DUP

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DUP
Format: a$ = DUP(<string>,<n>)
Parameter
string: Zeichenkette (-nvariable)
n: Wiederholungsfaktor
Einordnung
Typ: Stringfunktion
Kontext: Stringbearbeitung
Aufgabe: Vervielfältigung eines Strings
Abkürzung: keine
Verwandte Befehle
keine


Dieser Artikel beschreibt das Simons'-Basic-Schlüsselwort DUP.

Typ: Stringfunktion
Syntax: a$ = DUP(<string>,<n>)
oder:   PRINT DUP(<string>,<n>)

DUP vervielfältigt den im ersten Argument angegebenen String so oft, wie das zweite Argument vorgibt.

Beachten: Wenn der resultierende String die Länge von 255 Zeichen übersteigt, stürzt Simons' Basic ab (ebenso TSB). Dasselbe passiert, wenn ein Leerstring dupliziert werden soll.

Beispiel: 

10 PRINT "Ueberschrift"
20 PRINT DUP("-",40);
30 PRINT "Untertitel"

(unter dem Wort "Ueberschrift" erscheint eine Linie von
40 Minuszeichen)

In TSB wurde zusätzlich ein Befehl gleichen Namens integriert, siehe DUP (TSB).