C64-Wiki:Artikel des Monats/2020

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Artikel des Monats - Juli 2020:
THEC64Mini im Original-Karton mit USB-Joystick.

Jodigi, GeoFlight , Werner und weitere Autoren haben den Artikel THEC64Mini geschrieben.


Der Artikel wurde mit 3 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Juli 2020/Uservoting


THEC64 Mini ist eine Spielekonsole auf ARM-CPU-Basis, die via VICE unter Linux C64-Spiele und Programme ausführt. Die Konsole kann an jeden modernen Fernseher mit HDMI-Schnittstelle angeschlossen werden, wurde von der Firma Retro Games Ltd. entwickelt und wird über Koch Media vertrieben. Die Tastatur ist lediglich ein Designmerkmal und ist funktionslos; eine echte Tastatur kann per USB angeschlossen werden.
Der THEC64 Mini ist kein Nachbau des C64, auch wenn das Gehäuse dem C64 nachempfunden wurde. Die Hardware entspricht eher einem Mini-PC; die C64-Software wird lediglich per Software-basierter Emulation ausgeführt. Dadurch entspricht der Ansatz des THEC64 Mini in etwa dem des RetroPie-Projekts. Entsprechend bietet der THEC64 Mini keinen Userport, IEC-Port oder Expansionsport an. Damit unterscheidet sich das Gerät von ähnlichen Projekten wie dem C64DTV oder dem Ultimate 64, deren Hardware zwar Neuentwicklungen darstellen, die sich aber stark an der des C64 orientieren und teilweise auch auf Hardware-Ebene kompatibel sind.
Der THEC64 Mini bietet 64 eingebaute C64-Spieleklassiker wie Uridium, Paradroid, Hawkeye, Nebulus und Monty Mole.
Angekündigt wurde dieses Projekt Ende September 2017. Der Verkauf startete im April 2018 zu einem Preis von ca. € 79,99.
Im Oktober 2018 erschien eine Version für die USA, die eine etwas andere C64-Spieleklassiker-Zusammensetzung beinhaltet...

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Jodigi, GeoFlight , Werner

Artikel des Monats - Juni 2020:
Verschiedene Ausgaben bzw. Kassetten-Covers des Projektes Clubtape.

Thunder.Bird und weitere Autoren haben den Artikel Clubtape geschrieben.


Der Artikel wurde mit 6 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Juni 2020/Uservoting


Das Produkt Clubtape (kurz: CT) bietet wöchentliche Informationen zum und um den "C64 Club Berlin". Musikalisch angereichert mit feinsten SID-tunes moderiert Thunder.Bird aus dem Clubzimmer in Berlin-Spandau. Der entstehende Podcast wird zum Erscheinungsdatum samstags live über das Internet ausgestrahlt. Der fertige Podcast wird im Laufe des Samstag-Abends auf der Homepage in die Webplayer-Playlist eingepflegt.
Als besonderes Gimmick erscheint Clubtape namensgebend als fassbares Medium „Kompaktkassette“ mit zusätzlichem Datenteil. Interessierte Zuhörer und C64 Club Berlin-Mitglieder erhalten diese auf persönliche Nachfrage. Die Software umfasst ausschließlich nicht-kommerzielle Unterhaltungs- und Informationsprogramme und ist nur auf der physischen Ausgabe des Clubtape enthalten.
Clubtape ist ausschließlich privat und als Hobbyprojekt unter Ausschluss finanzieller Interessen zu begreifen. Das Programm richtet sich an alle Altersstufen in der Kategorie Fachinteresse C64 als Informationssendung...

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Thunder.Bird

Artikel des Monats - Mai 2020:
Titelbild des Spiels.

Riemann80 und Jodigi haben den Artikel Labyrinth geschrieben.


