THEC64Mini

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
THEC64Mini
TheC64 Mini
Hersteller Retro Games Ltd.
Neupreis 79,99 €
69,99 £
69,99 US$
Erscheinungsjahr 2018
Prozessor ARM
OS Linux
Sonstiges * Auslieferung unter der Lizenz von Cloanto Corporation
* Verwendet VICE zur Emulation


THEC64 Mini ist eine Spielekonsole auf ARM-CPU-Basis, die via VICE unter Linux C64-Spiele und Programme ausführt. Die Konsole kann an jeden modernen Fernseher mit HDMI-Schnittstelle angeschlossen werden, wurde von der Firma Retro Games Ltd. entwickelt und wird über Koch Media vertrieben. Die Tastatur ist lediglich ein Designmerkmal und ist funktionslos; eine echte Tastatur kann per USB angeschlossen werden.

Der THEC64 Mini ist kein Nachbau des C64, auch wenn das Gehäuse dem C64 nachempfunden wurde. Die Hardware entspricht eher einem Mini-PC; die C64-Software wird lediglich per Software-basierter Emulation ausgeführt. Dadurch entspricht der Ansatz des THEC64 Mini in etwa dem des RetroPie-Projekts. Entsprechend bietet der THEC64 Mini keinen Userport, IEC-Port oder Expansionsport an. Damit unterscheidet sich das Gerät von ähnlichen Projekten wie dem C64DTV oder dem Ultimate 64, deren Hardware zwar Neuentwicklungen darstellen, die sich aber stark an der des C64 orientieren und teilweise auch auf Hardware-Ebene kompatibel sind.

Der THEC64 Mini bietet 64 eingebaute C64-Spieleklassiker wie Uridium, Paradroid, Hawkeye, Nebulus und Monty Mole.

Angekündigt wurde dieses Projekt Ende September 2017. Der Verkauf startete im April 2018 zu einem Preis von ca. € 79,99.



Technische Details[Bearbeiten]

HDMI und Power-In auf der Rückseite
Rechts: Zwei USB-Anschlüsse und der Ein/Aus-Taster
  • Pixelgrafik im 4:3-Format mit CRT-Filter und PAL bzw. NTSC-Modus bei 50 und 60 Hz.
  • Speicherfunktion für Spielstände der eingebauten C64-Spiele
  • Software-Updates über USB-Stick.
  • 64 C64-Spieleklassiker und ein weiteres aktuelles Spiel, die auf dem ROM-Chip integriert sind.
  • Maße: 250×50×200 mm
  • Gewicht: 372 g
  • Aktuelle Firmware-Version: 1.2.0


Anschlüsse hinten
  • HD-Ausgang mit 720p über HDMI
  • Micro-USB-Port zur Stromversorgung


Anschlüsse rechts


Hinweise
  • Bevor der THEC64 Mini vom Netz getrennt wird, sollte er durch einen Druck auf die Ein/Aus-Taste abgeschaltet werden.
  • Soll das Gerät sowohl mit dem USB-Joystick als auch mit einer USB-Tastatur bedient werden, so ist bei gleichzeitiger Verwendung eines USB-Speichersticks der Anschluss eines USB-Hubs mit eigener Stromversorgung erforderlich.


Ausstattung[Bearbeiten]

Der THEC64 Mini enthält folgende Komponenten:

  • Blauer Faltkarton mit Überkarton
  • THEC64 Mini Computer mit Verpackung
  • USB-Joystick im Competition Pro-Style mit acht Tasten
  • Kurzanleitung in fünf Sprachen
  • 1,2 m langes HDMI-Kabel und ein 1,2 m langes USB-Ladekabel (USB-Steckernetzteil nicht im Lieferumfang!)


Blauer Faltkarton
Blauer Faltkarton geöffnet
TheC64 Mini ausgepackt

Enthaltene Spiele[Bearbeiten]

Spieleauswahlmenü
Virtuelle Tastatur

Die folgenden 64 C64-Spieleklassiker von den Spielefirmen von Epyx, Gremlin Graphics, Hewson, Thalamus und The Bitmap Brothers sind enthalten:[1]


Sonstige Programme
  • BASIC
  • THEC64 Hall of Fame


Benutzung[Bearbeiten]

  • Die Stromversorgung des THEC64 Mini erfolgt über das in die "Power IN"-Buchse eingesteckte USB-Kabel, das mit einem geeigneten USB-Netzteil (5 V DC/1 A) zu verbinden ist.
  • Der THEC64 Mini wird über den HDMI-Anschluss mittels HDMI-Kabel an ein TV-Gerät mit HDMI-Anschluss angeschlossen.
  • Der mitgelieferte USB-Joystick wird in eine der beiden USB-Buchsen eingesteckt. Alternativ können bei Anschluss einer (optionalen) USB-Tastatur die Tasten der Zehnertastatur als virtueller Joystick benutzt werden.
  • Das karussellartige Auswahlmenü für die Spiele wird per Joystick-Steuerung bedient. In den Spielen erforderliche Tastatureingaben können über eine zuschaltbare Bildschirmtastatur vorgenommen werden, weitaus bequemer ist es jedoch mit Hilfe einer USB-Tastatur.
  • Neben den o. g. Spielen kann der THEC64 Mini mit USB-Tastatur wie ein C64 genutzt werden, um eigene BASIC- und Assembler-Programme zu schreiben. Diese können auf einem internen D64-Image gespeichert oder geladen werden.

Laden eigener Programme[Bearbeiten]

Es wird ein FAT32 formatierter USB-Stick benötigt. Ab der Firmware V1.1.0 kann direkt über das neue USB-Stick-Icon ein eigenes Programm oder Image ausgewählt werden.

Weblinks[Bearbeiten]



Quellen

  1. Enthaltene C64-Spiele auf der offiziellen Website Sprache:englisch