher und kompakter zu gestalten. ELSE trennt hier die Wahr- und Nicht-Wahr-Zweige voneinander, ist kein Nicht-Wahr-Zweig vorgesehen, kann ELSE weggelassen werden.

Beachten: DO verwaltet keinen Stack, daher kann diese Konstruktion nicht verschachtelt werden. Auch DO NULL darf innerhalb DO .. DONE nicht verwendet werden, da dieser Befehl eine Art leeres DO .. DONE darstellt (und damit eine Verschachtelung wäre).

Beispiel: 

10 PRINT "test ";
20 FETCH "jn",1,x$
30 IF x$ = "j" THEN DO
40 :  PRINT "ja"
50 ELSE
60 :  PRINT "nein"
70 DONE
 
(je nachdem, ob der Benutzer "j" oder "n" drückt, erscheint eine andere Antwortausgabe)

Ein komplettes Anwendungsbeispiel beim Simons-Basic-
Befehl MOB SET (Beipiel 2).