Der Artikel wurde mit 5 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Mai 2020/Uservoting


Labyrinth bzw. Labyrinth: The Computer Game ist ein Grafik-Adventure, das auf dem Film Labyrinth von Jim Henson basiert. Das Spiel erschien im selben Jahr wie der Film, basiert aber nicht völlig auf dessen Handlung. Der Spieler wird während einer Vorstellung des Films Labyrinth von Jareth, dem König der Kobolde, in dessen Labyrinth gezogen. Jareth gibt einem 13 Stunden Zeit, in seinen Turm im Zentrum des Labyrinths vorzustoßen und ihn zu besiegen, um wieder zurück in die eigene Welt zu kommen. Andernfalls bleibt man auf Ewig im Labyrinth gefangen.

Zu Beginn des Spiels kann man sich Name, Geschlecht und Lieblingsfarbe (bestimmt die Farbe des Oberteils) seiner Spielfigur aussuchen. Nach einem kurzen Einstieg, wo nur Textbeschreibungen (in einem klassischen Textadventure) verwendet werden, beginnt das Labyrinth. Die Darstellung erfolgt, wie bei späteren Lucasfilm-Adventures, von der Seite. Allerdings steuert man seine Figur direkt per Joystick und nicht indirekt über einen Zeiger. Die Befehle werden unten aus einer Verbliste und einer Objektliste per Cursortasten zusammengesetzt.

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Riemann80, Jodigi

Artikel des Monats - April 2020:
Titelbild des Spiels.

Riemann80 und Jodigi haben den Artikel Börsenfieber geschrieben.


Der Artikel wurde mit 4 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats April 2020/Uservoting


Börsenfieber, auch bekannt als Wall$treet, ist eine Wirtschaftssimulation rund um den Aktienhandel, die zu edukativen Zwecken realistisch gehalten wurde. Sie soll den Spielern in mehreren Runden das hektische Treiben an der Börse simulieren und es ermöglichen spielerisch die erste Millionen mit den Handeln an den Finanzmärkten zu verdienen.

Weiterhin gibt es als Zugabe eine Datenbank, die als Depotverwaltung genutzt wird.

Aristoteless Onassis: "Die erste Million muß man bis zum 21. Lebensjahr verdient haben. Dann ist der Rest nicht mehr schwer."

Weitere Artikel der Autoren findet Ihr hier: Riemann80, Jodigi

Artikel des Monats - März 2020:
Eine Animation aus dem Spiel.

Sledgie und weitere Autoren haben den Artikel Track & Field geschrieben.


Der Artikel wurde mit 6 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats März 2020/Uservoting


Track & Field ist ein klassisches Arcade-Sportspiel, bei dem sechs Disziplinen gegen den Computer oder von bis zu vier Mitspielern zu bewältigen sind: 100-Meter-Lauf, Weitsprung, Speerwurf, 110-Meter-Hürdenlauf, Hammerwurf und Hochsprung. Wer die Qualifikation für die nächste Runde nicht erreicht scheidet aus.
Alternativ kann aus vier Schwierigkeitsstufen gewählt werden und ob zwei Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten. In der Auswahl "Game or Event" kann auch eine Disziplin direkt ausgewählt werden.
Die Grafik ist sehr nahe an der Arcade-Version. Die Sprites der Spieler sind gut entsprechend der Sportart animiert und bewegen sich sehr flüssig. Je nach Erfolg freut sich der Sportler (z. B. hebt er die Arme bei erfolgreicher Qualifikation).
Im Titelscreen spielt die Arcade-Musik des Automaten. Während des Spiels gibt es zur Sportart passende Geräusche (Laufen des Spielers, Abwurf des Speers, usw.). Beim guten Ergebnis wird ein Applaus simuliert und beim neuen Rekord eine Fanfare gespielt...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Sledgie.

Artikel des Monats - Februar 2020:
Eine Animation aus dem Spiel.

H.T.W und weitere Autoren haben den Artikel The Big Deal geschrieben.


