DUMP

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DUMP
Format: DUMP
Parameter
keine
Einordnung
Typ: Kommando
Kontext: Programmierhilfe
Aufgabe: Inhalt von Variablen anzeigen
Abkürzung: keine
Verwandte Befehle
keine


Dieser Artikel beschreibt das Simons'-Basic-Schlüsselwort DUMP.

Typ: Kommando
Syntax: DUMP

Eigentlich soll DUMP die Arbeit des Programmierers bei der Fehlersuche erleichtern, denn nach einem Programmlauf (oder nach Unterbrechung eines Programmlaufs) gibt DUMP die aktuellen Inhalte aller Variablen (außer Arrays) aus. So steht es im Handbuch. Allein, es kommt ganz anders: DUMP ist derartig fehlerbehaftet, dass es nicht brauchbar ist. Ein negatives Vorzeichen bei Fließkommazahlen wird ignoriert, ebenso bei Ganzzahlen, dort wird aber zusätzlich noch 65536 zum Wert dazuaddiert. Leere Strings (Zeichenketten) führen zu einer unkontrollierten Bildschirmausgabe von 256 zufälligen Zeichen irgendwo aus dem Speicher, die im harmlosesten Falle zu wilden Farbveränderungen führt, DEF-FN-Funktionsnamen (die schließlich auch im Variablenbereich abgelegt werden) werden überhaupt nicht berücksichtigt.

Beispiel: 

DUMP

(gibt Variablen mit ihren aktuellen Werten aus, allerdings in unbrauchbarer Weise)

Dieser Befehl wurde in TSB so überarbeitet, dass er nunmehr voll funktionsfähig ist, siehe DUMP (TSB)