Markt & Technik Verlag

Aus C64-Wiki
(Weitergeleitet von Markt und Technik Verlag)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markt & Technik Verlag
Markt & Technik Firmenlogo
Markt + Technik Firmenlogo ab dem Jahr 2000
Gründungsdatum 1976
Firmenschließung 2013
Unternehmenssitz Deutschland
Bekannte Mitarbeiter Boris Schneider, Heinrich Lenhardt, Anatol Locker, Winnie Forster, Gregor Neumann
Branche Computerbücher und Software-Publishing
Website http://www.mut.de
Informationen Gehörte seit 1999 zum Verlag Pearson Education Deutschland GmbH,
seit 2013 liegen die Namensrechte bei der Braun Handels GmbH


Der Markt & Technik Verlag (seit 2000: Markt + Technik) war ein deutscher Fachbuchverlag für Technik- und Computerliteratur.

In ihm erschienen in den 1980er-Jahren u.a. die recht bekannten und beliebten Heimcomputermagazine "64'er", "Happy Computer", "Computer Persönlich", "Power Play" oder "Amiga-Magazin" (06+07/1987 - 07/2009) , sowie Computerliteratur u.a. für die Heimcomputer wie den C64/128 und Amiga.

Während zu Beginn der 1990er-Jahre die Computerzeitschriften und das Buchgeschäft getrennt wurden, erschienen bei Markt + Technik Verlag weiterhin Computerfachbücher, darunter die MogelPower-Serie und zahlreiche Lösungsbücher für PC- und Videospiele.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verlag wurde im Jahr 1976 als Markt & Technik Verlag GmbH gegründet und im Frühjahr 1984 als Markt & Technik AG an die deutsche Börse gebracht.

Mit Beginn des Computerzeitalters in den 1980er Jahren erschienen Computerliteratur und -zeitschriften, die in den Anfängen einfach und verständlich für jedermann geschrieben waren.

  • "Computer Persönlich", (ca. 02/1982 - ca. 1995)
  • "Happy Computer" (11/1983 - 03/1990)
  • "64'er" (Erstausgabe zur CeBIT 1984; 04/1984 - 05/1994* - 11/1996** - 01/1999)
  • "Power Play" (Beiheft der Happy Computer ab 11/1986; 03/1990 - 04/2000)
  • "Amiga-Magazin" (Sonderausgabe zur CeBit 1987; 06+07/1987 - 01/1998* - 07/2009)
  • "PCgo! (seit 09/1993 bis heute)
  • Hinweise: *Kioskverkauf eingestellt, nur noch als Abonnent; **Magazindruck eingestellt, d.h. nur Datenträger.

Der Verlag publizierte viele Anwendungen und Spiele, auf Heftdisketten, als Listing und in speziellen Auflagen. Diese wurden fast ausschließlich von privaten Entwicklern an Markt & Technik eingesendet. Boris Schneider und Chris Hülsbeck veröffentlichten auf diesem Weg ihre ersten Programme und fanden so den Einstieg in ihre späteren Berufe. Ein guter Teil der Spiele waren einfache BASIC-Programme. Vor allem Textadventures wurden häufig eingesendet. Andere Programme waren aufwändiger und erreichten in der C64-Szene einen guten Ruf und hohen Bekanntheitsgrad. Beispielsweise waren Hi-Eddi oder GoDot damals fast jedem User ein Begriff.

Anfang 1994 wechselten die Buch- und Software-Aktivitäten der Markt & Technik Verlags AG zur Paramount Publishing Deutschland GmbH in Roedermark, die deutsche Tochter der Paramount Publishing Inc., während der Zeitschriftenbereich beibehalten wurde. Die Zeitschriftensparte benannte sich in Magna Media AG um, die wiederum 1998 mit dem DMV-Verlag zur WEKA Verlag bzw. WEKA Zeitschriftengruppe fusionierten.

Im WEKA Verlag sind Ende der 1990er-Jahre (etwa 1996) etliche Computerzeitschriften gebündelt worden wie die "PCgo!", das "PC-Magazin" (ehemals "DOS"), die Spielemagazine "Power Play" oder "PC-Player".

Im Jahr 2000 gingen die Spielemagazine "Power Play" oder "PC-Player" an den englischen Future Verlag, der diese 2001 einstellte.

Mittlerweile gehört zum WEKA Verlag auch der deutsche Fachbuchverlag für Technik- und Computerliteratur Franzis.

Im Jahr 1999 entstand aus dem Buchverlag Markt & Technik und dem Addison-Wesley-Verlag der Verlag Pearson Education Deutschland GmbH, eine Tochter der internationalen Mediengruppe Pearson PLC.

2013 wurden Markt & Technik und der Schwesterverlag Addison-Wesley aufgelöst, da sich der Mutterkonzern Pearson von Computerthemen trennte. Die Rechte am Namen kaufte die Braun Handels GmbH, die seitdem einen neuen Verlag unter dem alten Namen unterhält.[1] Der Verlag "Markt+Technik bietet ein umfassendes Buchprogramm an IT-Fachliteratur sowie Ratgebern und Sachbüchern zu Entertainment, Fotografie, Multimedia und Wirtschaftsthemen"[2]. Nebenbei wird auch PC-Software vom Data Becker vermarktet.


Bücher[Bearbeiten]

C64 (Auszug)[Bearbeiten]

Andere Commodore Computersysteme[Bearbeiten]


Bookware-Reihe[Bearbeiten]

In dieser Bücherreihe wurde Software mit entsprechender Anleitung in Buchform für unter 100 DM verkauft:


Software[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Markt & Technik Verlag

Quellen[Bearbeiten]

  1. Markt & Technik erwacht zum Leben - heise Delevoper
  2. *Verlagswebsite