Der Artikel wurde mit 5 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Februar 2020/Uservoting


FLOYD THE DROID, der sympathische Roboter aus dem gleichnamigen Vorgängerspiel ist wieder im Einsatz. Er hat jedoch den Job gewechselt - vom Kanalarbeiter direkt in die Fast-Food-Küche - und Sie werden ihm dabei zur Seite stehen...
Zunächst aber die Story: Wijok K. und Edwin N. haben eine Idee die das Fast-Food Geschäft revolutionieren soll: Die Roboterküche! Die Kunden wählen nur noch über Terminal ihre Bestellung und den Rest übernimmt die Küche. Da die Erstellung eines Prototyps Unsummen verschlingen würde, wird zunächst ein "Versuchsballon" mit Floyd gestartet, falls sich dieser bewährt folgt ein Auftrag in Millionenhöhe. Die Testphase dauert sechs Tage von jeweils 09:00 bis 21:00 Uhr. Am Ende jeder Schicht wird eine Aufstellung des Tages über bediente Kunden, Fehler, etc. gezeigt. Nach einer Arbeitswoche erfolgt die Endabrechnung.
Floyd befindet sich nun in einer Küche in der allerlei Gerätschaften untergebracht sind. Er besitzt ein eingebautes "Kochbuch" das Ihnen genau angibt welche Zutaten Sie zur Herstellung eines bestimmten Gerichts benötigen und wie diese behandelt werden müssen (waschen, schneiden, braten, frittieren, etc). Er muss nun je nach Bestellung einer Kundschaft die richtigen Zutaten aus Vorratsschrank oder Kühlschrank nehmen diese dann laut Kochbuch behandeln und teilweise auch Gewürze, Mayonaise, Ketchup, Senf hinzugeben. Floyd kann aber auch so programmiert werden dass er gewisse Gerichte eigenständig zubereitet, dies stellt eine Verkürzung der Herstellungsszeit dar die auch notwendig ist. Floyd muss sich nämlich ziemlich beeilen, denn schnell sind alle Tische mit Kundschaft besetzt die nach Hamburgern, Pizzas, T-Bone-Staeks oder "Weiß-der-Geier-noch-alles" schreien. Und dann dauert es auch gar nicht lange, bis die ersten Gegenstände geflogen kommen und die Kunden erbost das Schnellrestaurant verlassen...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: H.T.W .

Artikel des Monats - Januar 2020:
Eine Animation aus dem Spiel.

Shmendric hat den Artikel Another World geschrieben.


Der Artikel wurde mit 9 Stimmen gewählt: C64-Wiki:Artikel des Monats Januar 2020/Uservoting


...Um deine Mission zu erfüllen, musst du den Cyborg durch eine lebensfeindliche Landschaft steuern, um die benötigten Kristalle zu finden. Damit kann dann das Teleportersystem wieder in Betrieb genommen werden. Auf deinem Weg wirst du vielen Lebewesen begegnen, welche dir im Weg stehen und dich manchmal auch angreifen. Berührt der Cyborg die radioaktiv verseuchten Gegner, verliert er seine wertvolle Energie.
Die Kristalle befinden sich eigentlich überall in der Landschaft verstreut. Ab und zu wirst der Cyborg eine sogenannte Schwarze Kugel finden, welche man durch mehrere gezielte Treffer zur Explosion bringen kann. Zum Vorschein kommen manchmal nützliche Items, die zur Aufbesserung der Cyborg-Energeie oder der Feuerkraft dienen.
Die Blauen Kristalle haben eine ganz besondere Bedeutung, weil du damit eine Verbindung zwischen zwei weit entfernt liegenden Punkten herstellen kannst.
Dein Ziel ist es, mit Hilfe des Cyborgs alle Städte und Landschaften nach drei Blauen Kristallen mit gleicher Ladung und gleicher Frequenz abzusuchen.
Diese müssen dann in den Ausgangsteleporter, im San Francisco Terminal-1, eingesetzt werden. Damit kann die rettende Verbindung zu einem anderen Kontinent hergestellt werden...

Weitere Artikel des Autoren findet Ihr hier: Shmendric.